Beiträge von StillCrazy

    Die Konsole kann daruch nicht beschädigt werden. Habe ich aber schon geschrieben.


    Ist zwar alles andere als ein hochwertiger gut gelagerter Lüfter, aber bei der Größe muß er nicht viele Umdrehungen machen (natürlich abgängig von der Hardwarerevision und dem enntstehenden Wärmestau). Allerdings staubt die Ps3 mit der Zeit ein und ein Durchpusten mit voller Drehzahl kann nützlich sein. Normallerweise muß man es seltener als einmmal im Jahr machenn.


    Ist die Ps3 nämlich voller Staubfussel, dann dreht der Lüfter schneller um das System auf einer bestimmten Temperatur zu halten und dadurch kann zunähst nur dieser beschädigt werden und schleichen die Konsole auch. Ist also besser einmal zwischendurch den für paar Sekunden Vollast laufen zu lassen, als das dieser druchgehend immer schneller laufen muß und irgenndwann den Geist aufgibt bzw die Temperatur nicht halten kann.

    Mirage
    Einige Kanji und du kommst mit RPGs klar ? Na dann mein Glückwunsch. Ich wäre mit sowas nicht klar gekommen, bevor ich nicht um 1000 auswendig kannte. Statt mich mit spassbremsenden Sktipten abzunerven bevorzugte ich früher ein Wörterbnuch, wobei dies natürlich abverlangt die Kanji anhand ihrer Charakteristik zu erkennen und zuzuordnen. Dies erschen mir als eine komfortablere Lösung, bei der ich auch viel gelernt/automatisiert habe.


    Die Entwicklung wurde ja auch schon alleine dadurch beschleunigt, dass man nicht wie bei XIII eine neue Grafikengine entwickeln musste. Die Entwicklung solch einer Engine ist sehr zeitintensive, hat man diese Engine also schlussendlich erstmal zur Verfügung spart man sich die Zeit für kommende Teile. Warum auch für ein Sequel wieder eine neue Engine entwickeln.

    Offensichtlich ja nicht, denn VersusXIII basiert ja auch auf der CT-Engine und asuch WKC nutzte diese. Dennoch wartet man immer noch auf das eine Spiel, während das andere lange vor FFXIII erschien und wesentlch grösser ist. Zudem zeigt die Engine ganz deutlich, das diese nicht für grosse Spiele gemacht ist, sondern für jene mit wenig Bewegungsfreiheit wie FFXIII.


    Es ist nunmal so das dere Entwickler es duchaus schaffen in küürzerer Zeit bessere Produkte auf die Beine zu stellen. Aber die verschwenden nicht Jahre dafür die Spiele nur gut aussehen zu lassen, sondern kümmern sich vorrangig um das Spiel selbst.


    Zitat

    Man kommt sich in der FF-Gemeinde echt immer so vor, als sei es ein Verbrechen von Square Enix sich weiterzuentwickeln und neue Wege zu gehen. Ich frage mich ernsthaft, wer hier gern 100mal ein und das selbe Spiel mit minimalen Varianten spielen möchte?!

    Also sollte man sich freuen, das SE den Weg der Rationalisierung gehet und die Spiele vom Umfang her immer kleiner werden ? Es sind eher die selbsternannten von Markennamen, welche so sehr klammern, das wehrhaft alles negative als positiv dargestellt wird.


    Was hat FF denn neues ? Alles an dem immer viel zu lange gesessen wurde und viel zuviel Aufmerksamkeit zukam, ist bei der FF Reihe der optische Aspekt und das hat sich bis heute nicht geändert. Viel eher wurde dieser Aspekt über die Jahre immer weiter perversiert und andere für den Spielspaß wichtige Aspekte vernachlässigt oder wegrationalisiert. Von dieser "Weitewrentwicklung" kann ich dfaher nicht viel erkennen, es sei du damit die fortlaufende Mainnstreamanpassung meinst.


    FFXII mochten viele nicht. Mir gefiel es jedoch sehr gut und nach FFX war es eine gelungene Abwechslung und durchaus ein guter Schritt in die richtige Richtung. Auch wenn ich eher runndenbasierte RPGs bevorzuge, konnte ich bei diesem Titel ein gutes Konzept erkennen. Ebenso bezüglich der Story wagte man sich endlich weg von den Ketten dessen, was vermeintliche FF-Fans aufdringlich erwarten. Es kam viel erwachsener und ehrlicher rüber als die sich wiederholende EIngleisigkeit der Vorgänger. Ds alles wurde mit einem gelungenen Umfang versüßt. Selbst der Soundtrack flog zu neuen Höhen und erreichte locker die Klasse von VS oder FFT.


    Was bot dagegen FFXIII ? Einen schlauchigen Spielverlauf, der über mehr als 3/4 des Spiels zu einem Tutorial ohne Konzept verkam. Stereotype Charaktäre und ebenso verhielt es sich mit der Story. Die Krone des ganzen war das automatisierte Kampfsystem, welches den Spieler daran zweifeln ließ, ob man tatsächlich noch ein RPG vor sich hat. Es mag für blutige Anfänger vielleicht gut zugänglich sein, doch aus taktischer Sicht war es eine einzige Katastrophe. Wenn das Weiterentwicklung sein soll, dann pfeife ich ab sofort darauf...


    Zitat

    Ich finde es sehr lobenswert, dass sie Neues ausprobieren und schaut man sich mal die Wertungen für XIII oder XIII-2 an, so sind diese nicht schlecht.

    Ist dir mal der Gedanke gekommen, das Wertungen heutzutage nix wert sind. Meißt werden nahmhafte Serien pauschal überbewertet um es sich mit den Fans nicht zu verscherzen. Warum hat wohl die Famitsu damals wegen der überzogen hohen Wertunng zu FFXIII böse Liebesbriefe von Lesern bekommen ? Diese fanden es nunmal nicht witzig sich aufgrund von geschönten Testberichten ein eher mittelmäßiges Spiel gekauft zu haben.


    Wenn ich dann noch an zB an die Rezension in der consol+ denke bei der es mit 90% wegkam und nix zu kritisieren war. Als das selbe Mag dann FFXIII-2 testete, bekam es ebenso 90% und angäblich wurden die vielen negativen Aspekte (welche zuvor offenbar nicht existierten) des Vorgängers beseitigt/verbessert.Kann man sowas noch ernst nehmen ?


    Zitat

    Spiele sind aber nunmal Geschmackssache, aber ständig diese Rumwüten der "alten Fans" - da muss ich ehrlich sein - geht mir tierisch auf die Nerven. Nehmt das Spiel als was es ist und spielt es oder eben auch nicht, aber kommt bitte nicht ständig damit, dass es euren eigenen Ansprüchen von Final Fantasy gerecht werden muss, denn es gibt immernoch auch viele Leute, die es so mögen, wie es jetzt ist.

    Geschmack ist eher etweas für jene, die nicht fähig sind positives sowie negatives zu unterscheiden. Geschmack ist kein Wertungskriterium für jemanden, der ein ehrliches unvoreingenommenes Urteil abgeben möchte. Daher ist es grundsätzlich bedeutungslos.


    Ich zitiere mal: "Der Geschmack, weil er auf keiner objektiven Erkenntnis beruht, kann gewechselt werden, wie der ihn zufällig habende gerade lustig ist."
    Eine lesenswerte Quelle dazu: http://lyziswelt.blogsport.de/…-versus-bildung/#more-179

    allerdings wurde das ja nicht offiziell bestätigt.

    Ist ja nicht so, als würde nintendo sowas zugeben. Welcher Publisher macht das denn gerne ? Viel eher kann man dann immmer sowas wie "wir sind mit den Verkäufen zufrieden" lesen. ;)



    @ken28
    Dann wäre der Komponist verklagt worden und nicht nintendo, was jedoh auch nie geschehen ist. Das Spiel erschien 1 Jahr nach Japan ja in den USA und ist nachweislich ein Flop gewesen. Flops hat nintendo gerne unter den Tisch fallen lassen um den Ruf des Qualitätspublishers nicht in Europa anzukratzen.
    Ebenso spricht gegen die Plagiats-Theorie, das der OST 2004 wiederaufgelegt wurde. Aber auch der alte Original Soundtrack wurde nie aus dem Verkehr gezogen, was sonst der Fall hätte sein müssen.

    nur kann man das auch irgendwie belegen? wenn du diese entscheidung getroffen hast, dann kauf ichs dir auch sofort ab.
    ansonsten wärs doch nur spekulation oder?

    Dann schaue zB unter http://earthboundcentral.com/2…und-series-sales-figures/ nach. Ich habe nämlich tatsächlich schon gelebt als das Spiel in den USA erschien und habe mich tatsächlich auch zu dieser Zeit über sowas informiert bzw war ich auch dort und habe mit einen Batzen für wenig Geld vom Grabbeltisch mitgenommen. Das war vielleicht 2 Monate nachdem das Spiel erschien.


    Es war nunmal für nintendo genauso ein Griff ins Klo wie SMRPG in den USA.


    Spekulation ist es wenn man im zB voraus Gerüchte wegen einer Äußerung von irgend einem Entwickler streut. In dieser Disziplin sind sämtliche News-Boards doch Weltmeister und kenne sich mit Spekulation wesentlich besser aus als ich. Denn ich sparach über eine alte Geschichte, die kein Mysterium mehr darstellt, über das man mutmaßen müsste. ;)

    wobei ich ein spinoff mit dem namen father ziemlich hammer fänd xD

    Würd aber nicht unbedingt Sinn machen, da der Titel "Mother" stumpfan einen Song von John Lennon angelehnt war.



    Rixas
    Das in den News stimmt so eh nicht. Wieso sollte denn nintendo an sich selbst Lizenzgebühren zahlen ? Macht keinen Sinn, oder ?
    Das es angäblich wegen der Musik wäre, kann sofern nicht stimmen, da es auch in den USA erschien, der Komponist Keiichi Suzuki wurde direkt von nintendo beauftragt (wie zuvor auch für Teil 1) und hatte mit denen auch nie irgendwelche Rechtstreitigkiten.


    Der Grund war ein ganz einfacher. Das Spiel war in den USA ein riesen Flop und daher sah nintendo davon ab es noch für Europa zu lokalisieren.


    In Japan verkaufte es sich so um 300.000 und in den USA um 140.000, was aber wohl daran lag das es am Ende für paar $ verramscht wurde, obwohl es eine CE mit Lösungsbuch war. Ich habe im Keller noch einen ganzen Karton voll versiegelter Versionen, die ich mal vor 12 oder 13 Jahren zusammen für 20,- DM gewkauft habe. Vielleicht sind diese in 20 Jahren mal was wert. ;)


    Aus dem selben Grund erschien auch SMRPG nie in Europa. Es floppte vor allem in den USA ganz gewaltig und in Japan war es auch nicht so der grosse Renner. Außerdem stand das N64 kurz vor der Tür.

    Vor allem wenn man ein Spiel kauft um dann mit irgendwelchen Skripten dran zu sitzen und zu gucken welcher wozu passt. Ich importiere auch nur deshalb da ich einigermaßen lesen kann. Man will ja seine Spiele spielen und nicht erahnen men. ;)


    Was aber den 3DS angeht hatte dieser ja auch nicht unbedingt einen guten Start und kam erst in Schwung als nintendo den Preis um gut 100€ gesenkt hat. Die Vita ist ja bereits sehr billig wenn man sich die Leistung anschaut. Allerdings ist es seitens Sony einfach zu gierig sich das verlorene Geld mit den überteuerten Speichherkarten zu holen. Ebenso wären paar interessante Ankündigungen mehr nicht verkehrt. Vor allem müsste es im Westen für die Spieler so langsam mal interessanter werden.

    Wenn das Spieleangebot in Japan klassen besser ist als hier, ist das Problem doch erstmal die nicht Veröffentlichug der Spiele hier und nicht die Nichtentwicklung bzw. Abwanderung der Entwickler zum DS hin. Und gerade das kann Sony sehr wohl beeinflussen.

    Aber für den Großteil der Spieler im Westen ist es nunmal ein Problem und dies wird auch so bleiben.


    Ebenso frage ich mich inwiefern deiner Ansicht nach es Sony beeinflussen sollte ? Den Publisher Geld anbieten ? Aber war bringt es, wenn sich diese bessere Verkaufszahlen auf dem DS oder 3DS versprechen und daran kein interesse haben ? Ist ja nicht immer so das sich diese kaufen lassen und nicht immer kann Sony richen ob deren oft noch unbekannte Spiele lohnen darin zu investieren. Demnach müsste Sony dann Klinken putzen gehen und nach Gefühl das Geld aus dem Fenster schmeissen....


    Fakt ist das die Publisher erstmal immer schauen, welche Hardwarebasis sich besser verkauft. Im Fall der japanischen natürlich vorrangig in Japan. Darauf hat Sony nunmal wenig Einfluß.

    Ich bezog mich eigentlich nicht darauf, das du und er von der Demo enttäuscht wurdet.

    Das mich die Demo enttäuscht hätte, habe ich ja nicht geschrieben. Ich habe mir die Demo nichtmal angeschaut, da ich das Spiell eh bereits kenne. Daher sagte ich das sein erster Eindruck der Demo garnicht so falsch war... auch deshalb da andere Bekannte von mir einen recht deckenden Ersteindruck hatten. Würde für mich nur der visuelle Aspekt zähllenn und ich ein willenloser Ghibli-Fan wäre, dann würde ich mit vielleicht einne Meinung bilden. Allserdings sehe ich ein Spiel als ganzes und was es insgesammt bietet, ohne einem Hype zu verfallen. Sofern ist NnK nett, aber dennoch gibt es wesentlich bessere Spiele dieser Kategorie. Kein grund daher für mich es als mehr zu bewerben, als es tatsächlich ist. Das ist eher der Job jener, die es verkaufen müssen. ;)



    Noctis Thanatos
    Ichwiefern begründest du deine Aussage ? Was war denn an JC besser als an NnK, da du ja nach deiner Aussage zu urteilen wohl beide ausgiebig gespielt hast.


    Um genauer auf JC einzugehen, zitiere ich mal ein Résumé aus einem Review bei rpgamer, welches sich mit meinem gut deckt:

    Zitat

    While it has good visuals and sound, Jade Cocoon is cut too short for the story to be anything special and the game is too unoriginal. The few, short an re-used levels didn't help either. While it does show a lot of potential, it's a shame that it falls into the category of mediocre Pokemon mimics. It's not too bad overall, but there are plenty of better games out there to play.

    Wenn du sowas also schon besser findest, dann kann es dementsprechenn mit NnK nicht weit her sein.
    :

    Ich kenne Jade Cocoon zwar nicht aber meinst du nicht, das eine solch endgültige Aussage etwas zu krass ist, wenn man nur die Demo kennt? Nicht falsch versehen, es geht nicht um deine Meinung, nur ist Demo VS Vollversion nicht fair.

    Das jedoch eine reine Feststellung, denn mt Meinungen gebe ich mich nicht erst ab. Meinungen und Geschmäcker sind nur was für jene, die kein auf Fakten basierendes Urteil abgeben können oder wollen.


    Ich kenne das Spiel, da es nunmal die japanische Fassung schon etwas länger gibt (Novenber 2011) und daher mache ich mir oder anderen nicht gerne was vor. Die Demo gibt aber eh bereits einen guten Ausblick auf das Spiel. Es ist sicherlich kein schlewchtes Spiel, insgesammt gesehen aber auch kein sonderlich gutes.Vor allem eher was für Anfänger als jene, die auch gerne mal ab und ann gefordert werden wollen. So wie das Spiel leben auch einschlägige Filme vor allem vom Bekanntheisgrad von Studio Ghibli. Viele vergessen jedoch das dies kein Garant für ein rundum gelungenes Spiel ist und reden sich mehr ein als da ist.

    Also die Demo hat mich nicht so überzeugt das spiel ist nicht schlecht, aber auch nicht
    so der Hit.

    Da war dein Eindruck auch garnicht so falsch. Das Spiel ist ganz ok, doch der Hype darum kommt haupptsächlich davon, weil Studio Ghibli involviert ist. Ohne diese, hätte das Spiel hier kaum Aufmerksamkeit bekommen und wäre wohl schnell in den "Japan only" Titeln ohne eine Träne unter gegengen. War ja auch schon bei Jade Cocoon nicht anders. Spiel an sich war eher recht mau, doch der Name Ghibli sorgte für angenehme Verkaufszahlen und einem Fehlkauf meinerseits. ;)

    ABER wieso zum Teufel ist diese Kampf-Musik von FF13 wieder da, mit ein wenig Veränderungen.

    Weil es wie auch FFXIII-2 kostengünstig ewntwickelt wurde, um damit einfach nur schnell noch zu verdienen. Schaut man es sich an, dann hat die Entwicklungszeit von FFXIII-2 und LR zusammengenommen noch lange nicht soviel Zeit verschlungen, wie das Hauptspiel der Reihe... und das war bereits alles andere als umfangreich.

    Man könnte z.B SE unter die Arme greifen was die lokalisierung von FF Type-0 angeht und es im Westen für die Vita bringen.

    Das ist doch eigentlich genau das, was an der PSP am meißten bemängelt wurde. Alten kalten Kaffee neu aufgewärmt für die Nachfolgehardware zu porten ist da nicht unbedingt der richtige Weg. Verstehe um ehrlich zu sein eh das ganze Trara um Type 0 nicht, da ich es selbst schon durch habe und so berauschend war es auch wieder nicht. Die meißten sind eh nur pauschal so heiß drauf, weil es bei uns nicht erschien. Viel problematischer bei der PSP war nur die Tatsache das ein immmenser Anteil an JRPGs Japan only verblieben. Dort war das Spieleangebot nämliich um einige Klassen besser als bei uns. Lag aber daran das für die meißten Publishewr es lukkrativer erschien für die Handhalds von nintendo zu entwickeln. Hätte Sony auch nicht groß mit beeinflussen können.

    Isn das eigentlich gesund für die Konsole? :D

    Wenn man sowas seltener macht, dann ist nichts zu befürchten. Für die Konsole an ich gibt es da keine Nachteile, nur der Lüfter wird dadurch extrem beansprucht.


    Sollte man also nicht täglich machen.

    Klingt gut, du hast es schon gespielt?

    Leider klingt es besser als es tatsächlich ist. Von der Story her erwartet man am Anfang wesenntliich mehr, als es sich dann entwickelt. Leider ist es der mit Abstand negativste Bestandteil des Spiels, wegen dem sich für mich ein weiterspielen sehr zäh gestaltet hat und zunehmend langeweiliger wurde.

    Das ist alles schön und gut, aber das alles war nicht meine Frage. Alles was du geschrieben hast ist mir durchaus bewußt, ich hab nur keine Lust mir extra 2-3 ACC für andere Stores zu erstellen mir dann die jeweilige PSN Karte zu bestellen um im Endeffekt das Spiel auf dem jeweiligen Account zu spielen. ^^


    Wieso auf dem jeweiligen Account ? Mehrere Accounts auf der Ps3 ermöglichen das spielenn der gekauften Software auf allen anderen sich auf dieser Konsole befindlichenn ebenso. Sehe also kein Problem damit. Vor allem da die meißten ja rh einen JAP/US Account haben, um an zB Demos/Trailer/Informationen zu kommen welche man hier erst später oder garnicht bekommt.


    Zitat

    Im übrigen meine Frage zur Spielzeit die eigentlich meine Kernfrage war wurde immernoch nicht beantwortet,


    WA5 hat eine durchschittliche Spielzeit von 40-60 Stunden. Beim etwas missglückten WA4 kommt man mit Glück auf 30-35 Stunden. Das kann man aber eh besser aus Reviews ersehen, als von dritten.


    Zitat

    alles andere wollte ich doch gar nicht wissen. xD

    Das ist aber etwas selbstüchtig. Es gibt sicherlich auch Leute, die gerne mehr Infos hätten und immerhin sind Beiträge in einem öffentlichen Forumm für alle zu lesen. ;)

    Na das war doch n ganz cooler Trailer ^^

    Trailer haben es halt an sich nach mehr auszusehen als das fertige Spiel. ;)


    Was es nun wird, bleibt abzuwarten. SE weiß das der Name FF gerade im Westen eine Gelddruckmaschine ist und selbst schlechte Ableger bringen noch gute gewinne. Das merkte man bereits zunehmend an den letzten beiden sehr gut. Was läge also näher, als zu FFXIII mehrere schnell und kostengünstig zusemmengeschusterte Sequels zu bringen. Diese verkaufen sich zwar nicht so gut wie FFXIII, doch mit weniger Aufwand/Einsatz kommen ggf sogar höhere Gewinne bei raus.

    Optisch erinnert es erstmal sehr stark an die Grafikengine von DQVIII. Sieht letztendlich nicht einmal wirklich besser/deteilreicher aus.


    Somit kann man eindeutig sehen das es ein simpler Port der Wii Fassung sein wird und nur von der Auflösung etwas höher gesetzt wurde.

    Ja, finde auch blöde, dass der japanische Dub weggelassen wurde für die Wii-Fassung. Draufpassen müsste es ja auf jeden Fall.. egal.


    Passt eben nicht. Ist eben schon so eine DVD9 und auch die Ps2 Originalversion hat deshalb englischen Dub und japanisches VA auf 2 getrennte DVDs aufgeteilt.


    Wie Wii Fassung hätte es eigentlich nie gegeben, denn diese wurde nicht von Sega bzw eher gesagt RED gemacht, sondern in Eigenregie von Lizenznehmer NIS portiert. Daher existiert das Spiel in Japan auch nur auf der Ps2.


    Zitat

    Find das Spiel sehr sehr ungewöhnlich. Die Idee, dass die Kampfstärke von den Auswahlen der Dating Sim-Szenen abhängt, ist einfach irre. Ich find die Kämpfe auch gut inszeniert und jeder hat seinen besonderen Reiz, ohne dass es repetitiv wird (naja, wie auch, man kämpft ja selten genug :D)


    So ungewöhnlich ist es nicht, wenn man die die unzähligen Spiele dieser Art in Japan anschaut. Bei Thousand Arms geht man zB mit den Mädels auf Dates, macht ihnen nette Geschenke und dadurch steigt dann ggf der Zuneigungslevel. Nach erfolgreichem Date kann man ggf gemeinsam eine stärkere Waffe schmieden. Es gibt also verschiedenen Variationen solcher DSRPGs.