Beiträge von krutoj

    Sprechen die sich ab, dass sie die konsolen gleichzeitig veröffentlichen?

    Naja das ist die freie Marktwirtschaft. Nintendo ist mit der Wii nunmal Marktführer und damit Microsoft und Sony ein Dorn im Auge. Und der Feind deines Feindes ist bekanntlich dein Freund. Hast du schonmal ein Strategie Brettspiel gespielt wie Risiko und dich mit einem Mitspieler gegen einen anderen Mitspieler, der zur Zeit übermächtig ist, verbündet?

    Beim besten Willen kann ich mir nicht vorstellen, dass auf der diesjährigen E3 die nächste Konsolengeneration von Sony und MS vorgestellt werden soll. [...] Mit der XBox 720 Ankündigung rechne ich erst zur E3 2013. Die PS4 ist dann frühestens zur TGS 2013 oder irgendwann 2014 an der Reihe.

    Naja Sony darf seine Konsole aber auch nicht viel später als Mircrosoft bringen, weil viele Spieler nur eine Konsole kaufen. Und dann besteht die Gefahr, dass diese Leute auch wenn sie eigentlich lieber die PS4 hätten zur Microsoft Konsole greifen, weil sie nicht erst 1 oder 2 Jahre warten wollen bis sie Next Gen zocken wollen. Der Hersteller der die Konsole zuerst rausbringt hat einen kleinen Vorteil, der immer größer wird, je länger der andere Hersteller mit seiner Konsole braucht. Wenn man zu Spät dran ist wird das auch keine Überkonsole mehr rumreißen können.


    Generell wird das erstmal dauern, die neuen Konsolen raus zu bringen. Das kommt auch Microsoft und Sony ganz gelegen, weil sie erst kürzlich eine Menge Geld in Kinect bzw Move investiert haben und dieses auch vermarkten wollen. Ich schätze außerdem, dass die Konsolen eine entwicklungszeit von mindestens 1,5-2 Jahren haben werden, ab der Ankündigung. Und selbst wenn die neuen Konsolen kommen heist es ja nicht, dass die alten direkt aussterben. Gerade Sony Konsolen zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit aus. Für die PS2 sind 2011 noch Spiele erschienen, zwar nur "kleine" Titel aber es wurde noch entwickelt für die Konsole. Ich schätze, dass die PS4 Ende 2013 oder 2014 kommt die PS3 aber noch 2-3 Jahre weiter mit neuer Software versorgt wird.

    Also ich rechne mit einer neuen Playstation frühestens zum Weihnachtsgeschäft 2013. (Zur XBOX kann ich nicht viel sagen, da sie mich nicht wirklich interessiert. Die PS3 hat in meinen Augen einfach die besseren Exklusivtitel.) Wenn es dieses Jahr schon eine Ankündigung gibt, dann wird aber wahrscheinlich erstmal nur das Konzept vorgestellt und gerade genug um der Wii-U die schau zu stehlen. bei der E3 2013 wird es dann wohl schon den ersten Prototyp gebenl. Die Ankündigung der Wii-U wird wahrscheinlich sowieso ziemlich schwach. Und wenn dann Sony und Microsoft neue Konsolen ankündigen wird keiner mehr von der Wii-U reden. Gerade wegen der Tatsache, dass es schon lange vorher klar war, dass die Wii-U angekündigt wird bei Sony und Microsoft kommt es aber relativ überraschend. Wäre ich im Marketing dieser beiden Unternehmen würde ich auch weiterhin schön alles dementieren und dann auf der E3 die Bombe Platzen lassen, um den größt möglichen Effekt zu erzielen.


    MfG


    Nastradamus ;)


    Edit:
    Sletal
    Die PS3 ist noch nicht an der Grenze. Die meisten Spiele reizen das Potential der PS3 nicht aus weil sie mit der XBOX als Leadplattform entwickelt werden. Uncharted zeigt was möglich ist mit der PS3 aber da das entwickeln auf der PS3 eine Tortur für die Entwickler ist, wird die XBOX als Leadplatform genommen.
    Und mit dem PC kann man Konsolen eh nicht vergleichen. Denn einen PC kann man aufrüsten. Die Konsolen werden mit einer Hardware angekündigt die aktuellen PCs gleicht, bis diese aber erscheinen sind die PCs schon wieder eine Nasenlänge vorne. PCs kann man mit Konsolen genauso wenig vergleichen wie Handhelds.

    Weiß nicht genau obs Chrono Trigger oder Chrono Cross war das ich mal gezockt hatte, es hatte aber auf jeden Fall ein rundenbasiertes Kampfsystem. Ich hab es auch leider nicht durchgezockt, weil ich irgendwann nichtmehr weiterkam. Ich hatte keine Ahnung wo ich hin sollte.


    Naja was soll ich sagen .... ich bin halt das männliche Pendant zur Drama Queen. :D


    Und was den Hard-Mode betrifft hast du schon recht. Wenn man einen Easy-Mode anbietet sollte man gleich den Schritt zu wählbaren Schwierigkeitsgraden gehen von leicht bis schwer oder sehr schwer.


    Im Endeffekt denke ich aber, dass sich der Schwierigkeitsgrad eh fast nur in den HP zeigen wird.

    SE kann gar nicht so viel dafür, dass andauernd solche News kommen. Ständig fragen die Leute in allen möglichen Interviews, die gar nichts mit Versus zu tun haben (ich wette das EDGE Interview ist eine Promo-Tour von Kitase für FF XIII-2) nach Versus. Und ständig müssen die Leute, sogar die, die gar nicht an Versus arbeiten, irgendwas dazu sagen. Da sagen sie natürlich: Bald gibts was, seid gespannt. Und dann ist die Redaktion im Idealfall auch noch so begeistert, eine Extra-News daraus zu machen. Und der Rest ist Internet...


    Das sind also eigentlich selbstgemachte News ohne Neuigkeiten. Wir, auch wir, sind selbst Schuld! :D


    Irgendwo hab ich auch mal gelesen, dass es in Japan als unhöflich gilt auf solche Fragen nicht zu antworten. Dann wird lieber eine nichts sagende Antwort gegeben als die Antwort zu verweigern. Kenne mich mit der Japanischen Kultur aber nicht gut genug aus um sagen zu können ob es stimmt.


    ;)



    !



    Ich persönlich fand A Link to the Past besser als Ocarina of Time. Bei Ocarina of Time war eigentlich alles schon von Anfang an zu gänglich. Bei ALttP konnte man die Welt erkunden und dann konnte man wegen einem Stein oder einem Loch nicht weiter und man wusste immer wenn man ein neues Item hatte a jetzt kann ich dort weiter oder ich kann an dieser Stelle weiter. Dieses Gefühl hat mir bei Ocarina of Time gefehlt. Dieses Gefühl war für mich immer das was Zelda ausgemacht hatte. Leider kam es nie wieder auf wie in ALttP. Abgesehen davon waren ALttP und OoT gleichauf.

    .... erfolgreiche Serie ?
    Shenmue ist wohl wirklich ein Meilenstein der Videospielgeschichte, aber wirtschaftlich erfolgreich war er nicht gerade ....

    Naja Shenmue hätte nie erfolgreich werden können. Sega hat sich da total verkalkuliert. Jeder Dreamcast-Besitzer hätte das Spiel 3mal, oder so, kaufen müssen alleine um die Entwicklungskosten decken zu können. Das haben die wohl sogar beim zweiten Teil gemacht.

    WTF?


    Wer erzählten denn bitte das die Bosse schwer waren``? Das Spiel war total einfach. Omg ey und jetzt packen die beim Vorgänger sogar nen "baby-Modus " rein. ich glaubs nich. *facepalm*

    Ganz abgesehen davon, dass es in der News um den Nachfolger geht und nicht um einen Vorgänger, ist der schwierigkeitsgrad eines Spieles rein Subjektiv. Was für dich wie ein Kinderspiel wirkt kann für andere eine unlösbare Aufgabe darstellen. Dafür könntest du den anderen Leuten irgend eine andere Aufgabe geben, die du nie lösen würdest und sie schaffen es im schlaf.
    Also wenn dir FF XIII zu einfach ist dann nutze den leichten Modus nicht und hör auf andere Leute auf solche art und weise zu flamen.


    Ich selber fand das Spiel zwar teilweise schwer aber dennoch machbar. Von vielen Freunden oder Bekannten habe ich aber gehört, dass die das Spiel irgendwann nichtmehr weitergespielt haben weil sie an irgendeinem Boss nicht vorbei kamen. Und für diese Leute ist der Easy-Mode gedacht und auch eine großartige Sache.


    Die heutige Spielgeneration wird auch immer verweichlichter.
    Bosse in Final Fantasy XIII zu schwer? Haben die schon jemals einen der alten 2D Sidescroller-Titel von Mega Man gespielt? Kennen die das geniale Internet-Fangame I Wanna Be The Guy? Persona 3, hallo, hat 10 Mal schwerere Gegner.


    Aber heute regt sich jeder 14jährige auf, wenn er einmal Game Over ist. Das resultiert dann in AC Revelations, wo die einzige Schwieirigkeit beim Beenden des Spiel ist, die Disc falsch einzulegen. Und darin, dass jeder nur noch meckert. Wir sind zu einer Nörgelgesellschaft verkommen. Anstatt dass Spiele für Positives gelobt wird, saugt man sich krampfhaft irgendwas aus den Fingern, wie dass es 3 Gassen zuviel gibt in FF XIII-2 und man nicht in 2 Minuten sofort den Weg gefunden hat (Breath of Fire III hatte nen ÜBersetzungsfehler mit einer Richtung und ich bin 3 Mal durch ein und die selbe Wüste gerannt deswegen...trotzdem bin ich ein normaler Gamer geworden und geblieben).


    Leider sind solche Pussygamer dann auch noch die Zielgruppe von Spielentwicklern, so dass man wohl bei zukünftigen Teilen keinen Hard Mode mehr einbaut. Das verschreckt die Leute nur.

    Jetzt weiß ich wieso ich nie weitergekommen bin in BoF 3. Ich hab Monate damit verbracht durch die Wüste zu laufen und bin nie angekommen. Dummerweise hatte ich damals noch kein Internet um mal schnell nach einer Lösung zu schauen. Naja ich müsste das Spiel mal wieder zocken um es abzuschließen.


    Ich fand FF13 ok,aber manche Bosskämpfe waren schwer, die alten FF games fand ich aber schwieriger.
    Für Anfänger ist der Easy Mode ja eine gute Sache, da man nicht schon am ANfagn heulen soll, weil es sooo schwer ist :jumping)

    Also das kann ich nicht zu 100% unterschreiben. Ich fand die älteren FF-Teile deutlich leichter als 13. Bei 7-10 konnte man die Story durchspielen ohne auch nur einwenig in Bedrängnis zu kommen. Zwar waren die optionalen Bosse teilweise recht fordernd aber dir reinen Storybosse waren im Gegensatz zu FF XIII Kanonenfutter. Von FF XII will ich garnicht erst anfangen .... da musste man nur zu den Bossen hinlaufen dann ist man in die Küche gegangen um sich 'nen Kaffee zu machen und wenn man wieder kam war der Boss tot. Zu FF 1-5 kann ich nicht viel sagen, da ich die nicht komplett durchgezockt habe weil ich irgendwann keine Lust mehr hatte. Und FF 6 fand ich zugegeben relativ fordernd, allerdings war ich auch noch deutlich jünger als ich es das letzte mal gezockt habe.


    Naja, einige Bosse waren vielleicht etwas knifflig...^^´
    Fand ein paar normale Monster an bestimmten Stellen nervig zu besiegen! Die hatten zu viel HP und man sass ewig dran bis man die endlich besiegt hatte...selbst im Schockzustand der Gegner, hat man noch Ewigkeiten gebraucht;[ ...lag vielleicht auch daran das die Monster einfach übetrieben viel HP besassen...lol

    Und das ist die perfekte Einleitung für meine eigene Meinung zu diesem Thema:
    Ich persönlich fand die Bosse in Final Fantasy XIII relativ schwer aber fair. Man konnte es schaffen auch wenn man es manchmal öfter versuchen musste. Barthandulus oder wie sich der Kerl schimpft hat mich jedesmal wenn man ihn bekämpfen musste erst einige male wegeputzt bevor ich ihn dann geschafft habe. Und ich bin eher noch ein Spieler der viel grindet und eigentlich immer alles bis zum jeweiligen Maximum ausgebaut hat und sogar etwas an KP für die nächsten Kristarium Level gespart hat.
    Was mich aber eigentlich an dem Spiel gestört hat war, dass, wie du schon sagtest, die normalen Gegner zu viele HP hatten. Man hatte nie das Gefühl wirklich stärker zu werden, da die Gegner HP immer deutlich schneller anstieg als der Schaden den man ihnen zufügte. Und die Kämpfe dauerten immer länger. Ich hoffe, dass sich das im Sequel ändert ansonsten wird es bei mir einen schweren Stand haben.
    Am meisten haben mich die Gegner genervt in dem Teil wo man mit Sazh und Vanille unterwegs war. Mit 2 Charakteren, von denen keiner die Brecher Rolle beherscht, gegen Monster mit 4 Quadrilliarden HP die Kämpfe haben ewig gedauert.


    Ok und zum Abschluss muss ich sagen, dass ich persönlich eigentlich kein Spieler bin der Spiele spielt um eine Herausforderung zu haben, sondern wegen der Story. Gerade bei Rollenspielen. Und wenn ich irgenwo zu lange hänge trübt das für mich das Spielerlebnis. Ich will auch keinen Film sehen in dem der Hacker 30 Minuten lang die falschen Codes eingibt bevor er den richtigen herausfindet. Sofern es für das durchspielen auf einem höheren Schwierigkeitsgrad keine Belohnung gibt wie zB eine Trophäe zocke ich die Spiele in der Regel auf dem leichtsten Schwierigkeitsgrad. Einfach weil mir ein flüssiges Spielerlebnis wichtiger ist als eine Herausforderung. Und auch für diese Art von Spielern ist ein Easy-Mode super.


    Also bevor ihr das euch das nächste mal über so eine News aufregt, dann schaut mal etwas über euren Horizont hinaus. Geht nicht immer von euch aus, denn nicht jeder ist wie ihr.
    Rein Objektiv gesehen gibt es bei dieser News absolut KEINEN GRUND sich aufzuregen. Denn wenn man so ein Super Spieler ist der Herausforderungen sucht benutzt man den Easy-Mode einfach nicht. Man kann ihn aber den Leuten gönnen, die entweder flüssig durch Spiele durchzocken wollen oder aber vielleicht nicht schon seit 15 Jahren zocken und nicht so gute Spieler sind. Leider ist die Fähigkeit Sachen Objektiv zu betrachten inzwischen sehr selten geworden und wird der Menschheit wahrscheinlich irgendwann komplett abhanden kommen.



    Edit:

    Zitat

    Wenn du durch eine gute Story Unterhaltung willst, und dir der Rest vom
    Spiel doch eh vollkommen egal ist, dann schau doch einen Film!


    Das dauert nur ca 2 Stunden, der Schwierigkeitsgrad ist da auch sehr
    klein, man kann nie sterben, und es gibt zwischendurch sogar
    automatische Verschnaufpausen.

    Der Vergleich hinkt genauso wie der nun folgende:
    Wenn du unbedingt eine Herausforderung suchst dann entwickle ein Heilmittel für AIDS! Da hat dann die gesamte Menschheit was davon und nicht nur dein Ego.

    Find ich super, dass ne Demo zu dem Spiel kommt. Denn im Moment bin ich mir echt unsicher ob ich es mir holen soll. Eigentlich bin ich kein Fan von Japano-Shootern. Meistens sind mir die zu sehr auf Spieleautomaten getrimmt. Allerdings könnte es, da es vom Yakuza-Team kommt, echt gut werden. Naja so kann ich es antesten bevor ich es hole.
    Blöd nur, dass die Demo Anfang Februar kommt, denn dann bin ich wahrscheinlich grade voll mit FF XIII-2 beschäftigt.

    Ok, dann muss ich mich nochmal ransetzen und LOS durchspielen. Irgendwann während ich mittendrin war hab ich mal ein anderes Spiel angezockt und bin dann dabei geblieben. Und bei mir ist es leider so, dass ich nie Bock dazu habe ein Spiel fortzusetzen, dass ich mal unterbrochen habe. Seitdem zocke ich die Spiele immer erst durch bevor ich ein anderes anfange.
    Aber um wieder zum Thema zurück zu kommen: Castlevania LOS war ein sehr geiles Spiel auch wenn ich fand, dass der Schwierigkeitsgrad ziemlich schwankte. Denn Teilweise hatte ich bei manchen normalen Gegnern echt Probleme während manche Bossgegner Peitschenfutter, und wieder andere total frustrierend waren. Und ich habe gelesen, dass das Spiel gegen Ende hin nochmal extrem leicht werden sollte, was ich aber nicht bestätigen kann, da ich das nicht so weit gespielt habe.
    Ich freue mich schon auf LOS 2 und hoffe, dass der Schwierigkeitsgrad besser angepasst wird. Und einpaar kleine Probleme mit der Kamera sollten noch beseitigt werden.

    Ich persönlich hätte keine moralischen bedenken mir Spiele illegal runterzuladen. In meinem Freundeskreis kaufen sich eh die wenigsten ihre Spiele. Ich bin aber selber eher ein Sammler und will daher lieber Originale im Regal stehen haben. Allerdings beziehe ich meine Spiele zu 80-90% aus dem Ausland weil die Preise in UK zB nicht so übertrieben sind. Ich kann aber jeden verstehen, der sich Spiele runterlädt. Der Preis der Spiele ist einfach übertrieben. Gut da könnte man jetzt sagen, dass der hohe Preis daraus resultiert, dass die Publisher das Geld, das ihnen durch illegale downloads verloren geht, wieder reinholen wollen. Doch genau so könnte man sagen, dass die Verkaufszahlen auch wieder steigen würden wenn Spiele günstiger werden. Es ist wie die Frage, was denn nun zuerst da war, das Huhn oder das Ei.


    Kuja
    Nun ja es spielt nicht jeder Monatelang an einem Spiel wie du. Die meisten Spiele sind in 10-30h durchgespielt und Dafür brauche ich zB maximal eine Woche. Hin und wieder gibt es zwar Spiele die einen Monate lang beschäftigen, das ist aber eher die ausnahme. Ich kaufe mir im Monate bestimmt 2-3 Spiele. Und ja durch die UK importe ist das noch zu verkraften aber wenn ich für jedes Spiel 60-70Euro zahlen müsste wäre das garnicht zu tragen.
    Also ich finde die deutschen Preis deutlich zu hoch gerade weil einen die meisten Spiele nicht lange beschäftigen.

    Naja in meinen Augen sind Handhelds tot. Fürs Portable gaming gibt es inzwischen Smartphones für die die Spiele deutlich günstiger und teilweise sogar kostenlos sind. Inzwischen haben eh alle kleinen Kinder ein Smartphone. Hab schon 10jährige mit Smartphones gesehen.
    Casualgamer zocken dann lieber Angrybirds oder ähnliches auf dem Handy und Core gamer werden sich vielleicht einen Handheld kaufen um Exklusivtitel zocken zu können. Allerdings wird dann der Handheld wohl doch schnell in der Ecke landen weil man lieber auf der großen Konsole zockt.
    Für den einen oder anderen wird ein Handheld vielleicht noch Sinn machen, aber ich glaube das werden wohl nicht viele sein. Handhelds werden wohl noch mehr zum Nischenprodukt als sie eh schon sind.

    Also meinetwegen könnten die das genauso lassen wie es war und blos einpaar neue Dungeons oder so hinzufügen. Final Fantasy X zählt zusammen mit VII zu meinen Lieblingsteilen.


    Na gut einpaar der Minispiele könnten sie so verändern, dass sie weniger nervig sind beim Schmetterlings-Minispiel habe ich echt gekotzt bis ich es geschafft hab und auch beim Chocobo-Minispiel hab ich mich echt bei einigen Sachen geärgert. Und Blitzball war zwar ganz cool aber Bis ich alles hatte was man vom Blitzball bekommt hat mich das Spiel echt angekotzt. Aber selbst wenn das so bleibt wie es war wird das Spiel Top!

    Ich finde sowas eigentlich ganz gut, vorausgesetzt das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. So kann man ein geiles Spiel noch länger zocken. Bei L.A. Noire zB war ich echt froh, dass es Dlc Fälle gab.


    Das einzige was mich dabei ärgert ist, dass dann das obligatorische Lösungsbuch zu meinem Final Fantasy nichtmehr komplett ist. Für mich gehört einfach zu einem Final Fantasy ein Lösungsbuch das alle Geheimnisse aufdeckt, wie der Controller zur PS3.

    Also Naughty Dog haben mit Uncharted bewiesen, dass sie gute Software abliefern können. Und wenn die dann ein Spiel entwickeln mit Endzeit Thematik kann das eigentlich fast nur geil werden. Ich steh eh auf Endzeit spiele, allerdings stehen und fallen diese Spiele mit der Atmo.

    schön, dass die englische Ausgabe der Hardcover-Limited Version für 19,95€ zu haben ist ;)
    das macht ja so viel Sinn...


    http://www.amazon.de/Final-Fan…72169/ref=pd_sim_sbs_vg_2


    Naja in England sind Konsolen Sachen generell günstiger als in Deutschland. Die Standard Version von FF XIII-2 bekommste da zB für umgerechnet 45, statt wie hier für 60 Euro. Gut bei Amazon.co.uk zahlt man relativ hohe Versandkosten, aber bei anderen Händlern mit günstigeren Versandkosten wird der Preis sicher ähnlich wenn nicht sogar günstiger sein. Es ist halt noch nicht bekannt ob es auf deutsch spielbar ist (da gehe ich aber von aus, da XIII auch schon komplett auf deutsch spielbar war.) und die Lieferzeit beträgt ca 2 Wochen. Die Crystal Edition ist bei Amazon.co.uk leider noch nicht vorbestellbar. Mich würde echt interessieren wie hoch der Preisunterschied ist. ^^


    England ist halt eine PC-Nation, daher müssen die Händler Konsolentitel stark reduzieren um sie überhaupt absetzen zu können. Das hat aber die positive Nebenwirkung, dass der export steigt. Viele Leute, zu denen auch ich gehöre importieren sich Spiele fast ausschließlich aus England. Einige Titel kann man schon einpaar Wochen nach Release für 20-30 Euro erhalten. Auf deutsche shops greife ich nur zurück wenn ich, wie im Fall von FF XIII-2, das Spiel unbedingt zu Release haben will. Oder das Spiel ist keine Multilanguage Version und somit nur auf Englisch spielbar. Ich kann zwar gut genug Englisch um auch spiele auf Englisch zu zocken, aber da hab ich ehrlichgesagt keine Lust zu.




    Zurück zum Lösungsbuch. Ich habs mir direkt vorbestellt. Ich bin übrigens auch so einer, der Lösungsbücher unbedingt haben muss. Ich finde zu einem Final Fantasy gehört immer ein Lösungsbuch, sonst ist es irgendwie unvollständig. Ich bin halt ein Sammler. ^^
    Ich finde auch nicht, dass das Lösungsbuch von XII besser aussieht. Der Style von dem XIII und XIII-2 Lösungsbuch ist einfach der Final Fantasy typische Style, den die Serie bereits seit Final Fantasy VII hat. Die Teile davor kenne ich nur vom PSN bzw von Emulatoren. Man hatte bei XII zwar eine Hülle im Final Fantasy typischen Style, das war aber eine schlechte Lösung, da sie immer verrutscht ist und Knicke bekommen hat.