Beiträge von Sanctuslight

    Ich spiel das Spiel grad zum ersten Mal und bin jetzt in Kapitel 7. Dass das Leveln in dem Spiel etwas, sagen wir mal, seltsam ist, habe ich ziemlich schnell begriffen. Aber hat vielleicht jemand einen Tipp für mich, welche Missionen sich zum Leveln am besten eignen und welche Materia man am besten rein packen sollte? Ich hab bei den Stufe 6 Missionen langsam arge Probleme, geschweige denn, dass ich bei ner 7er irgendwie Land sehe. Ein Treffer, tot. Wäre nett, wenn mir da vielleicht jemand helfen könnte. ;)

    Mission 10-2-3 hat sich bei mir zum Leveln und meistern der Materia angeboten. LP Materia hat mir geholfen. Immer eine mit dabei haben

    Kaiserdrache


    Das ist ganz schön viel Text für eine eigentlich simple Aussage: "Alles was mir nicht passt, soll nicht in mein Spiel." Aber so funktioniert Kunst gottseidank nicht.


    Ohne Witz, das ließt sich wirklich gruselig und fast schon ekelig. Mit der selben Argumentation könnte man ja eine abgeänderte und nazi-freihe Version von Schindlers Liste drehen, welche sich AFDler dann ruhigen Gewissens anschauen können. Sollte man nen Knopf für erfinden.

    Ich weiß es ist off Topic

    Ich finde den Umgang einiger Personen mit Kaiserdrache weder hilfreich noch angemessen. Kaiserdrache hat versucht das Ganze aus seiner Sicht möglichst verständlich und umfassend darzustellen. Ihn anzufeinden, in rechte Ecken zu stellen und öffentlich bloßzustellen ist sehr schade und nicht gerade zuträglich für eine offene Diskussionskultur.

    Ich hätte mir gewünscht, dass besser auf seine konkreten Aussagen eingegangen wird. Sich bei einer Diskussion hinzustellen, sich 100% im Recht zu fühlen und keinen Schritt auf den anderen zuzugehen bringt keine Verbesserung der Situation ( Das gilt für beide Seiten) . Rein statistisch sind die meisten Menschen heterosexuell und eben einige wenige von diesen Menschen haben Probleme bzw Unbehagen damit wenn sie mit LGBTQ Inhalten in Kontakt kommen. Kaiserdrache hat erklärt, wieso und warum ihn das stört. Auch ich bin mit einigen Sichtweisen seiner Erklärung nicht einverstanden, freue mich jedoch über den Versuch und den Diskurs.

    Es wäre toll gewesen wenn diese Diskussion darin geendet hätte, dass man ihm Lösungsvorschläge macht wie er selbst mit seiner Ablehnung/Unbehagen mit dem Thema besser umgehen kann und wie er mehr Verständnis dafür entwickeln kann bzw sich die Situation für beide Seiten verbessert. Was stattdessen passierte wisst ihr ja. Solche Situationen können manche Leute radikalisieren und gewaltbereit machen. Wer das Gefühl bekommt, er ist eh "der Böse" und ein schlechter Mensch auch wenn er sich versucht zu erklären, kann dann genau zu dem werden, was man ihm eh schon vorwirft. Ein " Du bist scheiße weil du das nicht magst " macht niemanden toleranter, aber es sollte meiner Meinung nach das Ziel sein die Welt toleranter zu machen.

    Natürlich müssen wir darauf achten, nicht in ein Toleranz-paradoxon zu geraten (widerspruchsloses Tolerieren von Intoleranz macht die Welt nicht toleranter sondern intoleranter), aber jeden mit einer für mich unangenehmen Meinung niederzuschreien ist eben sowenig förderlich für mehr Toleranz. Ich glaube nicht, dass wir Kaiserdrache zu einer Person machen können die LGBTQ offen akzeptiert, aber zu einer die LGBTQ toleriert und das ist für meine Weltanschauung allemal besser als ihn durch solche Aktionen zu einer Person zu machen die LGBTQ offen ablehnt und bekämpft. Ich geb mich also auch mit 50% zufrieden.

    Selbst wenn Toleranz und Gleichgültigkeit nicht das Optimum ist, ist es besser als das was übrig bleibt. Außerdem bedenkt bitte nicht jeder ist ein Meister der Lyrik der Marke Bloody-Valkyrur ;) wir drücken uns bisweilen ungeschickt aus und können manchmal nicht richtig rüber bringen was wir eigentlich aussagen wollen.

    Vorschläge für unsere Quizrunde im Discord.


    Das Jokersystem:


    10 Joker , 5 davon werden von den Moderatoren unter bestimmten Fragen versteckt.

    Nachdem die Frage korrekt beantwortet wurde, wird für den User oder das Team der Joker aktiviert und die damit verbundene Aktion ausgelöst. Wird die Frage falsch beantwortet wird der Joker nicht ausgelöst. Der User erfährt erst nachdem die Frage fertig ist, ob ein Joker versteckt war oder nicht.


    Beispiel: User A beantwortet " Japanische Gerichte für 100 " korrekt. Unter dem Feld war der Joker " Extra Punkte " versteckt. Der Joker "Extra Punkte" hat den Effekt, dass der User 200 Extra Punkte bekommt. Die korrekte Antwort auf die Frage bringt also in dem Fall insgesamt 300 Punkte.


    Im Gegensatz zum Namensvetter bei Quizshows wie "wer wird Millionär" haben die Joker jedoch nicht nur hilfreiche Effekte, sondern haben das Potential für Wirbel zu sorgen.


    Die 10 Jokervorschläge beim richtigen Antworten auf eine Frage:



    1 : Extra Punkte

    Der User oder das Team bekommt 200 Punkte


    2 : Halbe Sachen

    Der User oder das Team bekommt nur die Hälfte der Punkte die die Frage wert war.


    3 : Deins ist meins

    Der User tauscht die Punktzahl mit dem User auf Platz 1, ist er oder sie bereits die Person mit der höchsten Punktzahl tauscht sie oder er die Punktzahl mit der Person mit den wenigsten Punkten.


    4 : Doppelt Gut

    Der User oder das Team bekommen die doppelte Anzahl der Punkte die die Frage wert war.


    5 : Mehr für alle

    Der User oder das Team verdoppeln für die nächsten 3 Fragen alle zugewinnenden Punkte ( Nur die Grundpunkte für die Fragen nicht die Jokereffekte )(Gilt auch besonders für Joker 6, dh es würden zwar die Fragepunkte halbiert aber nicht die folgenden Joker effekte)


    6 : Gegenteiltag

    Der nächste Joker hat den gegenteiligen Effekt


    7 : In Gönnerlaune

    Der User oder das Team mit den niedrigsten Punkten erhält 500 Extra Punkte ( zu 6 der User mit den höchsten Punkten, erhält aber trotzdem Punkte)


    8 : Du nicht

    Der User oder das Team dürfen einen User oder Team bestimmen welche die nächsten 2 Fragen von der Antwort ausgeschlossen sind ( zu Joker 6 : dh nur der User oder das Team was diese Frage beantwortet hat dürfen für die nächsten 2 Fragen antworten.)


    9 : Raus aus den Schulden

    Sollte der User oder das Team im Punkteminus sein wird seine Punktzahl bevor die Punkte für diese Frage addiert werden zurück auf 0 gesetzt. ( von Joker 6 ausgeschlossen )


    10 : All in

    Der User oder das Team bekommt seine Gesamtpunktzahl vor der Gutschrift der Punkte für diese Frage extra gutgeschrieben.

    ElPsy Leider geht das Fachmagazin ( Gamepro ) nur in einer Hinweisbox darauf ein.

    Da die breite Masse noch keinen Zugriff auf das Spiel hat kann ich zu den Änderungen nichts verlässliches sagen .

    Es gibt aber natürlich wilde Theorien.


    Ich hätte da auch nichts drauf gegeben wenn es das Fachmagazin nicht erwähnt hätte.

    So, ich lasse mich auch mal zu einem Test Feedback hinreißen ;)


    Ich kann bei der Kritik zum Test manches nachvollziehen, bei vielem aber nur mit dem Kopf schütteln.

    Der Test sei zu euphorisch... mhmm komisch, eine Webseite -inklusive Forum- die aus einer Fanseite zu Final Fantasy entstanden ist, besteht aus begeisterten Final Fantasy Fans die ein wenig die rosarote Fanbrille aufhaben. Wie kann das denn sein? /s


    Aber mal Hand aufs Herz, besonders die FF Threads hier im Forum, sind die mit den meisten Diskussionsbedarf - gerade weil hier viele FF Fans sind. Die Kritik ist also ein wenig gerechtfertigt, da man auf speziell diese FF einen anderen Blickwinkel haben kann. Faktisch und objektiv ist natürlich FF 6 (VI) das beste FF und dass einige Banausen dies nicht erkennen, liegt nicht an meiner rosaroten Fanbrille welche die offensichtlichen Schwächen großzügig übersieht, sondern an euch :-*.


    Aber zurück zum Test. Mag sein, dass an mancher stelle etwas schön geredet wird, ich kann dem Test aber alles entnehmen was ich als Käufer wissen muss und auch beim Lesen lässt sich gut einschätzen was Euphorie und was Fakten sind. Euphorie kommt zum Glück nur ganz selten im Text vor und das Ganze besteht hauptsächlich aus Fakten.


    Was an Informationen zum Spiel noch zu erwähnen wäre, sind Sachen die die Tester hier auch wahrscheinlich nicht leisten können.

    Erstens haben die Tester von Digital Foundry festgestellt, dass Rebirth ähnlich wie das erste Teil des Remakes unter teils grausig schlechten Texturen leidet weil die Assets nicht korrekt geladen werden. Diese fallen aber meistens nur bei genauem Hinsehen und auch nur in bestimmten Spielabschnitten auf.


    Zweitens, und das ist leider ein deutlicher Minuspunkt, gibt es gravierende Lokalisierungsprobleme.

    Ich zitiere da mal aus einem Fachmagazin-Test :

    Zitat

    Dabei fällt allerdings auf, dass deutsche und englische Übersetzung stark auseinandergehen. Das geht so weit, dass Charaktere ganz anders wirken, je nachdem auf welcher Spracheinstellung ihr spielt.

    Ich konnte das Ganze nicht selbst austesten um es zu überprüfen, aber bei meiner Recherche kam heraus, dass die Dialogzeilen so unterschiedlich sind, dass der Sinn bzw die Darstellung des Charakters verfälscht wird und zwar so weit das Sachen schlicht einen anderen Kontext ergeben.


    Für mich kann ich also sagen: Als Kunde bekomme ich ein gutes FF mit dem ich viel Spaß haben werde, mein neues Lieblings FF wird aber wohl nicht werden.

    Ich hab das original gespielt als es erschienen ist.
    Das die Story und die Charaktere ausgebaut worden sind finde ich gut.
    Fliegende Geister und Tifa i am comming for ya hätte ich jetzt nicht gebraucht ;)
    Ich war von Teils 1 etwas enttäuscht bin aber positiv auf Teil 2 gestimmt.

    TLDR : Diese Warnhinweise sind schädlich und lassen uns gegen Rassismus abstumpfen und öffnen diesem dadurch Tür und Tor


    Ich finde es fatal wie mit dem Ausdruck Rassismus umgegangen wird.

    Rassismus ist etwas Schlimmes und für dessen Opfer ist von traumatisch bis tödlich an Erfahrungen alles dabei.

    Leider wird der Begriff sehr inflationär benutzt und meines Achtens nach auch für Situationen die die ( auch nötige) Ernsthaftigkeit des Begriffes entwerten.

    Alte Spiele, TV Serien und Bücher werden heutzutage als rassistisch, sexistisch und co wahrgenommen. Vieles ist heutzutage rassistisch, es wird aber vergessen das Ganze im Kontext zu sehen. Warum wurde im Spiel, einem Buch oder einer TV Produktion diese Darstellung gewählt? Oft wurde damit Gesellschaftskritik ausgedrückt, es als Stilmittel genutzt oder um etwas Zeitgeschichtliches darzustellen. Manchmal auch nur um die Linien zwischen Gut und Böse simplifiziert darzustellen, manchmal um einfach mit Provokationen zu spielen. Ein Witcher 2 wäre ohne Rassismus 40% seiner Story beraubt. Bei einem Witcher 3 verhält sich das ähnlich. Ich könnte die Liste da ewig fortführen, was vergessen wird ist dass es nicht echt ist.

    Es ist nur ein Spiel, Buch oder eine Tv Serie, niemand hat wirklich Rassismus erfahren, es ist nicht echt. Wenn du diesen Warnhinweis brauchst weil der Content oder die Welt für dich nicht zu ertragen ist, solltest du - und nur du allein - dir Hilfe holen weil die Folgen für alle fatal sind.

    Ich habe als Kind gerne " ein Herz und eine Seele" geschaut. Heute ist die Serie mit einem Warnhinweis versehen. Dabei hat Heinz Schubert die Rolle des " Alfred Tetzlaff " gespielt. Alfred Tetzlaff - eine Karikatur des rechtskonservativen Spießbürgers und Familientyrannen. Die Serie sorgte durch ihre Themen und ihr Vokabular für zahlreiche Fernsehskandale, entwickelte sich aber zum Publikumsmagneten. Privat war Heinz Schubert ein herzensguter Mensch. Es war eine Rolle die er gespielt hat und für die er als Schauspieler bezahlt wurde, ebenso wie alle anderen am Set auch. Der Warnhinweis der heute erscheint drückt aus, dass manche Leute zwischen Fiktion und Wirklichkeit nicht mehr unterscheiden können und manche Menschen anscheinend die Fähigkeit verloren haben Gesehenes zu reflektieren und entsprechend zu handeln bzw eben nicht.


    Begriffe wie Rassismus, (sexueller) Missbrauch uvm sind Begriffe mit Gewicht. Sie sollten sorgsam und nur dann benutzt werden, wenn ihr Gebrauch angemessen ist. Ist es zwar technisch korrekt aber übertrieben das Wort zu benutzen? Weiß ich genug um es mit Sicherheit zu sagen?


    Ist der Ronny ein "Nazi" oder mag ich ihn einfach nur nicht? Ist der Abdul ein Arschloch oder diskriminiere ich ihn wegen seiner Hautfarbe oder Religion? Diese Fragen sollte ich als Außenstehender ziemlich sicher beantworten können bevor ich diese Begriffe benutze. Unsere Eltern und Großeltern haben am 30.01.1933 erlebt was passiert wenn Rassisten an die Macht kommen. Wenn wir nicht aufhören Begrifflichkeiten dieser Art angemessen zu verwenden, werden wir eines Tages den Satz : "Achtung, das sind Rassisten" hören und dabei nicht an gefährliche Menschen, die Gewalt und Verfolgung wollen, denken sondern an Lukas der sich in der Kita als Indianer verkleidet hat!

    Kann man es technisch als Rassismus werten was der kleine Lukas macht? Ja, wenn man es sehr sehr genau nimmt schon. Hat es eher was mit Kultursensibilität zu tun? Meiner Meinung nach ja. Ich kann dieses Beispiel auch für Sexismus und sexuelle Belästigung anbringen. Sind diese in irgendeiner Form okay...nein. Aber auch dort gibt es Abstufungen. Denn ein Hinterher pfeifen oder ein " Na du geiles Stück " gleich zu setzen mit an den Hintern fassen oder Schlimmeren und sich dann in die Öffentlichkeit zu drängen, als größtes aller Opfer zu stilisieren um alle Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen ist entwürdigend für die Opfer solcher Taten und entzieht denjenigen die Aufmerksamkeit und gegebenenfalls auch Hilfe , die dieser weit nötiger hätten. Wir müssen bessere Begrifflichkeiten finden bzw diese auch nutzen wenn sie vorhanden sind. Denn auch wenn es manchmal technisch korrekt ist, verfälscht eine inflationäre Nutzung die Wahrnehmung des Begriffes.


    Diese Begriffe dürfen ihren Schrecken nicht verlieren und auch das Bild was in meinem Kopf erscheint wenn ich sie höre sollte nicht verändert werden. Diese Warnhinweise und die übermäßige Nutzung der Begriffe lassen uns abstumpfen gegen den Schrecken die mit diesen Begriffen und die Warnung die dahinter stehen sollte.

    Ja, ich bin auch schwach geworden und habe mir nun Banishers: Ghost of New Eden zum Release geholt.


    PXL-20240214-172739435-2.jpg


    Eindrücke waren sehr nice, was ich die letzten Tage und Wochen so gehört und gelesen habe. Und die Open World, ist wohl eher Open Schlauch, was mir sehr gelegen ist 😊

    Ist bei mir heute auch gekommen

    Ich nehm das was Sie hat ^^

    Was für ne schwachsinnige Aussage. Aber um mal dabei zu bleiben, ich hatte verdammt großen Hunger auf das Spiel, aber ich kann mich auch anders satt fressen und dann brauch ich auch nix mehr. Diese Verschiebungen nerven einfach nur noch. -.-

    Verstehe ich total, ich mag es auch nicht wenn Spiele verschoben werden.
    Marketing Technisch ist es aber schlau, weil Spieler die das Spiel mögen sicherlich auch von Spielen wie FF VIII Rebirth angezogen werden.
    Außerdem war der Februar für RPG,Open World Fans schon relativ teuer ^^