Final Fantasy VII Rebirth: Cloud-Darsteller über Aufnahmen, die ihm am schwersten fielen

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Cody Christian, der englischsprachige Synchronsprecher hinter Cloud Strife, sprach kürzlich über eine der schwierigsten Szenen, die er aufnehmen musste: den Teil, in dem Cloud sich in einen Mogry verwandelt.

    Cloud macht in Final Fantasy VII Rebirth bekanntlich eine ziemlich düstere und emotionale Reise durch, wobei seine bruchstückhaften Erinnerungen an die Oberfläche kommen und Sephiroths anhaltendes Gaslighting ihn mehrmals dazu bringt, seine eigene Realität infrage zu stellen.

    „Rebirth“ bietet jedoch auch immer wieder heitere Momente, insbesondere während der Mogry-Nebenquest von FF7 Rebirth. Die Questreihe erreicht ihren Höhepunkt, nachdem Cloud und seine Leute ein letztes Mal dabei helfen, die eigensinnigen Mogry-Kinder einzufangen, und sie Cloud vorübergehend selbst in einen verwandeln, komplett mit einer Miniaturversion seines legendären Panzerschwerts.

    Cody Christian sprach kürzlich in einem Interview mit Deadline darüber, wie es war, diese Szene aufzunehmen. Er sagte dabei, dass dies einer der am schwierigsten zu spielenden Teile war, weil alles so „albern“ war. Als er den Dialog von Mogry-Cloud zum ersten Mal sah, der lediglich aus dem 30-mal gesprochenen Wort „Kupo“ bestand, dachte er zuerst, das Produktionsteam hätte einen Fehler gemacht.

    Er sagt, dass es nach den ernsteren Teilen von Final Fantasy VII Rebirth, die er zuvor aufgenommen hatte, besonders irritierend war und dass die Herausforderung darin bestand, dasselbe Wort wiederholt mit unterschiedlicher Betonung zu sagen.

    Christian beschrieb die ganze Tortur als „unglaublich lustig“, nahm seine Arbeit jedoch nichtsdestotrotz ernst und hörte sich jedes „Kupo“ noch einmal an, um das richtige für die Stimmung des jeweiligen Moments im Spiel auszuwählen. Ihm zufolge war es besonders schwierig, eine Aufnahme von der anderen zu unterscheiden, wenn sie ähnlich klangen, und der Prozess war überraschend sorgfältig für das, was letztlich ein so kurzer und heiterer Moment im Spiel war.

    via GameRant, Bildmaterial: Final Fantasy VII Rebirth, Square Enix