Tasomachi: Playism kündigt Lokalisierung des orientalischen Abenteuers an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tasomachi: Playism kündigt Lokalisierung des orientalischen Abenteuers an

      Im Mai berichteten wir erstmals über Tasomachi, das besonders mit seinem schönen, orientalischen Setting auf sich aufmerksam zu machen weiß. Tasomachi entsteht beim japanischen Entwickler Orbital Express und ist eigentlich nur eine Abkürzung für Tasogare ni Nemuru Machi—A City Sleeping in Twilight. Bis dato war Tasomachi zwar für PC-Steam angekündigt, sollte aber lediglich eine japanische Sprachoption bieten.

      Nun kündigte Publisher Playism bei der New Game+ Expo in dieser Woche an, das Abenteuer auch zu lokalisieren und mit englischen Texten bei Steam anzubieten. 2021 soll Tasomachi weltweit erscheinen. Von den Konsolenfassungen für PS4 und Nintendo Switch, die sich Entwickler Orbital Express ebenfalls wünscht, gibt es aber noch keine offizielle Spur.

      Gestrandet mit eurem Luftschiff

      Im Spiel übernehmt ihr die Rolle eines Mädchens namens Yukumo, die sich mit ihrem Luftschiff auf eine Reise macht. Sie landet zum Auftanken in einer orientalischen Stadt, die seltsam ruhig war. Ganz so, als schliefe sie. Nirgends waren Menschen zu finden. Es existierten nur die als Nezuneki bekannten Katzenmenschen. Ihr könnt die Welt im Spiel frei erkunden um euer Spielziel, die Energieversorgung eures Luftschiffs wieder herzustellen, zu erreichen.

      2021 soll Tasomachi für PC-Steam erscheinen. Seht nachfolgend einen neuen Trailer.

      via Gematsu, Bildmaterial: Tasomachi, Playism / Orbital Express