Das war… Kalenderwoche 7/2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das war… Kalenderwoche 7/2020

      Eine intensive Preisdiskussion zur PlayStation 5, weitere Neuerungen fürs Final Fantasy VII Remake sowie ein 20. Geburtstag beherrschten in den letzten Tagen unsere Schlagzeilen. Zusätzlich zu einigen Neuankündigungen und dem Video-Block gibt es zum Schluss noch vier neue Reviews und die aktuelle Sonntagsfrage. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

      Gerüchte und halbgare „Neuigkeiten“zur PlayStation 5 gibt es dieser Tage zuhauf, aber wenn Takashi Mochizuki sich äußert, dann hat das durchaus Gewicht. So sollen bei Sony intern derzeit Diskussionen um den Preis der neuen Konsole geführt werden, weil einige Komponenten ungeplant teurer geworden sind. Soll man zu Beginn mit Verlust verkaufen oder die höheren Preise an die potentiellen Kunden weitergeben? Man darf auf das offizielle Preisschild also besonders gespannt sein.

      Zum Final Fantasy VII Remake (PS4) gibt Square Enix nach und nach Neuerungen bekannt. In dieser Woche stellte man unter anderem Nebenquests in Midgar vor. Kurz darauf folgte schließlich auch noch die neue Eröffnungssequenz. Am 10. April erscheint dann endlich der erste Teil des Remake-Projekts.

      Vor 20 Jahren erschien in Japan erstmals ein Klassiker, nämlich Vagrant Story. Square Enix beging dieses Jubiläum mit neuen Figuren zum Spiel, man hat es also noch nicht vergessen. Vielleicht ein gutes Zeichen für Fans?

      In den japanischen Verkaufscharts gab es mit Granblue Fantasy: Versus (PS4) zwar nur einen namhaften Neueinsteiger, dieser übernahm aber mit 86.000 verkauften Exemplaren sogleich recht deutlich die Spitze. Die Granblue-Marke scheint in Japan also auch als Fighting-Game zu überzeugen.

      Gleich mehrere japanische Spiel wurden in den letzten Tagen offiziell für den hiesigen Markt angekündigt. So erwartet uns Sakura Wars (PS4) am 28. April, Katana Kami: A Way of the Samurai Story (PS4, Switch, PC) am 20. Februar, Dead or School (PS4, Switch) am 13. März und The Seven Deadly Sins: Grand Cross (Mobil) am 3. März. Zunächst nur für Japan enthüllt wurde die Switch-Portierung Yggdra Union: We’ll Never Fight Alone, auf Arcade-Automaten erscheinen wird zudem Mobile Suit Gundam: Senjou no Kizuna II und einen ersten Trailer gibt es zum Taktik-Rollenspiel Dragon Quest Tact (Mobil).

      Die beiden Eröffnungsfilme anschauen könnt ihr euch zu Haven (PS4, Switch, Xbox One, PC) (Link) sowie zu Murder by Numbers (Switch, PC) (Link). Zu einigen aktuellen Veröffentlichungen gibt es außerdem die Launchtrailer, dazu gehören Yakuza 5 Remastered (PS4) (Link), Warriors Orochi 4 Ultimate (PS4, Switch, Xbox One, PC) (Link) und Dreams (PS4) (Link).

      Auf den 29. Mai datiert wurde in Europa Utawarerumono: Prelude to the Fallen (PS4, Vita). Für den japanischen Markt zeigte Atlus den inzwischen dritten Trailer zu Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers (PS4, Switch), zudem stellte man den Neuzugang Zenkichi Hasegawa vor. Der erste Trailer ausgestrahlt wurde zu VVVtunia (PS4) und zwei neue Videos führen euch in Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX (Switch) ein. Die nächste Ladung Charakter-Trailer gibt es zu One Piece: Pirate Warriors 4 (PS4, Switch, Xbox One, PC) und zu Sword Art Online: Alicization Lycoris (PS4, Xbox One, PC) gab es eine Einführung in die Story sowie Gameplay.

      Viel neues Gameplay-Material aufgetaucht ist zu Blue Protocol (PC). Die zwei nächsten Videos ansehen könnt ihr euch zu Mobile Suit Gundam Extreme VS. Maxiboost ON (PS4) und Ganbare! Super Strikers erscheint bald mit PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PS Vita erstmals auch für Konsolen. Einen aktuellen Trailer zu Outriders (PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X, PC) gibt es ebenso wie den Sommer-Veröffentlichungszeitraum zum rundenbasierten Strategiespiel Tears of Avia (Xbox One, PC). Auf Nintendo Switch und PCs portiert wird zudem Spirit of the North.

      Bei Kickstarter erfolgreich um Unterstützung gefragt hat Kindred Fates (Switch, PC), die Kampagne läuft aber noch einige Tage weiter. Dragon Ball FighterZ (PS4, Switch, Xbox One, PC) erhält einen dritten Charakter-Pass, während Monster Hunter World: Iceborne (PS4, Xbox One, PC) zwei weitere kostenlose Gegner spendiert bekommt. Der Anime-Film Deine Geschichte in Dragon Quest ist seit wenigen Tagen im Programm von Netflix, für Abonnenten von Nintendo Switch Online gibt es die nächsten vier Klassiker und zum Valentinstag veröffentlichte Sony einen etwas speziellen Werbespot.

      Wir kommen damit bereits zu den vier neuen Reviews von JPGAMES. Mit Dragon Ball Z: Kakarot (PS4, Xbox One, PC) (zum Testbericht) findet ihr quasi einen Anime zum Mitspielen vor, wobei natürlich vor allem Fans der Vorlage auf ihre Kosten kommen. Eher nur ein Happen für zwischendurch ist Snack World: Die Schatzjagd – Gold (Switch) (zum Testbericht), der Dungeon-Crawler ist zu repetitiv. Immerhin stimmt aber der Humor. Auf tägliche, kurze Sessions ausgelegt ist Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch (zum Testbericht), eine konkrete Langzeitmotivation fehlt jedoch. Ein kurzes, jedoch intensives Horror-Erlebnis bietet The Coma 2: Vicious Sisters (PC) (zum Testbericht). Die Atmosphäre ist schauerhaft gelungen.

      In der heutigen Sonntagsfrage geht es zur Veröffentlichung von Dreams um Level-Editoren. Baut ihr lieber? Spielt ihr lieber? Oder lasst ihr die Finger lieber ganz davon? Stimmt ab!