[Anime] Dennou Coil

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Anime] Dennou Coil


      In der fiktiven Stadt Daikoku macht sich eine Gruppe von Kinder mit Hilfe von computergestützten Brillen, die eine erweiterte Realität ermöglichen, auf die Suche nach den Geheimnissen ihrer Umgebung, die halb real, halb aus Online-Komponenten besteht. Durch Brillen, die mit dem Internet verbundenen sind, offenbart sich den Kindern eine Welt, die Spiele, virtuelle Haustiere und Internetviren beinhaltet. Mit Hilfe von Softwaretools interagieren sie mit ihrer Umgebung und verändern dadurch auch die digitale Landschaft.
      Quelle


      Ein netter Anime der sich über 26 Episoden erstreckt. Fesselt am Anfang richtig gut, besonders wegen der vielen Geheimnisse der digitalen Welt, die einfach neugierig machen. Die Charaktere sind zum Großteil Standard, bis auf die Großmutter der Protagonistin die einfach nur herrlich ist und im Gegensatz zum Klischee, dass die Erwachsenen in Anime meist nutzlos sidn mischt diese Frau in der digitalen Welt kräftigst mit. Leider hat der Anime zum zweiten Drittel hin einen Durchhänger weil sich der Fokus mehr auf das Drama zwischen den Charakteren verlagert, dies ändert sich im letzten Drittel jedoch wieder. Die Zeichnungen haben ihren eignen Stil, besonders bei den Charakteren, musste ich mich erstmal dran gewöhnen weil es etwas vom Standard abweicht, die Animationen sind gut und wenn CGI eingesetzt wird merkt man es kaum. Viel mehr habe ich auch nicht zu dem Anime zu sagen, wer solche Themen mag sollte es mal probieren, mir hat das Schauen Spaß gemacht.