Beiträge von Shin Kitsune


    Ich mag den Autor vorallem durch seine Harry Dresden Reihe. Windjäger ist der erste Band einer Reihe, die noch ohne zweiten Band im Laden steht. Soll in die Richtung Steampunk gehen, fühlt sich bisher aber nicht so gleich wie vieles in dem Genre an. Luftschiffe wie in alten Final Fantasy Teilen sind immer gut, Katzen machen einiges besser und dei Charaktere runden die ersten Kapitel schon mal gut ab. Bin gespannt, wie sich die Handlung noch entwickelt.

    Ich habe die letzten Folgen gesehen und bin weiterhin schwer begeistert. Die Chancen stehen verdammt gut, dass es im kommenden Film um die Aufarbeitung des Uniprojektes gehen wird, alles andere wäre schon irgendwie dämlich.


    Mir gefällt der Blödsinn in Episode 23 und 24. Er ist scheinbar untypisch für die Serie, doch fühlt er sich nicht fehl am Platz an. Er macht einfach so viel Sinn, bedenkt man, wofür er steht. Es ist einfach wunderschön, wie gut der Anime geworden ist.

    Die aktuelle Season hatte anfangs Erwartungen geschaffen, doch nun sehe ich sie nur ernüchternd. Hanebado! ist mit Abstand der einzige Anime, wo ich noch Hoffnung habe und meist gut unterhalten wurde. Allerdings holen mich die Charaktere kaum ab. Holmes of Kyoto ist solide, aber auch hier war die letzte Folge (also ohne Crunchyrollabo) furchtbar. How Not to Summon a Demon Lord schaue ich mir nur noch an um abzuschätzen, ob ich mir vielleicht mal den Manga hole, aber auch hier waren die letzten beiden Folgen nur so lala.


    Von letztem Winter habe ich dafür The Ryuo's Work is Never Done! nachgeholt und wurde nicht enttäuscht. Da möchte man glatt selber Shogi spielen. Aber der Anime lebt vor allem durch seine Charaktere. Das Ende ist dafür unbefriedigend. Man merkt, dass man mangels weiterer Episoden schnell einen Abschluss schaffen musste. Hier ist mehr möglich, vor allem wegen den Figuren. Vielleicht schau ich mir mal die Vorlage an, allerdings mag ich keine Light Novels, also warte ich wohl auf den Release der Mangaadaption im Westen.

    Mir hat es gerade Is It Wrong to Try to Pick Up Girls in a Dungeon? angetan. Da es dies bei uns nicht digital gibt, hole ich mir die US-Bände. Habe bis gestern die ersten neun Bände verschlungen, doch leider haben diese den Anime noch nicht eingeholt. Days of Goddess ist eine witzige Alternative für zwischendurch, aber interessanter finde ich On the Side: Sword Oratoria, weil es mehr wie die Hauptreihe ist, doch durch das Heldenteam und deren Fortschritt es eine schöne Abwechslung ist, da hier eben nicht jemand allein erst auf Level 1 anfängt. Im November beginnt auch die nächste Ableger-Reihe, die werde ich mir auch holen. ^^

    Die Limited Edition ist Wahnsinn. Die Verpackung fühlt sich hochwertiger an als jeden Pappschuber, den ich bisher in der Hand hatte. Die Karten sind ganz nett, aber werde ich kaum oft ansehen. Das Booklet werde ich mir später genauer ansehen, scheint Charaktere und Hintergründe vorzustellen und vielleicht ist auch noch ein Interview dabei. In diese japanische Filmtour habe ich mal reingesehen, scheint nur ein Zusammenschnitt der Episoden zu sein. Vielleicht wurde das so in Japan auch gezeigt, ansonsten verstehe ich die Bezeichnung nicht. Nur die BD ging etwas schwer raus, dachte schon, ich müsste die zu sehr biegen.

    Scheinbar gibt es für diesen Klassiker noch kein eigenes Thema.



    Gleich mal eine Frage zum Late Game bezüglich eines geheimen Raumes in Brinstar:


    Ich habe den ersten Film nun mehrmals gesehen, aber ich werde mir die anderen Filme nicht holen. Ist nett gemacht, aber mir dann doch irgendwie zu platt. Aber schön, ein paar SMT-Monster in einem Anime zu sehen.

    Wir haben ja eine neue Season. Bisher haben Island und Hanebado mein Interesse geweckt. Island scheint auf der Mysterieschiene zu fahren und basiert auf eine Visual Novel, die noch diesen Sommer bei uns auf Steam erscheinen soll. Bei Hanebado geht es um einen Badmintonclub an einer Schule. Klingt erstmal nach nicht viel, aber bereits die erste Folge überzeugte mich dran zu bleiben.

    Saga of Tanya the Evil hat irgendwie eine Faszination in mir ausgelöst, dabei bin ich Militär und Krieg ansonsten abgeneigt. Banal betrachtet bietet diese alternative Welt nichts, was man in ähnlicher Form nicht bereits gesehen hat und auch die Charaktere sind jetzt keine Offenbarung, außer eben Tanya. Ich kann gar nicht nachvollziehen, warum der Anime es mir angetan hat. Der Manga erscheint kürzlich auf deutsch und diesen werde ich definitiv lesen.