Beiträge von Pokégirl

    Also auf der einen Seite freue ich mich wirklich über diese Meldung, da das Studio interessante Spiele gemacht hat. Andererseits bin ich ein wenig traurig. Es gab ja noch vor wenigen Wochen Gerüchte, es würde Everybody's Gone to the Rapture auch für Steam kommen. Kein Wort darüber, stattdessen die Ankündigung eines neuen Projekts. Schade. Ich hoffe die PC-Version kommt trotzdem. Mehr als abwarten kann man aber eh nicht.

    Endlich bekommt das Genre bei uns mehr Beachtung. Sicher, es gibt noch viel zu tun, bei Steam gibt es bisher (fast) nur AllAges-Versionen ... aber dennoch hat sich sehr viel getan. VNs scheinen sich bei Steam trotz Schnitten auch durchaus großer Beliebtheit zu erfreuen. Finde ich super. Ich hoffe, irgendwann kommen wir noch von den Cut-Fassungen weg. Aber dafür gibt es ja Alternativen. ;)

    Denke da wird schon ne PC-Version folgen früher oder später. Square hat zuletzt sooo viel für den PC gebracht. Vermutlich passt ihnen einfach das Timing nicht. Die wollen den Kram erstmal für Konsolen bringen und verkaufen, ehe sie dann ihre PC-Version ankündigen. Gerade Japano-Spiele kamen zuletzt bergeweise für Steam. Die Entwicklung von Spielen ist nicht billiger geworden in den letzten Jahren und JRPGs haben keine sooo große Reichweite. Vieles wird eh auf dem PC entwickelt ... eine PC-Version dürfte also nicht so schwer umsetzbar sein. Warum sollte man sich die zusätzlichen Käufer durch die Lappen gehen lassen?

    Stimmt, es waren nicht alle spielbar, auch ich hätte hier und da noch einige gern gesehen. So übel war die Auswahl am Ende trotzdem nicht. :)


    Übrigens sind auch die Xbox 360 Spiele für die One hier und da nochmal aufpoliert teilweise. So ist es also nicht, dass da nicht nochmal Arbeit reingesteckt werden würde. Dennoch sind sie kostenlos nutzbar. ;)


    Sony hätte ja auch bei den 15 Euro runtergehen können. Nintendo verkauft ja via eShop auch viele Klassiker unter dem Namen Virtual Console. Die sind vergleichsweise echt günstig. Da gibt´s viele schon für rund 5 Euro und wirklich tolle Klassiker. Einige sind sogar noch billiger zu haben. Versteht mich nicht falsch ... viele Games sind durchaus 15 Euro und auch mehr Wert, gar keine Frage. Aber es gibt auch ebenso viele, da wären 5 Euro mehr als ausreichend ... Ganz cool fände ich ja ein Programm: "Zahl ein paar Euro im Monat und erhalte Zugang zu allen PS2-Klassikern die auf der PS4 angeboten werden." Wäre eine faire Lösung für diejenigen, die an vielen der Spielen Interesse haben.

    Bei der 360 waren am Ende ja nun doch etliche Spiele von der Xbox spielbar. Sooo schlimm war die Umsetzung da auch wieder nicht. Klar, hätte besser sein können, war aber ok. Immerhin kostenlos.


    Natürlich sind es "nur" 15 Euro, aber sowas kann sich dann ganz fix summieren. Genau darauf wird man auch spekulieren. Ich denke da werden mehr als nur Leute die die Games nicht kennen zuschlagen. Manch einer hat vielleicht Mal Spiel X verkauft, oder Spiel Y ist nicht mehr abspielbar ... dem anderen ist die PS2 irgendwann verreckt. So zieht man den Leuten nochmal Geld für die Spiele aus der Tasche. Remakes und Neuauflagen funktionieren ja nach wie vor sehr gut.