Beiträge von VenomSnake

    Nun ein Spiel kann ja auch in Entwicklung sein und dann sicher mit dem Devkit bearbeitet werden damit es auch auf der Switch 2 erscheinen kann bedeutet denke ich nicht das man erst nachdem man das Devkit für Switch 2 erhalten hat von 0 beginnt ist sicher ein Paralleler Überschneidender Prozess. Im Endeffekt wird eh alles auf dem PC entwickelt von daher sind Devkits erstmal nicht sonderlich wichtig.


    Es ist sicher ein neues 3D Mario, Metroid Prime 4, Pokemon, Xeno und sonstiges in Entwicklung um Anreize zu schaffen sich die Switch 2 zuzulegen wie mit der PS4/PS5 werden die ersten Jahre unterstützt um dann einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.


    2024 halte ich daher für durchaus Realistisch.

    Ist einiges dabei


    - Mario Wonder bereits vorbestellt


    - Front Mission 2 müsst ich vllt erst mal Teil 1 kaufen xD


    - Assasins Creed Mirage joa finde ich toll das es klassischer wird aber habe Odyssey und Valhalla geskippt und so wirklich dringend brauche ich das Game jetzt nicht da kann ich auch nen Jahr warten bis zugepatcht und fürn 20er oder so.


    - MGS Collection warte ich vermutlich auch auf den Preis Drop


    - Alan Wake 2 ist neben Mario Wonder so das interessantes hier für mich aber auch hier muss ich mehr vom Spiel sehen und warte auf die Reviews.

    Weiß net was man über Jim Ryan sagen kann der kam mir aber immer wie ein Trojanische Pferd vor würde mich nicht wundern wenn er bei Microsoft auftaucht.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Falls das alles True ist dann war es richtig das der Weg kommt die Ceo haben halt ein anderes Denkmuster und wollen nur gewinne maximieren den kommt doch sicher nicht in dem Sinn ein Legend of Dragoon zu Remaken sondern nur wie.man auf Spider Man, Horizon und Last of US ein GaaS Spiel machen kann.

    Naja mehr Verlangen bedeutet nicht mehr Umsatz. Wenn ein Spiel gut ist wie z.B Witcher 3, Baldurs Gate 3 und Nintendo Games verkauft es sich eben gut und man profitiert von der Menge der Absätze.


    Wenn ein Spiel so umfangreich ist qualitativ hochwertig ist kann man den höheren Preis rechtfertigen.


    Forspoken ist Gnadenlos untergegangen und hat das ganze Studio mitgenommen + Enorme Verluste.


    Vllt sollte man einfach die eigene Fix Kosten drücken und aufhören Spiele zu entwickeln wo keiner gefragt hat.

    Die Frage ist wird im Asiatischen Raum Westliche RPGs als WRPG gekennzeichnet und wenn ja fühlt es sich abgrenzend an. Ich vermute ja da man es ja kategorisiert ob schlecht oder gut.


    Ich kenne ja selber Leute die JRPGs lächerlich machen obwohl Sie RPGs zocken ein Beispiel erst vor 2 Tagen Kollegen Rebirth Trailer geschickt und die Reaktion war " wieder so ne Japano schei..." xD aber Witcher 3, Skyrim und Starfield findet er natürlich toll. Also es herrscht schon eine allgemeine aversion gegen das Japanische. Aber das liegt auch daran das viele das Japanische Rollenspiel zu sehr mit Anime und den Humor in Verbindungen bringen somit glaube ich auch das ein JRPG niemals den Erfolg eines WRPG im Westen feiern wird und umgekehrt daher sollten Unternehmen sich auf Ihre stärken besinnen und nicht versuchen anders zu werden um Akzeptiert zu werden besonders Square Enix kann davon ein Lied singen.

    Ja da ich enttäuscht von XVI bin schaue ich mir natürlich alles offizielle Material dazu an um mir eine Meinung zu bilden natürlich umgehe ich diesmal alle Hype Youtuber mit Titeln wie " YOU ARE NOT READY FOR THIS" xD also diesmal lasse ich die Rosarote Brille runter da ich kein Vertrauen in das Unternehmen habe.


    Bin dementsprechend Zero gehypt und das gezeigte Material spricht mir aber zu da diesmal ausführlich alles gezeigt wurde und ich somit ein klares Bild habe. Ich werde aber vor Release die Reviews von Skillup ansehen der war kritisch gegenüber FFXVI und hat alles angesprochen der ist da noch ziemlich neutral selbst FF Fans kann man nicht trauen die nehmen alles Hauptsache auf dem nächsten Event dabei sein. :D

    Ich denke auch man hat hier nur die Basics gezeigt und und nach XVI eigentlich genau das was nötig war keine Monatelanges warten auf Gameplay sondern direkt gezeigt somit weiß man was einen erwartet und muss nicht spekulieren und Frames analysieren.


    Das gezeigte übertrifft meine Erwartungen bei weitem vor allem wenn ich es richtig verstanden haben kämpfen alle Charaktere wovon 3 Aktiv und der Rest als eine Art Support mit minimal Schaden. Aber mitten im Kampf austauschbar oder? Falls ja hätte man hier ja das FFX Kampfsystem nur in Action.

    Ah, von den anderen Beiträgen hier hätte ich jetzt nicht gedacht, dass es so supertoll ist. Ich bezweifle mal, dass es an Persona 5 rankommt, aber wenn es nur halb so gut ist, wäre ich ja schon glücklich. :D

    Wie ist denn die deutsche Übersetzung bei Tales of Arise? Kann man das gut auf Deutsch spielen oder sollte man lieber Englisch?

    Denke da spielen auch die eigenen Präferenzen eine Rolle. Tales of Arise war sozusagen der erste Titel der Reihe in die Moderne Engine und hat den Spagat hingekriegt und sich in jedem Aspekt weiterentwickelt wer die alten Teile mochte wird hier nicht viel auszusetzen haben. Das Spiel ist mit dem Anime Aquarell Look einzigartig und sehr schön anzusehen, die RPG Elemente funktionieren, gutes Kampfsystem und für mich eine sehr spannende Story gewesen. Habe es auf deutsch gezockt und hatte nichts auszusetzen.


    Zu meiner Person ich habe nie ein Persona durchgezockt es fühlt sich für mich viel wie ein Simulator an ich habe gerne die Kontrolle über das Spiel und somit die Entscheidungsfreiheit ob ich Kämpfe oder Story mache daher ziehe ich die mit Adventure Feeling vor als die mit Hub Systemen aber heißt nicht das Persona 5 schlecht ist für mich nur unglaublich träge.

    Wirken die Bschwörungen hier normal wie im Original also als Einmal Beschwörung? Kann mir schwer vorstellen dass man Alexander oder Bahamut zu jeder Zeit überall auf das Kampfeld beschwören kann. Ich hoffe die belassen es diesmal bei ner Cutscene Attack. Im Remake fühlte es sich schon Scripted an. Ich habe lieber die Kontrolle wann ich etwas Beschwöre.

    Ich habe das Spiel heute auch durch und Stimme Somnium zu für 70€ hätte ich Bauchschmerzen aber bei 25€ war das in Ordnung.


    Story:

    Nun Odin vs Fenrir relativ simple nichts was in Erinnerung bleibt teilweise langweilige Dialoge die Walküre wird gegen Ende bissle Interessant und entwickelt eine Persönlichkeit xD aber dann ist es auch vorbei.


    Gameplay:

    War OK hat die ersten Stunden Spaß gemacht im Vergleich zu FFXVI gab es hier Elementarschaden, Exploring aber nach 10 Stunden nutze sich das ab Teilweise nervte es, dass man ins Menü musste nur um wieder die Magie anzupassen. Das Kampfsystem fühlt sich auch nicht ganz ausgereift und nicht so reaktiv an wie in Bier Automaten. Waffenwechsel war vieeel zu langsam sowas sollte auch möglich sein Währen man springt oder Schaden nimmt. Die Bosskämpfe waren ganz cool.


    Fazit:

    Es war in Ordnung mehr auch nicht eigentlich hatte ich nach 10 Stunden schon genug und leider gibt es etwa 2-3 Kapitel die sich gestreckt anfühlen es macht kein Spaß wenn man ein Level durch kämpft und dann nochmal zurück den gleichen Weg nur mit mehr Monster. Gegen Ende fühlte sich das Spiel auch mehr wie Arena Battle an von einem Kampf ins nächste. Ich finde es schade was man mit der Reihe gemacht hat. Ich denke hätte man Forspokens Budget in Valykrie, Star Ocean und FF gesteckt hätten wir viel bessere Spiele als diese dumpfe und Seelenlose Spiele.


    Bewertung 7 Spielzeit 21 Stunden