Beiträge von Balmung

    Ja, B - The Beginning war wirklich gut, hab ich auch die Tage erst geguckt. Vielleicht mal wieder zu viele Anime in kurzer Zeit geguckt. Waren jetzt glaub 3 oder 4 Anime in 4 Tagen. ^^


    Vor A.I.C.O. hatte ich mir noch Akame ga Kill angesehen, der war auch ganz gut.


    Am Stück schauen ist zwar schön, aber man hat halt auch deutlich weniger davon. Wer weiß ob ich heute so ein Sword Art Online Fan wäre, hätte ich den Anime am Stück gucken können, ich musste immer mit einer Folge in einer Woche auskommen. Das macht einen Anime einfach viel intensiver. Außer man schaut zu viele Anime parallel auf diese Art, wie ich diese Season bei Crunchroll, wenn ich da noch andere Streaming Anbieter nutzen würde... ohje... das würde mir die meisten Anime gänzlich kaputt machen, damit das nicht passiert schaue ich ja schon bei den Simulcasts die letzte Folge noch mal vor der neuen, um das zu kompensieren.


    Und ja, mir fehlt auch Netflix noch etwas der Mix, zu viel nur Action, zu wenig so etwas wie Violet Evergarden. Wer Action Anime mag, der wird auf Netflix gut fündig. Ich schau mir aber oft inzwischen lieber Action ärmere Anime an. Von daher dürfte der nächste Anime gerne mehr Slice of Life / leicht Comedy sein. Am liebsten würde ich mir deswegen wieder K-On! angucken, aber ich will neues sehen und nicht schon wieder was ich bereits mehrfach kenne. XD

    Das tun aber teils viele Serien, also immer mal Gesellschaftskritisch zu sein und aktuelle Themen aufzugreifen. In der Hinsicht ist auch gerade Black Mirror extremst gut. Auch dort gibt es eine Folge zum Bienensterben, die auch in UK spielt.

    lol. ^^


    Gut, ich wusste das alles schon länger, aber nur weil ich seit ein paar wenigen Monaten nen SAO Twitter Kanal habe und daher News mäßig rund um SAO immer auf dem Laufenden bin.


    Zum Beispiel wurde Gestern bekannt gegeben, das SAO Alternative GGO, was nächsten Monat auf WakAnim anläuft, ein Opening von Aoi Eir spendiert bekommt, kaum das sie aus ihrem lange Urlaub zurück ist. Wurde ja erst vor kurzem ihre Rückkehr bekannt gegeben, da hatte gescherzt ob wir dann von ihr wieder ein neues SAO OP hören werden und tada, da ist es. Auch wenn ich eigentlich an Season 3 dachte, welche übrigens vom Charakter Designer als "lange Serie" angekündigt wurde, was wohl auf min. 52 Folgen hinaus laufen dürfe. Yeah! :)


    TV schaue ich auch nicht mehr, von daher keine Ahnung ob Pro7 überhaupt für die Samstag Wiederholung Werbung gemacht hat. Die Quoten letzten Di waren jedenfalls auf Niveau vom Di davor, also gleich "mau".


    Die Sendezeit war einfach von Anfang an seltsam gewählt. So spät am Abend auf einem Sender auf dem man keine Anime gewohnt ist, dafür ist SAO einfach die falsche Serie und dann wie hier auch erwähnt einfach auch schon zu alt. Die erste Staffel, die Pro7 jetzt bringt, ist auch schon wieder über 5 Jahre alt.


    Wenn man das mit einbezieht, sind die Quoten eigentlich noch ganz gut.

    Ich kenne auch nur bis zur ersten Staffel des neusten Doktors, danach fehlten mir schlicht die Möglichkeiten es zu gucken ohne extra noch was dafür zahlen zu müssen und TV gucke ich prinzipiell nicht mehr.


    Also ich fand Amy super, mochte ihre Art und wie sie sich entwickelt hat. Wobei Rory fast noch eine größere Entwicklung durch macht. Auch gibt es einige wirklich gute Folgen bzw. Story Reihen.

    Die Serie sehe ich übrigens auf Deutsch. War nie einer der enormen Verfechter der Originalversion und ob ich mir eine Serie oder einen Film im englischen Original oder Deutsch bzw. Spanisch synchronisiert ansehe macht für mich keinen Unterschied.


    Das Problem ist nur, dass die ersten Folgen, die damals glaub Pro7 synchronisieren ließ, teils übel geschnitten sind. Da stört die Synchro dann doch plötzlich. Weiß gar nicht ob es die unzensiert überhaupt in Deutsch gibt? Glaube nicht. Weiß allerdings nicht mehr ab wann sie dann unzensiert sind.

    Stimmt, Dual Universe habe ich komplett vergessen, dabei spricht mich das Konzept eigentlich voll an (als u.a. Space Engineers Fan). Direkt mal Twiiter abonniert. Sind wohl noch immer in einer früher Test Phase, finden nur alle paar Tage mal kurze Tests statt. Gibt auch eine ToDo Tabelle mit Terminen, das scheint noch eine Weile zu brauchen.


    Das Star Citizen das wahrscheinlich größte Spiel ist, das bis jetzt entwickelt wurde/wird, bestreite ich ja gar nicht.
    Aber so was dauert halt.
    Ich habe da eher die Befürchtung das es zu viel des guten wird und man sich vor lauter Gigantismus am Ende überhaupt nicht mehr zurecht findet.


    Ich denke das wird auf jeden Fall kein Spiel, das man einfach kauft und los gehts. Wird wohl eher wie auch Elite Dangerous ein Spiel sein, in das man sich erst mal ordentlich einarbeiten muss, aber ehrlich gesagt muss man das bei jedem guten MMORPG.


    Wichtig ist dabei nur, dass man sich nicht 4 Wochen einarbeitet und nach zwei weiteren Wochen hat man keine Lust mehr bzw. ist "durch". Der Progress darf einfach nicht zu schnell sein, sonst hat man auch kein Bock sich die Mühe zu machen sich einzuarbeiten. Auch ein Grund wieso viele Spieler von heutigen MMORPGs einen möglichst leichten Einstieg erhoffen und darum etliche Hilfen brauchen. Zumindest bei mir war das früher mal so, das wenn ich mit einem MMO begonnen habe, ich wusste, dass ich das jetzt min. 3 Monate spielen werde. Darum waren MMOs für mich auch nie Spiele, die man mal eben ausprobiert, das ging bisher immer schief.


    Zitat

    Was das Gruppenspiel angeht, stimme ich dir zu.
    Ich bin auch lieber in einer kleinen Gruppe unterwegs und Spiele mit ihnen Dungeons durch.
    Raids dagegen, habe ich viele in Age of Conan gespielt, aber wirklich spannend war das nie, dort gibt es lediglich die beste Ausrüstung.
    Die Dungeons für kleine Gruppen machen einfach am meisten Spaß, egal ob WoW, Age of Conan oder Guild Wars 2 und ich schätze das ist auch in Final Fantasy 14 der Fall.
    Vielleicht hast du ja Lust mal zusammen einen zu daddeln. =)


    Ja, 4 Leute, jeder hat seine Rolle und jeder passt auf den Anderen auf. Selbst in Random Gruppen einfach oft ein viel stärkerer Zusammenhalt, durch den dann der Spaß kommt. Nichts macht so viel Spaß wie eine gut zusammen spielende 4er Gruppe bei einer ordentlichen Herausforderung durch das Spiel. Aber letztes fehlt halt leider auch in FF14 oft (oder ich bin nur auf sehr gute Spiele getroffen ;)).


    Ich spiele meist Abends um die Zeit jetzt (werde ich auch gleich) und auf Shiva, bin dort seit Beginn an in einer kleinen Gilde, wenn du noch eine suchst, wäre die vielleicht auch was für dich, die nehmen immer Spieler auf. Vorausgesetzt du bist auf dem gleichen Server. ^^

    Für ein Spiel in der Größenordnung von Star Citizen ist es völlig im Rahmen was die Entwicklungsdauer angeht. Man darf nicht vergessen wir wissen von dem Spiel noch bevor es mit der Entwicklung überhaupt los geht. Von den meisten MMORPGs hören wir erst etwas, wenn diese sich bereits ein paar Jahre in Entwicklung befinden. Und am Anfang war halt auch nicht abzusehen wie viel Geld für Star Citizen zusammen kommt, klar kann mit mehr Geld mehr umsetzen, benötigt dann aber natürlich länger dafür. Aber wer sich ein wenig mit Spiele Entwicklung auskennt, der ist jetzt schon mehr als Beeindruckt was die Entwickler an neuen Technologien für das MMO geschaffen haben, die es zuvor so noch nicht gab, und gerade auch das Kostet Zeit.


    Elyria wird auch noch eine Weile brauchen und wird Star Citizen in Sachen Größe und Umfang nicht mal im Ansatz das Wasser reichen können. Gerade weil die ein deutlich begrenztes Budget haben, würde ich nicht zu viel erwarten. Ich hab in den letzten 15 Jahren viel zu oft auf neue MMOs gehofft und bis auf ganz wenige Ausnahmen nur mittlere bis große Enttäuschungen erlebt.


    Mehr Gruppenspiel kommt bei FF14 auch später nicht großartig, das MMO ist einfach zu sehr auf Singleplayer ausgelegt. Inzwischen bin ich auch mit A Realm Reborn durch und am ersten Addon. Um die Menge an Inhalte kann man echt nicht meckern, die Spielwelt ist wirklich schön designt, bin gerne darin unterwegs, aber Multiplayer ist halt leider wirklich kein großer Schwerpunkt. Und den einen Raid, den ich bisher mitgemacht habe, war aus meiner Sicht eine einzige große Enttäuschung. Sollten Raids wirklich nichts anderes sein als mit vielen Spielern durch eine Instanz von Gegnergruppen zu Gegnergruppen / von Minibossen zu Minibossen zu rennen bestehen, dann muss ich klar sagen: ich mag Raids nicht. Wenn Instanzen, dann am liebsten 4 Spieler Gruppen, bereits bei 8, was es bei FF14 auch gibt, macht es mir deutlich weniger Spaß.


    Masse statt Klasse ist einfach nicht mein Ding (außer es sind PvP Massenschlachten wie in Aion damals). Erst recht wenn das Meiste viel zu einfach ist, so das eine Strategiebesprechung erst gar nicht statt findet. Eher versucht man es ein paar mal und wenn es dann beim ~5. Versuch immer noch nicht klappt, bricht man ab. Diese Kommunikationsfaulheit der Spieler heutzutage geht mir echt tierisch auf den Sack. Viel zu selten erklärt mal Jemand was und selbst auf ein "why did we fail?" kriegt man zu oft keine Antwort.


    Was ich in MMOs suche, findet man leider kaum noch. Und für Singleplayer brauch ich eigentlich kein MMO. Darum hab ich schon damals nach dem FF14 Neu Release auf Amazon geschrieben, dass FF14 kein MMORPG ist, sondern ein Online Rollenspiel mit Multiplayer Matchmaking Elementen. Und das trifft leider auf zu viele heutige MMORPGs zu um sich der breiten Masse anzubiedern. Darum sind meine Hoffnungen in das Genre inzwischen auch nahezu dem Nullpunkt angekommen. Ja, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber irgendwann stirbt auch sie.


    Warum ich dann FF14 dennoch mag und viel Spaß dran hab? Eben weil ich es als Online Rollenspiel sehe und entsprechend spiele. Würde ich ein richtiges MMORPG spielen wollen, würde ich nicht FF14 spielen. Alles eine Sache der Sichtweise, dann kann man sich auch mit den heutigen Spielen arrangieren. ;) Doch manchmal hab ich eben doch Lust auf ein richtiges MMORPG, wobei Lust das falsche Wort ist, es ist eher schon fast eine richtige Sehnsucht geworden, einfach weil ich nichts mehr finde. Darum bin ich selbst bei Star Citizen vorsichtig optimistisch, aber es ist ein richtiges Sandbox MMORPG, kein möchtegern Sandbox MMORPG wie Black Desert Online (wobei selbst das seine Stärken hat, aber genauso viel Schwächen).


    Naja, bei dem Thema MMORPG könnte ich schier endlos ohne Punkt und Komma schreiben. Wie das halt so ist wenn man etwas absolut liebt, sich aber seit viel zu vielen Jahren immer mehr Frust aufstaut und zusätzlich von zu vielen Anderen belächelt und nicht ernst genommen wird, was nicht gerade dabei hilft das der Frust weniger wird. ^^

    Mensch, eine Nachricht die mich gerade echt umhaut und auch traurig macht. Zumal ich noch 2 Episoden "Vater des Lichts" vor mir habe.


    Ach daher kam er mir direkt bekannt vor. Hab ich vor ein paar Monaten gesehen.


    Weiß nicht ob ich sonst was von ihm gesehen habe, nach dem was ihr so schreibt vermutlich eher nicht, sind nicht die Genre die ich mir ansehen würde.


    RIP

    Werd mir mal die ersten beiden Folgen antun, danach werd ich sicherlich genug haben von Werbung. Aber ist auch nicht schlimm, hab SAO ja eh komplett auf BluRay. ^^

    Stimmt, da war was (Computerkram*), hatte ich schon völlig verdrängt.


    Alles nicht gerade Hinweise darauf, dass das ein HD Remaster ist.


    *Konnte mir deswegen die Ghost in the Shell Serie nicht antun. Heute ist zum Glück der ganze Computerkram endlich auf einem Niveau, dass ich es mir meist angucken kann und mich CGI Elemente kaum stören, aber die Anfangsjahre damit gingen für mich gar nicht. Schön merkwürdig, weil ja so manches Computer Spiel mit Anime Grafik auch so ähnlich aussah und es mich da null gestört hat, selbst Animationsfilme mag ich sehr, nur bei Anime rein aus dem Computer oder sehr viel CGI, kann es mich schnell ziemlich stören. Aber das ließ die letzten Jahre auch nach und ich denke nicht das es rein an Gewöhnung liegt, CGI wurde auch deutlich besser und hat sich dem gezeichneten Look deutlich mehr angenähert.


    Vielleicht bin ich deswegen auch so ein Fan von Computer Spielen, die grafisch an einen gezeichneten Anime ran kommen, weil dann eben die Computer Grafik mehr in den Hintergrund tritt.

    http://www.bluray-disc.de/blu-…esamtausgabe-blu-ray-disc


    Wenn das stimmt, dann zumindest kein SD Material, aber ob hoch skaliert oder nicht geht daraus auch nicht hervor.


    Bilde ich mir das nur ein oder gibt es bei einem HD Remaster normal nicht vorab eine entsprechende Ankündigung? Kann dazu auf die schnell gar nichts finden, was dann wohl wirklich für Upskale sprechen könnte, wobei das nicht unbedingt schlecht sein muss, kommt ganz auf das Upskale Verfahren an ob es einem etwas bringt.

    Sind manche BD Fassungen nicht einfach nur DVD Qualität auf BDs gepresst? Meine zumindest das mal so mitbekommen zu haben. Gerade bei so alten Anime wäre ich da vorsichtig bei einer BD Fassung mehr zu erwarten, ansonsten wird eigentlich auch direkt damit geworben.

    Wie unserer Jugend? Den Erwachsenen ja auch nicht, sonst hätte es ja ein "ab18" bekommen. Und genau das ist es was mich bei unserem Jugendschutz ankotzt, dass es eben oft auch ein Erwachsenenschutz ist. Aber gut, da sind wir ja nicht das einzige Land.


    Importieren ist natürlich eine Option, hält aber schon viele davon ab es zu kaufen, weil sie darauf auch keine Lust haben.

    Natürlich steckt das MMORPG Genre in einer Krise und das sieht man auch deutlich. Welche großen Kaliber kamen denn die letzten Jahre raus? Kaum welche, statt dessen hört man von vielen MMORPGs in der Entwicklung wenig bis gar nichts bzw. zieht sich deren Entwicklung ewig hin. Auch gab es schon ein paar, die erst gar nicht mehr veröffentlicht wurden. Vor allem fehlt dem Genre etwas neues, es wird viel zu viel nur kopiert und auch das lähmt das Genre.


    Der Mainstream kennt noch nicht mal den Begriff Theme Park oder Sandbox. Zu vielen musste ich selbst in den letzten Jahren die Begriffe erst mal erklären. Dank WoW denkt der Mainstream eben es gibt quasi nur Theme Park als MMO Model. WoW hat dafür gesorgt das in den Köpfen der meisten MMO Spieler ein gewisses Bild von einem MMO eingebrannt wurde und da WoW mit Sandbox so viel zu tun hat wie Schwarz mit einer hellen Farbe, kennen viele Sandbox gar nicht.


    Das Sandbox aber unbeliebt wäre stimmt nicht, man muss sich nur mal abseits von MMOs umsehen wie viele Sandbox Spiele es gibt und wie beliebt diese sind. Ark Survival Evolved ist zum Beispiel auch ein Sandbox Spiel. Oder der Klassiker der Sandbox Spiele schlechthin: Minecraft.


    Die wenigsten MMO Spieler bleiben über viele Jahre einem MMO treu, sonst bräuchten MMOs nicht ständig so viele neue Spieler um die Abgänge abzufangen. Die meisten spielen MMOs nur für einen bestimmten Zeitraum oder gar als Lückenfüller bis das nächste Spiel erscheint, das geht bei F2P MMORPGs ja mit am Besten. Langfristig halten können nur Spiele mit richtigem Abosystem Spieler wie FF14, Eve Online oder eben auch WoW.


    Dagegen gibt es inzwischen extrem viele ehemalige MMO Spieler, weil es einfach nichts mehr am Markt gibt was sie genug reizt. Diese spielen nu andere Arten von Spielen. Wobei man auch gerade Star Citizen als Zeichen dafür sehen kann, dass es viele Spieler gibt, die sich nach einem anständigen Sandbox MMO sehnen.


    Und ich sehe nicht warum Star Citizen eine andere Zielgruppe als MMORPG Spieler haben sollte oder bist du eben doch schon einer dieser MMORPG Spieler, die bei dem Begriff automatisch irgend ein Fantasy Titel mit einem bestimmten Spielmechanik im Kopf haben? Der Begriff MMORPG ist völlig Wertungsfrei was das Setting, die Spielmechanik etc. angeht. In Star Citizen schlüpft man in die Rolle eines Charakters und spielt sich hoch um bessere Ausrüstung zu bekommen, bessere Schiffe etc, man nimmt Missionen an um Belohnungen zu kassieren also klare RPG Elemente. Und über MMO brauchen wir ja eh nicht diskutieren, mehr MMO könnte SC gar nicht sein, dagegen sind alle MMORPGs der letzten Jahre nur Online Titel, aber nicht "Massively".

    Wie schon gesagt wurde, MMO mäßig ist ziemliche Flaute, was kein Wunder ist, das MMO Genre wurde über Jahre derart ausgeschlachtet, das nur noch wenige überlebt haben und das primär mit Fantasy Setting. Was sich dann auch auf neue MMOs auswirkt, viele angekündigt, viele ziehen sich dahin und ist teilweise nicht mal mehr klar ob sie überhaupt noch erscheinen.


    Was das MMO Genre bräuchte wäre mal richtig frischer Wind und in der Hinsicht gibt es nur eine Hoffnung: Star Citizen. Warum? Weil es Sandbox ist, weil es viele Dinge anders angeht und weil für das Spiel extrem viele neue Technologien und Mechaniken entwickelt werden, die es so bisher in dem MMORPG Genre nicht gab. Das könnte das erste wirkliche MMORPG 2.0 werden.


    Weltraum MMOs gab es aber nie sonderlich viele im Vergleich zu Fantasy. Und die wenigsten MMORPGs kommen aus Japan sondern aus Süd Korea bzw. inzwischen auch aus China. Das was du suchst klingt für mich nach einem Star Ocean Online oder so.


    Ich selbst bin Anfang Januar wieder bei FF14 gelandet und war bis vor ner Stunde noch im Spiel. Dank Abo ist es zwar eines der besseren Spiele, aber von MMORPG ist da auch nicht mehr so viel übrig. Wie ich damals schon zu Release sagte sehe ich darin eher ein Online RPG mit Multiplayer. Die Instanzen sind aber leider alle so leicht geraten, dass kaum richtiges Gruppenspiel zustande kommt. Und außerhalb von Instanzen gibt es praktisch kein Gruppenspiel, da folgt man der Story und macht Nebenquests, aber allein, weil keine Gruppe nötig, bilden sich natürlich auch keine Gruppen.


    Mit Sandbox hat FF14 halt auch gar nichts zu tun. PvP gibt es nur in PvP Arenen. Also ist vielleicht mit am weitesten davon entfernt was du sucht. Ich weiß ja nicht wie lange du aus dem MMO Genre raus bist. Je länger desto weniger wird dir wohl die Entwicklung des Genres gefallen. Das letzte erfolgreiche Abo MMO ist FF14 und das kam Mitte 2013 raus, ist also auch schon wieder fast 5 Jahre alt. Alles was danach als Abo kam (wobei das jetzt nicht viele waren, das meiste ist F2P) wurde innerhalb weniger Monate auf F2P umgestellt, mit all seinen Nachteilen dadurch. Es gibt zwar auch noch "Freemium" (Mix aus Free und Premium), quasi F2P mit optionalem Abo, aber die Nachteile von F2P sind auch dort zu präsent.


    Wenn man aber weiß womit man sich bei F2P einlässt und damit leben kann, hat man schon etwas Auswahl. Aber wie gesagt, die meisten MMOs sind inzwischen so Solo freundlich, dass es vielleicht nicht mehr das Beste Genre ist, wenn man primär Multiplayer zusammen mit anderen Spielern sucht. In Sachen Multiplayer gibts da dann doch inzwischen bessere Genres und auch einiges im Sandbox Umfeld. Wäre der Multiplayer inzwischen ausgereifter, würde ich vielleicht auch Space Engineers empfehlen, aber das steckt auch noch in der Beta und hat so seine Probleme, hat aber den Vorteil von eigenen Servern und offizielle Mod Unterstützung, weshalb man Server mäßig einiges interessantes aufbauen kann. Aber so 100%ig geht das auch nicht in deine Richtung.

    Ich finde man sollte bei solchen Dingen eine Sache nicht vergessen:


    Hinter solchen Werken steht nicht nur eine einzelne Person. Ein Werk deswegen zu boykottieren bedeutet, dass man damit auch alle andere Mitarbeiter abstraft, die absolut nichts dafür können.


    Und so lange man innerhalb des Werks nicht eindeutig merkt, dass solche Dinge auf das Werk Einfluss hatten, stört es mich nicht.


    Davon ab stört mich diese oftmals statt findende Hexenjagd. Unschuldig bis die Schuld bewiesen ist scheinen Viele da sehr schnell zu vergessen und das ist wirklich traurig...

    Das Netzteil unterschätzen oft viele, dabei ist es praktisch das Herz eines PCs, kann also überhaupt nicht "nicht so wichtig" sein. Das Netzteil muss nun mal zu jeder Zeit ausreichend Leistung liefern, bricht diese bei Lastspitzen zu sehr ein, kann das zu Abstürzen des Systems führen. Billige Netzteile haben oft damit Probleme (darum sollte man nicht zu sparsam sein und zu echten Markengeräten greifen), aber auch defekte. Nicht jeder Netzteil Defekt äußert sich dadurch, dass der PC nicht mehr an geht.