Beiträge von Balmung

    Keine Ahnung was du mit 40 Sekunden zum Ordner öffnen meinst. Bei mir dauert es keine Sekunde bis ein Ordner auf ist, selbst auf einer meiner alten HDDs, außer die HDD muss erst anlaufen, das merkt man kurz. Aber von 40 Sekunden sehr weit entfernt. So lahm war ja nicht mal mein Amiga in den 90ern.

    Bei einer mobilen Konsole ist Homebrew jedenfalls deutlich interessanter, so viele mobile Geräte mit Steuerelementen gibt es ja nicht, eigentlich nur die Vita und deren Bildschirm kann schon etwas klein sein. Das Problem ist und bleibt aber illegale Kopien, da kann man nichts schön reden.

    Bis du hier eine Antwort auf so eine Frage kriegst hat man schnell selbst gesichert und es einfach ausprobiert. Bei so etwas besser gleich Google fragen und wenn du nicht gleich eine Antwort findest selbst ausprobieren, spart Zeit und meist auch Nerven. Siehst ja, 3 Stunden bis überhaupt Jemand hier antwortet und ich kann dir nicht mal helfen, stand bisher nie vor dem Problem und hab daher keine Antwort darauf, müsste auch erst googeln.

    Gestern Abend meine frisch bekommene A Silent Voice BD angeguckt. Echt guter Anime Film. Alles was ich zuvor über den Film wusste, dass da irgendwie eine taube weibliche Figur drin vor kommt, extra nie nachgelesen um was es eigentlich geht. ^^


    Bei Your Name weiß ich leider schon einen kleinen Tick mehr, aber auch der wird nächsten Monat blind auf BD gekauft und dann natürlich sofort geguckt.

    Hab die 3 für 2 Amazon Aktion noch genutzt und mir geholt:


    - A Silent Voice (BD)
    - Prinzessin Mononoke (BD Collection)
    - Expelled from Paradise (BD)


    PM war mehr als überfällig und auch schon lange nicht mehr gesehen. ASV schaue ich mir gleich noch an, letzterer die Tage mal. ^^

    Die Demo ist ganz nett soweit, kennt man natürlich inzwischen ziemlich gut, dennoch fand ich es aber etwas leicht auf dem zweiten Schwierigkeitsgrad. Aber gut, wegen einem schweren Gameplay hab ich auch kein Auge auf das Spiel geworfen, mich interessiert pirmär Setting und Story und das wirkte alles soweit ganz gut.


    Auch die ganzen Hilfen, die man als Spieler hat, machen dadurch, dass man ein künstliches Lebewesen spielt, ein wenig mehr Sinn, aber nicht komplett. Hoffentlich wirkt das im fertigen Spiel dann alles noch besser erklärt.


    Darauf freuen tue ich mich jedenfalls noch immer. ^^

    Was die früher FF7 Remake Ankündigung angeht. Ich denke das war pures Marketing. Die Fans noch mal ordentlich wegen FF15 anfeuern. Hat ja auch geklappt, viele waren danach noch viel mehr gespannt auf FF15 und glaubten eher SE, wenn sie sagten das FF15 ja sooo toll wird und sie sooo sehr an dei Fans gedacht haben und was sie sonst noch so für Sprüche los ließen die Monate/Wochen bevor FF15 auf den Markt kam. Da passte die FF7 Remake Ankündigung eben super, weil es die Fans besänftigt hat. Ob sie es sonst so früh angekündigt hätten? Glaub ich nicht.

    Die ganze PR von SquareEnix.... davon bekommt man echt nur noch Kopfschmerzen oder es brennt einem Hirnzellen beim Lesen weg.


    Genau das. Das fing schon bei der PR zu Final Fantasy 15 an, das sollte auch das beste FF aller Zeiten werden und alles bisher dagewesene in den Schatten stellen... und man hätte ja soooo auf die Fans gehört... zumindest kam das ganze PR Bla Bla genau so rüber...


    Im arroganten übertreiben ist SE inzwischen wirklich Meister, aber nur darin, aber wenn es dann ums liefern geht...


    Ich behaupte das genaue Gegenteil: das FF7 Remake wird der größte Flop der Firmengeschichte. Naja, wahrlich eher nicht, dafür gibt es zu viele Fanboys, die alles kaufen, wenn nur eine bestimmte Marke dahinter steht, völlig egal wie schlecht der Titel ist. Hinterher jammert dann zwar wieder ein Großteil, aber dann haben diese längst SE ihr Geld gegeben.

    Kostenlos gucken kann man erst eine Woche nach dem eine Folge online ging. Persona 5 kam heute die zweite Folge, also kann wenn überhaupt nur die erste Folge geguckt werden. Zum kostenlosen gucken braucht man glaub aber nicht mal ein Konto dort. Kostenlos bedeutet aber auch nur SD Auflösung und mit Werbung.


    Und bei Wakanim ist es leider so, dass man nur im Browser kostenlos gucken kann, für die Apps auf anderen Geräten braucht man ein Abo... frag mich aber nicht was der Blödsinn soll. ^^

    Also so weit ich weiß muss man bei einem solchen PC ohne Garantieverlust zum Aufrüsten an die Hardware kommen können und ein simples Aufrüsten (z.B. zusätzlichen RAM installieren) darf auch kein Garantieverlust zur Folge haben.

    Anime2You nutzt einfach den Wakanim Player, ich hab bei Anime2You HD und keine Werbung, da ich ein Wakanim Abo habe, eindeutiger kann es nicht sein. Der Player muss irgendwie über Browser Cookies erkennen, dass ich ein Abo habe. ;)


    Ich empfehle Jedem Steins;Gate 0 zu gucken, der schon die original Serie mochte.


    Edit: Oh man, bei Darling in the FRANXX drehen die möchtegern Fans wieder durch und hauen mit Morddrohungen gegen den Autor etc. um sich weil der es mit der aktuellen Folge gewagt hat eine Richtung einzuschlagen die diesen Leuten gar nicht gefällt. Da reicht nicht mal mehr Fremdschämen... :rolleyes:

    Das Beste ist, wenn man das zu einer Zeit macht, wenn man die nächsten Stunden definitiv nichts anderes vor hat.


    Ich baue jetzt seit 20 Jahren meine PCs selbst zusammen, zuletzt vor einem Monat und ich wette in der Zeit, die ich dafür benötigt habe, würden Andere 4 Rechner oder mehr zusammen bauen. ;) Ich mach daraus einfach immer einen gemütlichen bastel Nachmittag. Abend ist wegen Müdigkeit schon wieder nicht so optimal, gerade dann passieren leicht dumme Fehler.


    Am kaputten PC zu üben ist eine wirklich sehr gute Idee. Einzig mit der Wärmeleitpaste wirst du nicht üben können, da du sicherlich keine da hast. Auf den Kühlern, die bei den CPUs beiliegen (und auch auf vielen Kühlern, die man extra kaufen kann), ist bereits eine Wärmeleitpaste aufgetragen. Wenn du also die neuen Komponenten hast da acht geben nicht dran zu kommen.


    Auch kann die Befestigung des Kühlers am Mainboard eine andere sein. Manche werden geschraubt, manche haben nur Pushpins, werden also nur nach unten gedrückt bis sie einrasten. Für Laien sind letztere sicherlich am sichersten, da man nicht mit einem Schraubenzieher hantieren muss. Achja, und immer über Kreuz fest machen, also z.B. oben links, dann unten rechts.


    Richtig mies sind die ganz alten Kühler Befestigungen, da wird der Kühler am Sockel festgeklemmt und das geht meist nicht ohne Werkzeug und ordentlich Kraft, da sind schon viele abgerutscht und haben das Mainboard zerstört. Je nach dem wie alt dein alter PC ist könnte der noch so eine Befestigung haben, dann müsste er aber schon gut Richtung 10 Jahre alt sein. Wird heute zum Glück nicht mehr verwendet. Kann also sein, dass dein PC nicht 100%ig das ideale Testgerät ist und schwerer zusammen zu bauen ist als neuere Hardware, davon also nicht abschrecken lassen, sollte das der Fall sein.


    Wenn du deine Hardware zusammen stellst solltest du aber definitiv noch mal nachfragen ob die auch zueinander kompatibel sind. Es gibt z.B. CPUs und Mainboard mit passendem Sockel, deren Chipsatz sind dann aber nicht kompatibel zur CPU. Wenn man sich nicht auskennt kann man da leicht Fehler bei der Zusammenstellung machen. Wenn du wirklich 300 Euro dafür ausgeben kannst, würde ich auch nicht noch mal extra sparen sondern die wirklich investieren, desto länger hast du dann auch etwas von der Hardware.


    Allerdings muss einem bei elektronischen Geräten immer klar sein: wenn man Pech hat erwischt man ein Exemplar, dass früher als erwartet kaputt geht. Montagsgeräte kann man nie zu 100% ausschließen. Heißt auch Marken Hardware schützt nur bedingt vor Defekten, reduziert aber die Chance dafür. Vergessen viele immer gern und schimpfen dann direkt über den Hersteller. ;)

    Ist kein Hexenwerk. Kabel kann man ja praktisch nicht falsch einstecken. Auch RAM Riegel haben eine Kerbe, die nur in eine Richtung mit dem Slot zusammen passen. Wo man aufpassen muss ist beim Einbau des Mainboards (nie ohne Abstandhalter, die ja jetzt wegen dem alten Board schon drin sind), CPU hat auch eine Markierung damit man sie nicht falsch einsetzt. Am kritischsten kann da eher noch die Kühler Montage sein, hängt aber davon ab wie der Kühler am Mainboard befestigt wird, da gibt es unterschiedliche Mechaniken, manche sind Nutzerfreundlicher, manche weniger. Der Standard Intel Lüfter dürfte aber einfach zu montieren sein, Wärmeleitpaste müsste auch direkt drauf sein.


    Zur Not gibt es für die diversen CPUs auch YouTube Videos, die beim Zusammenbau helfen.


    Das wichtigste beim Zusammenbau: Zeit lassen, nicht in Hektik mal eben in 5 Minuten zusammen bauen wollen, lieber einmal zu viel kontrollieren ob alles richtig sitzt/steckt als einmal zu wenig und zuerst CPU und Kühler montieren, dann das Mainboard ins Gehäuse einbauen.


    Was deine alte Festplatte angeht, falls es keine SSD ist, kannst du da ja später noch selbst eine nachrüsten. In dem Fall hätte man noch etwas mehr Spielraum für ordentliche Hardware.


    Eine Idee wäre nämlich auch ein AMD Ryzen System mit dem günstigsten mit Grafik Einheit. Der kostet zwar mehr als das doppelte, dafür hat der 4 Kerne / 4 Threads und die Grafik Einheit hat direkt mal die 6fache Leistung der Intel CPUs in dem Preisbudget. Mainboard und RAM kosten einen Tick mehr.


    https://www.mindfactory.de/sho…d5029b40934e74512e2ccd677


    Diesmal mit Netzteil. Zumindest das ausgewählte Mainboard braucht ein BIOS Update. Da müsste man gucken ob sich ein Mainboard findet, dass kein BIOS Update nötig hat, dürfte aber schwierig sein, so neu wie diese CPUs sind (2 Monate alt). CPU Kühler ist hier auch beim Prozessor dabei.

    Hab mal was zusammen gestellt, ist aber nur ein Beispiel, da ich nicht nachgeguckt habe ob die Komponenten auch wirklich kompatibel zueinander sind, lediglich rein von den technischen Daten sind sie kompatibel, heißt z.B. der RAM passt auf dieses Mainboard und hat den richtigen Takt für diesen Prozessor, ob aber speziell dieses Mainboard mit dem RAM läuft, hab ich nicht nachgelesen.


    https://www.mindfactory.de/sho…a56d31a279364fbc382f9856a


    CPU Lüfter ist bei der CPU mit dabei. Damit hättest du einen DualCore mit 4 Threads, mit ordentlich Takt und 8GB RAM. Netzteil ist keines dabei, falls du da noch eines brauchst würde ich das hier empfehlen, sind noch mal 40 Euro oben drauf: https://www.mindfactory.de/pro…r-80--Bronze_1138506.html


    Falls deine alte Platte bereits eine SSD ist, kann man die SSD noch streichen. Dann könnte man eventuell noch beim Mainboard drauf legen und bei der CPU noch mal gucken, damit das System noch etwas zukunftssicherer ist. Eine SSD empfehle ich aber auf alle Fälle, ohne macht es keinen Spaß mit dem PC zu arbeiten.


    Beim beraten lassen wäre ich vorsichtig, da wird einem gerne Mist angedreht, wenn man nicht aufpasst. Aber wie gesagt, das oben ist nur ein Beispiel, eventuell gibt es noch eine bessere Low Budget CPU, was dann auch bedeuten könnte ein anderes Mainboard (anderer Chipsatz) zu benötigen. Die Komponenten hab ich über Geizhals.de rausgesucht und nach Bewertungen geguckt.

    Oder schauen was jetzt beim alten PC noch verwertbar ist. Tastatur, Maus, Bildschirm sollten ja noch gehen. Ist die Festplatte auch hin? Tower kannst auf jeden Fall auch noch verwenden.


    Falls du also schon ein neues Netzteil hast, bräuchtest du nur CPU mit Grafik Einheit, ein Mainboard mit HDMI Ausgang, eine günstige CPU und etwas RAM. Eine kleine 128GB SSD kostet auch nicht viel. Da sollten 300 Euro locker reichen. Eventuell sogar mit Netzteil, falls du doch noch eines brauchst.


    CPU kannst du da zu einem billigen AMD oder Intel greifen, geht beides. AMD hat ja gerade erst Ryzen mit Grafik Einheit raus gebracht (hoffe die sind schon raus?). Windows 10 kannst du zum neuen Rechner transferieren, da die Windows Lizenzen bei uns in DE nicht an Hardware gebunden werden darf, kann aber zu einem etwas nervigen Hotlineanruf führen, hab ich auch hinter mir... Voraussetzung ist allerdings, dass du ein Microsoft Konto hattest und darauf der alte PC registriert war, ansonsten wird es schwierig.


    Denke auf die Art kannst du aus den 300 Euro noch am meisten raus holen. Ich kann ja mal gucken.

    Schade, dass sich die Netbooks nicht so richtig durchgesetzt haben, gibt zwar vereinzelt noch welche, aber die Auswahl ist nicht sonderlich groß. Das Gute an den Teilen war der günstige Preis mit ausreichender Leistung und kleiner kompakter Bauweise. Hatte vor 11 Jahren mal für die letzte GC in Leipzig einen EeePC von Asus. Mir taten die anderen auf der Messe leid, die mit ihrem schweren großen Notebook im Rucksack unterwegs waren. ^^


    Wäre sonst auch noch eine interessante Alternative gewesen.

    Ja, das bestätigt dann meine Theorie. Das Netzteil hat den Rest des PCs geschrottet. Darum ist ein gutes Marken Netzteil so wichtig. Billig Netzteile können nicht nur wie bei dir den Rest mit sich reißen, sie können auch im dümmsten Fall zu Wohnungsbränden führen. Spätestens dann sollte man hellhörig werden.


    Gute Netzteile haben diverse Schutzschaltungen, damit die restliche Hardware eben nichts abkriegt, sollte es kaputt gehen.


    Und leider sparen gerade solche Firmen bei ihren komplett PCs am Netzteil um günstige Preise bieten zu können. Wer weiß ob das nicht ein umgelabeltes LC Power Netzteil war (der Klassiker unter den Chinaböllern).Ich hab ein be quiet! Straight Power Netzteil drin, be quiet! sind recht gute NTs, kosten auch etwas mehr.