Beiträge von Neralas

    FF15 hat schon eine konkurenzfähige Grafik zu Advent Children. Fehlt halt noch bisschen Kantenglättung.
    Manche Sachen sehen in AC vlt besser aus, aber alles in allem ist es grafisch ziemlich leer, trostlos und aalglatt.
    Zieht euch AC mal nochmal rein. Die Texturen sind teilweise nicht so der burner und allgemein hat man den Film viel besser in Erinnerung,
    als er eigentlich war.
    Es ist also super einfach, dass die Cutscenes besser aussehen als die von AC ^^. FF15 CGIs sehen schon 1000 mal besser aus als FFAC.



    FF7 wird sich grafisch in etwa bei FF15 einordnen. Das ist am wahrscheinlichsten.



    Bei Kampfsystem bin ich dafür dass die Gruppe ein komplettes FF12 Gambit-set-up bekommen und man nur Cloud steuert und er richtig Echtzeit agieren kann.
    Aber is nur ne Meinung. Mal schaun wie es wird.

    Haste ein bisschen hart ausgedrückt aber im Grunde genommen haste Recht.
    Ich finde Rundenbasiert ist ne totale Notlösung wenn mans nicht besser hinbekommt. Kanns nach so vielen rundenbasierten Games auch gar nicht mehr sehen.
    Da bin ich echt froh das SE zukunftsorientierter ist. und bei Spinoffs gibt es ja genug rundenbasiertes Gedöns.

    Ich hab eine Lösung....


    Kauft euch doch einfach mal ein Smartphone ^^'
    Die sind wirklich nicht alle so teuer ausser man mag ein Samsung oder iPhone!
    Und man kann smartphones für mehr benutzen als nur ein Spiel :D!
    Finde es aber ziemlich rar dass es noch leute ohne smartphone gibt... ( wenn ich bedenke,dass sogar mein 75 jähriger vater und meine Technik-unwissende Mutter eins haben... ! Da muss man wirklich gezielt suchen um welche zu finden!)


    Oder schnell mal bei jpgames vorbeischaun! Da haben ja komischerweise einige keins ^^'

    Man kann von Advent Children genau so viel übernehmen:


    Nix


    Mal abgesehen, davon das Midgrad im Spiel noch "ganz" ist und in AC schon eingefallen, wurde wenn man genau hinschaut ein recht anderes aussehendes Artdesign verwendet! Ich schätze mal Midgrad wird düsterer, protziger und schmutziger als in Advent Children!


    Dazu sieht man ja Cloud noch in der "alten" Soldaten Uniform! In AC hat er ja ein anderes Gewand!


    UND last but not least, ist das Material was man für einen FILM erstellt hat noch lang nicht einsatzfähig für SPIELE! Andere programmierung, anderes Verfahren, andere Engine, andere Leistungsanforderungen!
    Sprich die Sachen aus AC kann man in die Tonne hauen!


    FF7 muss von Grund auf neu entwickelt werden! Und nein es ist nicht schon die meiste Arbeit gemacht, da die Story schon steht!
    Jeder einzelne Dialog muss an bewegte Filmsequenzen angepasst werden! Sätze abändern, Sätze streichen, umzauschen, hinzugügen!
    Es geht quasi gar nicht anders! Die Sprechblasen, lassen sich so wie sie sind nicht in filmdialoge abändern! Spriche jeder Story part muss überarbeitet werden! Das richtig hinzubekommen ist vlt sogar schwerer als eine neue Story zu schreiben...
    Dann die ganzen Redesigns! Gebiete müssen erschaffen werden, die eher der Realität entsprechen! Neue Maßstäbe,Größen und detailgrade, da kann man ebenfalls sämtliches altes material in die tonne hauen! Das dient mit sicherheit nur noch als MOOD-Board!
    Und das Kampfsystem erfährt auf jeden Fall änderungen! Von Mittelstark bis Stärker!
    Es ist ein REMAKE (wie eine neuinterpretation, oder die damalige tatsächlichere Intention) und kein REMASTER (Gameplay/ Szenen übernahme! Neue schicke Grafik)


    Ich denke man sollte mit der Erwartung rangehen, dass ein Neues Spiel entsteht, das gar nicht versucht die Kopie des alten zu sein (immerhin gibt es das spiel ff7 ja schon)!
    Sondern ein frisches Neues Werk, welches uns Neue dinge zeigt und vlt auch Überrascht!


    Und das ist die EINZIG richtige Entscheidung! Man sollte Künstler nicht einschränken! Sie sind diejenigen, die etwas erschaffen was ein Teil von Ihnen selbst ist! Und sie sollten tun wonach ihnen ist und erst dann kann es gut werden! Wenn sie das Spiel stupide 1:1 abarbeiten kann nur müll rauskommen! Ich wünsche mir Herzblut und überraschung! Und so leid es mir tut und vielen hier wiedersprechen muss, seh ich davon viel bei SE! Sie sind doch eines der besseren Entwickler unserer Zeit, und haben den vielen Unmut nicht immer verdient!


    So jetzt hab ich mich auch mal ausgesprochen!

    Und genau das meine ich... World of tanks? Selbst wenns nur starcraft ist... World Warcraft.. Dota.. Heathstone? (Wo wir wieder bei mobile gaming wären.)
    Ja ich habe sogar sehr genaue Ahnung wie oft diese gespielt werden! Keine Spiele die auf meinem Rechner fehlen!


    Die Spiele sagen doch schon einiges aus weshalb die Pc zahlen so hoch sind! Wirklich hardcore ist das für mich trotzdem nicht (von exzessiven spielern und e-sports abgesehn! Jap! Das stimmt)
    Aber nichts was einen pc aufpreis rechfertigt!
    Das bekommt auch mein 5 jahre altes Macbook hin! Mein Pc gähnt über die läppische Rechenleistung dieser Spiele! Und meiner ist zwar gut, aber es geht besser!


    Und trotzalldem, ist das für mich noch lang keine Begründung! Die Masse ist und bleibt Casual (egal ob konsole oder PC)
    Aber die wirklichen Kern hardcoreler, die muss man immer mehr suchen! Wer baut sich denn noch sein Higehendsystem? Wer bringt die Leistung auf maximum? Wer reizt jeden Grafikpartikel aus?
    spieler von WOW???? DOTA???? World of Tanks? .... Ich bitte dich....
    Und was bleibt übrig? : " ey zock ma weekend mal ne runde LoL!"


    Sorry aber wenn das die begründung für mehr spieler ist... Dann kann ich wirklich nix mehr dazu sagen... Dann müssen wir uns nochmals mehr vor den Smartphones verbeugen, denn die bringen Suchties zur welt da, da gibts auch kein oben und unten mehr!

    Najaaaaa
    Was der pc an "mehr spielern" hat ist das casual game gedöns und League of legends etc.
    Richtige Hardcore Gamer gibts dann doch recht wenige!


    Da jeder einen Pc hat ist es auch einfacher eine hohe Zahl an Pc-gamern zu ergründen! Und seis nur Farmville!
    Ich denke vor allem die AAA Titel, bei denen ein High-End Pc seine berechtigung hätte sind überwiegend auf Konsolen vertreten! (Ausnahmen und die Regel usw. Bla bla)
    Aber es führt wohl nichts dran vorbei an Hardwarelosem Gaming! Und die Unbekümmertheit über Hardware bietet zumindest noch die Konsole am ehesten!
    Bis wir jegliche Games auf allen Geräten spielen können die ein blinkendes Display haben wird wohl noch Zeit vergehen, aber den Umweg zu nehmen sich eine Hardware-Base zu basteln für anspruchsvolle Spiele ist wohl die geringere Wahrscheinlichkeit!


    (Wenn man das so sieht könnte man auch sagen: die Smartphone spiele haben schon längst die Konsolen und Pcs eingeholt! Aber ob man 2 milliarden Candycrush spieler mit in die statistik einbeziehen will ist ne andere Sache! So auch der Pc)

    Anstatt sich auf eins festzulegen, bin ich der Meinung die gesunde Mischung machts.


    Smartphones besonders die zurzeit ziemlich modernen Phablets sind eine tolle Platform/Konsole.
    Man hat sie Immer dabei, tolle Auflösung, großen Bildschirm, ständige Internetanbindung.
    Wenn man mal mit der PS-Vita vergleicht, dann sind diese dem Handheld schon theoretisch beinahe Überlegen (bis auf die fehlenden Tasten, Sticks {welche es ebenfalls theoretisch für Smartphones als extra Kit zu erwerben wären} )


    Das was falsch angegangen wird ist das Angebot an Spielen, oder wie diese Spiele aufgebaut sind. (Farmville.... etc.)



    Man stelle sich mal vor:


    Alle Nintendo und Sony Spiele im Smartphone-Store downloadbar. Smartphone-Gamepad ans Handy geschnallt und klassische Spiele sind mit klassischem Controller in einem modernen wachsenden digitalem Umfeld aufm Handy spielbar.


    Grandios... wenn da nicht die ganzen aber wären....


    ... aber wieso sollte Sony und Nintendo seine Spiele für Smartphones freigeben.....
    --- aber wieso sollte man klassische Spiele entwickeln, wenn man X-vile nummer fünzig mit ftp-Store anbieten kann
    --- wieso sollte man Phone-Pads unterstützen wenn man alles auf Touch machen...



    Also ich sehe das so: Die Zukunft von mobile Gaming ist nicht auf Handhelds sondern auf Smartphones!
    Nur leider befinden wir uns in der Zeit des Übergangs.... nix ganzes und nix halbes. Sowohl auf Smartphone als auch auf Handheld.
    Bis die Handhelds ausgestorben sind und die Smartphones aufgeholt haben dauert es wohl.


    Möglichkeiten für z.B. Sony wäre es, statt dem Handheld, ein SONY-SMARTPHONE-PAD anzubieten mit dem man auf den Hauseigenen Gaming-Store zugreifen kann und auf Anmeldung dann Spiele erwirbt. Sony würde sich so massig entwicklungskosten für die Konsolen sparen (Man bedenke, dass der PS4 verkauf an sich fast kein Geld abgeworfen hat sondern nur der Spiele vertrieb).


    Das wäre kreativ, fortschrittlich, und ein gewinn für alle. statt 400 euro für ein Handheld auszugeben, kann man es auch gleich in ein Smartphone investieren! Und dank Gaming-Pad stünde das Smartphone dem handheld nun in nichts mehr nach. Klassische Spiele mit klassischer Steuerung! Entwicklung und Tradition Hand in Hand.
    Normal hat Japan doch ein Gespür dafür. Nur leider sind wir mit mitten in der Phase des planlosen "wir entwickeln einfach irgendwas irgendwie und hoffen es wirft Geld ab".


    Parrallel dazu gibt es keinen Grund nicht für Konsolen oder PC zu entwickeln. Anderes Publikum, andere Dimensionen, andere Wirtschaftlichkeit.


    Die Branche ist einfach einfallsloser denn je.
    Damals die kreativen Pioniere, die faszinierende Revolutionen vollbracht haben! Nun nur noch ein Haufen von Leuten die Angst vor dem scheitern haben.

    Jetzt bin ich froh, dass ich doch das iPhone 6Plus genommen habe :D!


    Verstehe das hier im Forum manchmal nicht... Ich kenne niemanden der kein Smartphone hat :O! Das is ziemlich abgefahren heutzutage... !
    Desweiteren finde ich das alles net so schlimm! Wer wie aufm handheld spielen will kauft sich halt noch den passenden Controllerrahmen fürs handy, schon hat man ein handheld. (Mit grösserem Bildschirm *_*)!

    Wow...
    Da weiß man gar nicht mehr was man sagen soll zu so vielen homophoben Kommentaren.


    "Also ich möchte auf keinen Fall Stella und Noctis in einer Lovescene sehen. Die würde ich sofort wegdrücken. Die können das ja alleine im Zelt klären. Da muss ich ja nicht mitschauen. Nur weil die sich "entschieden" haben sich zu lieben geht mich das ja nichts an."
    xD


    Ein Hoch auf die Gesellschaft =D ! Zum Lachen.


    Der einzige sexistische Skandal kommt nicht von Tabata sondern von der Community

    Was geht denn bei dir ab Noctis Rushisu Charemu?


    Naja ich hab geschrieben:


    - Entfernte Texturen zu matschig
    - Antialiasing viel zu gering
    - Charakteranimationen zu wackelig
    - L1 (Verteidigung) reagiert zu spät
    - Kamera schwenkt nicht dem Gegner nach
    - Anvisieren über R1 ist zu ungenau, es fehlt das durch-tabben
    - aktivierbare Minimap fehlt
    - Zeiger der Map ist merkwürdig
    - Cindy könnte wohl auch Cidney heißen


    Denke alles bis auf die letzten zwei Punkte sind relativ essentiel.
    Aber selbst wenn die Fehler bleiben, ist das Spiel trotzdem interessant genug um gespielt zu werden. Bin recht zufrieden.
    Mal schaun was sie für ein K.I. system einbauen und wie das mit den Fähigkeiten abläuft. Aber da können die ja irgendwas zambasteln. Ist nicht mein Job.
    Finde es schon merkwürdig die Leute zu fragen wie sie ihr Spiel zu machen haben. Das sind Creative-Directors die ein geistiges kreatives Werk schaffen.
    Ist sogesagt deren Werk/Baby.
    Ein Schriftsteller fragt doch auch niemanden wie er sein Buch zu schreiben hat...... naja .... whatever.

    das Spiel wird in der ewigen Hölle der MMORPGS versinken.
    Nicht mal Elder Scroll hat es geschafft auch nur ansatzweise Fuß zu fassen... wie soll das denn dann eine IP schaffen, die kaum jemand kennt...
    Dieser irrglaube der Entwickler, dass man einfach mal so ein Online Spiel machen kann. Die Community ist knallhart.
    Sobald auch nur eine Sache nicht passt, wird das Spiel in den Boden gestampf. Sogar Guild Wars II wurde zerissen und schwebt nun irgendwo im MMO-Himmel.
    Das FF14 sich so gut macht ist schon ein rießiges Wunder. Bis auf Warcraft gibts echt kaum Spiele die sich über Wasser halten können.
    DIe trauen es sich selbst schon gar nicht zu, voll durchzustarten und geben es schon als FTP-Titel frei zum Launch.

    Abgesehen davon, dass die "angezogeneren" zensierten Figuren meiner Meinung nach sogar besser aussehen (mehr Stil haben), ist Zensur natürlich immer doof... und meist eben "meckern"(zensieren) auf hohem, unnötigem Niveau.
    Da es mir in dem Fall sogar besser gefällt, ist es mir relativ egal, aber manchmal frag ich mich echt was sich die Leute denken.


    In China werden in WoW alle Skelette "angezogen", in Amerika wird jedes Stück Haut verdeckt und in Europa ist ein Tropfen Blut schon der Weltuntergang.....
    Irgendwie blickt ich das Ganze nicht.

    10 Stunden Story haben manche Vollversionsspiele nicht mal zu bieten und das hier ist nur ein kostenloser Patch. Online Spiele leben von was anderem als Story. 300 Stunden Story würde nicht mal das knapp 10 Jahre alte Online Spiel World of Warcraft zusammen bekommen.
    Außerdem ist die Story recht nebensächlich. Die ist schnell gemacht. die "290 Stunden" folgen erst nach der Story. Wobei alleine PvP "relativ lange" braucht wenn man alle Rüstungsteile haben will. Das Problem ist eher, dass 300 Stunden fast schon zu wenig ist für viele Spieler (für die nächsten 3 Monate).
    Da sind ein Großteil schnell durch und gelangweilt. 3 Monate sind einfach zu weite Abstände für Patches.