Zenless Zone Zero setzt Millionen in den ersten Tagen um, aber Genshin und Honkai waren besser

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Innerhalb weniger Tage wurde Zenless Zone Zero mehr als 50 Millionen Mal heruntergeladen und schickt sich an, der nächste Free-to-Play-Megahit von den Genshin-Impact-Machern zu werden. Logisch: Über den Umsatz, den man mit der Monetarisierung des Spiels insbesondere über Gacha-Elemente verdient, spricht man eher nicht.

    Doch Marktanalysten wie AppMagic schätzen diese Umsätze und wie PocketGamer berichtet, sollen allein im App Store und bei Google Play etwa 24,6 Millionen US-Dollar eingenommen worden sein. Zenless Zone Zero ist darüber hinaus auch auf PS5 und einem PC-Client spielbar.

    Knapp über die Hälfte der Einnahmen stammt laut AppMagic aus Hoyoverse-Heimatland China. Mit 25 Prozent rangiert Japan an zweiter Stelle, während den USA etwa 8 Prozent zugerechnet werden.

    Insgesamt liegen die Einnahmen von Zenless Zone Zero, wenngleich beeindruckend, hinter den Schätzungen für die ersten Tage nach dem Start von Genshin Impact und Honkai: Star Rail zurück. Genshin Impact startete im September 2020 mit 35,3 Millionen US-Dollar und Honkai: Star Rail sogar mit 55 Millionen US-Dollar innerhalb der ersten fünf Tage.

    Hoyoverse dürfte trotzdem zufrieden sein. Das lässt auch das Statement vermuten, welches man zur Feier von 50 Millionen Downloads herausgab. Zur Belohnung gibt es für Fans übrigens Premium-Währung, mit der man Charaktere aus dem Gacha-System erwerben kann. Wenn man Glück hat.

    Bildmaterial: Zenless Zone Zero, miHoYo