One Piece: Ruffy’s Bento Panic angekündigt und es ist anders als ihr denkt

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    KessCo hat One Piece: Ruffy’s Bento Panic angekündigt und wenn ihr schon mal etwas von KessCo gehört habt, dann ahnt ihr bereits, dass es sich hierbei nicht um ein Videospiel handelt. Das amerikanische Unternehmen ist nämlich vor allem bekannt für Spielzeug aller Art.

    Unter Label Kess Entertainment veröffentlicht man dabei auch eine wachsende Anzahl an Brettspielen, Puzzles und Strategiespielen für Kinder und Erwachsene mit Anime- und Videospiel-Lizenzen. In genau diese Kerbe schlägt auch Ruffy’s Bento Panic – es ist ein Brettspiel.

    Das Spiel basiert auf der One-Piece-Reihe und ist natürlich von Toei Animation lizenziert. Es möchte den chaotioschen Spaß rund um die Strohhutbande mit einem Partyspiel zum Leben erwecken, in dem die Piraten um ihr Lieblingsessen kämpfen. Im vierten Quartal 2024 soll Ruffy’s Bento Panic im Handel erscheinen

    Das Brettspiel ist für eine Teilnehmerzahl von 3 bis 9 Spielenden ausgelegt, die mindestens 10 Jahre alt sein sollten. „KessCo macht sich einen Namen damit, Spiele von Fans für Fans zu entwickeln“, sagt Alex Kessler, CEO von KessCo.

    „Wir sind so stolz darauf, wie das Spiel geworden ist und dass wir die Chance bekommen haben, in der fantastischen Welt von Oda Sensei zu spielen und mitzuarbeiten. Wir können es kaum erwarten, Luffy’s Bento Panic in all seiner chaotischen Pracht zu präsentieren“, sagt der CEO stolz.

    Noch ist unklar, ob und wie leicht man in Europa an das Brettspiel kommt und ob es im hiesigen Handel zu haben sein wird. Ansonsten bleibt euch natürlich immer auch der Blick zu eurem Importhändler des Vertrauens oder zu anderen Unternehmen, die international versenden.

    Bildmaterial: One Piece: Ruffy’s Bento Panic, KessCo, Toei Animation; Artikelbild: One Piece Odyssey, Bandai Namco, ILCA