Penny Blood: Director hat wenig erfreuliche Nachricht zum Shadow-Hearts-Nachfolger

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Es scheint, die Produktion des spirituellen „Shadow Hearts“-Nachfolgers Penny Blood steht still. In einem neuen Entwickler-Kommentar gab Studio Wildrose jedenfalls ein wenig erfreuliches Update.

    Demnach habe sich zuletzt wenig am Spiel getan – man sei weiterhin auf der Suche nach einem geeigneten Publisher. Das erklärte Director Matsuzo Machida übrigens bereits im Mai, mit dem Hinweis, dass er bekannt geben würde, sobald sich was an der aktuellen Situation ändere. Das scheint nun – zwei Monate später – offenbar noch nicht der Fall zu sein.

    Im neuen Update betont Machida, dass das Team die Entwicklung natürlich nicht aufgegeben hat und begonnen hat, an einem weiteren Versuch zu arbeiten, „den Wert der Penny-Blood-IP zu steigern“. Wie dieses Bemühen aussehen soll? Das bleibt vorerst unklar. Machida schreibt nebulös.

    „Die neuen Versuche, zu denen wir fähig sind, werden manchmal für Aufregung, manchmal für Verwirrung und manchmal für Augenrollen sorgen, aber wir arbeiten jeden Tag hart daran“, verspricht Machida. „Nicht alles, was wir versuchen, wird ein Erfolg sein, aber alles, was wir als Mitarbeitende tun können, ist, unsere Herzen zu vereinen und die Opposition zu schlagen.“

    Und weiter: „Ihr seid vielleicht neugierig, was dieser neue Versuch ist, und ich verspreche, es euch bekannt zu geben, wenn es so weit ist, also hoffe ich, dass ihr gespannt seid.“

    Penny Blood bildet eine düstere und grausame Geschichte ab, die in den Schatten der turbulenten 1920er-Jahre spielt. Sie handelt von einem Ermittler, der sich auf dem Höhepunkt internationaler Unruhen mit der Bedrohung durch das Böse auseinandergesetzt sieht. Der Titel soll für PlayStation 5, Xbox Series und PCs erscheinen.

    via Noisy Pixel, Bildmaterial: Penny Blood, Yukikaze, Studio Wildrose, Shade

  • Glücklicherweise muss ich sagen, ist das andere Spiel nicht auch davon betroffen, wie es scheint.. auch wenn man zu dem anderen SPiel auch mal endlich mehr zeigen könnte und es darum genauso still bestellt ist bisher ...

  • Wie ich im Hauptthread ges geschrieben habe, ist es schade, das man nicht voran kommt mit der Entwicklung. Ich hoffe echt das Penny Blood nicht gecancelt werden muss.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Doom 3(Playstation 5)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Final Fantasy I(Playstation 5)

  • Warum nicht einfach den Publisher nehmen der auch das Roguelike Ding auf Steam veröffentlicht hat?

    "Stand in the ashes of a trillion dead souls and ask the ghosts if honor matters. Their silence is your answer."

  • Wäre toll wenn man sich vorher um solche Dinge kümmert als Nach oder während der Entwicklung.


    Kp welche Kosten auf den Publisher kommen ich nehme mal so einiges wenn man an Produktionskosten usw. denkt aber anscheinend haben Publisher das Produkt gesehen und sehen darin keinen Gewinn anders kann ich es mir nicht erklären.

    Derzeit:

    Metroid Prime 3

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10

    Syberia The World Before - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    UnMetal - 9/10


  • Warum nicht einfach den Publisher nehmen der auch das Roguelike Ding auf Steam veröffentlicht hat?

    Weil man sich wahrscheinlich mit Natsume nicht einig geworden ist. Oder der Publisher nur unter Bedingungen(wie weniger Horror, oder Zensur) publishen wollte mit denen Machida nicht einverstanden war. Das sind aber alles nur Spekulation, es gibt mehrere Gründe. Natsume wollte zb das Roguelike, nur für PC veröffentlichen.


    Wäre toll wenn man sich vorher um solche Dinge kümmert als Nach oder während der Entwicklung.

    Ich schätze mal weil das Kickstarter Programm, auch darin bestand einen passenden Publisher zu finden.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Doom 3(Playstation 5)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Final Fantasy I(Playstation 5)

    Einmal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

  • Ich schätze mal weil das Kickstarter Programm, auch darin bestand einen passenden Publisher zu finden.

    Nun irgendwie muss man auch den Publisher überzeugen wäre nicht schlecht gewesen hier und da mal einen Trailer rauszuhauen um die Reaktion zu Messen damit Publisher da auch Investieren können.

    Derzeit:

    Metroid Prime 3

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10

    Syberia The World Before - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    UnMetal - 9/10


  • Nun irgendwie muss man auch den Publisher überzeugen wäre nicht schlecht gewesen hier und da mal einen Trailer rauszuhauen um die Reaktion zu Messen damit Publisher da auch Investieren können.

    Einen Publisher wird man aber nicht nur mit einem Trailer(es gibt ja schon einen Trailer und paar Gameplay Videos) überzeugen, sondern mit Entwicklungspläne, Konzepte zum Spiel, Storyboards und andere Entwicklung spezifische Dinge. Vielleicht gibt es ja schon Material die nur Publishern gezeigt werden. Man könnte ja auch zu Embracer gehen, aber ich denke das möchte Machida nicht, und leider entsteht das Spiel auch grad in einer schwierigen Zeit, wo viele Publisher dicht machen, oder Leute entlassen, das sind auch Faktoren, die momentan nicht gut stehen.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Doom 3(Playstation 5)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Final Fantasy I(Playstation 5)

    2 Mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

  • Häufig hat man ja schon einen Publisher in der Hinterhand, bevor man eine Kickstarter-Kampagne launcht (zumindest bei solchen groß angelegten Projekten wo einige große Namen dabei sind). Der Publisher merkt dann bei einer so erfolgreichen Kickstarter-Kampagne (siehe Bloodstained und Eiyuden Chronicle), dass er auf alle Fäll in dieses Projekt investieren sollte. Aber einen Publisher zu haben ist für die Leute, die bei Kickstarter ein Spiel entwickeln, da es sich meistens um sehr kleine Indie-Studios handelt, ein Luxus.


    Das hier scheint leider mal wieder so eine sehr unschöne Geschichte zu werden, obwohl die Kampagne auf Kickstarter ein voller Erfolg war. Auch hier schwebt ein wenig der Spirit von Inafune über das Projekt. Ein leichter Hang zum Größenwahn. Erstmal alles ankündigen, Kohle einsacken und dann schauen, was draus wird. Auch hier war ein großes Spiel nicht genug, nein, es musste zeitgleich auch noch Armed Fantasia angekündigt werden. Dann saß man an diesem Appetizer Rogulike zu Penny Blood. Und ich bin mir sehr sicher, die Entwicklung wird sicherlich nicht nur bei Penny Blood aktuell nicht stattfinden, sondern auch bei Armed Fantasia (auch wenn das nochmal separat abläuft). Das ist natürlich nur eine Vermutung, aber wenn ich die Message in der News so lese, fehlt hier ne klare Richtung, ein Konzept und die Motivation beim Team scheint nun im Keller zu sein.


    Wenn ich die Worte von Machida so lese, klingen die bereits wie verzweifelte Motivationsreden. Das klingt ganz und gar nicht gut, was da im Hintergrund vor sich geht und ich bin halt überrascht, wie unorganisiert das ganze Projekt letztendlich ist. Die Kickstarter-Kampagne war ein Erfolg, man hat eigentlich viel Buzz kreiert. Dass man da immer noch keinen Publisher hat, ist seltsam. Hellbound wird auf Steam von NatsumeAtari vertrieben, das Spiel dümpelt bei 27 Reviews rum und hat keine aktiven Spieler. Irgendwo hat man es dann, wie in seinem Update vom Studio erwähnt, vielleicht etwas versäumt, diese Marke etwas mehr anzupreisen und drauf aufmerksam zu machen. Wenn sie das überhaupt nochmal in die richtige Richtung bekommen, dann mit Publisher, werden diese Titel denke ich noch einige Jahre auf sich warten lassen. Die Daumen sind gedrückt, aber das ist schon hart zu lesen. Zumindest ist man ehrlich, was man aber auch erwarten darf, wenn man das Geld der Backer hat.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Einen Publisher wird man aber nicht nur mit einem Trailer(es gibt ja schon einen Trailer und paar Gameplay Videos) überzeugen, sondern mit Entwicklungspläne, Konzepte zum Spiel, Storyboards und andere Entwicklung spezifische Dinge. Vielleicht gibt es ja schon Material die nur Publishern gezeigt werden. Man könnte ja auch zu Embracer gehen, aber ich denke das möchte Machida nicht, und leider entsteht das Spiel auch grad in einer schwierigen Zeit, wo viele Publisher dicht machen, oder Leute entlassen, das sind auch Faktoren, die momentan nicht gut stehen.

    Ich denke mal wenn ich Publisher wäre will ich keine Konzepte sehen sondern das Produkt immerhin wurde es ja durch Kickstarter finanziert. Ich will nur sehen ob das Produkt von den Fans auch angenommen wird und meine Investition kein Fehlschlag sein wird. Weil Spiele haben Intern meist die ambitioniertesten Konzepte auf Papier aber in der Entwickler scheitert das meist den seien wir mal ehrlich so geil Shadow Hearts auch ist und man endlich mit Penny Blood einen "Nachfolger" erhält hat das Spiel einfach kein Publikum, insbesondere weil es auch an Material fehlt die paar Clips reichen da jetzt nicht aus vllt für Hardcore Fans aber nicht für die Masse und der Investor weiß ja nicht einmal was die da machen oder ob da überhaupt etwas gemacht wird.

    Derzeit:

    Metroid Prime 3

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10

    Syberia The World Before - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    UnMetal - 9/10


  • Ich denke mal wenn ich Publisher wäre will ich keine Konzepte sehen sondern das Produkt immerhin wurde es ja durch Kickstarter finanziert. Ich will nur sehen ob das Produkt von den Fans auch angenommen wird und meine Investition kein Fehlschlag sein wird. Weil Spiele haben Intern meist die ambitioniertesten Konzepte auf Papier aber in der Entwickler scheitert das meist den seien wir mal ehrlich so geil Shadow Hearts auch ist und man endlich mit Penny Blood einen "Nachfolger" erhält hat das Spiel einfach kein Publikum, insbesondere weil es auch an Material fehlt die paar Clips reichen da jetzt nicht aus vllt für Hardcore Fans aber nicht für die Masse und der Investor weiß ja nicht einmal was die da machen oder ob da überhaupt etwas gemacht wird.

    Die Vorstellung eines Spiels bei Publishern funktioniert nun mal anders, und wie geschrieben, da werden auch Entwicklungspläne und andere Spezifische Dinge gezeigt. Ich hab ja nicht nur von Konzepte geschrieben, bei Publisher geht man nicht nur mit Konzepten an. Und wie gesagt man weiß ja nicht wie viel Material den Publisher gezeigt wurde. Und wie gesagt sind es momentan schwierige Zeiten für Publisher und Entwickler. Klar es kann ja auch sein das es an das Material liegt, was so wenig veröffentlicht wurde. Aber für Hardcore Fans und andere hat es wohl gereicht, sonst wäre die Kickstarter Kampagne niemals erfolgreich geworden, mit nur Hardcore Fans hätte man die Kampagne niemals erfolgreich abgeschlossen, und das gilt halt momentan für beide Projekte. Und das stimmt leider so sehr Hardcore Fans Shadow Hearts mögen, war die Reihe nie erfolgreich genug gewesen. Deshalb ist es ja auch so schwer mit Penny Blood Fuß zu fassen.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Doom 3(Playstation 5)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Final Fantasy I(Playstation 5)

  • Hellbound wird auf Steam von NatsumeAtari vertrieben, das Spiel dümpelt bei 27 Reviews rum und hat keine aktiven Spieler.

    Wobei das Spiel ja auch im Early Access ist, das schreckt ja schon eher ab. Ich warte da auch erstmal auf den letztendlichen Release.


    Ich fände es schade, wenn das jetzt das Ende bedeuten würde. Irgendeinen Publisher muss es doch finden? Wahrscheinlich hat man auf 505 Games geschielt, die aber iirc Umstrukturierungen durchgehen. Was bliebe dann denn noch, was AA Titel Publisher?