Kickstarter-Erfolg Trade Tales ist eine neue Farming-Sim mit einem Alleinstellungsmerkmal

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Indie-Entwickler Brick Geek hat Trade Tales angekündigt. Die Farming-Sim möchte das Beste aus Stardew Valley und Harvest Moon kombinieren, dabei aber auch neue Ebenen mit hereinbringen.

    Ihr leitet eine Fabrik und einen Laden, baut eure Marke auf, organisiert die Werbung, lernt Geschäftsgeheimnisse und nebenbei freundet ihr euch natürlich auch mit NPCs an, von denen ihr einige heiraten könnt, um eine Familie zu gründen. Ein Spiel, in dem ihr euer Traumleben leben könnt, lautet das Versprechen.

    Vor einigen Tagen begann eine Kickstarter-Kampagne für das Projekt, welche ihr Finanzierungsziel von immerhin gut 16.600 Euro innerhalb von nur drei Tagen erreicht hat. Jetzt geht es an die Stretch-Goals, die unter anderem heißen: Konsolenversionen. Doch zuvor stehen erstmal andere Ziele auf dem Plan.

    „Es ist die einzige Landwirtschaftssimulation, in der du geerntete Pflanzen in einer Fabrik in kommerzielle Produkte umwandeln und diese in einem Laden in der Stadt verkaufen kannst. Stell dir vor, du verwandelst deine rohen Kartoffeln in knusprige Kartoffelchips, Früchte in Saftflaschen oder Goldnuggets in Uhren – es gibt unzählige Kombinationen“, verspricht die Ankündigung.

    Derzeit ist die Veröffentlichung von Trade Tales im ersten Quartal 2026 für PCs geplant. Die Kickstarter-Kampagne soll Unterstützenden einen Alpha-Zugang sechs Monate vor dem Launch bieten. Neben den üblichen Belohnungen natürlich. Die Steam-Seite findet ihr hier und hier geht es zur Kickstarter-Kampagne!

    Der Ankündigungstrailer:

    Bildmaterial: Trade Tales, Brick Geek Games

  • Immerhin scheint die "Fabrik" separat zu sein, ich fand die von Stardew Valley (?) angestoßene Maschinen-Mechanik ziemlich daneben, weil die Farm einfach besch... aussieht mit sowas.