Enthüllt: Leaker Midori ist ein Schwindler

  • Viele kennen eventuell den Namen oder Pseudonym Midori. Midori hat an Aufsehen erregt durch beispielsweise seine zahlreichen Sega Leaks. In letzter Zeit hat Midori mehr gewagt und sich außerhalb seiner Sega Blase herausgetraut, vermeintliche Leaks von diversen anderen Videospiel Publishern zu verteilen.


    Es gab vermehrt Vorwürfe, dass Midori Infos von anderen zuverlässigen Leakern ohne deren Zustimmung verbreitete. Was den Unmut und Zweifel an Midori stetig wachsen ließ. Nun wurde der öffentliche Druck so groß, womit er sich gezwungen sah, ein Geständnis abzulegen.


    Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Zudem hatte er auf dreiste Weise über seine Identität gelogen und sich als Japannische Frau ausgegeben, somit hatte er auch viele Nutzer in die Irre geführt. Er ist ein weißer Amerikaner, wenn es jemanden im Detail interessiert. Originaler Name seines eigentlichen Accounts ist Mysticdistance, welcher u.a. dem ein oder anderen geläufig sein könnte. Leider waren auch viele seiner Predictions made up. Ein Beispiel wäre, dass er sagte, Square Enix würde für Vision of Mana, am Sonntag konrekte Infos vorstellen. Nun auch hier stellte sich das als mittlerweile als Falschmeldung heraus. Die Ära Midori ist nun endgültig zu Ende.


    Edit: Mehr Info über seine dubiosen Machenschaften.


    Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wie steht ihr allgemein zu Leakern?

  • Sorry aber wen interessiert es jetzt ob da nen fetter weisser Typ hintersteckt?


    Ich will doch auch nicht den Namen wissen von dem Typ der mir bei mc doof den Burger brät wichtig ist sein Endergebnis.


    Und ganz ehrlich ob der Typ nun Midori oder Herbert heisst vor dem ganzen typischen Twitter Drama hab ich noch nie von ihm oder sie gehört.

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • Ich sehe das etwas kritischer als die meisten hier glaube ich. Es geht doch längst nicht darum, dass der Typ ne Show abgezogen hat. Ich meine, wir reden hier über das Internet. Wer geglaubt hat, da sitze wirklich eine japanische Frau mit Insider-Branchenkenntnissen vor dem Bildschirm, die sich auch noch in perfektem Englisch ausdrücken kann, der ist vielleicht per se etwas leichtgläubig. Was wirklich relevant an der News ist, ist halt, der Typ soll auch jetzt die letzten 2-3 Wochen, wo der Account dauerhaft aktiv war, konstant nur Bullshit gelabert haben. Das hat einen weiteren Dominoeffekt zu folge, da sämtliche relevante internationale Outlets Midori halt eine Bühne gegeben haben und aufgrund einiger damaliger Treffer diesen "Leaker" sehr prominent gefeatured haben. Auch JPGames hat sich da leider nicht gebremst, obwohl ich besonders an JPGames seit Jahren schätze, dass man sich da etwas zurückhält und solchen Leuten eher nicht die Aufmerksamkeit schenkt.


    Die Geschichte mit "The Real Insider" ist keine zwei Jahre her und die Leute scheinen wenig dazugelernt zu haben. Dieser Trottel hat sich ja am Ende selbst verraten weil er mit dem falschen Account gepostet hat und in Wahrheit ein YouTuber dahintersteckte, der einfach ein paar verfrühte Ubisoft Infos, die an zahlreiche YouTuber ausgegeben wurden, erhalten hat. Nicht anders soll es wohl auch bei diesem Midori sein, der wohl damals 1-2 Infos aus verfrühten Pressemitteilungen erhalten hat.


    Dass es hier mehrere rote Flaggen gibt, hätte klar sein müssen da er auf einmal täglich über so ziemlich jeden Publisher gesprochen hat und angebliche Infos besaß. Darunter anscheinend unzählige Leaks zu Square Enix, wie diverse Infos zum Final Fantasy IX Remake und dass das Dragon Quest III Remake die Story der gesamten Trilogie abdecken wird.


    Da ist natürlich schon ein gewisser Schaden entstanden, einfach, weil diese Person so prominent gefeatured wurde, anstatt einfach mal abzuwarten, ob überhaupt was eintrifft. Ich finde, das Xbox-Showcase ist ein gutes Beispiel für die Glaubhaftigkeit sogenannte Insider, wo einfach glaube ich nichts eintraf, was vorher laut herumposaunt wurde.


    Nur um das also klarzustellen: Ich glaube, dass der Typ mit seinem Geschlecht und ethnischer Herkunft gelogen hat ist hier wirklich noch das geringste der Probleme^^ Wie moderne Kids es sagen würde, der Gender-Fake war einfach Cringe. Der wirkliche Schaden, der entstanden ist liegt bei den Falschinformationen, die dieser Account höchstwahrscheinlich verbreitet hat.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Das hat einen weiteren Dominoeffekt zu folge, da sämtliche relevante internationale Outlets Midori halt eine Bühne gegeben haben und aufgrund einiger damaliger Treffer diesen "Leaker" sehr prominent gefeatured haben. Auch JPGames hat sich da leider nicht gebremst, obwohl ich besonders an JPGames seit Jahren schätze, dass man sich da etwas zurückhält und solchen Leuten eher nicht die Aufmerksamkeit schenkt.


    Ich sehe hier aber weniger den Fehler an der Person die Scheisse labert sondern eher an dem Niveau den heutiger "Journalismus" erreicht hat. Egal ob es um Gamingnews,Politik,andere Nachrichten.....etc geht aber in Sachen Qualität ist mittlerweile nahezu alles bei einem Niveau angelangt den man sonst nur vom Springer Verlag kennt. Niemand überprüft seine Quellen, jeder schreibt fleissig vom anderen ab.....etc.


    Ich kann es da niemanden verübeln der auf so einfache Weise seine 5 min Fame bekommt.

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • Naja hinter solchen Account weiß man nie wer steckt. Es kann auch sein dass die Person den Account verkauft und anderen Betreiber hat.

    Derzeit:

    Metroid Prime 3

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10

    Syberia The World Before - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    UnMetal - 9/10


  • Der wirkliche Schaden, der entstanden ist liegt bei den Falschinformationen, die dieser Account höchstwahrscheinlich verbreitet hat.


    Halte ich für ein Märchen. Leaks oder Fake leaks kippen höchstens ein bisschen Wasser auf die Mühlen. Aber das is was für Nerds. Die große Masse interessiert sich dafür nicht.


    Was den wirklichen Schaden verursacht, sind schlechte Produkte und schlechtes Marketing.


    Sei es Square, EA, Blizzard, Disney, Ubisoft, Microsoft... das mag teilweise von Leaks begleitet werden... aber der ganz große Trouble würde ohne Substanz - also ohne deren schlechten Entscheidungen, garnicht erst so groß werden.

  • Es geht hier primär nicht darum, dass er über sein Gender gelogen hatte. Viel mehr darum, welchen Schaden er hinterlassen hat. Hätte es eventuell etwas genauer formulieren müssen. Wie Somnium korrekt anmerkte, geht um den verbliebenen Schaden den er anrichtete. Midori "Leaks" wurden vielseitig zitiert vom Internet. Und ich rede nicht nur von Social Media Usern, sondern auch die etlichen Foren und News Outlets. Midori hat konstant BS in den Raum geworfen der letzten Monaten. All nur das, weil er zufällig an ein Dokument mit Sega Infos geraten ist, welches korrekte Infos enthielt. Der entscheidende Punkt ist, dass Midoris Aussagen als Fakt verkauft wurden und eben u.a. von Jpgames zitiert wurde. Jedenfalls ist es gut dass der Schwindel an die Öffentlichkeit geraten ist.

  • Und ich rede nicht nur von Social Media Usern, sondern auch die etlichen Foren und News Outlets.


    Und wie ich bereits oben Schrieb sollte man dafür eher die Outlets zur Rechenschaft ziehen deren Quelle jemand anonymes ausm Netz ist und vieles auf "Trust me Bro" beruht. Wir reden hier nicht von nem Jason Schreier der seit Jahren in der Industrie unterwegs ist, seinen Lebensunterhalt damit bestreitet und dadurch eben Networking Kontakte hat sondern irgendein Nobody.


    Wenn die News Outlets sich darüber stürzen wie die Hyänen dann blamed die die scheisse labern weil diese damit Geld verdienen.

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • RikuXIII


    Dadurch entsteht noch kein Schaden. Da sind noch einige Schritte dazwischen bis man von einem Schaden sprechen kann.


    Erstens: Wenn Newsseiten es verbreiten, sollten sie natürlich immer kennzeichnen, dass es Leaks sind, die man mit Vorsicht genießen muss. Wenn man das nicht tut, nimmt man seine Sorgfaltspflicht als Journalist einfach nicht wahr. Dafür kann man Leaker nicht verantwortlich machen.

    Zweitens: Auch wenn Leaker genauso wie Newsseiten eventuell einen gewissen Vertrauensvorschuss genießen, wissen wir alle wie das sowohl mit der Industrie als auch mit dem Internet so ist. Da wird viel versprochen und angekündigt, was am Ende dann doch nicht eingehalten wird. Viel in Trailern gezeigt, was dann im fertigen Spiel oder Film doch nicht ganz so ist. Jeder steht heutzutage in der Selbstverantwortung, alles mit einer gesunden Skepsis zu betrachten. Und relativ große Teile der Gaming Community tun das inzwischen ja auch.


    Drittens: Selbst wenn all das irgendwie wegfällt, kann man immernoch nicht von einem faktischen Schaden sprechen. Der ist erst da, wenn er in Zahlen sichtbar wird. Das wird er in der Regel aber nur bei Unternehmen die selbst mehr als genug Mist gebaut haben.

    Die dürfen sich gern erstmal an die eigene Nase fassen, bevor man sich über Leaks aufregt. Quellen abchecken ist immer ein guter Weg um Vertrauenswürdigkeit einzustufen.

  • Ich denke Mal falls Midori schaden angerichtet hat dann eher auf Aktien Ebene durch solch insider Wissen kann man profitieren wenn man weiß wer was entwickelt und aufs richtige Pferd setzt.


    Medialer Schaden entstand denke ich nicht jeder schnappt sich Gerüchte auf und werden ja auch meist im Artikel so hervorgehoben. Für viele u.a mir geht es mehr um Spaß an der Diskussion. Vllt müsste sich der Dude auch auflösen weil es zu brenzlig wurde. xD

    Derzeit:

    Metroid Prime 3

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10

    Syberia The World Before - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    UnMetal - 9/10


  • VenomSnake


    Wenn jemand seine Investitionen auf Basis von Twitter-Gerüchten tätigt, hat er an der Börse aber auch einfach nichts verloren. Insider-Wissen ist sicher verlockend, aber ohne eine entsprechend große Reputation investiert man da nichts. Und man muss dann auch das Gesamtbild sehen, denn man investiert ja erstmal nicht einzelne IPs sondern in die Firmen als Ganzes. (gibs auch, aber wird an der Börse so ja nicht abgebildet.)


    Ich bin ja zum Beispiel jemand, der daran glaubt, dass Triple A Turnbased Spiele vor einem Revival stehen. Wenn man daran glaubt, ist gerade eine gute Zeit um in Square zu investieren, denn...

    - die größten Verluste durch vergangene Entscheidungen haben sie wahrscheinlich hinter sich. Das heisst die Aktie wird wahrscheinlich nicht mehr großartig weiter sinken.


    - Im Bezug auf FF9R hat die Kombination aus Nvidia-Leak, die EpicDB und Jeff Gruber einfach ne gute Glaubwürdigkeit. Egal was sonst so im Netz geredet wird.


    - Wenn DQ12 tatsächlich erwachsener wird, halte ich es auch für eine sichere Bank, die Wachstum generieren wird.


    - Der CEO trifft außerdem gute Entscheidungen.

    - Und FF14 Dawntrail wird auch hilfreich sein, auch wenn FF14 nicht mehr der große Megahit ist von früher.

    Das größte Risiko ist meinen Augen derzeit FF7R-3. Aber wenn FF14, FF9R und DQ12 gute Zahlen schreiben, glaube ich nichtmal, dass das so stark ins Gewicht fällt. Und mit "gut" mein ich jetzt nicht 10 Millionen sondern das was man normalerweise von den Titeln erwartet.


    Auf der anderen Seite haben wir dann so Gerüchte wie FF10 Remake oder FF10-3. Und auch wenn bestätigt ist, dass es dazu ein Skript gibt, wäre das in meinen Augen erstmal völlig belanglos. Denn das es ein Skript gibt, bedeutet ja noch garnichts.

  • Sieht danach aus, das Midori heute überfallen wurde.

    Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Edit: mehr Kontext

    Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Nur um das also klarzustellen: Ich glaube, dass der Typ mit seinem Geschlecht und ethnischer Herkunft gelogen hat ist hier wirklich noch das geringste der Probleme^^ Wie moderne Kids es sagen würde, der Gender-Fake war einfach Cringe.

    Ich weiß, ich weiß, das ist ein wirklich sehr persönliches und spezifisches Problem, aber da ich selbst online meiner femininen Seite Freiraum gebe, nach Möglichkeit um weibliche Pronomen bitte (großes Lob in der Hinsicht übrigens an die Community!), aber auch direkt zugebe, dass ich im echten Leben halt ein Typ bin, der sich so auch identifiziert, geht es mir persönlich schon etwas mehr auf die Kekse, wenn man online sein eigenes Geschlecht verschleiert, ohne, dass man vielleicht entsprechende Gefühle hat.

    Es ist kein RIESENproblem für mich, es regt mich nicht auf oder so, aber es nervt mich ein bisschen. Nur ein bisschen.

    Ist aber halt auch wie gesagt ein sehr spezifisches Ich-Problem, verstehe, warum das für die meisten wohl das allergeringste Problem ist.

    4781d7f9dc3bfb411ea63eff031a41a0.gif


    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Ich find die Überschrift nen bisschen... nun ja... Er ist ein "Leaker". "Schwindel" ist Bestandteil des Leaker-Daseins. Wer da nun überrascht ist, hat irgendwas falsch gemacht in seinem Interneleben :D


    Ich muss zugeben, mir ist das Ganze ziemlich wumpe. Er hat anscheinend ein paar recht glaubhafte Gerüchte weiter verbreitet. Ist das unbedingt cool, dass er die Infos anderer als seine eigenen ausgab? Nicht wirklich... aber ist es cool, dass diese anderen Leaker überhaupt irgendwelche Inhalte leaken, die gar nicht für die Öffentlichkeit gedacht sind?

    Letzten Endes ist Midori da das geringere Übel xD

    Es ist halt wie immer bei Leakern. Es sind nur Gerüchte, denen man nie zu viel Glauben schenken darf. Jeder der nicht erst seit gestern im Internet ist und bis 3 zählen kann, sollte das eigentlich von selber wissen.

    Und aufgrund dieser Tatsache, spielt es ohnehin keine Rolle, was der Typ macht.

    Dass er nen fiktiven Char online dafür gespielt hat ist noch erheblich unbeeindruckender. Habt ihr niemals irgendein MMO gespielt? Holla die Waldfee... wer sich nun bei Midori aufregt, würde sobald er nen MMO spielt sich wohl von der nächsten brücke stürzen :D

    Solange der Typ sich mit seinem fiktiven Char nicht bewusst extra an nichtsahnende Leute rangemacht hat und mit deren Gefühle böswillig gespielt hat, könnte es kaum wumpiger sein. Es gibt auch Entwickler oder Publisher Accounts die sich als wen anderen ausgeben.... hat sich der Animal Crossing Kanal nicht sogar mal als Tom Nook ausgeben oder sonst wen? Denkt mal darüber nach! Unerhört! :D