Nach Ghost of Tsushima: Nächste PC-Portierung eines PlayStation-Spiels soll schon feststehen

    • Offizieller Beitrag

    Zuletzt hat sich Sony PlayStation in Sachen PC-Taktik nicht mit Ruhm bekleckert. Noch ziemlich frisch sind die Erinnerungen an die Ereignisse um Helldivers 2. Man lernt noch, hieß es. Eigentlich lernt man schon einige Jahre. 2020 ging es so langsam los mit den ersten PC-Veröffentlichungen einst PlayStation-exklusiver Games.

    Und es geht weiter, na klar. Als Nächstes soll God of War Ragnarök auf dem Plan stehen. Offiziell ist das nicht, aber einerseits steht es zu erwarten, andererseits hat der sehr glaubhafte Billbil-kun genau das vorhergesagt. Demnach soll die Ankündigung der PC-Version von God of War Ragnarök etwa im Mai erfolgen.

    Sony PlayStation gibt sich alle Mühe, die Veröffentlichungen für PC nicht als „Verlust“ für PlayStation-Konsolen dastehen zu lassen. Etwas, das Xbox zuletzt bekanntlich weniger gut gelang. Sony hingegen lässt oft um die zwei Jahre vergehen, bevor Spiele wie God of War, Spider-Man und Co. für PCs erscheinen. Ihre „Schuldigkeit“ auf Konsolen ist getan.

    Sony-Präsident Hiroki Totoki hatte zuletzt angegeben, man wolle bei der PC-Veröffentlichung von First-Party-Titeln „aggressiver“ vorgehen. Im Falle von God of War Ragnarök war man noch nicht besonders aggressiv. Das Spiel wurde 2022 veröffentlicht und wenn es eine PC-Ankündigung im Mai geben sollte, vergehen sicherlich auch noch einige Monate bis zum Launch.

    Zunächst steht Ghost of Tsushima auf dem Plan – und dieser Plan ist schon lange offiziell. Das Spiel wird am 16. Mai 2024 bei Steam erscheinen. Ghost of Tsushima folgt unter anderem Days Gone, Ratchet & Clank, Uncharted und Horizon.

    Eine Liste von fünf Spielen, die folgen sollen, kursierte im Januar. Von dieser hat sich Ghost of Tsushima bereits bewahrheitet. Auch God of War Ragnarök steht drauf, ebenso wie drei weitere Games. Einzig: Bloodborne fehlt weiterhin.

    via GameRant, Bildmaterial: God of War Ragnarök, Sony, Sony Santa Monica