Medienbericht: Das soll euch mit der PlayStation 5 Pro erwarten

    • Offizieller Beitrag

    Gerüchte um eine Pro-Version von PlayStation 5 finden in feiner Regelmäßigkeit ihren Weg ins Netz. Neue Berichte gestalten sich nun aber verhältnismäßig detailliert. Wie immer gilt: Keine der Angaben sind aktuell von offizieller Seite bestätigt und sind entsprechend mit Vorsicht zu genießen.

    Insider Gaming gibt vermeintliche Einblicke in die Pläne rund um den Systemspeicher der aufgebohrten Konsole, sowie deren CPU und Audiospezifikationen. Demnach sei der Systemspeicher der PS5 Pro 28 % effizienter als jener der Standardkonsole, mit einer Bandbreite von 576 GB/s (18 GT/s) im Vergleich zu den 448 GB/s (14 GT/s) der gängigen PlayStation 5.

    In Bezug auf die CPU werde erwartet, dass die PS5 Pro einen „High CPU Frequency Mode“ einführt, der die CPU-Taktfrequenz auf 3,85 GHz erhöht, was einer Steigerung von 10 % gegenüber der Standardkonsole entsprechen würde. Durch die Aktivierung dieses Modus werde jedoch die Leistung von der GPU verlagert, was zu einer leichten Verringerung der GPU-Leistung führen solle.

    In Bezug auf Audio soll die PS5 Pro ihr ACV mit einer höheren Taktrate als die Standard-PlayStation 5 ausführen, was zu einer Leistungssteigerung der ACM-Bibliothek um 35 % führe. Dies ermögliche die Verarbeitung von mehr FFT- oder IFFT-Operationen, was möglicherweise das gesamte Audioerlebnis verbessere.

    via GameRant, Bildmaterial: Sony PlayStation 5

  • Von solchen Berichten findet man ja mittlerweile tausende im Netz und alle erzählen sie was anderes.


    Meine Vermutung geht eher dahin, dass die Hardware nicht das Highlight wird sondern etwas in Richtung DLSS.

  • Muss auch sagen, von den ganzen Zahlen und Begriffen in der News her bin ich auch nur ein absoluter Laie. Aber man dürfte wissen, dass das, was man da plant nicht das Maß der Technik wird und viele wird das vermutlich enttäuschen, was man am Ende anbieten wird. Man will hohe Framerates bei 4K und ganz besonders Ray Tracing erreichen (was für mich zumindest auf Konsole immer noch eine ziemliche Enttäuschung ist und man sich etwas zu sehr darauf versteigt, anstatt wirklich mal konstante 60 FPS in Fidelity-Modes bei 4K hinzubekommen). Denke DLSS wird da sicherlich ein Feature werden. Die stabileren Framerates will man wohl dann mit Leistung und Hilfe von VRR fähigen Fernsehgeräten erreichen. Insofern würde es mich nicht wundern, wenn einige Zeit nach dem Release des neuen Systems auch hier schon wieder solche inkonstanten Leistungen wie aktuell bei Outcast 2 und Dragon's Dogma 2 erreicht werden.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Von solchen Berichten findet man ja mittlerweile tausende im Netz und alle erzählen sie was anderes.


    Meine Vermutung geht eher dahin, dass die Hardware nicht das Highlight wird sondern etwas in Richtung DLSS.

    Also ich habe überall dasselbe gelesen. Nur mit dem Audio sehe ich gerade zum ersten Mal.


    Da man wieder hauptsächlich die GPU aufwertet und die CPU mal wieder nur ein overclock erhält, braucht man nicht mit großen Sprüngen rechnen. Anscheinend will man viel mit KI machen, um ein besseres upscaling zu erreichen (Gott, FF7 Rebirth hat das sowas von nötig) aber das muss dann jeweils im Spiel nachgepatcht werden, ansonsten bringt das nichts. Und wenn man bedenkt, dass diese Gen nicht mehr allzu lange dauern wird, frage ich mich doch glatt, was das alles bringen soll.

  • Ich kenne mich jetzt auch nicht wirklich damit aus und für mich ist das auch alles fremdsprache, aber von dem was ich gelesen habe wird es ein nettes upgrade aber nichts weltbewegendes. Aber ich denke das ist ja wie bei der Ps4 Pro der Sinn dahinter. Es soll ja keine neue Generation werden sondern einfach ein kleine Update zum ähnlichen Preis, keine Ahnung warum da jetzt auf einmal ein Upgrade im Sinne einer neuen Generation erwartet wird, vor allem da die normale Ps5 ja auch nicht zurückgelassen werden soll.


    Aber egal wie es kommt alles ist immer noch besser als ein Handheld.

    Gespielt 2024 Part 1

  • Ich denke es wird ähnlich wie bei der PS4 Pro werden. Nutzen Anfangs eher gering aber über die Zeit wird es immer mehr Spiele geben die auf der PS5 dann eben bescheiden laufen und erst auf der Pro vernünftig.


    Aber dann will man eben doch die beste Konsolenhardware haben und nicht die zweitbeste. Obwohl es unvernünftig ist :D


    Eigentlich wäre ein neuer PC fällig. Aber am Ende zocke ich mittlerweile lieber an der Konsole und im "aktuellen" Umfeld habe ich echt wenig Lust einen neuen zu kaufen. Ich glaube echt ich werde den alten hier nutzen bis nichts mehr geht.


    Immerhin läuft Windows 11, auch wenn Microsoft sagt: NEIN TUTS NICHT!!!111

  • Aber egal wie es kommt alles ist immer noch besser als ein Handheld.


    Find ich eigentlich nicht. Fand die Sony Handhelds echt gut damals. Die letzte Woche lag ich außerdem im KH. Da hätte ich sowas echt gut gebrauchen können.


    Naja, ich werd ja demnächst eh auf PC umsteigen. Ich denk, ich werd mir so für Notfälle auch nochn Steam Deck dazu holen. xD

  • Ich finde beim Sprung von der PS4 zur PS4 Pro gab es damals einen Grund für mich. Ich habe damals eine SSD in die Pro gebaut und die Ladezeiten waren schon merklich besser auch wenn die Konsole eine SSD nicht so stark genutzt hat wie ein PC. Ob es sich technisch gelohnt hat kann ich nicht wirklich sagen aber ich denke eher nicht. Höllisch laut waren beide Konsolen damals.


    Bei der PS5 sehe ich allerdings keinen Grund auf eine Pro Variante zu wechseln.

    Ich spiele an einem 1440p Monitor und ich lege nicht einmal groß Wert auf 60fps. Die meisten Games spiele ich im Grafikmodus mit niedriger Bildrate. Die Ladezeiten wurde generell bei der PS5 so stark verbessert dass für mich der wichtigste Punkt erfüllt ist. Lüftergeräusche sind bei der normalen PS5 auch nicht mehr vorhanden also bin ich zu 100% zufrieden. Ray Traceing usw. brauche ich nicht.

  • Find ich eigentlich nicht. Fand die Sony Handhelds echt gut damals. Die letzte Woche lag ich außerdem im KH. Da hätte ich sowas echt gut gebrauchen können.

    Für mich gibt es halt nichts schlimmeres als auf einen kleinen Bildschirm zocken zu müssen. Sowohl Atmosphäre als auch Spielgefühl werden für mich da absolut zerstört. Aus dem Grund wäre ein Handheld von Sony für mich ein Alptraum, da die Möglichkeit besteht das da was exklusives erscheint. Und selbst wenn nicht müssten dann die Entwickler wieder Zeit verschwenden damit die Spiele darauf laufen können. Für mich gibt es also nur Nachteile in dieser Situation, weswegen ich ziemlich froh bin das Sony bis jetzt keine Anstalten macht zu den Handhelds zurück zu kehren.

    Gespielt 2024 Part 1

  • Meine Vermutung geht eher dahin, dass die Hardware nicht das Highlight wird sondern etwas in Richtung DLSS.


    Denke DLSS wird da sicherlich ein Feature werden.

    Ist nicht in der PS5 AMD-Hardware verbaut?

    Da halte ich DLSS für nahezu ausgeschlossen, weil das ne Nvidia-exklusive Technik ist.

    "Das meinen Sie doch nicht ernst." - "Natürlich meine ich das. Und nennen Sie mich nicht Ernst."

  • PS4 Pro gab es damals diese leicht aus dem Ruder gelaufene Gamestop Eintauschaktion. Ich meine das war PS4 + 2 Spiele (egal welche) + 100 EUR = PS4 Pro. Und da hatte ich meine her. Das war zwar chaotisch, aber im Nachhinein habe ich das auch nie bereut.

  • Ist nicht in der PS5 AMD-Hardware verbaut?

    Da halte ich DLSS für nahezu ausgeschlossen, weil das ne Nvidia-exklusive Technik ist.


    Die Gerüchte besagen, dass Sony da entweder seine eigene Technologie am Start hat oder sie iwas mit Nvidia vereinbart haben. Keine Ahnung, man wird sehen.