Shinjuku Soumei: Die Frage nach dem Wert des Lebens wird erst im April beantwortet

    • Offizieller Beitrag

    Die beiden Entwickler G-Mode und Plus81 haben die Visual Novel Shinjuku Soumei auf den 12. April verschoben. Ursprünglich war Februar als Veröffentlichungsmonat geplant, aufgrund nicht näher genannter Umstände können die Entwickler diesen Termin allerdings nicht halten.

    Shinjuku Soumei soll für PCs via Steam erscheinen und 3.990 Yen (umgerechnet ca. 24,90 Euro) kosten. Die Visual Novel wird außerdem wahlweise in Englisch, Japanisch oder vereinfachtem Chinesisch spielbar.

    Das Leben selbst wird hinterfragt

    Die Visual Novel verschlägt euch nach Kabukicho. Neben dieser Stadt breiten sich die Slums von Shinjuku Kowloon aus, in denen die Armen und Ausgestoßenen der Gesellschaft leben. Der Stadtteil ist gewachsen, weil er die Wünsche der Menschen aufgesogen hat.

    Eine wichtige Rolle wird Torao Hiira spielen, ein Mann, der in dieser Stadt sein Leben verbringt. Wir müssen uns der Frage stellen, was für einen Grund sein absurdes Verhalten hat.

    Dabei erleben wir die Erlebnisse direkt aus der Sicht von Torao. Es sollen tiefgreifende Fragen über das Leben aufgeworfen werden, die für alle Menschen in der heutigen Zeit gelten. Für das Spiel sind Storywriter Tomo Kataoka und Zeichner Kohaku Sumeragi verantwortlich.

    Das Intro

    via Gematsu, Bildmaterial: Shinjuku Soumei, G-Mode, Plus81