Gibt es das perfekte Spiel? Klar, Like a Dragon: Infinite Wealth zum Beispiel – sagt die Famitsu

    • Offizieller Beitrag

    Habt ihr mal wieder Lust auf ein perfektes Spiel? Sucht nicht weiter, es ist gerade erschienen! Like a Dragon: Infinite Wealth ist seit einigen Tagen hierzulande erhältlich. In der aktuellen Ausgabe der Famitsu räumt es den legendären „Perfect Score“ ab.

    Anders als die meisten westlichen Magazine verteilt die Famitsu die „perfekte Wertung“ schon von Anfang an, inzwischen seit über 35 Jahren und nur sehr, sehr ausgewählt. Die Spiele, welche den „Perfect Score“ erhalten haben, sind gewissermaßen also eine Art „Hall of Fame“ der Industrie. 30 Spiele haben die Auszeichnung jetzt bekommen.

    Der letzte Titel, dem diese Ehre zuteilwurde, war Street Fighter 6.  Zuvor holte sich auch The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom diese besondere Auszeichnung ab. Es waren die einzigen „Preisträger“ 2023. Vor 2023 gab es eine längere Durststrecke.

    2020 wurde Ghost of Tsushima mit 40/40 Punkten bedacht, davor war es 2019 Death Stranding – ein nicht unumstrittener Perfect Score. Sowohl das Famitsu-Maskottchen als auch der Verlagschef Hirokazu Hamamura sind im Spiel verewigt. Hideo Kojima vereinte damit vier der „Perfect Scores“ auf sich.

    Für die Zelda-Reihe war „Tears of the Kingdom“ übrigens schon der fünfte „Perfect Score“. Ocarina of Time war 1998 die erste perfekte Wertung der Famitsu, Wind Waker und Skyward Sword dürften kontroverser gewesen sein als Breath of the Wild.

    Jetzt also Like a Dragon: Infinite Wealth. Auch für die Yakuza-Serie ist es nicht der erste „Perfect Score“: Schon 2012 holte sich Yakuza 5 diese Wertung. Publisher SEGA vereint damit vier „perfekte Wertungen“ auf sich. Auch Bayonetta (2009) und 428: Shibuya Scramble (2008) schafften das.

    Achja, die aktuellen Wertungen der Famitsu im Überblick:

    • Like a Dragon: Infinite Wealth – 10/10/10/10 [40/40]
    • Harpoon Shooter! Nozomi – 7/7/7/7 [28/40]
    • The Inquisitor – 8/7/6/7 [28/40]

    via Gematsu, Bildmaterial: Like a Dragon: Infinite Wealth, SEGA, Ryu Ga Gotoku Studio

  • Meiner Meinung nach absolut verdient. Ich bin aktuell in Kapitel 3 und es ist einfach alles was ich mir von ein Yakauza Teil erhofft habe. Vor allem da sie sich treu geblieben sind und weiterhin die sehr langen Story Sequenzen beibehalten haben. Ich glaube ich habe in den erste 6h vielleicht max 30 min gespielt und ich liebe das einfach, da ich so wirklich mit den Charakteren ein Bindung aufbauen (und dadurch auch sogar freiwillig grinden würde). Wenn das Spiel bis zum Ende diese Qualität halten kann, dann wird das ein Meisterwerk und eines der besten jrpgs die je erscheinen sind.

    Gespielt 2024 Part 1

  • Für mich sind die Yakuza-Spiele allesamt Game of the Year. Ich habe noch nie bei einem Franchise so viele Tränen vergossen wie bei diesem! Kiryu der sympathetischste Yakuza mit Herz und Seele aber auch er kann anders!


    Es ist eine Schande, dass Yakuza kein einziger Titel ein Game of the Year award erhalten hat, das finde ich wirklich sehr unfair.

  • Na gut... Es ist die Famitsu. So viel wert ist das jetzt nicht :D

    Aber man kann hoffen, dass es dazu beiträgt, dass die Verkaufszahlen nochmal etwas ansteigen.

    Ich bezweifle zwar, dass es die perfect Score wirklich verdient hat, wie bei jedem Spiel, was das bekam, denn irgendeinen bug oder irgendeine Ungereimtheit wird es garantiert geben, aber egal was man dazu liest, abgesehen von der Paywall Geschichte, klingts halt wirklich richtig gut^^

  • Na gut... Es ist die Famitsu. So viel wert ist das jetzt nicht :D


    Ich glaube, außerhalb Japans wird das vermutlich intensiver verfolgt als im Heimatland des Magazins selbst^^


    Die Perfect Scores sind ein wenig mehr geworden, wenn aber trotzdem auch immer noch Ausnahmen. Man hatte rund 3 Jahre gar keine perfekten Scores bis letztes Jahr dann Tears of the Kingdom und Street Fighter 6 ausgezeichnet wurden. Da reiht sich nun Infinite Wealth ein was ja auch hier im Westen das am besten bewertete Spiel der Reihe ist. Und ich bin der Meinung, allen 3 Spielen die man nun mit dem perfekten Score ausgezeichnet hat fallen auch in die Kategorie: Kann man mal so machen. Die Like a Dragon Reihe hat ja mit Yakuza 5 sogar schon damals einen anderen Titel aus der Reihe mit 40 Punkten ausgezeichnet. Das geht also schon alles in Ordnung so.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Ich glaube, außerhalb Japans wird das vermutlich intensiver verfolgt als im Heimatland des Magazins selbst^^


    Die Perfect Scores sind ein wenig mehr geworden, wenn aber trotzdem auch immer noch Ausnahmen. Man hatte rund 3 Jahre gar keine perfekten Scores bis letztes Jahr dann Tears of the Kingdom und Street Fighter 6 ausgezeichnet wurden. Da reiht sich nun Infinite Wealth ein was ja auch hier im Westen das am besten bewertete Spiel der Reihe ist. Und ich bin der Meinung, allen 3 Spielen die man nun mit dem perfekten Score ausgezeichnet hat fallen auch in die Kategorie: Kann man mal so machen. Die Like a Dragon Reihe hat ja mit Yakuza 5 sogar schon damals einen anderen Titel aus der Reihe mit 40 Punkten ausgezeichnet. Das geht also schon alles in Ordnung so.

    Also ich weiß nicht, ich mag ja Street Fighter Vi aber ein Perfect Score? Finde in dem Moment, wo es zu sowas kommt, sollte irgendeiner "halt mal, ist das so richtig?" rufen, weil es mit Sicherheit so nicht korrekt ist. Es gibt doch kaum ein Spiel, das ohne jede Makel ist, was aber so eine perfekte Bewertung impliziert. In diesem Fall hat man ja auch die Geschichte mit dem New Game+ für Geld, der ja mindestens einen Punkt abziehen sollte. Und gerade frühere Fehler sollte man in meinen Augen ja eher beheben als noch zu wiederholen XD

  • Naja...

    Die Frage ist ja eher...

    Wie kommt bei der Famitsu ein Perfect Score zustande.?

    Da sich die Maximalwertung von 40 Punkten ja aus der jeweiligen Maximalwertung von 10 Punkten durch Vier "Test-Spieler" unabhängig voneinander zusammensetzt...


    Ist das Einerseits ja schon ein repräsentativerer / gewichtigerer Wert, im Vergleich zu den Testergebnissen von "Teststellen" wo jeweils nur Eine Person testet (was ja Eher die Regel ist) bis Drei Personen (was ja eher die Ausnahme sein wird) testen.


    Andererseits könnte / kann man auch einfach die Testergebnisse von vier "Einzel-Teststellen" (also wo jeweils eben tatsächlich nur Eine Person für die jeweilige "Teststelle" testet) heranziehen, wenn nötig auf Einen Gemeinsamen Nenner bringen, addieren und die Summe dann als vergleichbaren Score zu Dem der Famitsu ansehen...

    Und nach wie vor setzt sich ja der Score von den einzelnen Testern die für die Famitsu testen ja "nur" aus Ganzen Zahlen von 0 bis 10 zusammen, was dann eben z.B. auch mal eine 10 ergeben kann, obwohl es unter Anderen Umständen (bei Genauerer Wertung z.B. mit Nach-Kommerstelle/n oder statt von 0 bis 10 eben z.B. von 0 bis 100) eben z.B. vll. eine 9,5 oder 9,6 bzw. 95 oder 96 wäre (was ja wiederum z.B. bei so Einigen Anderen "Teststellen" der Fall ist) .


    Also als Multi-Test-Einzel-Score ist der Score der Famitsu schon Ziemlich aussagekräftig...

    Aber Insgesamt gesehen und vor allem im Vergleich zu den "Einzel-Scores" Mehrerer (auch mindestens Vier) "Teststellen" sollte man den Score der Famitsu wohl besser auch nicht Überbewerten / Zu Viel Beachtung schenken.

  • Dass gerade Yakuza 5 die andere 40/40 erhalten hat...


    Was spricht denn dagegen? Es war, auch wenn die Main-Story etwas schwach war (da bleibe ich auch bei) die Krönung all dessen, was man in all den Jahren geschaffen hat. Finde es sogar immer noch schade, dass einige der Locations aus dem Spiel in keinem anderen Ableger mehr vorkamen. Aber was das Spiel halt für einen Umfang bietet, Abwechslung und alles mögliche ausreizt, wofür die Reihe bis zum fünften Teil stand, für mich ist Teil 5 zweifelsohne der PlayStation 3 Abgesang schlechthin. Aber, wie immer, alles rein subjektiv gesehen. Für mich war es aber besonders nach dem echt langweiligen vierten Teil dann nochmal ne massive Steigerung, wo die Entwickler auch beweisen wollten, wie viel Power in Yakuza noch steckt.


    Also ich weiß nicht, ich mag ja Street Fighter Vi aber ein Perfect Score? Finde in dem Moment, wo es zu sowas kommt, sollte irgendeiner "halt mal, ist das so richtig?" rufen, weil es mit Sicherheit so nicht korrekt ist.


    Das Spiel wird denke ich dann halt schon glaube ich als das bewertet, was es ist, als Prügelspiel. Und da reizt es, zumindest meiner Meinung nach, alles aus. Sicherlich nicht frei von Kritik wenn man sich auch hier die gierigen Praktiken zur Monetarisierung von Capcom anschaut sowie dem fehlen von gelungenen Events, aber dennoch steckt da ein absolut fantastisches Spiel hinter, was sogar mich überzeugen konnte, nachdem ich wirklich lange Zeit nicht viel für Street Fighter 6 übrig hatte. Die Frage, ob man ein Prügelspiel mit einem Perfect Score belohnen sollte ist sicherlich nochmal eine andere, aber für mich jetzt nicht wirklich kontrovers.


    Ob die sich redaktionelle absprechen, ich glaube, würde man gegenteiliges behaupten, wäre das wohl eine schamlose Lüge. Man wird die Scores sicherlich nochmal redaktionell besprechen und auch wenn die unabhängig voneinander testen (Electronic Gaming Monthly hat damals ja auch so getestet), so wird man besonders solch große Titel nochmal in einer Nachbesprechung unter die Lupe nehmen. Ist auch gut möglich, dass bei den Japanern mal wieder alles anders ist aber es würde mich irgendwie dann doch wundern, gar aus den Socken hauen :D

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Also nachdem meine Cousine mir das Spiel geschenkt hat, weil ihre Mutter dachte das Game würde auf einer Switch funktionieren. Bin ich froh keinen Cent dafür ausgegeben zu haben. Ich meine das jetzt nicht weil das Game nicht gut ist, im Gegenteil es ist Fantastisch.


    Daher kann ich die volle Wertung gut nachvollziehen, für mich ist Infinite Wealth das zweit beste Yakuza Titel, wenn natürlich die Story so bleibt. Okay hab von der Story noch nicht viel gesehen, vielleicht gerade mal 10 Stunden, und der Rest Nebenstorys, Aloha Links und andere witzige Dinge.


    Übrigens Aloha.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Doom 3(Playstation 5)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Final Fantasy I(Playstation 5)

    Einmal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

  • Was spricht denn dagegen?

    Also ich erinnere mich an das Spiel als ewig langweilig. Es hat sich ewig hingezogen, ohne dass die Story irgendwie gefesselt hätte. Ich glaube, dass ist auch der einzige (Haupt-)Teil, bei dem ich die ganzen Nebenmissionen nicht ausgereizt habe, weil ich einfach nicht mehr wollte. Es ist natürlich kein Dead Souls, aber ein Highlight war es für mich auch nicht gerade. Vor allem nach dem ganzen Hickhack bis das dann mal bei uns erschienen ist.