Details zur Handlung des unangekündigten Silent Hill: The Short Message durchgesickert

    • Offizieller Beitrag

    Es scheint, als habe die Bewertungsbehörde der australischen Regierung Handlungsdetails des seit langem gemunkelten, aber noch immer noch unangekündigten Silent Hill: The Short Message geleakt.

    „The Short Message“ tauchte erstmals im September 2022 auf, als es in Südkorea vom Game Rating and Administration Committee of Korea bewertet wurde. Doch bei der großen Silent-Hill-Rückkehr, die Konami im Oktober 2022 feierte, fehlte The Short Message.

    Darum geht es in „The Short Message“

    Wie ein Reddit-User entdeckte, ist „The Short Message“ im Jahresbericht des Australian Classification Board enthalten, den es auf seiner Website veröffentlicht hat. Das Spiel wird in dem Abschnitt detailliert beschrieben, in dem „bedeutende Computerspiele mit der Klassifizierung MA 15+“ von 2022 bis 2023 aufgeführt sind, was bedeutet, dass „The Short Message“ „rechtlich auf Personen über 15 Jahren beschränkt“ ist.

    Im Jahresbericht erklärt das ACB, das Spiel enthalte „starke Selbstmordthematiken, Horrorgewalt und grobe Sprache“. Der Titel spiele im heutigen Deutschland, wo die Protagonistin Anita ein Wohnhaus erkundet, um herauszufinden, was mit ihrer Freundin passiert ist.

    Zu den im Bericht beschriebenen Zwischensequenzen gehören Darstellungen von Selbstverletzungen aus der First-Person-Perspektive sowie eine Figur, die sich das Leben nimmt, indem sie von einem Dach springt – sowohl in der First-Person- als auch in der Third-Person-Perspektive.

    „Während des Spiels folgen auf Zwischensequenzen, in denen Selbstverletzung und Selbstmord dargestellt werden, schwarze Bildschirme mit weißem Text, die die Spieler auffordern, sich behandeln zu lassen und Hilfe zu suchen, wenn sie in Gefahr sind, sich selbst zu verletzen oder Selbstmord zu begehen, und Unterstützung anzubieten, wenn sie sehen, dass Menschen in ihrer Umgebung Schwierigkeiten haben“, heißt es im Bericht des ACB.

    Die Darstellungen dieser Themen „träten im breiteren Kontext des Diskurses“ rund um die psychische Gesundheit auf, hieß es, was ihre Entscheidung rechtfertigte, The Short Message mit MA 15+ und nicht höher zu bewerten.

    via Eurogamer, Bildmaterial: Silent Hill, Konami

  • Das Spielt soll also in Deutschland spielen in einem Wohnhaus? Irgendwie finde ich das interessant. Eventuell lockt mich das Spiel einfach nur, weil es hier im heutigem Deutschland spielt. ^^

    Je nachdem, wie gut es gemacht ist, wird dann zugeschlagen. Allerdings auch nur, falls eine physische Version kommen sollte.