Welchen FF-teil findet ihr am besten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • da ich bisher noch kein Haupt-Final Fantasy Spiel bis XIII-2 und die Ableger Crisis Core, FF Tactics Advance, FF Tactics A2 und beide Dissidia Teile mindestens fast durchgespielt habe, kann ich das eigentlich nicht so richtig beurteilen

      trotzdem kann ich sagen, dass mir Crisis Core von der Story sehr gefallen hat, wärend XIII-2 mir vom Gesamtpaket mehr zusagte als die bisherigen FFs (wie Schwierigkeitsgrad, Levelsystem, viel verpassbar ja/nein, usw)


      FFX wird zwar von vielen hoch angepriesen aber ich habs nach wenigen Stunden in die Ecke gepackt und verkauft
      die englische Synchro (bin kein Fan von engl. Synchro bis auf wenige Ausnahmen wie z.B. Crisis Core) war sehr demotivierend und das ganze Paket gefiel mir irgendwie nicht
      daher wird das niemals zu meinen Favos gehören


      als Endfazit:
      da ich nur XIII-2 als Hauptteil mit Begeisterung "komplett" durchgespielt habe, kanns bei mir auch nur diesen Teil als Lieblingsspiel geben ;)
    • Platz 1. belegt bei FFVII
      Der war Einfach Perfekt würd ich meinen Coole Charaktere ,Geile Story und Hammer Endboss...
      Was will man Mehr...

      Platz 2. FFXII

      Es war der Erste teil den ich gespielt habe Und mir gefiel auch das Kampfsystem total gut
      Auch eine interessante Geschichte Und ein Durch und Durch Hammer fieser Endboss.
      Leider war die Vayne Gurke nicht annähernd so Hart wie ich gehofft hatte ,deshalb Platz zwei.

      Platz 3.FFX

      Ich bin zwar momentan dabei die Schwarzen Bestia niederzuschmettern aber muss wohl vorher noch ein bisschen leveln bevor ich mich dem Schwarzen Bahamut Stelle...
      Aber Cool und packend ist die Story alle mal.
    • Mein LieblingsFFTeil ist auch der Siebner. Fand ihn auch recht perfecto gemacht. Nur soll das Game unter Zeitdruck rausgekommen sein und hätte noch besser geworden sein können mit noch mehr Lieebe als das es ohnehin schon inne hat.
      Es war mein erstes FF und auch überhaupt mein erstes JapanRollenspiel und packt mich auch heutzutage noch.
      Und AC Complete war auch bonbasticoo. Nur hätte ich den Film anders gemacht storymässig und inszenierungsmässig her.
      Weil da der Focus zu sehr auf Shinra und sein Rufus lag und Turks. Aber Elena war toll
      Dann der 10er und achter schick ich mal aufs Podium^^
      vierter würde der 12er
    • 1. FFXII
      Ist mein absolutes lieblings Final Fantasy. Ich fand die politisch angehauchte Story auch eigentlich ganz nett.
      Aber der Hauptgrund ist nunmal das hammer geile Gameplay!
      Es hat ein anderes Kampfsystem, was ich aufjedenfall sehr gut und taktisch finde. Dazu noch das Klasse Lizensboard, was sowas ähnliches wie das Spährobrett aus FFx ist. Da macht das Grinden unglaublich spaß.
      Ansonsten gibt es so viele verschiedene Waffen! Schwerter,Schilder,2h Schwerter,Bögen,Äxte,Hämmer,Lanzen,dolche,Katanas,Ninja Schwerter,Ruten,Schusswaffen und noch mehr. Dank dem sehr freien Kampfsystem macht es einfach unheimlich laune.
      Und dazu noch die riesige Welt! Man kann das Spiel, wenn man nur die Story macht, vielleicht in 50h beenden, wenn man aber alles macht mal locker 300-400! Es gibt sehr viele Optionale Esper und Dungeons, was ich auch total klasse finde.
      So sollte meiner Meinung nach ein gutes Rollenspiel in Sachen Gameplay aussehen.
      Ansonsten fand ich X,X-2 und 6 auch noch sehr gut.
    • Der Thread ist zwar schon etwas älter, aber ich möchte mich hier auch noch verewigen. ^^

      Bei vielen ist es ja so, dass das das Beste ist, was sie zuerst kennengelernt oder gespielt haben. Bei mir im Prinzip auch, allerdings ist das bei mir etwas komplizierter.

      Kennengelernt habe ich FF durch meinen besten Freund, der damals sehr ausgiebig FF7 gezockt hat. Das war noch bevor FF8 überhaupt rauskam. Ab und zu durfte ich auch selbst spielen. Den größten Teil habe ich aber nur zu gesehen. Wobei man auch sagen muss, dass er auch gespielt hat, wenn ich nicht da war. Ich habe also alles nur bruchstückhaft erlebt.

      Mein erstes FF, dass ich selbst gespielt habe, war FF8. Habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen. Ich bin damals aber immerim Grab des unbekannten Königs hängen geblieben, weil ich erstens nicht wusste, wie man es am Besten durchläuft und zweitens nicht kapiert habe, dass man das Teil auf dem Boden direkt am Eingang einfach ansprechen musste. Dennoch war ich bis dahin, vor allem von der Dollet-Mission, absolut gefesselt. Ich weiß noch, wie ich vom X-ATM092 immer Schweißausbrüche bekam. xD

      Mein erstes FF, dass ich durchgespielt habe, war FF9. Damals konnte ich mich für den Mittelalter- und Kinderlook allerdings nicht so sehr begeistern. Allerdings war das Spiel das erste, welches bei mir wirkliche Mindblowing Momente hinterließ. Ich denke da nicht nur an die Zwischensequenzen sondern auch an die Madhin-Beschwörung. Sowas auf der PS1 zu sehen ist für mich heute noch eine Wucht. Außerdem triggert mich das Dorf Dali immer krass und versetzt mich in meine Kindeit zurück. ^^ Und ich liebe Moogles.

      Dieses Mindblowing-Erlebnis konnte für mich bis heute nur FF10 toppen und zwar mit dem Intro, Sins Mi'hens Angriff und weiteren... und es war das erste audiovisuelle Erlebnis, dass mich zum Heulen brachte (wegen dem Ende).

      Also kann man sagen, ich hatte mit 4 verschiendenen Frauen mein erstes Mal. :D

      Die nachfolgenden FFs haben leider nicht solche eindringlichen Eindrücke bei mir hinterlassen. Aber das erwarte ich auch nicht Spaß haben sie trotzdem gemacht. FF10-2 und FF12 vor allem wegen ihren Freizügigkeiten und komplexen Gameplays. FF13 schafft es iwie immer eine sehr eindringliche Athmosphäre zu erzeugen. Auch wenn Gameplay und Storytelling recht eintönig war, hatte ich immer viel Spaß dabei mich in Gebieten aufzuhalten und viel Grinding zu betreiben. Sowas hatte ich bisher auch noch nicht.

      FF13-2 hat mit Caius und Jul aber zwei Charaktere geschaffen, die mich bislang am Meisten begeistert haben. Und da ich auch mal Pokemon Fan war, hat mich das Kampfsystem auch wunderbar abgeholt. Und finde das generelle Level-Design ziemlich geil gemacht. Das war mal was komplett Neues.

      Die älteren FFs habe ich auch gespielt. Allerdings ist die Grafik nicht meins. Aus dem Alter bin ich einfach raus und hoffe inständig auf Remakes.

      Zusammenfassend kann man wohl sagen, dass ich kein Lieblings-FF habe, Teil 7-10 allerdings einen besonderen Platz in meinem Herzen tragen. :)

      PS: Da DoC, CC, LR usw. nur Spin Offs sind, lass ich die mal raus. Machen auch Spaß aber sind jetzt eben nicht so die großen Dinger.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Boko ()

    • Boko schrieb:

      FF13-2 hat mit Caius und Jul aber zwei Charaktere geschaffen, die mich bislang am Meisten begeistert haben.
      Das sind auch meine zwei Lieblinge aus der 13er Saga und es kommt einer mittleren Tragödie gleich, dass ausgerechnet diese beiden in KEINEM der 13er Teile spielbar sind.

      Hab' ich mich in diesem Thread zwar bis jetzt auch noch nicht verewigt, aber hier sonst bei jeder sich bietenden Gelegenheit zum Besten gegeben, dass "Final Fantasy 9" mein Allzeit-Lieblingsspiel ist, obwohl es bezeichnenderweise nicht mein erstes FF war. Vielmehr brauchte es dieses Spiel, um mich nach Jahren gänzlich von der Reihe zu überzeugen (hielt aus bekannten Gründen leider nur wenige Jahre), denn in den 90ern gab es RPG-Marken (z.B. "Shining Force"), die mir trotz FF7-Hype mehr bedeuteten als die FF-Reihe. Hinzu kam, dass der 16.02.2001 (der Tag, an dem FF9 in Deutschland erschien) in die bislang furchtbarste Zeit meines Lebens fiel. Wirklich nachhaltig schöne Erinnerungen an das Jahr 2001 hab' ich wenige - die vielen wunderbaren Stunden mit FF9 sind eine davon und fallen in diesem Kontext vielleicht noch mal mehr ins Gewicht.
      "So fell autumn rain, washed my sorrows away
      With the sunset behind somehow I find the dreams are to stay"
      (Daniel Brennare)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Oh Ja anstatt Lightning Returns wäre ein Jul/Caius Spin Off /Prequel sicherlich spannender gewesen.

      Und die Dritte figur des Teams wäre auf der Map ein Moogle gewesen, dass sich - nach dem Kampf gegen einen klassischen Summon - im Kampf in Kleinformate der klassischen Summons verwandeln kann (für die klassischen Großangriffe dann ins Großformat übergeht) und so auch verschiedene Abilities lernt. Also angelehnt ans Job System. Da hätte man dann vllt auch mal wieder ein paar mehr einfügen können inklusive einem Chocobo Summon, dass man aber nicht durch das Bekämpfen bekommt sondern durch ein Minispiel wo man ein Chocobo zum Reiten zähmen muss. :D

      Das Moogle wäre sehr intelligent gewesen und hätte sich mit einem zynischen Caius öfters mal Wortgefechte geliefert um Jul zum Lachen zu bringen. Im Grunde garnicht soweit weg von FFX nur das die Hauptcharaktere ohne dessen kindlich anmutende Naivität dahergekommen wären. Das hätte ziemlich gut werden können.

      Eine Basicstory bietet ja eigentlich schon der Roman zu 13-2.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Boko ()