Final Fantasy XVI: „Das ist nicht mehr mein Final Fantasy!“

  • Am Ende bin ich doch eher jemand, der Single Player bevorzugt. Mit wenigen Ausnahmen. World of Tanks würde ich nie im SP spielen. ;)

    Aber auch da reicht es immer nur für befristete Perioden und dann mache ich wieder 3 Jahre Pause...


    Mmorpg sind eine ganz andere Erfahrung als ein offline Game ich finde das 11 und 14 nicht zur Reihe gehören. Finde es schwierig wenn die Teile dazugezählt werden.

    Ich denke, SE sollte sich sowieso von der Nummerierung verabschieden. 11 & 14 gehören für mich in ein anderes Regal, während ich für mich 10-2, 13-2, Lightning Returns und 7R als vollwertige Teile der Hauptreihe betrachte.


    Ubisoft wär da ein Beispiel, die haben ja bei AC auch mit den Nummern aufgehört. Bereits AC 4 nennt ja kaum noch jemand so, ist einfach nur noch Black Flag.

    "Das meinen Sie doch nicht ernst." - "Natürlich meine ich das. Und nennen Sie mich nicht Ernst."

  • Die monatlichen Kosten sind danach dann allerdings fällig, aber natürlich nur, wenn man halt von der kostenlosen Version auf das volle Erlebnis upgradet und die anderen Erweiterungen spielen möchte. Es entsteht auch zu keiner Zeit ein Zwang da ein laufendes Abonnement jederzeit auf Eis gelegt werden kann. Ist ja nicht so, wie mit beispielsweise Mobilfunk-Verträgen, die meist eine Mindestlaufzeit haben. Da muss man halt nur für sich abwägen, ob tatsächlich genug Zeit zum Zocken da ist und ob man für den folgenden Monat halt wirklich zahlen möchte. Spielt man dann nicht oder nur wenig, ist das natürlich verschwendetes Geld. :)

    So mache ich das auch immer mal wieder bei WoW und ab und zu auch bei FF XIV. Wenn mich mal wieder die Lust packt, dann abonniere ich das für einen Monat und inzwischen reicht mir das dann eigentlich auch um mal wieder den Bedarf zu decken. Dann zahle ich halt mal 13 Euro in einem Monat, oder wie viel das aktuell kostet, aber das finde ich voll ok. Ist dann halt wie ein günstiges Spiel, dass ich mir mal gegönnt habe.

  • Es ist erstaunlich das bereits die Pikmin Reihe mehr als Final Fantasy verkauft und ja es ist schon klar der Westen als Markt priorisiert wird aber das funktioniert ja nunmal nicht.


    Software Sales

    1. [NSW] Pikmin 4 – 401,853 / NEW
    2. [NSW] Zelda: Tears of the Kingdom – 15,616 / 1,775,035
    3. [NSW] Mario Kart 8 Deluxe – 10,749 / 5,385,022
    4. [NSW] Nobunaga's Ambition: Awakening – 10,633 / NEW
    5. [PS4] Nobunaga's Ambition: Awakening – 10,434 / NEW
    6. [NSW] Minecraft – 7,512 / 3,200,000
    7. [NSW] Splatoon 3 – 6,337 / 4,066,350
    8. [NSW] Nintendo Switch Sports – 5,784 / 1,131,645
    9. [PS5] Final Fantasy XVI – 4,904 / 401,376
    10. [NSW] Super Smash Bros. Ultimate – 4,844 / 5,239,500

    ist sogar einen eigenen Kritischen Thread Wert. :D

  • Deswegen ist FF16 für mich kein richtiges FF. Die Story und Charakter finde ich fürchterlich. Ich lese das viele Story und Clive gut finden, ich sehe das leider überhaupt nicht. Vielleicht habe ich da schon zu viel gesehen und gespielt.


    Mmorpg sind eine ganz andere Erfahrung als ein offline Game ich finde das 11 und 14 nicht zur Reihe gehören. Finde es schwierig wenn die Teile dazugezählt werden. Man muss dieses Genre einfach mögen und für viele ist das auch zu viel Zeit. SE hat sich das einfach gemacht aber Final Fantasy Online wäre besser gewesen als Name ^^

    Ich finde diese Sichtweise etwas schwierig. Nur dann einen Serienteil "anzuerkennen", wenn er dem eigenen Geschmack entspricht ist... Genauso gilt es auch für die MMORPG-Teile. Dabei ist es hierbei ja ganz einfach: Hauptteile bekommen im Suffix immer eine neue Nummer. Nach eins kommt zwei, kommt drei usw. Daher sind alle der genannten Teile Hauptteile - egal wie man sie auch finden mag...


    Genau wie:

    Ich denke, SE sollte sich sowieso von der Nummerierung verabschieden. 11 & 14 gehören für mich in ein anderes Regal, während ich für mich 10-2, 13-2, Lightning Returns und 7R als vollwertige Teile der Hauptreihe betrachte.


    Ubisoft wär da ein Beispiel, die haben ja bei AC auch mit den Nummern aufgehört. Bereits AC 4 nennt ja kaum noch jemand so, ist einfach nur noch Black Flag.

    Die Fortsetzungen der Hauptteile mit dem Suffix -2 oder eben das Remake von VII sind, was sie sind. Fortsetzungen und Remakes - keine Hauptteile der Serie. Das mit AC zu vergleichen ist ebenfalls schwierig, da die ersten Teile ja zusammenhängende Erzählungen waren und nicht - wie bei Final Fantasy - immer in sich geschlossene Geschichten. Daher ergab auch bei AC die weitere Nummerierung keinen Sinn mehr, da die ursprüngliche Geschichte nicht mehr weiter erzählt wurde.


    Ich finde es deshalb schwierig, weil man es sich so für seine eigene Argumentation zurechtbiegt: Man blendet die Teile aus, die einen stören und vergleicht FF16 nur mit dem, was einem persönlich gut gefallen hat. Als Konsequenz sagt man dann: Es ist kein richtiger Final Fantasy-Teil -was er aber ja nun mal faktisch ist? Das ergibt für mich irgendwie keinen Sinn.


    Es ist doch total in Ordnung, wenn Ihr sagt: Mir taugt das Setting nicht, mir gefallen die Charaktere nicht - oder whatever... Aber das ändert nix daran, dass es ein Final Fantasy ist. Auch, wenn es nicht "euer Final Fantasy" ist.

  • Man blendet die Teile aus, die einen stören und vergleicht FF16 nur mit dem, was einem persönlich gut gefallen hat.

    Ich blende 11 & 14 nicht aus und sie stören mich auch nicht. Habe nur gesagt, dass sie in ein anderes Regal gehören.

    Bei mir wären sie im MMO-Regal, während 1 - 15 (abzüglich 11 & 14) bei mir im Singleplayer-JRPG Regal stehen.


    Es ist doch total in Ordnung, wenn Ihr sagt: Mir taugt das Setting nicht, mir gefallen die Charaktere nicht - oder whatever... Aber das ändert nix daran, dass es ein Final Fantasy ist. Auch, wenn es nicht "euer Final Fantasy" ist.

    Du hast natürlich völlig recht, dass ich nicht entscheide, was FF ist.

    Wenn SE demnächst eine Containerschiff- Wirtschaftssimulation rausbringt und das dann FF XVII nennt, dann ist auch das 100% Final Fantasy.

    "Das meinen Sie doch nicht ernst." - "Natürlich meine ich das. Und nennen Sie mich nicht Ernst."

  • Ich blende 11 & 14 nicht aus und sie stören mich auch nicht. Habe nur gesagt, dass sie in ein anderes Regal gehören.

    Bei mir wären sie im MMO-Regal, während 1 - 15 (abzüglich 11 & 14) bei mir im Singleplayer-JRPG Regal stehen.


    Du hast natürlich völlig recht, dass ich nicht entscheide, was FF ist.

    Wenn SE demnächst eine Containerschiff- Wirtschaftssimulation rausbringt und das dann FF XVII nennt, dann ist auch das 100% Final Fantasy.

    Der direkte Vergleich zum vorherigen Teil FF15 ist einfach der "fairste", würde ich sagen. Und im direkten Vergleich ist der Bruch zu der, hier oft so hochgehaltenen Tradition der Serie, meiner Ansicht nach gar nicht so hoch. Dass du von FF16 enttäuscht bist und deinem Frust über diesen Sarkasmus Luft machst, ist ja auch okay. Ich hatte einfach das Gefühl, dass man sich hier bestimmte Perlen ständig rausgepickt, dann mit dem aktuellen Teil verglichen werden und anschließend die Meinung vertreten wird, dass es sich hierbei um eine komplette Neuerfindung der Serie handelt.


    Wie immer in der Kunst oder Entertainment-Branche, trifft es den eigenen Geschmack, oder eben nicht. Völlig neu und anders empfinde ich FF16 im Vergleich zu den jüngsten Teilen 13 und 15 (wie schon zuvor geschrieben), eher nicht.

    • Offizieller Beitrag

    Da gebe ich MrPoeky recht. Die Serie hat sich über die letzten Teile hinweg weiterentwickelt, weg von dem Stil der 7er-9er Teile. Sie geht langsam mehr in Richtung Action KS. Das sieht man auch bei FF VII Remake, was auch soweit vom Stil von 7-9 entfernt ist, dass es kein FF mehr sein dürfte, wenn man das so streng sieht.

    Nur weil ich Party wechseln kann oder hin und wieder mal Magie, ist das noch immer ein hektisches Action Kampfsystem. Ich denke, es gibt aber viele, die jetzt sagen, doch das ist FF.


    Für mich ist FF wie gesagt das, wo SE sagt da steht FF drauf. Weil SE bringt die Serie raus und entscheidet. Und wenn es eine Container-Wirtschaftssimulation ist, dann ist FF XVII eben so, und mir gefällt es dann überhaupt nicht, in welche Richtung sich die Serie verändert hat.


    Ich finde, man darf nicht das Genre eines Spiel mit dessen Branding verwechseln. FF hat als JRPG Serie angefangen, aber wieso darf es sich nicht weiterentwickeln? FF sind Moogles, Chocobos, Eikons, und Typen mit komischen Haaren :)

  • Aber der eigene Geschmack und Erwartungen sind doch das einzige was zählt. Für viele ist es ein FF genau deswegen. Nur weil SE sagt es ist FF16 muss ich damit nicht einverstanden sein die sagen das aus anderen Gründen. Die Reihe hat absichtlich einen Bruch erlitten und ich akzeptiere das nicht. FF16 ist einfach kein gutes Spiel und hat es nicht verdient in die Reihe aufgenommen zu werden. Ich bin da immer sehr neutral deswegen habe ich auch 8 Punkte gegeben weil ich ja Spaß hatte.


    14,11 klammere ich immer etwas aus weil mir der Bezug einfach fehlt. Viele Fans haben da sicher einfach eine Lücke und können nicht sagen sie haben alle Teile gespielt weil 11 und 14 fehlen. Deswegen finde ich es okay wenn man die Teile auslässt.


    Ich mag die Nummerierung jede Nummer hat eine Bedeutung selbst die schlechten Teile. Wenn ich schon eine 15 oder 16 höre ohne Bezug zu Games denke ich daran ^^

  • Der eigene Geschmack zählt eben nicht nur. Nur weil mir zbsp ein Schnitzel nicht schmeckt kann ich auch nicht behaupten das es kein Schnitzel ist, es ist und bleibt trotzdem ein Schnitzel egal wie ich das sehen würde.

    Und klar muss man auch was akzeptieren und kann auf biegen und brechen nichts verlangen, dann muss man das auch mal so hinnehmen.

    Wenn auf der Arbeit was verändert wird muss man das auch so akzeptieren auch wenn man das anders sieht und anderer Meinung ist oder man sucht sich eben was anderes.

  • Also Ich persönlich find ja dass FFXVI keine Weiterentwicklung der FF-Reihe ist...zumindest nicht als Game im spielerischen Sinne...sondern eher dass es im spielerischen Sinne eine Umentwicklung (aus Meiner Sicht im Spielerischen Sinne sogar eine drastische Rückentwicklung) ist, die von J-RPG zu (mir fällt keine konkrete Definition dazu ein) was Anderes ist. Im Technische Sinne (im Sinne von mitunter Auflösung, Animation, Geschwindigkeiten beim Laden, Soundqualität - damit mein ich nicht SoundTrack-qualität - und eben solchen technischen Details) mag auch aus Meiner Sicht FFXVI eine Weiterentwicklung zu vorherigen FF-Hauptteilen sein...aber aus Meiner persönlichen Sicht nicht mehr als sowas im Punkto Weiterentwicklung.

  • Nur weil mir zbsp ein Schnitzel nicht schmeckt kann ich auch nicht behaupten das es kein Schnitzel ist,


    Der Vergleich hinkt meiner Meinung nach. Ich finde sowas passt dann eher zu beispielsweise visuellen Stilen. Ein World Of Final Fantasy schmeckt bestimmt vielen FF Fans nicht.


    Wenn jetzt aber sämtliche RPG Elemente derart reduziert sind, dann wäre das in etwas so, als würde beim Schnitzel die Kruste fehlen. Für Gamer, die es eher wegen dem Gameplay spielen, wäre es vllt sogar eher das Fleisch als die Kruste.

  • Für mich ist FF wie gesagt das, wo SE sagt da steht FF drauf. Weil SE bringt die Serie raus und entscheidet. Und wenn es eine Container-Wirtschaftssimulation ist, dann ist FF XVII eben so, und mir gefällt es dann überhaupt nicht, in welche Richtung sich die Serie verändert hat.



    Für mich haben beide Parteien ein Mitsprache-Recht, weil beide Parteien ihr Geld, ihre Zeit und Liebe in diese Marke investiert haben. Die Entwickler können Vorschläge machen und das Fandom kann entscheiden, was es davon hält. Die wesentlichen Entscheidungen werden natürlich monetär getroffen, aber auch das Feedback zählt. In Zeiten von Social Media noch viel mehr als vorher. Und dafür gibt es viele Beispiele.


    Viele Remaster hätte es ohne das Feedback niemals gegeben. FF Type-0 HD, FF8, wahrscheinlich auch Crisis Core Reunion, dass viel mehr aufpoliert wurde, als nötig. In FF13-2 und Intermission wurden extrem viele Kritiken adressiert. Und auch viele kleine Sachen in diversen Re-Releases. Bei FF7 gibs zum Beispiel viele Bugs die nerven und viele Bugs die sehr beliebt sind. Die Nervigen hat man entfernt, die Beliebten hat man gelassen.


    Also, wenn die Chefetage keine seltsamen Verträge abschließt, die die Entwickler einschränken, dann hören die Entwickler-Divisionen schon zu. Natürlich erfüllen sie einen auch nicht jeden Wunsch, weil sich jemand anderes vllt das Gegenteil wünscht.

    Aber ehrlich gesagt, liebe ich Square oder FF eher genau dafür, dass sie zu hören und damit dann ihre eigenen Ideen kochen und mit Überraschungen um die Ecke kommen, wie beispielsweise FF7 Ever Crisis. Was jetzt nicht auf meiner favorisierten Plattform released wird. Aber immerhin ist es da. Also gibs auch ne Chance für einen Port iwann.

    Und so sehr ich FF13 und FF16 auch nicht ausstehen kann, denke ich, dass sie Square zumindest dazu dienen zu sehen, was geht und was nicht geht. Und in dem Kontext bin ich dann eben auch sehr glücklich darüber, dass wir FF7 Rebirth und FF9 Remake als Ergänzung dazu bekommen werden.

    Daraus wird schon das Richtige für FF17 folgen, denke ich.

  • Der Vergleich hinkt meiner Meinung nach.[...]


    Wenn jetzt aber sämtliche RPG Elemente derart reduziert sind, dann wäre das in etwas so, als würde beim Schnitzel die Kruste fehlen. Für Gamer, die es eher wegen dem Gameplay spielen, wäre es vllt sogar eher das Fleisch als die Kruste.


    Es soll Menschen geben, die ein Schnitzel auch ohne Panade als ein Solches anerkennen und ebenso kann man halt beides mögen oder man möchte statt Schwein lieber Rind oder Geflügel und was ist mit denen, die am Ende gar ein veganes Schnitzel bevorzugen?


    Da Geschmäcker sich letztlich ebenso unterscheiden, wie es auch Varianz in der Welt der Schnitzel gibt, hinkt der Vergleich nun hoffentlich nicht mehr so sehr...

  • Dass du von FF16 enttäuscht bist und deinem Frust über diesen Sarkasmus Luft machst, ist ja auch okay.

    Das war kein Sarkasmus.

    Denn das ist der einzige Nenner, auf den man am Ende kommen kann, nämlich das SE sagt, was FF ist und was nicht, egal was für ein Spiel das ist.

    Wenn du z.b. sagst, eine Containerschiff-Simulation FF XVII ist kein FF, dann ist diese Meinung genauso subjektiv wie meine über FF XVI.

    Bei dem Schiff handelt es sich übrigens um die "Ifrit III", mit Cid als Kapitän, Biggs als Steuermann und Wedge als Maschinist. Mehr FF geht nicht.


    Ich hatte einfach das Gefühl, dass man sich hier bestimmte Perlen ständig rausgepickt, dann mit dem aktuellen Teil verglichen werden und anschließend die Meinung vertreten wird, dass es sich hierbei um eine komplette Neuerfindung der Serie handelt

    Ich picke mir keine Perlen raus und es ist vielleicht keine Komplette Neuerfindung... weil steht ja FF drauf, aber es ist eine komplette Neuausrichtung.

    Kein J mehr. RPG ebenfalls so gut wie nicht mehr vorhanden.

    Ich habe FF gespielt, WEIL es JRPG's waren. Das fällt nun weg.


    Völlig neu und anders empfinde ich FF16 im Vergleich zu den jüngsten Teilen 13 und 15 (wie schon zuvor geschrieben), eher nicht.

    Ich habe ja FF XV nochmal neu gekauft und angefangen vorgestern...

    Hab jetzt ca. 3h gespielt.

    In der Zeit hab ich ca. 8 Kämpfe gemacht, bin 20km Auto gefahren, hab 3 Essen gekocht, dem Auto Rallystreifen verpasst, festgestellt, dass das scheisse aussieht, Rallystreifen wieder ab. Felgen grün gemacht, 25 Fotos ins Album geklebt, 3x gezeltet, mir an mehreren Steinen Magie gezogen, Pflanzen gepflückt, Erze gehackt, 2 Fische gefangen und ne Katze gefüttert. Habe die Truppe mit Waffen und Zubehör und Skills versorgt, Noctis nen anderen Anzug angezogen und dabei ne schöne bunte Grafik in 4k und 120FPS genossen.


    Wenn ich mir Streams von FF XVI ansehe, sehe ich Kämpfe, Kämpfe, Kämpfe, Storysequenzen und Kämpfe.


    Das empfinde ich als völlig anders.

    FF ist für mich die Abwechslung oben.


    Sie geht langsam mehr in Richtung Action KS. Das sieht man auch bei FF VII Remake, was auch soweit vom Stil von 7-9 entfernt ist, dass es kein FF mehr sein dürfte, wenn man das so streng sieht.

    Nur weil ich Party wechseln kann oder hin und wieder mal Magie, ist das noch immer ein hektisches Action Kampfsystem. Ich denke, es gibt aber viele, die jetzt sagen, doch das ist FF.

    Bitte versteift euch nicht immer so aufs KS.

    Ich habs nu schon mehrmals erwähnt: Das Kampfsystem ist das, was mir bei FF am allermeisten egal ist. Damit habe ich noch nie irgendein Problem gehabt, war immer gut für mich. Und wenn in FF XVII in alter D&D Tradition im Kampf gewürfelt wird, dann ist das auch ok, solange der Rest passt.


    Und eben dieser ganze Rest, der ist es, der in XVI nicht passt.

    "Das meinen Sie doch nicht ernst." - "Natürlich meine ich das. Und nennen Sie mich nicht Ernst."

  • Das war kein Sarkasmus.

    Denn das ist der einzige Nenner, auf den man am Ende kommen kann, nämlich das SE sagt, was FF ist und was nicht, egal was für ein Spiel das ist.

    Wenn du z.b. sagst, eine Containerschiff-Simulation FF XVII ist kein FF, dann ist diese Meinung genauso subjektiv wie meine über FF XVI.

    Bei dem Schiff handelt es sich übrigens um die "Ifrit III", mit Cid als Kapitän, Biggs als Steuermann und Wedge als Maschinist. Mehr FF geht nicht.

    Nope, falls es wirklich ein Containerschiff-Simulator wird, von S-E gepublished wird und FF XVII getauft wird - dann ist es auch ein Final Fantasy. Dass du davon ausgehst, dass es zu diesem Spiel kommt, kam mir wie Sarkasmus vor. Aber evtl. erkenne ich sowas schriftlich nicht so gut. ;)


    Um ehrlich zu sein, würden mir jetzt von den dir aufgezählten Nebenaufgaben, nichts so richtig in einem künftigen Teil fehlen. Dass FF16 über die Geschichte hinaus an Inhalten üppiger hätte ausfallen können, stimme ich ja zu. Ich hab FF15 nur als Day-One-Edition und war, aufgrund des mäßigen Ersteindrucks, für die folgenden DLC zu geizig. Ich empfand den Umfang an spannenden Nebenaufgaben auch als eher gering... Um das jetzige FF15 in der Gänze mit dem neuen Teil zu vergleichen, müssen wir nun abwarten, was S-E nun noch an DLC oder Fortsetzung bringen wird. Für mich ist FF16 das komplettere Spielerlebnis gewesen.

  • Dass du davon ausgehst, dass es zu diesem Spiel kommt, kam mir wie Sarkasmus vor. Aber evtl. erkenne ich sowas schriftlich nicht so gut. ;)

    Bisher ging ich selbstverständlich nicht davon aus.

    Aber mir wäre bisher auch nie im Traum eingefallen, dass FF plötzlich als reines Action-Kampfspiel um die Ecke kommt, das lag jenseits jeglicher Vorstellungskraft. Hätte mir gegenüber jemand mal so etwas erwähnt, dem hätte ich gesagt: Jaja, das bunte Auto kommt gleich.

    Jetzt traue ich SE alles zu.

    "Das meinen Sie doch nicht ernst." - "Natürlich meine ich das. Und nennen Sie mich nicht Ernst."

  • Der eigene Geschmack zählt eben nicht nur. Nur weil mir zbsp ein Schnitzel nicht schmeckt kann ich auch nicht behaupten das es kein Schnitzel ist, es ist und bleibt trotzdem ein Schnitzel egal wie ich das sehen würde.

    Und klar muss man auch was akzeptieren und kann auf biegen und brechen nichts verlangen, dann muss man das auch mal so hinnehmen.

    Wenn auf der Arbeit was verändert wird muss man das auch so akzeptieren auch wenn man das anders sieht und anderer Meinung ist oder man sucht sich eben was anderes.

    In dem Fall wäre es aber kein Schnitzel auf meinem Teller sondern eine Frikadelle. das Restaurant nennt es nur Schnitzel. Es gibt ja Regeln für ein Schnitzel und diese sind dann dadurch nicht erfüllt. Und bei FF16 sind die Regeln für den Inhalt sicherlich weit gefächert aber FF16 hat nix davon also ist es die Frikadelle.


    Wäre ein Gran Turismo 8 ein GT wenn es sich wie Mario Kart spielt?

  • Und bei FF16 sind die Regeln für den Inhalt sicherlich weit gefächert aber FF16 hat nix davon also ist es die Frikadelle.

    Really? Es gibt Regeln, die festlegen, was ein Final Fantasy ist...? Wo kann ich mich darüber informieren? Das klingt so, als hättest du dir das gerade ausgedacht... ;)