Final Fantasy XVI: Demo endlich offiziell – Details zu Termin, Inhalt und Spieldauer

  • Für PS+ gratis!

    Für NICHT PS+ diese 25 Cent.

    Hab es selber ausprobiert mit meinem non Plus Acc und den PS+ Acc meines Schatzes.


    Ja danke. Aber dass muss man mir jetzt nicht noch 5 mal erklären. Ist aber halt nur in D so. ^^

    FF7 REBIRTH Infos & Content bis release bitte immer in SPOILER-TAGS !


    *außerhalb von FF7 Remake / Rebirth news & threads

  • DantoriusD Mich hat es auch bei anderen Spielen gestört wenn ich dank Zwischensequenzen mal eben den Controller für 30 Minuten beiseite legen kann. Nach deinem FF9 und FFX Beispiel (hab beide gespielt) muss ich sagen das dies dort deutlich weniger ausgeprägt war als bei FFXVI.


    Schattenflamme
    Für mich ist ein Mainline FF nun mal ein JRPG.

    Wenn Square das jetzt anders sieht, dann ohne mich. Ich mag auch Spinnoffs wie Cerberus aber als Mainline FF brauch ich nen JRPG und FFXVI ist definitiv keins.



    Mal schauen wie sich das ganze entwickelt aber für mich als Oldschool FF Zocker ist das eindeutig zu schnell, unübersichtlich und zu viel Feuerwerk.

  • Wie kann man das denn bitte jetzt schon beurteilen? Jedes FF brauchte fast ca 1 Stunde bis es mal los ging, sehe da ehrlich keinen Unterschied jetzt zum neuen Teil.

    Nach der Demo sobald man in die Welt hinausgeht wird es sicher genug Kämpfe geben.


    Also wenn das jetzt im gesamten Spiel so bleibt wie der Anfang dann wird das Spiel für mich richtig Episch und fühle mich gerade in die Alten Teile zurückversetzt. Endlich wieder mal richtig magisch wie damals. Bei dem letzten Bosskampf hatte ich bei der Musik richtig Gänsehaut bekommen was nicht oft vorkommt und kann jetzt noch weniger darauf warten wie es weiter geht.

    Denke ich werde die Demo nochmal zocken was auch nicht wirklich oft vorkommt bei mir.

  • Ich habe die Demo durchgespielt und die Esperprobe angespielt und bin hin und her gerissen.


    Pro:

    - Die Story sieht schon mal interessant aus

    - Man konnte in der Demo schon einige interessante Charaktere sehen.

    - Die Gebiete sehen gut aus

    - Gute deutsche Synchro


    Contra:

    - Selbst im Performance Modus hatte ich teils starke Ruckler

    - Das Break System ist einfach Müll. Es macht die Kämpfe nicht interessanter es fügt nur extraschritte zur Redundanz hinzu.

    - Die Kaiju Battle sind zu lang und nervig

    - Gegner haben zu viel HP

    - Das HUD und die Menüs würden super zu Cyberpunk passen, bei einen mittelalterlichen Fantasy Setting sind sie komplett unpassend

    - Items sind einfach nur leuchtende Punkte auf dem Boden

    - Welcher $#@%&## hielt es für eine gute Idee, dass Spieler "schwere Türen" mit 2 Tasten öffnen müssen?

    - Die Kämpfe werden komplett unübersichtlich wenn man mehrere Esperfertigkeiten hat.

    - Die Charaktermodelle wirken irgendwie künstlich. Es ist irgendwie schwer zu erklären, aber die Charaktere wirken eher wie Modells, als wie Charaktere aus einer mittelalterlichen Welt. Alle sehen aus wie 20 haben komplett makellose Haut und Haare und die Kleidung sieht auch so aus, als käme sie frisch aus dem Trockner.

    Das hat mich in FF XIV schon gestört und in FF XVI ist es auch so.


    Also im Prinzip sieht das Spiel geil aus, spielt sich aber ungeil. Hier sieht man wieder genau das, was ich die ganze Zeit an japanischen ARPGs bemängele und aufgrund der Trailer eigentlich auch schon geahnt habe.

    1. Die Gegner sind HP Sponges, wodurch die Kämpfe länger dauern als sie Spaß machen und die Charaktere einfach schwach wirken.

    2. Das Kampfsystem geht in so Anime Action über, wo plötzlich alle Charaktere rum Fliegen und es überall blitzt und leuchtet, man aber keine Ahnung mehr hat, was da überhaupt abgeht.

    In der Demo hielt es sich noch in Grenzen und das Kampfsystem hat noch etwas spaß gemacht. Bei großen Gegnern und Bossen hätte die Hälfte der HP auch schon gereicht, aber sonst war es noch ok.

    In der Esperprobe war ich aber komplett überfordert von allem was da auf dem Screen abging.


    Die Kaiju Battle hätten sie sich komplett schenken können. Die haben keine Sekunde Spaß gemacht und sind dann auch noch übertrieben lang. Das hätte als Cutscene besser funktioniert.


    Irgendwie hätte ich schon Bock zu erfahren wie es mit der Story weiter geht. Aber ich habe keine Lust das Spiel zu spielen. Vielleicht schaue ich mir mal ein Let's Play an oder hole es mir, wenn es mal für 20 Euro zu haben ist, um nochmal einen Versuch zu starten. Zum Vollpreis werde ich es mir aber nicht kaufen, wenn ich dem Hype Widerstehen kann.


    Edit:

    Ich habe nochmal ein Pro und ein Contra nachgetragen, die ich vergessen hatte.

  • Die paar kleinen Ruckler sind mir trorz Perf. Modus leider auch aufgefallen. Da sollten se nochmal ran. Im ersten Gebiet viel ws mir auf.



    Mehr zum Diorama auf meiner Profilseite
    Mein Blog >Hier<
    Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^

  • DantoriusD Mich hat es auch bei anderen Spielen gestört wenn ich dank Zwischensequenzen mal eben den Controller für 30 Minuten beiseite legen kann. Nach deinem FF9 und FFX Beispiel (hab beide gespielt) muss ich sagen das dies dort deutlich weniger ausgeprägt war als bei FFXVI.

    Sehe ich auch so.


    Bei FF IX kannst du relativ am Anfang mit Vivi Alexandria erkunden, schätze sammeln, mit Bewohnern reden und Tetra Master spielen.

    Mit Steiner kannst du dann das Schloss erkunden.

    Das Pacing finde ich hier deutlich besser als bei FF XVI.

    In FF XVI gibt es kaum jemanden zum reden und kaum Schätze zu finden. Es fühlt sich mehr wie auf Schienen an.


    Bei FF X hast du zwar auch immer wieder Cutscenes zwischen drin, keine davon ist aber wirklich lang. Insgesamt ist der Gameplay Anteil deutlich größer, als bei FFXVI. In den ersten Paar Stunden kämpfst du dich durch Zanarkand, dass von Sin angegriffen wirst, musst durch deinen ersten Dungeon in dem es auch die ersten Minirätsel gibt, tauchst in ein versunkenes Schiff und schwimmst und läufst bis nach Besaid. Zwischensequenzen und Gespräche sind immer nur kurz und generell auch eher Actionlastig.

    Bei FF XVI hast du in der gleichen Zeit einen Kaiju Kampf, bei dem du nur Dreieck gedrückt halten musst, dann läufst du einen Weg lang. Hinterher kommt ein Tutorial und daraufhin kommen 2 Gameplay Abschnitte, wo du ein Paar fixe Kämpfe hast. Und am Ende kommt nochmal ein Kaiju Kampf, den ich lieber nicht gehabt hätte.


    Es ist zu einfach zu sagen JRPGs sind halt so. Nur weil ein Spiel viel Story hat und am Anfang erstmal Charaktere und Welt vorstellen muss, heißt das nicht, dass es auch direkt langsam oder langatmig sein muss.

    Es gibt hier wie sonst überall auch gute und schlechte Beispiele. Eines der besten Beispiele ist meiner Meinung nach FF VII, wo du direkt ins geschehen reingeworfen wirst und nach und nach erklärt wird.

    FF XVI ist meiner Meinung nach ein eher schlechtes Beispiel. Ich finde das liegt aber nicht so sehr an dem Verhältnis zwischen Gameplay und Cutscenes, sondern mehr daran, dass du auch im Gameplay Part nicht wirklich vom Weg abweichen kannst. Dadurch, dass du wie auf Schienen immer nur zur nächsten Cutscene läufst, wirkt das so, als wenn man gar nicht wirklich zum spielen kommt am Anfang.


    Das haben FF IX und X besser gemacht, um mal die Beispiele aufzugreifen, die hier genannt wurden. Weil du in den Gameplaypassagen einfach mehr machen kannst.

  • Ist natürlich reine Geschmackssache aber mir hat diesbezüglich FF9 immer am Besten gefallen. Das liegt aber daran, dass die Ortschaft auch so interessant gestaltet ist, dass man richtig Lust hat, sich erst einmal umzusehen. Und die Musik tut ihr übriges.


    Grundsätzlich ist es aber auch so, dass es sich bei FF9 immer lohnt Dinge zu untersuchen. Auch Orte die man an einer Stelle des Spiels schon abgegrast hat, haben beim zweiten und dritten Mal wieder iwas zu bieten.


    Das FF7 Intro wird von vielen ziemlich verehrt. Hab aber nie verstanden, warum. Ich finds ziemlich basic. Ich mein es ist nicht schlecht. Aber im Endeffekt halt gerade aus laufen und Boss besiegen. Die Musik hat hier für mich immer den größten Teil des Chames ausgemacht.


    FF10 ist zwar eigentlich ziemlich basic. Aber besonders Auron und sein Writing ist so interessant, dass man direkt reingezogen wird. Und ehe man sich versieht, passieren die wildesten Sachen. xD

    FF7 REBIRTH Infos & Content bis release bitte immer in SPOILER-TAGS !


    *außerhalb von FF7 Remake / Rebirth news & threads

  • Bei FF XVI hast du in der gleichen Zeit einen Kaiju Kampf, bei dem du nur Dreieck gedrückt halten musst, dann läufst du einen Weg lang. Hinterher kommt ein Tutorial und daraufhin kommen 2 Gameplay Abschnitte, wo du ein Paar fixe Kämpfe hast. Und am Ende kommt nochmal ein Kaiju Kampf, den ich lieber nicht gehabt hätte.



    Also ich hab für die Demo nichtmal 1,5 std gebraucht ohne die Dialoge zu skippen und habe sämtliche Optionalen Sachen mitgenommen.


    Geh ich jetzt einfach mal auf Youtube und suche nach nem FF X Walktrough z.b den hier:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    In der 1. Std:


    -20 Min Cutscene bis es überhaupt zum 1. Kampf kommt

    -nen paar Kleinere Kämpfe die als Tutorial dienen (Zanakand)

    -Nen Bosskampf

    -Mehr Cutscenes


    Skip ich weiter passiert bis zur Besaid Tempel prüfung eigendlich nichts. Gespräche und nen paar forcierte Kämpfe. Die Prüfung fängt erst nach ~1,5 Std an. Ebenfalls bis zu dem Punkt komplett liniar ohne großartige Abzweigungen. Wo ist da der Unterschied?


    Ich gebe FF 9 den Credit das man mit Vivi durch die Stadt rennen kann aber auch dort hat man absolut kein wirkliches Kampf Gameplay. Ja man hat in Alexandria nen paar Abzweigungen und kann mit Leuten reden. Das Ändert aber nichts an der Tatsache das du auch dort von einer Curscene zur nächsten Rennst. Die Abzweigungen sind da aber bringen dich nicht groß vorran. Wie viel Zeit vergeht bis du auf deinen ersten Richtigen Kampf triffst?

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • Ich gebe FF 9 den Credit das man mit Vivi durch die Stadt rennen kann aber auch dort hat man absolut kein wirkliches Kampf Gameplay. Ja man hat in Alexandria nen paar Abzweigungen und kann mit Leuten reden. Das Ändert aber nichts an der Tatsache das du auch dort von einer Curscene zur nächsten Rennst. Die Abzweigungen sind da aber bringen dich nicht groß vorran. Wie viel Zeit vergeht bis du auf deinen ersten Richtigen Kampf triffst?

    Sicher ca 1 Stunde. Hab eigentlich bis zum Wald wo der erste richtige Kampf statt findet immer so ne Stunde gebraucht.

    Ich sehe hier auch keinen Unterschied zu den anderen Teilen das es kürzer war.

    Denke für die meisten kommt es einem einfach nur so vor weil damals musste man halt noch selber die Texte wegdrücken und sich mehr bewegen und heutzutage ist sowas halt in Cutscenes verpackt wo die Szenen mit Dialogen automatisch abrennen.

    Im Prinzip kommt es aber von den Längen her auf das selbe hinaus.

  • Bei FF X kannst du im Tempel, in dem du landest nachdem du von Sin verschluckt wurdest, erstmal das Wasserareal erkunden und auch im Tempel selber musst du erstmal das getrocknete Gras und die Feuersteine finden um Feuer zu machen. Du rennst halt nicht einfach nur von A nach B mit kämpfen dazwischen. Es ist zwar nicht das Level von Erkundung wie bei FF IX, aber es reicht schon aus, um das lineare aufzulockern.

    Wenn Rikku dazu kommt kann man dann auch anfangen Gegner zu beklauen und ich zum Beispiel verbringe bei dem Tauchgang immer ein Paar Minuten damit nur zu klauen und 1-2 Level zu grinden. Diese Freiheit fehlt in FF XVI auch komplett, weil alle Kämpfe gescripted sind.


    In FF XVI gibt es halt bis auf ein Paar Items absolut nichts außerhalb des Weges zu entdecken und du kannst nicht wirklich was anderes machen, als direkt zum nächsten Checkpoint zu laufen. Selbst wenn du Goblins grinden Wolltest, lässt dich das Spiel nicht.

    Das ist Schade, weil alleine im Schloss wäre so viel mehr möglich gewesen. Es hätte mehr NPCs geben können, die was erzählen. Vielleicht hätte man auch irgend ein kleines Minigame einbauen können oder zumindest die Möglichkeit einbauen können nochmal ein Sparring gegen einen Soldaten zu machen.


    Edit:

    Sicher ca 1 Stunde. Hab eigentlich bis zum Wald wo der erste richtige Kampf statt findet immer so ne Stunde gebraucht.

    Ich sehe hier auch keinen Unterschied zu den anderen Teilen das es kürzer war.

    Denke für die meisten kommt es einem einfach nur so vor weil damals musste man halt noch selber die Texte wegdrücken und sich mehr bewegen und heutzutage ist sowas halt in Cutscenes verpackt wo die Szenen mit Dialogen automatisch abrennen.

    Im Prinzip kommt es aber von den Längen her auf das selbe hinaus.

    Da sprichst du was an, worüber ich noch nicht nachgedacht habe. Aber es kann tatsächlich sein, dass die Dialoge, die man weiter klicken musste auch dazu beitragen. Denn man ist so als Spieler auch in Dialogen nicht komplett passiv.


    Edit2:

    Und in FF IX kannst du alleine in Alexandria mit Vivi locker eine Stunde verbringen, wenn du es das erste Mal spielst, alles erkundest, mit den Bewohnern sprichst und ein Paar Runden Tetra Master spielst oder vielleicht auch etwas Springseil springst.

    Du kannst zwar einfach stupide von einer Cutscene zur nächsten laufen, dass ist aber dann deine Entscheidung.

    FF X VI lässt dir diese Entscheidung aber nicht, weil es einfach nichts zu tun gibt am Anfang außer die Story voran zu treiben.

    Und Gameplay bedeutet auch nicht, dass es zwangsläufig Kämpfe geben muss. Gameplay Ist auch erkunden, mit NPCs reden, Minispiele spielen und Ähnliches. Selbst wenn man nur etwas grinden kann und bisschen mit dem Sphärobrett rumspielen kann lockert es das ganze schon auf.

  • Wenn Rikku dazu kommt kann man dann auch anfangen Gegner zu beklauen und ich zum Beispiel verbringe bei dem Tauchgang immer ein Paar Minuten damit nur zu klauen und 1-2 Level zu grinden.


    Das liegt dann aber an deiner persönlichen Spielweise. Wenn du Bock hast im Early Game zu grinden und du dadurch das Gefühl bekommst das sich das Gameplay für dich auflockert dann ist das dein Spielstil. Ich hasse heutzutage nichts mehr als diese ganzen Random Encounter besonders wenn man keine 10 Schritte am Stück machen kann. Zzgl kommt dann noch der Battle Transition Screen der besonders bei den alten Games wie 7,8&9 extrem schlimm ist wo man dann erstmal 20-30 sek braucht bis man dann endlich auch ausm Kampf fliehen kann.


    Diese Freiheit fehlt in FF XVI auch komplett, weil alle Kämpfe gescripted sind


    Again Anfang des Spiels + ein völlig anderes System. Du hast random Encounter vs Scripted Enemies.


    Selbst wenn du Goblins grinden Wolltest, lässt dich das Spiel nicht.

    Also wie FF7R.


    Das ist Schade, weil alleine im Schloss wäre so viel mehr möglich gewesen. Es hätte mehr NPCs geben können, die was erzählen.


    Auch hier vergleichst du Äpfel mit Birnen wie du in deinem Edit selber sehr schön ausgeführt hast. Die NPCs reden....nur eben Automatisch und nicht mit dir. Es hat viel mehr immersion wenn du an redenden NPCs vorbeiläufst die über Gott und die Welt reden als wenn man jeden einzeln anquatschen muss. Sorry aber ich finde so etwas ist heutzutage einfach nicht mehr Zeitgemäß in einem Spiel wo nahezu alles vertont ist. Und mit wenig reinen Textboxen auskommt.


    Vielleicht hätte man auch irgend ein kleines Minigame einbauen können oder zumindest die Möglichkeit einbauen können nochmal ein Sparring gegen einen Soldaten zu machen.


    Hätte hätte Fahrradkette. Es ist eine Demo die den Anfang des Spiels representiert. Gerade wenn man so eine Bombastisch inszenierte Story hat will ich doch wissen wie es weitergeht und meine Zeit nicht mit nem Minigame verschwenden. Für so etwas gibt es im Laufe der Zeit noch genug Zeit wenn eben etwas Zeit zum Atmen ist. Zumal FF9 mit seinem Seilsprung Horror auch das einzige FF ist welches mir einfällt wo man so früh nen Minigame zur verfügung hat. Auch andere Teile haben dies erst später.

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • Die Entwickler haben ja längst bestätigt, dass FF16 garkeine Minigames hat.

    FF7 REBIRTH Infos & Content bis release bitte immer in SPOILER-TAGS !


    *außerhalb von FF7 Remake / Rebirth news & threads

    Einmal editiert, zuletzt von Chocomog ()

  • Der Punkt ist, natürlich gibt es unterschiedliche Spielstile. Und du kannst absolut jedes Spiel so spielen, dass du einfach von A nach B hetzt. Deswegen ist die Frage nicht: "Kann ich in dem Spiel einfach von A nach B hetzen?" Sondern: "Bietet mir das Spiel die Möglichkeit etwas anderes zu tun als stupide von A nach B zu rushen?"

    Und hier ist beim Anfang von FF IX und X ganz klar "ja" die Antwort. Bei FF XVI ist das nicht so.

    Zugegeben mir Ist nicht aufgefallen, dass die NPCs einfach so vor sich hin erzählen wenn man vorbei läuft. Aber das ist doch auch eher wieder wie eine Cutscene. Das läuft komplett ohne die Interaktion des Spielers ab.

  • Prinzipiell hat mir die Demo gefallen. Zumindest hatte ich das Gefühl bei der Story nicht völlig raus zu sein und bisher wollte ich auch noch keinen der Charaktere nehmen und an die Wand klatschen.

    Unterschiede zwischen den beiden Grafikmodi sind mir persönlich gar keine aufgefallen. Ich hab da weder Unterschiede in der Performance noch in der Grafik bemerkt.

    Das war alles recht hart auf Schienen bisher, aber selbst wenn das so weiter gehen sollte, fände ich es nicht so arg schlimm.

    Und die "Kampfmechanik" bei dem Esperkampf fand ich ziemlich unnötig.

  • Hi Leute, mal ne Frage an die Community. Entweder hab ichs nicht mitbekommen oder bin einfach zu blöd dazu, aber wie wechselt man das anvisierte Ziel? Also mit L1 Visier i an okay und dann wollte ich unterm Kampf aber den Gegner wechseln, dachte mir "machst erst die Hunde platt". Wie geht das? Oder muss man jedesmal erst den lock wieder auflösen und neu anvisieren?

  • (Ich habe mich jetzt extra im Forum angemeldet, um meinen Senf zur Demo dazuzugeben.)

    Bis gestern habe ich alles, was mit FF XVI zu tun hat, ignoriert, weil mich das Spiel einfach nicht interessiert hat. Unter anderem lag das daran, dass FF XV eine große Enttäuschung für mich war.

    Im Großen und Ganzen bin ich begeistert von der Demo und werde mir das Spiel - Stand jetzt - sicherlich zum Release kaufen.
    Die Story und das Setting haben mich schnell mitgerissen, auch wenn man quasi eher zu den Kämpfen mit Cutscenes getragen wurde.


    Das Kampfsystem macht spaß, auch wenn es am Anfang ein bisschen hektisch/unkoordiniert wirkte. Was aber vielleicht auch einfach an mir lag.

    Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf den Release.

  • Ja dann willkommen hier im Forum. :)