Spiele, deren Hype ihr nicht nachvollziehen konntet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spiele, deren Hype ihr nicht nachvollziehen konntet

      wer kennt das nicht. ein spiel wird während seiner entwicklung in unglaubliche höhen gelobt und schlägt danach in der rpesse mit glanzwertungen auch ein wie sonstwas. um das spiel werden regelrechte mythen gebaut wie unglaublich toll es doch ist und das es ansich jeder gespielt haben muss. auch eine bombenfeste fanbase baut sich auf, die das spiel verteidigt wie den heiligen gral. ein hype ist geboren. gibt es hypes, die ihr einfach nicht nachvollziehen könnt? seid ihr bei einem spiel das regelrecht verehrt wird totale aussenseiter weil ihr es nur für gut oder überdurchschnittlich haltet?

      der grund wieso mir das thema in den sinn kam ist, das wie einige hier im forum ja wissen, ich leidenschaftlicher ps3 spieler bin. und nein ich verurteile die xbox360 nicht, ich halte sie für ne gute konsole mit guten spielen (ganz ehrlich ich beneide euch extrem für die mass effect reihe :( ), ich mag nur die ps3 lieber. wie dem auch sei, ein kumpel von mir ist xbox verfechter, und so kommen natürlich ab und zu mal harmlose gefechte auf, welche konsole denn nun die besseren spiele hervorbringt. eines seiner lieblingsargumente, und wie ich weis auch von vielen andern xboxlern ist "wir haben den masterchief, der haut die ps3 im alleingang weg". man muss dazu sagen, ich habe halo 1 damals auf dem pc gespielt. passables spiel.

      wie dem auch sei, da ich gerne weis worüber ich urteile, habe ich mich entschlossen, bei ihm halo 3 durchzuspielen. heute habe ich das nun endlich geschafft. und ich muss sagen.....ich kann echt nicht nachvollziehen wieso es so verehrt und gehyped wird. es ist sicherlich ein guter shooter und ein gutes spiel, aber sicher nicht der heilige gral zu dem es viele machen. wenn ich es mit ps3 shootern wie resistance 2 oder killzone 2, oder pc shootern wie crysis und bioshock gleichsetze, nimmt es für mich klar die hinteren plätze ein. alleine diese komischen kleinen rumkreischenden gegnerdinger auf die man massenweise trifft finde ich einfach nur nervig oO. ich kann den hype nicht nachvollziehen. es ist in meinen augen nur ein überdurchschnittlicher shooter, nicht mehr. bei anderen spielen, die mir persönlich nicht sehr liegen, kann ich hypes aber zumindest nachvollziehen. silent hill z.b. ist nicht mein geschmack, aber ich kann verstehen wieso es bei vielen so sehr hoch im kurs steht. aber bei der halo reihe....

      bin ich einfach abnormal das ich es wage mich einem hype gänzlich zu entziehen....oder kennt ihr das gefühl, das ihr mit einem hype einfach nichts anfangen könnt und ihm mit unverständnis begegnet (übrigens sollte man dafür das entsprechende spiel wenigstens gespielt haben ^^). habt ihr vllt sogar schonmal ein spiel nur aufgrund eines hypes gekauft, seid dann aber enttäuscht worden?
    • Bestes Beispiel:

      World of Warcraft

      Ich finde das Spiel total langweilig. Habe es mal bei einen Freund zwei Stunden gezockt und hatte dann keinen Bock mehr weil ich mich fürchterlich gelangweilt habe. Ok, die Umgebung ist schon klasse aber es gibt wichtigeres.
      Vielleicht ist das auch so, weil Onlinespiele mir generell nicht zusagen...

      Also ich kann den Hype darum wirklich nicht verstehen...


      Falls mir noch ein Spiel einfällt werde ich noch was posten, denn es gibt sicherlich noch viele...!
    • Ein Spiel bei dem ich den Hype überhaupt nicht nachvollziehen kann?

      Da fällt mir auf anhieb nur eins ein und auch auf die Gefahr hin, dass meine Meinung auf Widerstand stoßen wird möchte ich hier mal sagen, dass mir Shadow of the Colossus überhaupt nicht gefallen hat. Die Fachpresse hat es in den Himmel gelobt, also habe ich es mir ausgeliehen und einige Stunden gespielt und es war mit Abstand eins der langweiligsten Spiele die ich je spielen durfte. Ich hab es dann enttäuscht in die Videotheck zurück gebracht. Nach ca. einem Jahr hab ich mir das Game nocheinmal ausgeliehen, weil alle meine Freunde begeistert waren und ich ins grübeln kam, ob ich irgendwie den falschen Eindruck gewonnen hatte. Nachdem ich es also bereits zum zweiten mal ausgeliehen hatte, kam ich am Ende allerdings wieder auf das selbe Ergebnis und zwar das ich das Game als äußerst langweilig empfinde. Lediglich der Soundtrack hat mir gefallen, ansonsten waren alle anderen Aspekte der Gamesbranche mehr als unbefriedigend.
    • da sieht mans mal wieder dass man es nicht allen recht machen kann...
      ich kann dieses in den himmel loben von einem spiel/film auch nicht verstehen...

      das sieht man auch bei ffvii (bringt mich nicht um :)) das spiel ist zwar super, aber der hype darum war und ist immer noch viel zu groß..
      allein die ganzen spin offs... naja egal.
      ]
    • Tydus schrieb:

      und nein ich verurteile die xbox360 nicht, ich halte sie für ne gute konsole mit guten spielen
      ICh danke Dir da fühl ich mich doch gleich ein wenig wieder heimischer hier..

      Tydus schrieb:


      bin ich einfach abnormal das ich es wage mich einem hype gänzlich zu entziehen....oder kennt ihr das gefühl, das ihr mit einem hype einfach nichts anfangen könnt und ihm mit unverständnis begegnet (übrigens sollte man dafür das entsprechende spiel wenigstens gespielt haben ^^).

      Ne Abnormal bist Du nicht ..denn ich wäre dann auch abnormal. Und ich finde Deine Aussage diesbezüglich das man das Spiel wenigstens gespielt haben sollte richtig treffend! Ganz ehrlich ( von mir aus kreuzt mich steinigt mich oder macht was auch immer) aber der ganze Hype um Final Fantasy XIII geht mir langsam aber sicher auf den Nerv ( eigentlich gehts mir schon die ganze zeit auf den nerv...). Kanns nicht beschreiben aber das ständige hochgelobe von etwas, was man selbst noch nicht einmal gespielt hat ist doch sinnlos sicher wird ne gewisse "Vorfreude " immer mit spielen, bei Games die erst erscheinden und in das eigene "beuteschema" passen, aber so extrem das es ausartet ist doch nervig.Wie gesagt es ist ne andere Sache enn man das Spiel persönlich schon gespielt hat und dann rumhypte oder rumfangirled man will sich ja schließlich anderen mitteilen..

      Es gab zwei Spiele ( na ja wenn man da überhaupt von Hype sprechen kann dan im kleinen Rahmen) wo ich mich wirklich drauf gefreut habe bzw. wo ich gerne eingestiegen bin das waren die Beiden Fire Emblem Teile der eine für den Cube und der andere für die Wii. The last remnant will ich noch erwähnen da wars genauso aber Square Enix Marketing ist mit dem von Nintendo oder andern Firmen ja eh nicht zu vergleichen Square beschwört es meines errachtens richtig "herrauf" diesen Hype.
      Believe what you want to, whatever it takes to make you happy...what's done is done.
      Balthier
    • shadow of the colossus ist bei mir auch ein sehr gutes beispiel. von der presse wird das spiel ja regelrecht verehrt....aber mich hats leider regelrecht gelangweilt. ein sehr gutes beispiel dafür das ein spielehype an mir vorbeigegangen ist ^^.

      ein anderes beispiel ist die command and conquer reihe. ich hab einige teile inklusive dem ersten gespielt, aber ich empfand alle nur als durchschnitt, während die starke fangemeinde es als die beste strategie reihe verehrt und es in der presse wieder und wieder gute wertungen abstauben konnte. mir unverständlich.
    • Schönes Thema.

      Diese Aufregung über ein Halo habe ich auch nie verstanden. Mich hat es nie gereizt.
      Heutzutage ist das Gehype auch etwas übertrieben. Wenn ein Uncharted 2 nur eine Wertung von mageren 90% bekommt, regen sich die eingefleischten Fans sofort auf.

      In einem anderen Forum (ja, Schande über mich) bin ich als Uncharted und Assassin's Creed-Hasser verschrien. Ich habe beide aktuellen Teile gespielt.
      Ich gebe zu, dass Uncharted gut inzeniert (Grafik, Synchro, Cut-Scenes etc) ist, aber das war es auch schon. Die Geschichte ist sinnlos, der, nennen wir es mal, Überlebensinstinkt der Charaktere ist mehr als übertrieben, sodass ich dieses Spiel nicht ernst nehmen konnte.

      Bei Assassin's Creed 2 war ich von Anfang an skeptisch. Teil 1 war so gehyped und gefiel mir nicht, sodass ich nicht viel vom Nachfolger erwartet habe. Spielerisch war er tatsächlich abwechslungsreicher und das Setting gefiel mir besser. Trotzdem hat es mich nun nicht vom Hocker gehauen. Es ist nur ein gutes Spiel zum einmaligen Durchzocken.

      Das "Überspiel" des Jahres namens Call of Duty: Modern Warfare 2 wurde ebenfalls gewaltig gehyped. Letztendlich war der Singleplayer ein Abklatsch vom vierten Teil, der Multiplayer ein Update des vierten Teils, welcher nicht einmal problemlos läuft und der auch einige Probleme bei der Community hat Es wird sogar schon Modern Campfare etc. genannt. Ich persönlich spiele es derzeit recht häufig, was auch nur damit zu tun hat, dass es nichts Aktuelles gibt, was herankommt. Killzone 2 ist leider schon etwas ausgelutscht. -.-

      Da wir nun ins neue Jahr kommen, beginnt die nächste Hypewelle. God of War III, Heavy Rain, The Last Guardian und Gran Turismo 5 sind allesamt Spiele, die von Sony gehyped werden bzw. von denen viel erwartet wird. Auf der Microsoft-Seite wären es hauptsächlich Mass Effect 2 und Splinter Cell: Conviction. Bei manchen sind die Erwartungen so hoch, dass sie nicht einmal annähernd erfüllt werden können.
      Wenn man also nun etwas gegen eines dieser Spiele sagt, wird man virtuell gesteinigt. Das an und für sich Bedauerliche an dieser Sache ist, dass viele dieser Fanboys nicht die Mängel sehen wollen, die ihre "Überspiele" zu bieten haben.

      Ich war dieses Jahr auf ein Spiel so heiß wie schon lange nicht mehr. Das Spiel war Brütal Legend von Tim Schafer und mit Jack Black. Mir gefiel es und ich liebe es, aber ich erkenne die Mängel an. Wenn ich das Spiel hätte bewerten müssen, hätte ich 80% gegeben, da es in der Spielmechanik einiges falsch gemacht hat, aber ich liebe das Design und den Witz dieses Spiels. Online ist es ein Horror, da man nicht einmal Gegner zugewiesen bekommt. Es läuft einfach nicht. ^^
      Wenn also nun jemand etwas gegen das Spiel sagt, akzeptiere ich die Meinung und stimme möglicherweise sogar zu, da ich nach 20 Jahren, Spiele nicht mit einer rosaroten Brille spiele. Trotzdem kann auch ich gelegentlich gehyped werden. Davor ist wohl niemand gefeit.

      Wow, mal wieder ein langer Beitrag meinerseits. :laughing)
    • so nach dem ganzen gehype in presse und foren, habe ich mir vorgestern mal call of duty: modern warfare 2 ausgeliehen und muss sagen....was soll das denn? das spiel ist reiner beschiss am kunden. ich war in lächerlichen 4 stunden durch und die 4 stunden waren nichtmal sonderlich toll. mal ganz abgesehen davon das ich das flughafen level einfach menschenverachtend finde. das activision die frechheit besitzt, so eine kundenabzocke auf den markt zu bringen, und die spieler sich das auchnoch gefallen lassen, ist echt bedenktlich. ich finde sogar, modern warfare 2 ist ein glatter rückschritt. die zeiten wo man sich einfach dumm an eine stelle stellt und welle für welle von anstürmenden gegnern einfach niedermäht sollten eigentlich vorbei sein....

      mein rat an shooterfreunde ist ganz klar, wer auf shooter in kriegsatmosphäre steht, sollte modern warfare 2 stehen lassen und lieber zu killzone 2 und resistance 2 greifen. wer modern warfare 2 kauft, verschwendet ne menge geld.
    • Man kann das ganze gehype aber auch mit einer gewissen Ironie positiv betrachten, denn während große Namen gehypt werden und am Ende nur heiße Luft rauskommt oder das Game unter den zu hohen Erwartungen zusammenbricht, so können weniger gehypte Titel ware Glanzleistungen vollbringen, sogenannte Überraschungserfolge.

      Ist euch eigentlich schon aufgefallen das die großen Videospielnamen wie Devil May Cry, Resident Evil, Silen Hill, Call of Duty, Splinter Cell und auch Final Fantasy, welche seit Jahren ihre Genres regiert haben nun Schlag um Schlag entthront werden?
      Alle diese Reihen verkaufen sich überwiegend nur noch über ihren Namen und nur noch zum Teil über ihre eigentlichen Qualitäten. Jede dieser Reihen hat mir ihren letzten Werken (FF XIII ist noch ein Wackelkandidat) eher bescheidene Leistungen vollbracht, während völlig neue Games ohne viel gehype die neue Ära der Videospiele eingeleutet haben. Dabei spreche ich hier von Games wie Dead Space, Bayonetta, Dragon Age, Batma: AA oder auch Bioshock.
    • Ein Hype, der mir vor allem dieses Jahr enorm auf die Eier ging, war der um Dissidia: Final Fantasy. Das Spiel ist für meinen Geschmack allenfalls Durchschnitt und eigentlich auch nur purer Fanservice ohne großartigen Gehalt, mehr nicht. Man las jeden Tag zig Meldungen zu diesem Spiel und das nervte mich irgendwann wirklich enorm. Aber eigentlich ist es logisch - schließlich ist Dissidia eines der wirklich rar gesäten PSP-Games von SE, die halbwegs etwas taugen. Trotzdem war der Hype einfach nur lästig und in meinen Augen ungerechtfertigt.
    • Ich kann mich da auch nur bei "Halo" anschliessen ... Ich versteh bis heute noch nicht wieso jeder Xboxler dieses Spiel aufwirft, wenn wir mal über PS3 vs Xbox diskutieren ... ich habe alle Teile gespielt und finde sie zwar gut, doch sicherlich nicht das Beste was es momentan gibt....

      Zu Call of Duty: Ich denke hier scheiden sich die Geister. Ich fand das Spiel wirklich gut. Die Story hat mir sehr gut gefallen, und sie haben es geschafft ne gute, spannende Atmosphäre einzubauen. Vor allem die kritische Wendung im Spiel fand ich sehr gut. Ich kann auch nicht verstehen wieso man die Flughafenszene so aufspielt. Die Fakten sind vor der Mission geklärt worden, und man weiss wer man ist und was man da tut ... keiner zwingt dich auf die Menschen zu schiessen .... "Menschenverachtent" finde ich hier überhaupt nichts.... Ganz ehrlich, im Fernsehen werden doch ständig neue Grenzen ausgetestet und überschritten (Hostel?), ob das nun mit Gewalt oder Sexualität passiert ist ziemlich irrelevant. Mich persönlich hat diese Szene eigentlich nicht gestört ... sie hat eher zu der Atmosphäre im Spiel beigetragen und ich denke Activision hat hier gute Arbeit geleistet. Natürlich kann man jetzt diskutieren ob diese Szene vielleicht besser in den Augen eines Zivilisten oder Polizisten hätte gezeigt werden sollen, jedoch denke ich dass dann die Atmosphäre im Spiel nicht so rüber gekommen wäre.

      Es ist eigentlich nur wieder ein Grund mehr um uns "böse" Videospieler bloß zu stellen...
    • Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt grausam niedergemetzelt werde: Ich hasse Final Fantasy X. Das Spiel ist einfach so unglaublich langweilig und nervtötend, vorallem die katastrophale Sprachausgabe und das furchtbare langsame Kampfsystem nerven mich gewaltig. Die Geschichte ist zwar großartig, aber braucht kein Sequel, wobei hier wenigstens das Kampfsystem angenehm schnell ist.

      Desweiteren bin ich maßlos enttäuscht vom hochgelobten Assassin's Creed. Es ist immer dasselbe... Loslaufen, Auftrag abholen, Person befragen oder umbringen... *gähn* Ich hab zwar nur den PSP-Teil Bloodlines gespielt, aber das Gameplay wird wohl in allen drei Teilen ähnlich sein.

      N~Spacian
      1.Mitglied des Tachikoma Fan-Clubs. Ein Leben für Batou!
      Z
      itat des Tages: Tachikomazum Thema Mönche
      "Vielleicht können wir uns mit ihnen synchronisieren und ihre Erleuchtung
      runterladen!"
    • Bei mir geht es mit der Kingdom Hearts Reihe so. Ich kann nicht verstehen, was so viele Leute an den Spielen toll finden und vor allem die Story loben. Für mich wirkt die aufgeklatscht und in erster Linie als Disney/FF Fanservice und wenn ich mir die Fanarts ansehe, konzentrieren sich die meistens Fans sowieso auf etwas "ganz anderes" als die Story. ^^ Das KS hat mich auch nicht wirklich umgehauen, mag solche einfachen Button Masher nicht wirklich, da muss für mich mehr Taktik rein.


      Desweiteren bin ich maßlos enttäuscht vom hochgelobten Assassin's Creed. Es ist immer dasselbe... Loslaufen, Auftrag abholen, Person befragen oder umbringen... *gähn* Ich hab zwar nur den PSP-Teil Bloodlines gespielt, aber das Gameplay wird wohl in allen drei Teilen ähnlich sein.

      Vergiss Bloodlines, das ist scheiße. ^^ AC2 spielt sich durchaus anders als die anderen Teile.
    • ich muss mich meinem kollegen hier anschliessen. Kingdom hearts wird meiner meinung nach arg überschätzt. ich hab den ersten teil mal so 4-5 stunden gespielt. nachher wurde mir das button mashing irgendwie zu blöd. wie schon gesagt wurde, wäre da etwas mehr taktik von nöten.
      und wirklich ne hammer story konnte ich da auch nicht ausmachen. ausserdem mag ich diese disney charaktere in den meisten situationen einfach gar nicht leiden. mir ist das ganze irgendwie zu kindlich dargestellt und ist mir persönlich zu wenig erwachsen.

      bei Assassin's Creed sehe ich das ähnlich. ich war zwar anfang sehr begeistert von dem spiel. aber so gut wars wirklich nicht. vor allem in sachen abwechslung eine grosse enttäuschung. der zweite teil soll ja nun wirklich besser sein und ich werde das sicher mal spielen. aber wahrscheinlich erst nächstes jahr... zu viele RPGs im moment! ;)
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
    • also ich sprech ein spiel an das bei anderen bestimmt gut an kam aber ich fands nich so besonders toll: und zwar bioshock also ich fand das spiel wirklich nich überragend und naja ich muss ehrlich sagen ich habs noch nich durchgespielt weil ich bisher kein wirklichen drang hab dieses spiel zu spieln es hat iwie nichts was mich vor die konsole zieht um unbedingt zu wissen was als nächstes passiert. das is eindeutig ein spiel wo ich nich verstehn kann wie viele das unglaublich klasse finden könn also für mich nich nachvollziehbar sorry ::///
    • Habe mir vor kurzem Call Of Duty: Modern Warfare 2 ausgeliehen.

      Soviel vorweg - ich bin grundsätzlich kein großer Fan von Ego-Shootern. Sehr selten, dass ich welche Spiele - kaufen kommt eigentlich nie vor.
      Das einzige Gegenbeispiel ist Time Splitters - das wirklich witzig, sehr unterhaltsam ist, vom Look seinen eigenen Stil hat und mit einer perfekten Steuerung aufwarten kann.

      Modern Warfare 2 habe ich mir aber ausgeliehen um mir eine Meinung bilden zu können. Ich hatte mich im Vorfeld schon geärgert, dass es so gehyped wird, dann auch noch etliche Preise abräumt und zu einem der - wenn nicht sogar das - erfolgreichste/n Unterhaltungsmedien/-um (Buch, Film, Spiel..) aller Zeiten wird. Deshalb wollte ich wissen was dran ist, an dem ganzen Tada.

      Nun ja, sehr viel ist ja nicht dran.
      Fakt ist - es sieht erstklassig aus, die Lichtgebung und die Schauplätze sind größtenteils überaus atmosphärisch und die Steuerung ist (wie heute üblich) tadellos.
      Doch ich versteh auch bei diesem Spiel einfach nicht, warum sich mit Ego-Shootern Unsummen Geld drucken lässt.

      Man läuft, schießt, duckt sich, legt sich auf den Boden und macht Ansätze eines Sprunges. Das sind die Bewegungen, die einem zur Verfügung stehen. Wow
      Man kann nicht mal in Deckung gehen oder sich an die Wand lehnen. Wow

      Wo ist das Originelle? Wo ist der eigene Look? Wo ist der Grund für einen Milliardenumsatz?

      Die Flughafenszene. Vollkommen überflüssig. Absolut kein spielerischer Mehrwert. Nicht einmal im Ansatz relevant für den Spielverlauf. Absolut peinlich inszeniert.
      Wenn man beide Augen zumacht, dann ist es nachvollziehbar, dass es in der zensierten Version trotzdem den Weg zu uns gefunden hat.
      Jedoch geht die Kritik an die nicht zensierte Fassung. In der man mitballert. In der man im schlimmsten Fall freudig am Flughafen rumläuft und gesichtslose bedeutungslose Passanten niedermetzelt. Wo ist der spielerischere Mehrwert, der das ganze rechtfertigt - wo die Aussage für die Handlung?

      1 Milliarde spricht für sich.

      Die Story ist für mich ein einziger Wirrwarr. Ständig Breefings zwischen den Missionen, allerlei Gerede. Falls es die Entwickler vergessen haben. Dafür gibt es Bilder - wenn man auf eine filmartige Wirkung aus ist (wie im Rest des Spiels), dann sollte man Handlung präsentieren und nicht vorlesen. Dafür gibts Bücher.

      Ich wusste nach den 6 Stunden, die ich brauchte um es durchzuspielen, nicht was mit dem bösen Russischen Mann vom Flughafen geschehen war. Bis heute nicht.

      Fazit: Das Spiel ist vollkommen überbewertet und schon dreimal nicht das Spiel des Jahres.
    • Das ist wirklich ein toller Thread.

      Gleich mal vorne Weg Call of Duty MWF2 fand ich einfach spitze.
      Man muss dazusagen das ich den ersten Teil NICHT gespielt habe und im 2. bisher ca. 8 Stunden aber im Special Force Modus mit dem Bruder meiner Freundin einfahc missionen erfülle.
      Ich finde es genial gemacht das man sich irgendwo verschantzen muss und eine Welle nach der anderen abfängt. Das ist irgendwie realistischer als diese auf offenem gelende stürmenden Ramboeinheiten. Interessant wäre es wenn die Gegner auch über die nötige KI verfügen würden dich da raus zu locken :D

      Fazit das Spiel hat mir Spaß gebracht...trotz hype :D


      Ich kann mich bei KoH nur anschließen. Konnte der Reihe noch nie was abgewinnen.
      Hab den ersten Teil ein wenig gespielt und den 2ten aus Sammlerfreude gekauft. Gespielt habe ich das noch nicht.



      Aber mein ultimatives super gehyptes und von mir verachtetes Spiel bzw. Spiele genre sind Fußballspiele.
      Der Bruder meiner Freundin ist min 6 Stunden / Tag am FiFa10 zocken. Der erzählt immer wie realistisch es sei und wie geil die Spieler sich verhalten und.. bla bla.
      Für mich sieht Fifa 10 wie Fifa 1998 aus, nur mit besserer Grafik. ICh kann dem Spiel absolut nix abgewinnen. Versteht mich nicht falsch ich mag fußball.
      HAb auch auf der PSP PES8 und FIFA09, doch die hab ich damals günstig bekommen und sind eher was für den Zeitvertreib.

      Ach ja und Little Big Planet find ich auch langweilig.
      Woran das liegt kann ich mir einfahc nicht erklären. Spiel lieber Sonic
    • Nochmal was zu Modern Warfare 2:

      Das Spiel ist ja wohl absolut klasse. Ok, wer das Genre nicht mag wird daran nix gutes finden.
      Das Spiel nach dem Storymodus dort zu beurteilen ist aber absolut falsch.

      Das Hauptaugenmerk sollte nämlich auf dem Onlinemodus liegen. Hier kommt richtig Freude auf.
      Da is dann nämlich nicht mehr mit irgendwo hinstellen und alles abballern was kommt.

      Natürlich gibt es paar Stellen die dafür geeignet sind, aber es gibt eigentlich keinen Ort an dem man alles im Blick hat . Es kann also immer einer von hinten oder so kommen. Dann kommt das Teamwork ins Spiel. Deckung geben und sonst was. Da können heiße Gefechte entstehen. Auch die verschiedenen Onlinemodi sind klasse. Wildes Erschießen des Gegnerteams, Punkte erobern, Fahne klauen usw.
      Die Maps sind auch klasse und die Grafik einfach gelungen.
    • Meine persönliche Auflistung ... ich weiss mich mag man nicht :P
      Halflife 2 ... Fands total beschissen und viel zu kurz!
      Noch eins? Logo - World of Warcraft (mission nach mission und kindergrafik)
      Final Fantasy XI ... einfach nur erbärmlich ...
      Assassins Creed 1+2 ... siehe WoW bisauf kindergrafik
      Pro Evolution Soccer 2010 ... im vergleich zum 2009er nicht viel besser! Spieler ohne ball bewegen sich kaum und der schiedsrichter ist ein fall für sich
      Alle Teile von Halo ... Was kann man an diesem futuristischen geballere und sinnlosem rumgelaufe toll finden? Okay beim ersten Teil verstehe ich das noch, war was neues und aufregendes ... aber die nachfolger sind ja nur lächerlich ... GÄHN

      Wobei ich Modern Warfare 2 sehr gut finde.

      Kenne aber auch n Spiel um das kein hype gemacht wurde aber es verdient hätte wie z.b.
      Lineage 2 - MMORPG (rivale von WoW) fands einfach nur genial und habs ewig lange gezockt ...

      Bullsh!t :withstupi
    • Super Thread, kann auch ein paar nennen.

      Wie schon erwähnt Bioshock, WOW, Shadow of the Colossus. Final Fantasy X u. XI. Dann noch alle möglichen Ballerspiele (find das Genre allgemein viel zu sehr gehyped)

      Obwohl ich Assassin`s Creed mag versteh ich auch den Hype um dieses Spiel nicht, es ist nett, aber nicht herausragend.

      Auch nicht versteh ich den Hype um die Spiele von tri-ace und Nippon-Ichi (die ja von diversen RPG-Fans hochgelobt werden, für mich leider unverständlich).