Microsoft will Call of Duty auf Nintendo-Plattformen bringen – mindestens 10 Jahre lang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Microsoft will Call of Duty auf Nintendo-Plattformen bringen – mindestens 10 Jahre lang

      Phil Spencer überraschte die Gamingwelt heute mit einem interessanten Tweet. Er gab bekannt, dass Microsoft nach der Übernahme von Activision Blizzard die Spieleserie Call of Duty 10 Jahre lang auf Nintendo veröffentlichen wird. Es klingt so, als hätte das die Gamingwelt seit Wochen beschäftigt.

      „Microsoft hat sich verpflichtet, mehr Spiele zu mehr Menschen zu bringen – egal, wie sie spielen wollen“, so Spencer weiter. Darüber hinaus bestätigte er, dass Call of Duty weiterhin „gleichzeitig“ für Steam erscheinen wird, auch nachdem die Übernahme von Activision Blizzard abgeschlossen ist.

      Es geht Spencer dabei wahrscheinlich weniger darum, die Switch-Gemeinde von Call of Duty zu überzeugen. Microsoft bringt sich in eine bessere argumentative Stellung für die laufenden Beurteilungen zur Übernahme in vielen Ländern. Ein Kernargument der Konkurrenz war es bislang, dass sich Microsoft mit dieser Übernahme ein Monopol schaffen würde. Letzte Woche steuerte bereits das 10-Jahres-Angebot an Sony entgegen, jetzt folgen also auch noch Nintendo und Steam.

      Tenor: Call of Duty ist weiterhin überall zu Hause, auch wenn Activision Blizzard zu Microsoft gehört. Keinem Beteiligten entstehen gravierende Nachteile. Das ist eine wichtige Ausgangsposition für den weiteren Verlauf. Zuvor hatten unter anderem Behörden in Europa und Großbritannien bereits Bedenken gegen die Übernahme angemeldet und eine genauere Prüfung angestrebt.

      Wie Spencer das Versprechen gegenüber Nintendo am Ende tatsächlich einlöst, sei mal dahingestellt. Allerdings ist es auch nicht so, dass Call of Duty und Nintendo nicht schon zusammengekommen wären. Die Nintendo Wii und auch die Wii U erhielten jeweils einige Ableger der Serie.

      Bildmaterial: Call of Duty: Modern Warfare, Activision

    • Ich muss sagen das man bei diesen Fall sehr gut sieht das diese Ämter (keine Ahnung wie die heißen) doch recht nützlich sind. Ansonsten bin ich mir ziemlich sicher das Microsoft sich nicht so viel Mühe gemacht hätte um andere Plattformen mit einzubeziehen, schließlich wollen sie ja das der Kauf durchgeht (auch wenn ich hoffe das er irgendwie noch abgelehnt wird, das wäre besser für alle). Aber naja wenigsten gibt es hier positive news.


      Brandybuck schrieb:

      "Microsoft hat sich verpflichtet, mehr Spiele zu mehr Menschen zu bringen – egal, wie sie spielen wollen“, so Spencer weiter.
      Genau mein Humor :D . Erst unzählige Studios und ips kaufen und dann so eine Aussage, dass muss man erstmal bringen. Ich weiß ja dass das nur Unternhemens bla bla ist aber irgendwie habe ich das gefühl dass er Leute echt für dumm hält.
    • Bastian.vonFantasien schrieb:

      Ist in klar durchdachter Schritt. Sony verdient an jeder Bluray mit.
      Wenn Microsoft ihre Produkte an andere Anbieter weitergeben kann verdienen sie dort an jedem abgesetzten Spiel mit.

      Das passiert ja praktisch schon seit Jahren mit Minecraft. Jede verkaufte Kopie, egal auf welcher Plattform, ist auch eine verkaufte Kopie für Microsoft.

      Microsoft wird es am Ende wohl nicht schmecken, sich so vor Sony zu bücken (mit Sonys Einspruch bei den Kartellämtern kam die ganze Geschichte ja erstmal so richtig ins Rollen), dass sie wirklich diese Längen gehen müssen. Obwohl das Verhältnis zu Nintendo ja immer gut war, Ori hat es ja auch auf die Switch geschafft während das erste Octopath Traveler auf Xbox gelandet ist. Und dann wird man halt als Cloud-Version Call of Duty bringen sofern Nintendo es in den nächsten Jahren nicht schafft, stärkere Hardware in die Geräte zu verbauen.

      Ich wünschte, dass diese ganze Farce um diesen Deal dann auch bald mal ein Ende nimmt und die Videospielbranche sich wieder auf ihre Stärken konzentriert: Die Entwicklung von Videospielen. Wobei auch diese Stärke ist vielen ja mittlerweile abhanden gekommen.

      "Are you afraid of other people? I know that by keeping others at a distance you avoid a betrayal of your trust, for while you may not be hurt that way, you mustn't forget that you must endure the loneliness." - Kaworu Nagisa


      Zuletzt durchgespielt:

      Return to Monkey Island 8,5/10
      As Dusk Falls 8/10
    • Finde ich interessant, dass Spencer den Platz tatsächlich umsetzt. Man meinte ja, man würde die Spiele gerne auf der Switch setzen. Tja nun wirds Realität.
      Bin gespannt, wie es mit Sony nun weiterläuft. Wenn die sich weiter bockig stellen und das Kindergartenverhalten nicht sein lassen, stehen die am Ende als einzige ohne die Marke da :D
      Fänd ich irgendwo witzig, aufgrund des Positionswechsel. Aber es wäre für die Spieler wiederum echt nicht so cool. Daher hoffen wir mal, dass Sony sich noch einkriegt^^
    • Schon stark, dass man diese Länge angehen möchte. Nach dem kauf hat Microsoft eine starke Präsenz im Markt und dafür sind sie wohl auch mit einem langen Atem bereit alle möglichen Kompromisse einzugehen.

      Ich weiß jetzt so gar nicht wie das mit der Wahrscheinlichkeit steht, dass dieser Deal auch wirklich durchgewunken wird. Microsoft wird ja wohl auch verzweifelt versuchen allen Amtsträgern klar zu machen, dass es sich hier um eine vertikale Übernahme handelt und nicht eine Horizontale. Nintendo muss da glaube ich auch das wenigste befürchten, nur bei Sony hätte man diesen Deal eingehen sollen und durch die 10 Jahre versuchen einen eigenen Call of Duty zu etablieren. Und ich nehme mal an Sony hat das Angebot auch verweigert, wenn man mal bedenkt, dass beide Seiten sich weigern, den Outcome des Gesprächs zu erläutern. Offenbar setzt man wohl eher drauf, dass man diesen Deal noch zum platzen kriegt.

      Wie dem auch sei, ich hoffe einfach mal nichts hiervon richtet permanente Schäden an. Es steht (mMn) eh nicht so gut was Status Videospiele betrifft. Wir müssen nun wirklich nicht noch weiter runter rollen.
      ICH BIN IM INTERNET BABY LETS GOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
    • Sony wäre auch dumm sich auf so nen Deal einzulassen (Nintendo auch), das wäre wie aufgeben. Wie soll das laufen? Über Cloud, oder in 480p und 25FPS, mit 16GB auf der Karte + 50GB Download?

      Was kommt als nächstes? H**** Pass auf ner Nintendo Konsole? Das ist doch eh der Plan, Sony mit dem 10 Jahres Angebot erpressen um dann mit dem H***** Pass um die Ecke zu kommen! Das ist ein perfider langzeit Plan von MS! Sony bleibt stark!
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^
    • Dino schrieb:

      CloudAC schrieb:

      Nintendo auch
      Na auf die Begründung bin ich gespannt. Bitte in einer Form, die man ausserhalb der "Sonylero" Bubble verstehen könnte.

      Was läuft eigentlich bei dir verkehrt, keine zwei Beiträge und nur Consolewars Flamming aus deinem Mund. Es ist so schön friedvoll gewesen, bis du wieder kamst. Spiel deinen Konsolenkrieg bitte woanders.
    • Vincent Odessa schrieb:

      Dino schrieb:

      CloudAC schrieb:

      Nintendo auch
      Na auf die Begründung bin ich gespannt. Bitte in einer Form, die man ausserhalb der "Sonylero" Bubble verstehen könnte.
      Was läuft eigentlich bei dir verkehrt, keine zwei Beiträge und nur Consolewars Flamming aus deinem Mund. Es ist so schön friedvoll gewesen, bis du wieder kamst. Spiel deinen Konsolenkrieg bitte woanders.
      Ich warte auf eine Begründung wieso das seitens für Nintendo dumm wäre sich auf so einen Deal einzulassen. Er nennt sich ein "Sonylero" gemäss Signatur, ich hätte gerne eine Begründung ganz ohne Fanbrille, danke.

      Vielleicht kannst du dazu ja was sagen, anstatt hier nur mit schäumendem Mund mich anzukeifen.
    • Naja wenn man sieht wie Sony sich alle Exclusive Rechte kauft ins besondere im Japanischen Markt und dadurch seine Position missbraucht hat um sich einen Vorteil zu verschaffen warum sollte das Microsoft nicht tun?

      Angeblich findet ja genau darum keine Sony Show statt weil man zu viele Exclusive Deals hat, wer weiß schon ob Silent Hill 2 ursprünglich nicht nur für die PS5 erscheinen sollte und jetzt aber auch auf PC angekündigt wurde. Besonders morgen bei der TGS wird es interessant ob FFXVI PS5 Console Exclusive angekündigt wird oder Zeitgleich mit PC erscheint.
      Durchgespielt 2023:
      Spoiler anzeigen

      Dead Space Remake 9/10
      Ryse Son of Rome 7/10
      Rygar The Legendary Adventure 7/10
      Zone of the Enders 2 9/10
      Fatal Frame 2 9/10
      Silent Hill Origins 7,5/10
      Transistor 7,5/10
    • @Vincent Odessa Um ehrlich zu sein ist es nicht schlecht dass der westliche Raum aufgemischt wird vor lauter Skandale (Arbeitsbedingungen, Sexualdelikte). Mir ist es egal wer hier einkauft, ob Tencent, NetEase oder Microsoft, wobei ich den Reiz durchaus attraktiv finde dass ein direkter Konkurrent hier mitmischt und dem Anderen den Teppich unter den Füssen nimmt.

      Der Markt darf sich gerne entsprechend verändern oder gar erweitern.

      Vincent Odessa schrieb:

      Und im Gegensatz zu dir, habe ich auch Sony des öfteren kritisiert, das lässt aber gerne aus wie?
      Ich mein...Sony hat jetzt 10 Jahre Zeit sich was aufzubauen wenn Microsoft denn wirklich vorhat bezüglich Call of Duty den Stecker zu ziehen (was ich nicht glaube). Eigentlich die perfekte Gelegenheit für Sony sich dem zu besinnen was sie möchten und wie sie es angehen sollen. Mehr First Party IPs? Mehr Studio Einkäufe? Würde ich gerne sehen....nur bitte nicht unter Jim Ryan.

      Der Typ kommt mir so vor, als wäre er von Microsoft, quasi als Maulwurf bei Sony eingeschleust worden.
    • VenomSnake schrieb:

      Naja wenn man sieht wie Sony sich alle Exclusive Rechte kauft ins besondere im Japanischen Markt und dadurch seine Position missbraucht hat um sich einen Vorteil zu verschaffen warum sollte das Microsoft nicht tun?
      Hier beckleckert sich keiner der Konsolenhersteller mit Ruhm. Bereits zu PS3/360 Zeiten hat Xbox schon angefangen diverse DLC's Zeitexklusiv zu kaufen besonders die Resident Evil Reihe hat es MS damals angetan.

      Auf der anderen Seite war Sony auch gleichzeitig Eintrittskarte für viele besonders Japanische Serien als Sony noch Japanisch war ^^ (FF,MGS,Monster Hunter...etc.)

      Es ist auch etwas anderes ob man sich eine Zeitexklusivität kauft oder ob man eine bereits etablierte Marke einfach aus ihrem "Umfeld" reißt.

      Immerhin bietet MS ja zumindest die Möglichkeit an CoD auf anderen Plattformen zu belassen. Natürlich steckt hier unglaublich viel Kalkül da man eben das Kartelamt am Arsch hat. Auf der anderen Seite wird man aber auch die Zahlen mit den Spielern haben und hier brauch man sich nichts vormachen da spielen mehr Leute CoD auf ner PS als auf ner Xbox.

      Es profitieren beide Seiten enorm da brauch Sony nicht rumheulen. Viele ihrer CoD Kiddies spielen nichts anderes so profitiert Sony davon während Microsoft sich die Taschen aus den Verkäufen Vollstopft während man bei sich die Games in den Gamepass haut.


      Dino schrieb:

      Ich mein...Sony hat jetzt 10 Jahre Zeit sich was aufzubauen wenn Microsoft denn wirklich vorhat bezüglich Call of Duty den Stecker zu ziehen (was ich nicht glaube). Eigentlich die perfekte Gelegenheit für Sony sich dem zu besinnen was sie möchten und wie sie es angehen sollen.

      Hätte Sony da wirklich interesse gehabt dann hätten sie schon längst ne eigene Shooter Reihe auf die Beine gestellt. Aber man hat ja seine eigenen First Party IP's Resistance und Killzone sang und Klanglos sterben lassen daher jezweifel ich das da jemals was kommen sollte obwohl beide Reihen in den Händen richtiger Studios durchaus Potential hätten.

      Die Frage ist aber auch wie viel Chancen ne neue Shooter IP hätte. CoD ist nun über mehr als einem Jahrzehnt etabliert die Reihe kennt jeder. Genauso wenig kauft man sich Fußballspiel XY wenn nen Fifa (noch) da draussen existiert. Es gibt eben Produkte da interessiert nicht die Qualität sondern eher die Marke.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • DantoriusD schrieb:

      Hier beckleckert sich keiner der Konsolenhersteller mit Ruhm. Bereits zu PS3/360 Zeiten hat Xbox schon angefangen diverse DLC's Zeitexklusiv zu kaufen besonders die Resident Evil Reihe hat es MS damals angetan.
      Stimmt, fand ich damals auch etwas frustrierend. Dann wiederum muss man aber schon "fairerweise" sagen (weil da bin ich mir ziemlich sicher dabei) bspw. Call of Duty DLC#s waren damals nur für so 2 Wochen Zeitexklusiv. Bei Sony hast du aber unglaublich harte Zeiteklusivität. Ich weiß noch das ich bei Modern Warfare ziemlich alleine am Survival Modus gesessen habe, weil der halt nur PS4 Exklusiv war und halt ein Jahr später hatte auch keiner mehr wirklich drauf lust, dann war ja auch schon das nächste CoD raus, und das zeigt halt auch wie Kalkül Sony bei der Sache ist.



      DantoriusD schrieb:

      Hätte Sony da wirklich interesse gehabt dann hätten sie schon längst ne eigene Shooter Reihe auf die Beine gestellt. Aber man hat ja seine eigenen First Party IP's Resistance und Killzone sang und Klanglos sterben lassen daher jezweifel ich das da jemals was kommen sollte obwohl beide Reihen in den Händen richtiger Studios durchaus Potential hätten.
      Ich hoffe bis heute noch das Sony sich hier nochmal überwindet und Killzone sowie Resistance wiederbelebt, und wenn "potenziell" der Kauf von Activision beiträgt, dann soleid es mir tut, dann befürworte ich diesen umso mehr. Killzone war zwar nie so das Halo, weil ich halt die Kampagne nie ganz so geil fand wie bei Halo, ABER der Multiplayer war halt einfach mein Ding. Das langsamere & methodische von Killzone ist halt mehr mein Ding, als die Arena-Battles wo du wie Wild rumspringst eines Halo. Das ist allgemein so - viele Leute schwärmen ja von Quake und So, das waren aber alles Spiele mit denen ich nie wirklich Warm geworden bin, dafür Counter Strike, Battlefield etc.
      Und Ressistance war ein Bockschwerer, Atmosphärischer Co-op Shooter, denn habe ich auch sehr Wertgeschätzt.

      Und ja - ich finde auch beide Reihen hätten unglaublich viel Potenzial

    • DantoriusD schrieb:

      Die Frage ist aber auch wie viel Chancen ne neue Shooter IP hätte.
      Und genau hier habe ich dann eben meine Zweifel dass Microsoft den CoD-Stecker bei der Playstation nach 10 Jahren ziehen wird. Ein Vakuum und somit eine Bühne/Nährboden auf der Playstation darzubieten, worin eine neue Marke gedeiht (wie mit Splatoon bei Nintendo), will man am liebsten vermeiden. Dann doch lieber diese Einnahmequelle beibehalten.
    • Dino schrieb:

      Und genau hier habe ich dann eben meine Zweifel dass Microsoft den CoD-Stecker bei der Playstation nach 10 Jahren ziehen wird. Ein Vakuum und somit eine Bühne/Nährboden auf der Playstation darzubieten, worin eine neue Marke gedeiht (wie mit Splatoon bei Nintendo), will man am liebsten vermeiden. Dann doch lieber diese Einnahmequelle beibehalten.
      Wobei ich bei Nintendo es nicht nur auf die Abwesenheit von CoD oder etwaiges schieben würde, sondern weil man halt was eigenes, unverbrauchtes auf den Markt gebracht hat. Was gab es denn vor Splatoon das so in die Kerbe von Splatoon eingeschlagen hat? Das Problem mit vieler neuer (aber auch alter) IP's ist halt, das sie entweder Trends zu spät nachjagen, oder diese (alte Konzepte) nicht spannend / vernünftig umsetzen.

      Battlefield sackt doch, wenn man mal ehrlich ist, einfach nur deshalb so ab, weil immer wenn sie Versuchen auf den Aktuellen Trend aufzuspringen, dann schmeißen sie das halbherzig und unfertig auf den Markt: Sowohl bei Firestorm als auch Hazard Zone war genug stimmung da das man hätte sagen können: Das Ding hatte Potenzial, aber schlampig umgesetzt. Was macht Call of Duty, liefert mit Warzone eine der besten Battle-Royal alternativen, Kostenlos und supporten das Ding auch. DMZ das ja so in Richtung Hazard Zone, also Escape from Tarkov / Hunt Showdown geht... das gleiche... ob es auf langzeit soviel Spass macht wird sich Zeigen müssen, die erste Iteration ist aber jetzt schon spannender als Hazard Zone. Und bei Battlefield 2042 schaffen sie es nicht mal mehr ihre Kernzielgruppe abzuholen.
      Man kann ja Call of Duty & Activision viel vorwerfen über jährliche Releases sowie ihre Monetarisierung, und etwaiges... aber sie machen halt schon auch vieles Richtig.

      Sony hat aber genug kompetente Teams, wo ich durchaus darauf vertrauen würde das sie eine IP auf die Beine stellt, die sich im Markt verankern kann oder gar neue Trends setzen kann.

      /Edit:
      Wobei ich Fairerweise auch dazu sagen muss, das sich Microsoft mit Gears und Halo endlich wieder fangen muss. Zwei so großartige Reihen, an und für sich ja trotzdem großartige Spiele auch die neueren Ablegern - Gears 5 und Halo Infinite fand ich sehr Grandios(fand auch Gears 4 sehr geil) -> Halo Infinite war ja mitunter ja auch mein GotY 2021. Aber genau deshalb krieg ich so nen Hals wenn ich sehe das man es zum Release immer so in den Sand setzen muss. War scho bei Halo TMCC so, und bei Halo Infinite noch schlimmer. Da liefert man sich Inhaltlich/Mechanisch mMn eines der besten Halo der modernen Zeit das an Halo 3 angeknüpft, und dann versemmelt man es beim Drumherum wie Monetarisierung oder das man einfach nicht hinterherkommt versprochene Inhalte zu liefern (Forge, Splitscreen etc).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LightningYu ()

    • DantoriusD schrieb:

      Hätte Sony da wirklich interesse gehabt dann hätten sie schon längst ne eigene Shooter Reihe auf die Beine gestellt. Aber man hat ja seine eigenen First Party IP's Resistance und Killzone sang und Klanglos sterben lassen daher jezweifel ich das da jemals was kommen sollte obwohl beide Reihen in den Händen richtiger Studios durchaus Potential hätten.
      Sorry, ich bin jetzt der Dritte der dich da zitiert. Aber Killzone und Resistance sind vergangene Produkte wo in der Zeit eine Marke wie Call of Duty noch nicht zu verschwinden drohte. Ich nehme mal an der Bungie Kauf und deren zukünftiger GaaS Fokus wird da eine Call of Duty artige Marke schon potenziell mit sich bringen (was wahrscheinlich auch auf dem Agenda steht). Ich bin da wie in meinem letzten Post auch erwähnt ganz bei Dino: Sony hätte hier jetzt 10 Jahre Zeit sich was auszudenken und zu etablieren. Natürlich wird das nicht direkt Call of Duty überschatten (jedenfalls nicht sofort). Aber sie haben nun mal keine andere Wahl, jetzt muss eine Lösung gefunden werden. Und der liegt nicht darin zu hoffen, dass der Deal doch noch platzt.


      Dino schrieb:

      Und genau hier habe ich dann eben meine Zweifel dass Microsoft den CoD-Stecker bei der Playstation nach 10 Jahren ziehen wird. Ein Vakuum und somit eine Bühne/Nährboden auf der Playstation darzubieten, worin eine neue Marke gedeiht (wie mit Splatoon bei Nintendo), will man am liebsten vermeiden. Dann doch lieber diese Einnahmequelle beibehalten.
      Stand jetzt. Aber Microsoft hat in den 10 Jahren auch genug Zeit Gründe zu liefern ein CoD eher auf der XBox zu spielen als auf der Playstation (exklusive Inhalte, zeitexklusive Inhalte, mehr EXP Boni auf XBox. Da ist viel Raum für einiges an Schabernack). Da könnten wir die Spielerzahlen bei der einen Instanz sinken und bei der anderen steigen sehen. Ich glaube die Angst die Jim Ryan hatte, als er öffentlich Microsoft die Verantwortung zusprach, die CoD Spiele allen zugänglich zu machen, die kam sicher nicht von irgendwo her.
      ICH BIN IM INTERNET BABY LETS GOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FinalFantasyBlade ()

    • LightningYu schrieb:

      Battlefield sackt doch, wenn man mal ehrlich ist, einfach nur deshalb so ab, weil immer wenn sie Versuchen auf den Aktuellen Trend aufzuspringen, dann schmeißen sie das halbherzig und unfertig auf den Markt

      Da gebe ich dir grundsätzlich recht aber wenn wir mal ehrlich sind waren die Spielmodi eher das geringste Problem warum Bugfield 2042 so dermaßen abgestürzt ist xD


      LightningYu schrieb:

      Was macht Call of Duty, liefert mit Warzone eine der besten Battle-Royal alternativen, Kostenlos und supporten das Ding auch. DMZ das ja so in Richtung Hazard Zone, also Escape from Tarkov / Hunt Showdown geht... das gleiche... ob es auf langzeit soviel Spass macht wird sich Zeigen müssen, die erste Iteration ist aber jetzt schon spannender als Hazard Zone.

      Ja....neeee...jaaa....ne Sorry. Per se hat man mit Warzone/DMZ definitiv ne Menge Potential. Aber das schöpft man mMn absolut 0 aus. Hier ist man zu sehr auf die CoD Formel fixiert. Ich habe das die letzten Tage gemerkt als ich es aus Langeweile vermehrt gespielt habe. Es war unglaublich frustrierend für jemanden wie mich der das nur on&off spielt weil du erstmal Stundenlang Waffen exp grinden musst um nen halbwegs gescheites Loadout zu bekommen.

      Man könnte das natürlich clever nennen da man so die Leute dazu bringen will sich die "Vollversion" zu kaufen um dort eben die Waffen zu leveln aber für jemanden der nur ab und an nen paar Runden spielt ist das eher nen System wo ich nicht sage es begünstigt die Casual Spieler.

      FinalFantasyBlade schrieb:

      Aber Killzone und Resistance sind vergangene Produkte wo in der Zeit eine Marke wie Call of Duty noch nicht zu verschwinden drohte. Ich nehme mal an der Bungie Kauf und deren zukünftiger GaaS Fokus wird da eine Call of Duty artige Marke schon potenziell mit sich bringen

      Warum muss man denn erst anfangen zu entwickeln wenn etwas zu verschwinden droht? Beides waren IPs wo der Shootermarkt eben nicht vollkommen von CoD dominiert wurde. Killzone wurde als direkte Antwort zu Halo entwickelt und hätte genug Xbox Spieler ins Sony lager treiben können als diese Jahre lang auf nen neues Halo gewartet haben. Man hat es grundsätzlich verschlafen beide Reihen einfach fortuführen. Genauso hätten beide Reihen von Anfang an in Konkurrenz zu BF&CoD stehen können.

      Wenn man jetzt erst aus Torschlußpanik anfängt zu entwickeln besonders im Hinblick darauf das CoD verschwinden könnte dann macht das für mich genau den verkehrten Eindruck als ob man eher aus verzweiflung handelt statt sich ne Fangemeinde über Jahre aufzubauen.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DantoriusD ()