Final Fantasy XVI: Auf versteckte Esper müsst ihr verzichten, dafür werden sie gründlicher erforscht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Final Fantasy XVI: Auf versteckte Esper müsst ihr verzichten, dafür werden sie gründlicher erforscht

      Esper, so heißen die Beschwörungen in Final Fantasy XVI diesmal. Ihnen kommt eine besondere Bedeutung zu, die über das Beschwören in Kämpfen in vorherigen Teilen weit hinausgeht. Sie spielen auch in der Story eine wichtige Rolle, wie wir wissen. Einige dieser Esper und ihre Domini haben wir in den Trailern bereits kennengelernt.

      Der letzte Trailer bot am Ende zudem ein antikes Wandgemälde. Es zeigt Bahamut, Titan, Garuda, Shiva, Leviathan und Ifrit. IGN wollte in einem neuen Interview wissen, ob das schon alle Esper sind, oder ob das Spiel weitere Überraschungen für uns bereithält.

      „Das Wandgemälde, das am Ende des Trailers gezeigt wird, den wir kürzlich enthüllt haben, erzählt nicht die Geschichte, die in Final Fantasy XVI erzählt wird – es wurde in einem alten Zeitalter gemalt, vor vielen Äonen. Sie können also davon ausgehen, dass die Esper, die auf dem Wandgemälde zu sehen sind, die Esper sind, die historisch in Valisthea existiert haben“, erklärt Kazutoyo Maehiro, Creative Director von Final Fantasy XVI.

      Die meisten dieser Esper können wir bereits ihren Domini zuordnen. Hugo Krupka ist Dominus von Titan. Benedikta Harma ist Dominus von Garuda. Der Kampf zwischen Bahamut und Odin war atemberaubend, ihre Domini haben wir zuletzt auch kennengelernt. Dion Lesage, Kronprinz des Kaiserreichs Sanbrèque, ist Dominus von Bahamut. Barnabas Tharmr ist Dominus von Odin.

      Ifrit, Shiva, Phönix und Ramuh haben wir auch schon gesehen. Über Ramuh wissen wir bisher am wenigsten. „Es könnte tatsächlich etwas schwierig sein, zu beantworten, ob all diese Esper, die auf dem Wandbild zu sehen sind, auch erscheinen werden … wie auch immer, mehr als das ist immer noch ein Geheimnis, haha. Esper sind das Herzstück der Geschichte von Final Fantasy XVI“, so Kazutoyo Maehiro weiter.

      Und dann folgt die Antwort auf die Frage, ob es noch Überraschungen gibt. „Im Gegensatz zu den Beschwörungen in anderen Teilen der Serie gibt es nicht allzu viele davon, und es gibt auch keine versteckten Überraschungs-Esper. Das liegt aber daran, dass sich die Geschichte auf die Esper konzentriert – der Verzicht auf versteckte Esper oder eine große Anzahl von ihnen bedeutet, dass wir jede Esper und ihren Dominus gründlicher erforschen können“, erklärt Maehiro.

      Final Fantasy XVI befindet sich für PlayStation 5 in Entwicklung und soll nach derzeitigem Stand im Sommer 2023 erscheinen. Besucht unser Artikel-Archiv für weitere Details. Ihr erfahrt dort, wie politisch Final Fantasy XVI wird, warum es keine Open-World bietet und wieso man auf ein Befehls-basiertes Kampfsystem verzichtet.

      Bildmaterial: Final Fantasy XVI, Square Enix

    • Also mal ganz ehrlich, ich freue mich ja, dass gerade die ganzen neuen Infos kommen. Aber die sind alle teilweise wieder sowas von schwammig und stellenweise sogar höchst uninteressant (Stichwort Barde...), dass ich jetzt immer noch nicht schlauer bin. Aber diese Infos hier trifft mich als großer Esper-Fan schon etwas.

      Ich kann verstehen, dass man nicht alles preisgeben möchte, aber sagt mir/uns doch bitte endlich auf welche Esper man Zugriff hat und wie das System dahinter funktioniert. An dieser Stelle muss ich DarkJokerRules mal Recht geben. Das mit dem Wandgemälde hätte ich auch gern allein herausgefunden. Die reden grad so viel über Welt, Charaktere und Mythologie, anstatt endlich mal was zum konkreten Gameplay zu sagen, dass ich auch grad langsam Bauchschmerzen bekomme. Das letzte mal als man nur bestimmte Bereiche aus dem Spiel gesehen hat und es hieß, es gibt nicht viele Esper, bekamen wie die FFXV Katastrophe.

      Glaube übrigens, dass wir Leviethan nach diesen Ausagen abschreiben können.

      Warum sprechen die eigentlich nicht auch endlich mal über Clive?! Er ist der Hauptcharakter!!! Oh Mann... :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Summoner ()

    • Summoner schrieb:

      Warum sprechen die eigentlich nicht auch endlich mal über Clive?! Er ist der Hauptcharakter!!! Oh Mann...
      Ist tatsächlich kein allzu gutes Zeichen, dass man so wenig über Clive hört/liest. Ich hoffe, hier Unrecht zu haben, aber womöglich gibt es über ihn nicht so viel zu erzählen, wie wir uns das wünschen würden. Schlimmstenfalls müssen wir am Ende sogar feststellen, dass er austauschbar ist - aber ich will den Teufel mal nicht an die Wand malen.
      Insgesamt ziemlich "defizitorientierte" FF16-Neuigkeiten in letzten Zeit, denn wir haben eigentlich primär Dinge erfahren, die es im Spiel NICHT geben soll: Es ist wird NICHT möglich sein, alle Länder des Spiels zu erkunden, es wird KEINE versteckten Esper geben und sowieso KEINE Open World und KEIN befehlsbasiertes Kampfsystem. Am Ende vielleicht auch KEINE Rätsel und KEINE begehbaren Gebäude in Städten/Dörfern? Man könnte langsam mal anfangen, genauer zu beleuchten, was es tatsächlich im Spiel geben wird, statt weiter die "Verneinungen" zu Schau zu tragen. Sonst geben ich dem Spiel schlussendlich vielleicht doch keine Chance, obwohl ich es derzeit eigentlich vorhabe.
      "You are the one - of that I'm sure
      But shall the fear become the cure?
      The fear of letting go
      That has buried me in this field of snow"
      (K. Larsen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Du triffst es auf den Punkt!
      Es gab in letzter Zeit keine positive Beiträge zum Spiel.
      Stattdessen nur „Es gibt etwas im Spiel, was ihr überhaupt nicht bemerken werdet.“

      NINTENDO
      Freundescode: SW-2599-6180-8507

      Durchgespielt 2022
      Baten Kaitos Origins, Grandia 2 HD, Star Ocean 6, Xenoblade Chronicles 3, Chrono Cross, Pokemon: Strahlender Diamant, Triangle Strategy, Tales of the Abyss, Wild Arms 4, Dragon Quest, I am Setsuna, Edge of Eternity
    • Es gibt auch genug Infos über Dinge die es im Spiel gibt. Auch einen groben Einblick in bisher gezeigte Charaktere - auch Clive.
      Ich weiß ja nicht ob es mögt ein Spiel zu spielen um etwas darüber zu erfahren oder lieber vorher eine Komplettlösung oder Roman zu haben über das was euch alles erwartet.

      Und es ist am Ende immernoch besser zu sagen was einem vielleicht fehlen könnte als wenn die Leute am Ende wieder meckern "Ich dachte man kann überall hin und alles sehen und und und".

      Und das Spiel erscheint nicht morgen. Bis zum Release werdet ihr wieder zugebaut mit Infos sodass im Mai wieder jeder sagt "Jetzt reicht es langsam mit den News".

      Und es hilft auch nicht zu schreiben "Ich will den Teufel nicht an die Wand malen" wenn man es dann tut.
    • Möglicherweise ist es sogar gut, dass wir so wenig wie möglich im Vorfeld über den Hauptcharakter erfahren, da man sonst wahrscheinlich ohnehin gespoilert werden könnte. Dass es eine begrenzte Anzahl an Eikons gibt, stört nicht, so lange sie gut in die Story eingebunden sind und zum Rest des Spiels wird es in naher Zukunft sowieso noch genügend Infos geben, woran sich der ein oder andere dann wieder hochziehen kann.

      Ich werde mir vom Spiel in Zukunft nur noch wenig anschauen, auf jeden Fall aber fehlt mir noch der Trailer, der sich nicht primär mit Story und Kämpfen befasst, aber auch dieser wird kommen, da bin ich mir sicher.
    • @VincentV mach dir keine Mühe egal was ein FF Spiel macht es ist so wie so falsch. Allein schon das manche hier sich bei News hier wieder auf das "fehlen" also negative fokussieren (wobei ich das nicht mal negativ finde) wird anstatt darauf, dass die eigentliche Aussage der News ist das die Beschwörungen so gut in der Story eingebunden sind (wie wahrscheinlich noch in keinen FF) das versteckte keinen Sinn machen zeigt ja schon wie die Einstellung ist. Ich habe selten bei einer Rehe so eine fokussiertheit auf das negative gesehen wie bei FF.
    • Ich behaupte Mal das es mehrere Eikons geben wird in einem Trailer sieht man ja 2 Ifrits. Man muss auf die Augen achten Mal haben sie Rote und Blaue Augen vllt gilt das auch für andere.

      Und über Clive gab es gestern berichte er soll zu einem der ausgebautestem Final Fantasy Charaktere gehören. Ich hoffe es stimmt da wir ja nicht viel von ihm gehört haben nicht das am Ende daraus ein "Clive will nicht reden wegen der Sache in der Stadt" Protagonist wird. xD
    • Das es keine weiteren Sommuns gibt finde ich gut, man sollte es ja nicht übertreiben.

      FFXVI Homepage schrieb:

      Clive Rosfield


      Der erstgeborene Sohn des Erzherzogs von Rosaria. Obwohl alle erwarteten, dass er die Flammen des Phönix erben und als dessen Dominus erwachen würde, erwählte das Schicksal stattdessen seinen jüngeren Bruder Joshua, diese Last zu schultern. Auf der Suche nach einer eigenen Rolle widmete sich Clive dem Schwertkampf. Sein Können stellte er unter Beweis, als er im Alter von nur fünfzehn Jahren das herzogliche Turnier gewann und zum Ersten Schild von Rosaria ernannt wurde. Nun war er beauftragt, den Phönix zu beschützen, und wurde dafür mit der Fähigkeit gesegnet, einen Teil seines Feuers zu beherrschen. Leider endet Clives vielversprechende Karriere durch die Hand einer mysteriösen dunklen Esper, Ifrit, in einer Tragödie, die ihn auf einen dunklen und gefährlichen Weg der Rache führt.
      Ich finde das sollte reichen, weil sein Werdegang im Laufe der Story manifestiert wird, und es wäre möglich, das wenn man mehr über ihn berichtet, das es womöglich spoiler ist.
      I save that girl and don't get so much as a SMILE.
      C'mon, aren't they supposed to get all dewy-eyed,
      "Ooh, Mr. Yuri! Thank you ever so much! SMOOCH!"...
      Ain't that how it's s'posed to go?...
      Oh man, now I'm all depressed. -Yuri Volte Hyuga/Shadow Hearts-
    • ElPsy schrieb:

      Ich habe selten bei einer Rehe so eine fokussiertheit auf das negative gesehen wie bei FF.
      Darfst hier aber nicht Ursache und Wirkung verwechseln. Es ist ja nicht so, dass diese "Fokussierung auf das Negative" bei der Reihe schon immer da war. Aber wenn eine Reihe jene Entwicklung nimmt, die FF seit Fusion von Square und Enix nun mal genommen hat. darf man nicht erwarten, die komplette Community auf seiner Seite zu haben, nur weil man mal ein paar wohlklingende Ankündigungen macht. Bezeichnenderweise hat auch Yoshida höchstselbst dieses Problem schon angesprochen (und seine eigenen, für mich nur teilweise nachvollziehbaren Schlüsse daraus gezogen).
      Aber möge das Game doch werden, wie es will. Das nächsten DQ- und Tales-Episoden kommen bestimmt (plus diverse "gesitige Nachfolger" zu Unrecht ausrangierter Marken). Die Welt wartet auf niemanden - auch nicht auf FF. Kann mir das ferige FF16 etwas bieten, kaufe ich es, ansonsten eben nicht - einen wie auch immer gearteten Nostalgiebonus genießt die Reihe bei mir nicht mehr.
      "You are the one - of that I'm sure
      But shall the fear become the cure?
      The fear of letting go
      That has buried me in this field of snow"
      (K. Larsen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Kelesis schrieb:

      Es ist ja nicht so, dass diese "Fokussierung auf das Negative" bei der Reihe schon immer da war.
      Es sagt aber auch keiner das es Negativ ist wenn man nicht alle 6 Länder Stück für Stück bereisen kann oder das es (anscheinend) keine Optionalen Eikon gibt.
      Das ist einfach das Problem an der Community das nur "Klassisch" = "Gut" ist.
      Aber FFX hatte auch schon mit klassischem gebrochen - es war stark Linear. Und da gab es auch Orte von denen man hörte die aber nie zum erkunden da waren. Bevelle als Beispiel - hat das irgendwen gejuckt? Ich glaub nicht.

      Oder auch das in der Mythologie von FFX mehr Bestia bzw Geister dieser existieren aber nicht jeder alle mit sich brachte als Medium hat ebenso keinen gejuckt. Weil man einfach gespielt hat. Und auch ohne das dir Sakaguchi in einem Diktat vorgelesen hat wer alle genau sind und was sie da tun.

      Also frag ich mich halt was 6 - 9 Monate vor Release des Games falsch daran ist das neben Dingen die es geben wird auf Fragen eingegangen wird die man eben so beantworten muss mit Dingen die es eben nicht gibt. Oder zumindest auch andeutet das es was anderes geben könnte ohne zuviel zu verraten.

      Muss dir etwa auch bei jedem Tales of verraten werden wie die Charakterreise endet oder ob wir die ganze Welt bereisen können oder auch von Orten geredet wird die wir eben nicht sehen werden? Dann muss man ja garnicht mehr spielen. Aber erst durch das spielen wurde damals FF oder Tales of unsere Games die wir eben gerne spielen. Nur deswegen empfinden wir Nostalgie dafür. Nicht dafür was wir im voraus vielleicht hätten erfahren können um uns vielleicht sogar Überraschungen kaputt zu machen.
    • @Kelesis

      Mir ist ja bereits hinlänglich bekannt, dass du auf Kriegsfuß mit der Marke Final Fantasy stehst, seit Square Enix nicht mehr den Weg damit geht, der dir am genehmsten ist und das nimmst du dir (und andere freilich ebenso) dann grundsätzlich auch heraus, um unter einer News zum Thema eher negative Vibes zu versprühen. Dann kommen noch die deiner Meinung nach besseren Vertreter des Genres deinerseits zur Sprache und das war es meist. Ich erkenne da schon eine Art Muster.

      Nun ist es nicht so, dass man seine Gedanken dazu für sich behalten soll, aber wie bereits hier erwähnt wurde, sehen einige in diversen News (nicht nur auf FF bezogen) lediglich das Negative. Warum also nicht gleichzeitig ein paar Worte beisteuern, um die Diskussion in eine eher neutrale oder positive Richtung zu lenken, bevor es wieder ausartet und manch einer sich es zwei mal überlegt, sich dazu zu äußern?
    • Mir ging es bei Clive auch eher ums Gameplay. Seine Motive oder Charakterzüge sind mir im Moment egal, das möchte ich auch dann beim Spielen rausfinden. Aber ich wüsste z.B. gerne endlich mal, wie es kommt, dass er als einziger anscheinend dazu in der Lage ist, alle Esper-Kräfte in sich zu vereinen und zu nutzen. Wie gelangt er an diese Kräfte? Ist er das Child of Fate aus dem zweiten Trailer? Ist er der Dominus von Ifrit? Okay, das sind wahrscheinlich alles hoch storylastige Infos, aber zumindest könnte man mal von der gameplaytechnischen Seite mehr preis geben.
      Genauso, wie sieht es mit Ausrüstung und Waffen aus? Wird es klassische Läden geben, oder Schmiede? Kann man seine Ausrüstung upgraden? Wie genau is das Magie-System?

      Das sind Infos die mich interessieen und nicht, ob es einen Barden im Spiel gibt, in den zwar iel Arbet geflossen ist, dessen Gekrähe ich aber ohnehin wohl nie zu hören bekomme. Und was interessieren mich all die Dinge die ich NICHT im Spiel werde erleben können?!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Summoner ()

    • Summoner schrieb:

      Genauso, wie sieht es mit Ausrüstung und Waffen aus? Wird es klassische Läden geben, oder Schmiede? Kann man seine Ausrüstung upgraden? Wie genau is das Magie-System?
      Das sind alles Dinge die eh noch kommen. Wenn die richtige PR los geht. So wie es immer war.


      Summoner schrieb:

      Und was interessieren mich all die Dinge die ich NICHT im Spiel werde erleben können?! Gott Squere, mach es, aber mach es richtig!
      Sie haben halt auf Fragen von den verschiedenen Magazinen geantwortet. Wenn die eben etwas fragen wo es um etwas geht was nicht drin ist oder eben anders als man denkt antwortet man eben als Normale Person drauf. Andere lachen und sagen "Erfahrt ihr später". Demnach wurde das sozusagen richtig gemacht. Nur ist eben jetzt anscheinend noch nicht die Zeit für ein Gameplay/Welt Reveal weil der bereits Intern datiert ist. Wie Yoshidas schon oft sagte müssen sie sich das ja diktieren lassen wann sie über was reden.
    • ElPsy schrieb:

      @VincentV mach dir keine Mühe egal was ein FF Spiel macht es ist so wie so falsch. Allein schon das manche hier sich bei News hier wieder auf das "fehlen" also negative fokussieren (wobei ich das nicht mal negativ finde) wird anstatt darauf, dass die eigentliche Aussage der News ist das die Beschwörungen so gut in der Story eingebunden sind (wie wahrscheinlich noch in keinen FF) das versteckte keinen Sinn machen zeigt ja schon wie die Einstellung ist. Ich habe selten bei einer Rehe so eine fokussiertheit auf das negative gesehen wie bei FF.

      Leider sind das die Kommentare, wieso ich mich schon gar nicht mehr so wirklich traue, mich hier auch nur ein wenig kritisch über das Spiel zu äußern^^
      Hatte mich bei den letzten News nämlich genau wegen solchen Reaktionen zurückgehalten.

      Nun tue ich es aber trotzdem. Zumindest in einem solchen Maß, dass man meine Kritik nicht als "Rant" sondern als wirklich meine persönliche Meinung sieht, wieso ich Final Fantasy XVI weiter skeptisch gegenüberstehe.

      Und ich finde es absolut nicht weit hergeholt, wenn man diese seltsame PR nicht gerade abfeiert. Ich respektiere doch absolut, wenn jetzt schon jemand sagt "Hey, das Spiel kaufe ich eh, dazu muss ich gar nichts neues mehr sehen". Aber genau so muss man sich auch die Gegenseite anhören, sofern gute Argumente vorhanden sind. Und ich kann dieses ganze herum eiern hier absolut nicht verstehen.

      Es erscheint ein neuer Trailer, der jetzt auch nicht wirklich besonders was zeigt. Dann folgen anschließend unzählige Interviews, die sich ausgiebig damit befassen, dass das Spiel gigantisch groß, ambitioniert und richtungsweisend sein wird - nur um dann aber in jedem Abschnitt zu erwähnen, was man alles nicht wird machen können. "Wir haben 5 verschiedene Kontinente für euch - aber ihr werdet sie nicht alle erkunden können". "Versteckte Esper wird es nicht geben weil wir schon alle verfügbaren Ressourcen in das integrierte Esper-Prügelspiel integriert haben - aber dafür ist nun jeder Espder eng mit der Geschichte und Lore verknüpft".

      Ich weiß einfach nicht, wo das hinführen soll und inwieweit mich das überzeugen kann, dass ich mich auf das Spiel freue. Wir stecken doch nun auch nicht mehr in der Teaser-Phase, das ist bereits die offizielle Werbekampagne zum Spiel, welches laut Aussagen der Entwickler nahezu komplett fertiggestellt ist. Es kommt mir weiterhin vor, als traue man sich einfach nicht das zu zeigen, worüber man so ausgiebig redet. Man weiß bei so einer exklusiven Geschichte natürlich auch nicht, wer die Informationen steuert. Liegt es an Square Enix oder an Sony? Also ich habe die Message langsam begriffen, was es in anderen Final Fantasy Ablegern gibt, wird es hier nicht so geben. Sagt mir nicht, was ich in dem Spiel nicht machen kann sondern stellt alles in den Fokus, was das Spiel so besonders machen wird. Ich bräuchte auch mal nen plausiblen Grund wieso man weiterhin vom Protagonisten so wenig erzählt/sieht. Die Protagonisten, die Party ist doch zusätzlich das, was dich auf ein neues Final Fantasy heiß macht.

      Weiß nicht, ich finde das, was man zum Spiel preisgibt einfach "komisch". Ich bin mir nicht sicher, ob das ne Strategie ist die wirklich so geplant ist, aber wer weiß, vielleicht soll es alles so sein. Schließe natürlich hier nicht automatisch mit aus, dass man kurz vorm Release wöchentlich neue Story-Trailer raushaut.
      "Was ist die Jugend?
      Ein Traum.
      Was ist die Liebe?
      Der Inhalt des Taums" - Søren Kierkegaard


      Zuletzt durchgespielt:

      A Plague Tale: Requiem 7/10
      Signalis 8/10
      Tormented Souls 6,5/10
    • VincentV schrieb:

      Summoner schrieb:

      Genauso, wie sieht es mit Ausrüstung und Waffen aus? Wird es klassische Läden geben, oder Schmiede? Kann man seine Ausrüstung upgraden? Wie genau is das Magie-System?
      Das sind alles Dinge die eh noch kommen. Wenn die richtige PR los geht. So wie es immer war.

      Summoner schrieb:

      Und was interessieren mich all die Dinge die ich NICHT im Spiel werde erleben können?! Gott Squere, mach es, aber mach es richtig!
      Sie haben halt auf Fragen von den verschiedenen Magazinen geantwortet. Wenn die eben etwas fragen wo es um etwas geht was nicht drin ist oder eben anders als man denkt antwortet man eben als Normale Person drauf. Andere lachen und sagen "Erfahrt ihr später". Demnach wurde das sozusagen richtig gemacht. Nur ist eben jetzt anscheinend noch nicht die Zeit für ein Gameplay/Welt Reveal weil der bereits Intern datiert ist. Wie Yoshidas schon oft sagte müssen sie sich das ja diktieren lassen wann sie über was reden.
      Na ja okay, da hast du nicht Unrecht. Meine Neugier auf diese wesentlichen Sachen ist halt einfach riesig. :D

      Und doch ist es genauso, wie es Somnium schreibt, absolut richtig. Alles sehr, sehr seltsam.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Summoner ()

    • Somnium schrieb:

      Und ich finde es absolut nicht weit hergeholt, wenn man diese seltsame PR nicht gerade abfeiert.
      Das ist auch vollkommen in Ordnung. Aber Kelesis hat leider so getan als wüsste man noch garnichts außer eben was nicht ins Game gekommen ist und was wir nicht erwarten dürfen. Dem ist nicht so.

      Ist halt ein Unterschied wenn man sagt "Ich würde gerne noch mehr erfahren" und "Das wird eh nichts weil wir nichts jetzt noch nichts wissen".
      Das diese Art von PR einfach Stiefmütterlich ist sagt Yoshida ja selber.

      Aber die News der letzten Tage sind eben Ergebnisse von QAs von Magazinen (die bestimmt auch erstmal fragen mussten was sie fragen dürfen xD). Und ich sehe das schon als Positiv das man offen geantwortet hat. Bei Nomura hätte es wahrscheinlich einfach oft als Antwort gegeben "Lach - Später dazu mehr".

      Wenn das eben ihre Vision vom Spiel ist das nicht alles Erkundbar ist (wegen Fäulnis, wegen den Königen) oder das die Eikon so wichtig sind das alle in der Story vorkommen..ja dann ist das eben so. Kann man das schlecht finden? Klar. Ist es das einzige was wir wissen oder gar jetzt erfahren haben? Ganz klares Nein. Aber es wird eben so getan.