Das war… Kalenderwoche 12/2022

  • Sony mit einem Zukauf und einer baldigen Ankündigung, ein ausgezeichnetes Lebenswerk, ein Software-Update, Tales of, Chrono Cross sowie aktuelle Verkaufszahlen sorgten in den letzten Tagen für viel Gesprächsstoff. Daneben gab es auch einige Neuankündigungen sowie -veröffentlichungen. Nach den restlichen Videos der Woche haben wir auch noch drei Reviews sowie einen Anspielbericht für euch. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

    Sony hat mit Haven Studios einen weiteren Entwickler aufgekauft. Das neue Studio von Jade Raymond hat bisher jedoch noch kein Spiel enthüllt. Gemäß Medienberichten soll in der nächsten Woche zudem die Game-Pass-Konkurrenz enthüllt werden.

    Bei den Game Developers Choice Awards in San Francisco durfte Yuji Horii den Preis für das Lebenswerk entgegennehmen. Der Dragon-Quest-Macher sagte in der Dankesrede unter anderem, dass es bald Ankündigungen geben soll.

    Für Nintendo Switch ist ein neues Software-Update erschienen, welches endlich Ordner hinzufügt. Zudem gibt es für Fans von Tales of weitere Hoffnung auf Remakes oder Portierungen von älteren Spielen.

    Eine physische Veröffentlichung in Asien gibts zur Chrono Cross: The Radical Dreamers Edition, zumindest die Switch-Veröffentlichung. Noch mehr Stoff für Sammler liefert der Soundtrack auf Vinyl.

    Die aktuellen japanischen Verkaufscharts hatten die ersten Zahlen zu Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin (PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series, PC) bereit. Trotz Platz 1 fallen diese jedoch tief aus.

    Bei den Neuankündigungen der Woche tat sich der asymmetrische Multiplayer-Titel Ghostbusters: Spirits Unleashed (PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series, PC) hervor. Von Klassikern inspiriert sieht sich das apokalyptische The Cub (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series, PC) und Creature Keeper (PC) lässt euch Monster sammeln. Mit Lego Bricktales (PC) könnt ihr in Dioramen Rätsel lösen.

    Auch einige prominente Spiele erschienen frisch in den letzten Tagen. Dazu gehörten Kirby und das vergessene Land (Switch) (Link), Ghostwire: Tokyo (PS5, PC) (Link) und Rune Factory 5 (Switch) (Link).

    Zu Soul Hackers 2 (PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series, PC) erreichte uns ein erster Charakter-Trailer. Konami hat derweil das Deduction-Game Crimesight (PC) zeitnah auf den 14. April datiert. Das Mecha-Strategie-RPG Relayer (PS4, PS5) ist inzwischen erhältlich, der letzte Trailer stellte uns noch den Theme-Song vor. Zu Forspoken (PS5, PC) richtete sich eine Tech-Demo an alle Technik-Interessierten, während es zur Switch-Veröffentlichung von 13 Sentinels: Aegis Rim um die Geheimnisse ging. Den Veröffentlichungstermin kennen wir inzwischen auch zu DNF Duel (PS4, PS5, PC). Sega hat derweil in Japan das Rollenspiel Sin Chronicle (Mobil) veröffentlicht, langsam konkret wird es auch zu Black Rock Shooter FRAGMENT (Mobil) mit einem Trailer und Zero Escape: The Nonary Games (Xbox One, Xbox Series, PC) eroberte neben neuen Plattformen auch den Xbox Game Pass.

    Zahlreiche Schurken durften sich aus Lego Star Wars: Die Skywalker Saga (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series, PC) von ihrer dunklen Seite zeigen. Mehrere populäre Genres bringt Souldiers (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox One, PC) zusammen, der 2D-Action-Plattformer Imp of the Sun (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox One, PC) stammt aus Peru und Cassette Beasts (Switch, Xbox One, Xbox Series, PC) verbindet Monstersammeln mit Kassetten. Beim rundenbasierten Taktik-RPG Vanaris Tactics (PC) sahen wir Einblicke in die Kämpfe. Um Superkräfte und Depression geht es in A Space for the Unbound (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series, PC). Noch in diesem Sommer könnt ihr in Cursed to Golf (Switch, Xbox One, Xbox Series, PC) den Schläger schwingen. Mit Kaiju Wars (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series, PC) erwartet uns schon bald ein 2D-Strategiespiel. Eine Visual Novel mit Vtubern findet ihr mit Kuroi Tsubasa (PC).

    Das erste große Inhalts-Update ist nun für Babylon’s Fall (PS4, PS5, PC) erhältlich. Ein weiterer DLC-Boss ist für Gunvolt Chronicles: Luminous Avenger iX 2 (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox One, PC) unterwegs und zu Guilty Gear -Strive- (PS4, PS5, PC) ist mit Testament die Season 1 fast abgeschlossen. Kostenlose Verstärkung erhält derweil The King of Fighters XV (PS4, PS5, Xbox Series, PC) – mit Omega Rugal. Ebenfalls noch ein Update gibt es für Street Fighter V (PS4, PC). Wegen eines Hackerangriffs musste der Film Dragon Ball Super: Super Hero leider verschoben werden. Zusätzlich könnt ihr euch noch eine Video-Tour durch das alte Nintendo-Hauptquartier ansehen. Es ist mittlerweile nämlich ein Hotel. Ein lustiges Fan-Projekt ist Bloodborne Kart. Das Meme sollte damit bald einmal spielbar sein.

    Damit kommen wir zu den neuen Reviews von JPGAMES. Für Racing-Sim-Fans ist Gran Turismo 7 (PS4, PS5) (zum Testbericht) eigentlich Pflichtprogramm. Einen faden Beigeschmack hinterlassen jedoch die Mikrotransaktionen. Mit Rune Factory 5 (Switch) (zum Testbericht) findet ihr ein Bauernhof-Abenteuer, das die Reihe vorwärtsbringt. Allerdings gibt es auch viele Kritikpunkte. In Ghostwire: Tokyo (PS5, PC) (zum Testbericht) geht es schließlich auf eine atmosphärische Geisterjagd. Diese macht Spaß, verschenkt aber auch viel Potential. Einen Anspielbericht konnten wir zudem zu Eiyuden Chronicle: Rising (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series, PC) verfassen. Hier fühlen sich die Kämpfe noch ein wenig klobig an, der Rest ist jedoch durchaus charmant.