Sonntagsfrage: Eure Tops und Flops aus dem Spielejahr 2021?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sonntagsfrage: Eure Tops und Flops aus dem Spielejahr 2021?

      Ein weiteres, seltsames Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Das liegt nicht daran, dass Cyberpunk 2077 immer noch keine PS5- und Xbox-Series-Version erhalten hat, sondern viel mehr daran, dass die gesellschaftliche Norm noch nicht komplett wiederhergestellt wurde.

      Aufgrund dessen merkte man auch in der Videospielbranche, dass einige Strukturen und Prozesse noch nicht komplett umgestellt wurden. Darauf folgten erneut verständliche Verschiebungen und Events, die vorwiegend digital stattfanden.

      Nichtsdestotrotz erschienen zahlreiche Spiele, welche von SpielerInnen auf der ganzen Welt gekauft und im Zweifel auch gespielt wurden. So begann das Jahr bereits mit einem Highlight, welches Hitman 3 hieß und wieder die Mordlust in einem hochtrieb.

      Gefolgt von Persona 5 Strikers im Februar, welches die Fortsetzung eines der besten JRPGs aus den letzten Jahren war. Da die Persona-Reihe ebenfalls ihr 25-jähriges Jubiläum feierte, gibt es ebenfalls sieben Ankündigungen zu neuen Projekten wie zum Beispiel Persona 4 Arena Ultimax: Remaster. Mehr folgt im nächsten Jahr.

      Weiter erschien im März Monster Hunter Rise, welches nicht das einzige Monster Hunter in diesem Jahr war. Im Juli folgte der zweite Teil der rundenbasierten Version, welche den Titel Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin trägt. Beide Titel erhalten von mir – wie immer – eine Empfehlung. Besonders Wings of Ruin hat eine charmante Geschichte, die man auch an Feiertagen genießen kann. Wer mehr Action und Horror wollte, dem präsentierte Capcom im Mai den achten Teil von Resident Evil.

      Wer Lust auf mehr JRPGs in seinem Leben haben wollte, ging in diesem Jahr ebenfalls nicht leer aus. Alles fing im April mit der Neuauflage NieR Replicant ver.1.22474487139… an, ging mit dem nächsten Remaster, Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster, im Mai weiter, während sich im darauf folgenden Monat eine Erweiterung dazu gesellte. Final Fantasy VII Remake Intergrade brachte nicht nur das Remake auf die neue Sony-Konsolengeneration, sondern fügte ebenfalls mit einem Abenteuer rund um Yuffie zusätzliche Inhalte hinzu.

      Wer dann immer noch nicht genug von JRPGs hatte, durfte sich auf einen neuen Teil von The World Ends With You und Shin Megami Tensei freuen. Und was wäre das Jahr ohne ein neues Pokémon bzw. in diesem Fall neue Remakes? Mit Strahlender Diamant und Leuchtende Perle ging es zurück nach Sinnoh. Doch waren die beiden Remakes nicht die einzigen Neuauflagen. Es gab unzählige Umsetzungen für Nintendo Switch, PlayStation 5 sowie Xbox Series X/S.

      So schlecht war das Jahr aus dieser Sicht betrachtet also doch nicht. Daher nun die Frage an euch:

      Was sind eure Tops und Flops aus dem Spielejahr 2021?

    • Da ich gerade noch am schreiben meiner Top/Flop Liste im beeindruckendsten Spiele des Jahres 2021 Thread bin, werde ich sie jetzt nur kurz aufzählen. Die Erklärung wieso und weshalb stehend dann im anderen Thread.

      Top:
      1. FF14
      2. Returnal
      3. Lost Judgement
      4. It Takes Two
      5. Tales of Arise

      Flop:
      1. Metroid Dread
      2. Gnosia
      3. Resident Evil 8
    • Für mich war 2021 was Games angeht ein sehr enttäuschendes Jahr. Im März konnte ich eine PS5 ergattern und bis auf ein einziges Spiel, das wirklich heraussticht und das mich fesseln konnte, staubte meine PS5 das ganze restliche Jahr fröhlich vor sich hin.

      Überhaupt gab es für mich kaum bis nichts Interessantes dieses Jahr, weil fast alles was mich interessiert hat/hätte ins Jahr 2022 verschoben wurde...

      Mein Highlight dieses Jahr war Kena: Bridge of Spirits. Hoffe da sehr auf eine Fortsetzung oder ein weiteres Game von den Machern.

      Flop des Jahres für mich definitiv die Pokémon Perl/Diamant-Remakes.

      Hoffentlich wird 2022 da besser, bin da aber guter Dinge. Allein der Februar mit Horizon II und Elden Ring bietet für mich schon mehr als das gesamte vergangene Jahr.
    • Tops:
      - Metroid Dread
      - Cruis'n Blast
      - Illmatic Envelope Swamp
      - Shin Megami Tensei V
      - Forza Horizon 5

      Flops:
      - The Medium
      - R-Type Final 2
      - Worlds End Club
      - 12 Minutes
      - Record of Lodoss: Dedlit in Wonder Labyrinth

      Wie schon in @Kelesis seinem tollen Thread geschrieben, hier nun etwas vollständiger, nachdem noch paar Eindrücke kurz vor Schluss dazu kamen. Allgemein erschienen noch viel, viel mehr großartige Spiele, aber mir fehlte leider die Zeit alles zu spielen. Ich schätze mit mehr Anspielzeit, hätte ich auch Blue Reflections 2 und Monster Hunter Stories 2 noch gerne untergebracht. Schweren Herzens habe ich noch Easward außen vor gelassen, was unheimlich gut anfing, aber das 2. Gebiet des Spiels lässt mich gerade etwas kalt. Hoffe es bekommt nochmal die Kurve. :) Die Enttäuschungen sind zumindest überschaubar, aber final dann doch 5 Stück, wobei mich gerade Wonder Labyrinth ganz böse enttäuscht hat. (und deswegen auch direkt Bestellung auf dem letzten Meter storniert wurde) Die erste Spielstunde war ich noch Feuer und Flamme, ehe dann immer mehr Ernüchterung einsetzte. Gameplay macht Spaß und starke SotN Anleihen haben mich tief reingesogen, das furchtbare Level-Design und Aufbau aber jeglichen Spieltrieb ausgemerzt. Da fehlt einfach die Brillanz vieler Castlevania oder Bloodstained Episoden. Schade. Gleiches Spiel auch bei vielen anderen Games. Viele haben stark angefangen (The Medium, Worlds End Club, 12 Minutes) und dann sehr enttäuschend aufgehört, oder hatten irgendeine entscheidende Macke, über die ich einfach nicht wegsehen konnte.

      Hoffe, 2022 wird wieder viel guter Stoff dazu kommen. Sieht zumindest ganz ordentlich aus. :D
    • Da ich dieses Jahr nicht sonderlich viel gespielt habe, vorallem neues, kann ich das eigentlich gar nicht beurteilen.
      Von dem, was ich gespielt habe, würde ich das eher als neutral einstufen.

      Beispiel die Pokemon Remakes:
      Sie waren in Ordnung aber man hätte viel mehr draus machen können. Man hat sich aber so nah wie möglich am Original orientiert jedoch war das letztendlich die Schwäche.

      Bravely Default II hab ich ebenfalls gespielt, würde es als gut aber nicht Top bezeichnen.
    • Wirkliche Flops hatte ich jetzt nicht zwingend. Das Einzige Spiel, was ich da eventuell nennen könnte, wäre Nexomon. Doch hatte ich damit dennoch meinen Spaß letzten Endes, auch wenn es sehr ernüchternd war. Selbst obwohl mir schon klar war, dass ich da ncihts großartiges erwarten brauche, weils eben nur ein simpley Mobile Spiel im Original war, was man auch bei dem Port merkt. War trotzdem für mich sinnvoll es zu spielen, weil es eben die Vorgeschichte zu Extinction ist. Zwar brauch ich nun noch etwas länger bis ich Extinction spielen werde, da ich mich erstmal etwas von Nexomon erholen muss aber das ist ok^^

      Meine Highlights habe ich ansonsten auch schon im beeindruckendste Spiele Thread ausgiebig zelebriert :D
      Daher halte ich es hier etwas kürzer bzw. mach es etwas anders.
      10 Spiele habe ich insgesamt gespielt, bezogen auf Spiele die auch 2021 rauskamen. Nexomon war eines davon.
      Von den übrigen 9 gibt es 5 Spiele, die ich als "Top" bezeichnen würde. 2 waren eher ernüchternd aber schon noch ok, wobei es sich um folgende Titel handelt:
      -Die Schlümpfe: Mission Blattpest
      -Asterix & Obelix: Slap Them All!

      Die Zwei waren etwas ernüchternd aber dennoch gut als Fans der Marken. Die Schlümpfe haben da auch nochmal ein gutes Stück besser abgeschnitten. Bei Asterix ist es einfach schade, wie viel Potenzial ungenutzt wurde. Letzten Endes hatte ich dennoch mit beiden sehr viel Spaß und konnte meine Zeit mit den Spielen größtenteils ganz gut genießen..

      Zwei weitere Titel, denen ich gerne das Top Siegel verleihen würde aber mir dann doch noch ein kleines bisschen was dazu fehlte, sie dennoch als sehr gut empfand sind:
      -Balan Wonderworld
      -Ayo The Clown

      Als "Tops" bleiben dann noch diese 5:
      -Sea of Solitude
      -New Pokemon Snap
      -Sumire
      -Lost Words: Beyond The Page
      -Stray Cat Doors 2

      Bei den ersten Beiden, Sea of Solitude und New Pokemon Snap, habe ich es auch erwartet und wurde nicht enttäuscht <:
      Die Restlichen waren wahrhaftige Überraschungshits, mit denen ich wirklich niemals gerechnet hätte!

      Bin daher auch sehr zufrieden mit dem Jahr. Vor Allem, wenn ich bedenke wie viele Spiele mit Hit Potenzial noch darauf warten gespielt zu werden. Allem Voran Kena, aber auch Shin Megami Tensai V und No More Heroes 3.
      Kena würde ich mich daher auch gerne in Bälde mal vornehmen. Ich hoffe ich bekomme mich bald mal wieder dazu motiviert was an der PS4 zu spielen^^
      Bei den anderen Zwei bin ich verunsichert, ob ich die nun spielen kann oder ob da nicht doch noch neuer Content kommen wird, wo ich mich schwarz ärgern würde, wenn ich dann schon fertig mit den beiden Spielen wär. Das ist leider echt schwierig geworden und ich hab das Gefühl, dass es gerade in diesem Jahr zu einer nochmal verbreiteteren Belastung wurde. Oder es kam mir nur so vor, weils meine Frustrationsgrenze in diesem Jahr dann doch auch mal gesprengt hat^^
      Sei es wie es sei!
      Viele tolle Spiele sind herausgekommen in diesem Jahr. Ich freue mich schon riesig auf das, was nächstes Jahr ansteht.
      Allem voran natürlich Bayonetta 3 und Pokemon Legenden Arceus! Aber auch Splatoon 3 wird sicher wieder ein Highlight! Mit dem neuen Kirby steht auch ein Spiel an, welches meiner Ansicht nach das Potenzial hat iein kleiner Überraschungshit zu werden. Schauen wir mal, was die draus machen.
      Und dann steht wohl endlich das neue Zelda an, welches genug Potenzial für alle Richtungen hat. Es könnte der Flop des Jahres werden, oder aber auch Top der Jahres oder irgendwo dazwischen... fest steht die Spielermeute wird gespalten sein und dem Spiel insgesamt jede Rolle zusprechen. Das wird spannend :D
    • Für mich gab es keine Flops :D
      Ich versuche die Arbeit eines jeden Entwicklers zu würdigen.^^

      Meine Top des Jahres 2021:

      1.Tales of Arise (ist einfach ein Traum von Spiel)

      2. Final Fantasy VII Remake Intergrade (ein erneuter Durchlauf mit den Vorzügen der PS5 war sehr reizend) plus DLC

      3. Bravely Default (aktuell am zocken^^)

      4. Lost Judgement (Solider Nachfolger)

      5. Ghost of Tsushima Director’s Cut(vorher nicht gezockt)

      6. Death Stranding Director’s Cut (vorher ebenfalls nicht angerührt xD)

      7. Metroid Dread (war einfach traumhaft abgeliefert von Mercury Steam)

      8. Shin Megami Tensei V ( solide Arbeit von Atlus!)

      9. Resident Evil Village (War ein toller Abschluss um die Saga von Ethan Winters)

      10. Rachet and Clank: Rift Apart (Insomniac hat sich mal wieder selbst übertroffen!)

      11. YS IX: Monstrum Nox (PS4)

      12. Nier Replicant (War bei dem Spiel einfach nur baff, fand das eine Spur besser als Automata)

      13. Astro‘s Playroom (Ist nur ne Demo, war aber voller Erinnerungen an vergangene Generationen der Playstation)

      14. Shin Megami Tensei III Nocturne Remastered (PS4)

      15. Legend of Mana (PS4, damals auf der PS One verpasst)

      16. Super Mario 3D World + Bowser‘s Fury (auf der Wii U gänzlich ausgelassen^^)

      17. Nioh Collection (gutes Remastered für die PS5)

      18. Ninja Gaiden Master Collection (Top, weckt Erinnerungen aus der PS3 Ära)

      19. Final Fantasy XIV Endwalker (nicht gespielt aber viel gutes gehört :-D)

      20. Marvels Guardians of the Galaxy (Eidos hat hier ein schönes Helden Epos geschaffen!)

      21. Scarlet Nexus (Sehr gelungene neue IP von Bandai!)



      Die chronologische Auflistung hat nichts besonderes zu sagen welcher Titel mir am meisten imponiert hat und alle Titel habe ich bei weitem nicht durch. Die meisten davon sind nur angespielt und geschätzt 5 davon wirklich durchgespielt. Muss halt auch arbeiten gehen und so. :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Vincent Odessa () aus folgendem Grund: Zwei Spiele waren vergessen^^

    • Meine Highlights des Jahres sind Final Fantasy 14: Endwalker, Pokemon Sinnoh-Remakes, Monster Hunter Rise und Nier Replicant.

      Eine kleine Enttäuschung war Jurassic World Evolution 2.

      Generell ein gutes Jahr für Videospiele und einige Titel die dieses Jahr erschienen sind stehen noch auf der Liste.
    • Meine Liste wäre insgesamt etwas größer, aber "ehrlich" gerade keine Lust nochmal alles auszugraben, weshalb ich mich kurz Fasse:

      GotY: Halo Infinite
      1. Tales of Arise
      2. Monster Hunter Rise
      3. Resident Evil VIII
      4. Forza Horizon 5
      5. Guardians of the Galaxy

      // Flops / Enttäuschungen als ganzes würde ich es gar nicht bezeichnen, aber halt "Grundkritiken" zur Spieleindustrie die mir Sauer aufstoßen und Potenziell gute Spiele verhunzen.

      1. Halo Infinite: F2P Monetarisierungsrotz was ein Spiel mit so Top Kampagne und Multiplayer echt entwertet.
      2. Battlefield 2042: Auch wenn ich das Spiel im Kern sehr schätze und gerne Spiele, technisch so Katastrophal auf den Markt werfen sollte einfach nicht sein. Auch wenn man es bei Dice gewohnt ist, dieses Jahr fällts halt noch extremer auf.
      3. Diablo 2 Resurrected: Mal ab von dem dreisten, grauenhaften Charakter-Redesign und der Zensurpolitik, das absolut dreisteste ist, das es Blizzard es wirklich geschafft hat das Spiel auf ebene der Online-Funktionalität zu vermurksen. Ein 21 Jahre alter Klassiker der so im großen und ganzen Reibungslos lief, sollte halt nicht so katastrophal sein inder Online-Erfahrung, wo man am Ende sogar noch Warteschlangen einführen musste. Und unterstützend dazu ist auch noch ein richtiger, echter Offline-Modus gestrichen, du musst alle 30 Tage online gehen und ein Token runterladen, sowie TCP/IP / LAN welche diese Problem fast nichtig hätten machen können, wenn man nicht wieder auf diesen absolut dummen (Ya toll 2021 yippie) Online-Zwang-Rotz setzen würde. Dann noch der Skandal hinterher der tut sein übriges.

      Bonus: Destiny's 2 dreistigkeit einfach mal bezahlten Content rausschneiden zu dürfen und ihrer "Vault" hinzufügen, keine wirkliche Kompensation zu bieten sondern nur halt werbetafel zum nächsten Bezahl-Addon zu geben.

      ---
      Ich weiß einige Punkt sind jetzt gar nicht mal so Neu und haben sich schon in den letzten Jahren aufgebaut, ich habe es halt nur dieses Jahr am heftigsten Gespührt: Entweder einfach der Punkt gekommen wo ich's nicht mehr so hinnehmen/tolerieren kann oder weils halt doch ein paar meiner Lieblingsreihen erwischt hat. (Halo, Battlefield und Diablo könnte als bei letzteres hinkommen =/)

    • raz0rback2 schrieb:

      Da meine Tops sowieso noch als eigener Beitrag erscheinen, hier nur meine Flops:

      1. Tales of Arise
      Na du bist ja mutig, das so offen zu sagen :D

      Vincent Odessa schrieb:

      Für mich gab es keine Flops
      Ich versuche die Arbeit eines jeden Entwicklers zu würdigen.^^
      Dem kann ich mich eigentlich nur anschließen, lieber Vince ^^. Wie ich auch schon in dem Thread von @Kelesis geschrieben habe, ist mein einziger Reinfall dieses Jahr Granblue Fantasy Versus. Das habe ich blind zum Angebotspreis gekauft und wusste nicht, was mich erwartet.

      Meine besonderen Highlights waren/sind dieses Jahr (kann mich nicht mehr ganz erinnern, ob es beim Thread von Kelesis genau so aufgelistet ist):

      - Assassin's Creed Odyssey
      - Tales of Arise
      - Scarlet Nexus
      - Generation Zero
      - Just Cause 4
      - Nier Replicant Vers. 123
      - Alan Wake Remastered

      Das fasst es ganz gut zusammen. Vielleicht habe ich was vergessen, aber das ist so das Wichtigste ^^.
    • Meine tops waren

      1. Monster Hunter Stories 2
      2. Guardians of the Galaxy
      3. Nier Remake
      4. Kena (schon mal Vorschuss Lorbeeren habe es noch nicht beendet)

      Flops :
      1. Pokémon Diamant Remake
      2. Zelda Hyrule Warriors
      3. Biomutant
      Der Rest war ok und würde ich nicht als totalen flop bezeichnen..

      Kainé: Weiss you dumbass! Start making sense, you rotten book, or youre gonna be sorry! Maybe I'll rip your pages out, one-bye-one! Or maybe i'll put you in the goddamn furnace! How can someone with such a big smart brain get hypnotized like a little bitch, huh? [...] Now pull your head out of your goddamn ass and start fucking helping us!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yurikotoki ()

    • Also dieses Jahr glänzt nicht gerade mit Perlen.

      Unangefochten auf Platz 1 steht bei mir Persona5S! Das Teil hat sich den Rang aber wirklich verdient.. und das trotz Mangel an Konkurrenz.

      Soeben habe ich Endwalker beendet.. und würde das ebenfalls in: beste Erfahrungen 21 einordnen, auch wenn es nur ein Add On ist.

      Darüber Hinaus habe ich in diesem Jahr mehr Zeit mit älteren Games Ende 90er - Mid-last-Last Gen verbracht.
    • raz0rback2 schrieb:

      Da meine Tops sowieso noch als eigener Beitrag erscheinen, hier nur meine Flops:

      1. Tales of Arise
      Kann mich da nur anschließen. War leider eine große Enttäuschung für mich und dabei hatte ich einige Hoffnungen an den Titel. Astria Ascending und Dungeon Encounters reihen sich dieses Jahr leider auch da ein.

      Meine Tops folgen auch in den nächsten Tagen im Rahmen unserer Team-Gotys.
    • Fur0 schrieb:

      Interessant wie oft Biomutant als Flop genannt wird. Wäre schon in den Black Deals fast schwach geworden. Man sollte es also nicht kaufen?
      Insgesamt möchte ich mich dazu eigentlich gar nicht groß äußern (jetzt jedenfalls noch nicht), weil ich nur kurz reingeschnöckert habe (habe es mir auch für Lau ergattert) und von dem was ich bisher gespielt habe macht es durchaus einen netten Eindruck. Was ich halt so im Freundeskreis aber mitgekriegt habe von Leute die das Ding exzessiv gespielt haben, ist halt das Spiel wieder gnadenlos überhyped gewesen (wie zu erwarten) und wurde wieder zuviel erwartet. Meisten die ich kenne sprechen zwar davon das sie auch ein Stück weit enttäuscht sind, und vorallem den Vollpreis darin nicht sehen, aber an und für sich hatten sie schon Spass. Das sollst du jetzt aber nicht als irgendeine Referenz oder etwaiges sein, vorallem für eine Kaufentscheidung, ich wollte halt nur mal meinen Senf zu beisteuern.

    • Ich habe meine Tops und Flops in Kelesis' Thread ebenfalls bereits im Detail ausformuliert, deshalb begnüge ich mich hier nun auch einfach mit der Kurzfassung :) Da ich Shin Megami Tensei V (und Olympia Soirée) in der Zwischenzeit auch noch nicht durchgespielt habe, hat sich in meiner Liste nichts weiter verschoben.

      Meine Top 5 der Neuerscheinungen:
      1. It Takes Two
      2. The Great Ace Attorney Chronicles
      3. Persona 5 Strikers
      4. Life is Strange: True Colors
      5. New Pokémon Snap

      Natürlich habe ich dieses Jahr auch wieder nicht alles geschafft: Aktuell sitze ich noch an Shin Megami Tensei V und Olympia Soirée, aber Kena: Bridge of Spirits und Ys IX: Monstrum Nox brennen mir gerade auch schon sehr unter den Nägeln. Die werde ich in diesem Jahr allerdings nicht mehr schaffen, da ich bis Donnerstag unterwegs bin und bis dahin nicht an meine PS4/5 dran komme :P Die Trophäe für mein Top-Game unter meinen 2021 durchgespielten Nicht-Neuerscheinungen geht im Übrigen an Ys VIII: Lacrimosa of Dana, mit dem ich dieses Jahr voller Begeisterung in die Ys-Reihe eingestiegen bin.

      Mein/e Flop/s 2021
      Tales of Arise
      [Pokémon Sinnoh-Remakes]

      Ich bin ja schon ganz froh, dass ich hier doch nicht die einzige bin, die von Tales of Arise sehr enttäuscht war - inzwischen habe ich es doch zumindest noch von 3 anderen Personen gelesen. In meinem Tales-affinen Freundeskreis ist das Spiel auch sehr schlecht angekommen. Ich will auch nicht mehr weiter darauf herumreiten - ich habe mich in meinem Review ja schon ausgiebig darüber ausgelassen -, aber es war schon wirklich schade. Ich habe der Liste nun auch mal das Remake der 4. Pokémon-Generation beigefügt, allerdings in Klammern, da ich schon nach den ersten Test-Berichten vor Release keinen Bock mehr darauf hatte, das Spiel überhaupt zu kaufen, obwohl ich eigentlich auf ein Remake der 4. Generation gewartet hatte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mirage ()

    • Fur0 schrieb:

      Interessant wie oft Biomutant als Flop genannt wird. Wäre schon in den Black Deals fast schwach geworden. Man sollte es also nicht kaufen?
      Ob man es kaufen sollte oder nicht, diese Frage muss man wie bei allen Games im besten Fall für sich selbst beantworten, da es eben eine individuelle Geschmackssache ist ^^. Ich habe Biomutant noch nicht durchgespielt, nur kurz mal angeworfen vor einigen Wochen, nachdem ich es auch günstig erworben hatte. Kurz angeworfen deshalb, weil ich schauen wollte, ob es Trash ist oder etwas taugt. Das Spiel ist immer noch in meiner Sammlung, weil mich der kurze Eindruck doch sehr überzeugt hat. Es ist ein lustiges und außergewöhnliches Spiel, das auch nicht schlecht aussieht. Die Patches haben doch einiges verbessert, und vielleicht kommt da noch mehr. Ich habe es erst mal auf die To-do-Liste gesetzt, aber es gefällt mir. Ich hatte/habe allerdings keine besonderen Erwartungen, da ich nicht gehyped war. Und das muss man wohl immer im Hinterkopf haben, dass da nicht Ubisoft oder Square Enix dahinter stehen, mit entsprechendem Budget. Wenn man die Voraussetzungen berücksichtigt, ist das Ergebnis echt gut geworden. Den Vollpreis ist es aber kaum wert, den muss man inzwischen aber auch gar nicht mehr zahlen.

      In diesem Sinne ist meine Empfehlung an dich, dem Game eine Chance zu geben. Wenn du ein Angebot siehst, kannst du getrost zuschnappen, oder hole es dir gebraucht ^^.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PrinceNoctis ()