Persona-Komponist Shoji Meguro verlässt Atlus und entwickelt eigenes Indie-Spiel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Persona-Komponist Shoji Meguro verlässt Atlus und entwickelt eigenes Indie-Spiel

      Nach Toshihiro Nagoshi und Daisuke Sato (Yakuza-Serie) verlässt mit Shoji Meguro der nächste namhafte Mitarbeiter das Sega-Universum. Während Sato und Nagoshi bei Sega-Tochter Ryu Ga Gotoku ihr Geld (und ihre Lorbeeren) verdienten, hat Meguro das Atlus Sound Team verlassen.

      Shoji Meguro arbeitete seit 1995 bei Atlus und hat unzählige Soundtracks für Atlus-Spiele geschrieben, allen voran ist er natürlich für seine Arbeit an den Serien Shin Megami Tensei und Persona bekannt.

      Anders als Nagoshi und Sato wird sich Shoji Meguro selbstständig machen und als Freelancer auch weiterhin für Atlus arbeiten, so der Plan. Darüber hinaus arbeitet er gemeinsam mit Kodansha Game Creators Lab an einem Indie-Spiel, das am 6. November bei der INDIE Live Expo 2021 Winter vorgestellt werden soll.

      Laut Meguros Twitter-Profil handelt es sich dabei um einen Science-Fiction-Titel mit Stealth-Action- und RPG-Elemente, der in der nahen Zukunft spielt. Screenshots zum Spiel veröffentlichte Meguro bei Twitter auch schon.

      In den letzten fünf Jahren hat Meguro unter dem Pseudonym Megarock bereits Spiele mit der Unreal Engine 4 entwickelt und schaffte es bei dem Game-Creators-Wettbewerb von Kodansha ins Finale. Er bekam 500.000 Yen (ca. 3.800 Euro) als finanzielle Unterstützung für sein Projekt.

      via Gematsu, Bildmaterial: Persona 5 Royal, Atlus

    • Shoji Meguro war ja nie "nur" Soundtracks sondern auch als Game Director teilweise für einige Titel innerhalb der Persona-Reihe tätig. Mir fallen da spontan die Persona 2 Remakes für PSP ein, wo er als Game Director tätig war. Was er aber so nebenbei unter einem Pseudonym so veranstaltet hat, war mir komplett neu.

      Ist schon sehr schade, wenn die ganzen alten Hasen nun die Traditionsfirma verlassen. Nach so vielen Jahren kann man es aber niemandem verdenken, egal ob man nun bei einem China-Unternehmen anheuert oder sich was eigenes aufbaut.

      Es wird nicht ganz ersichtlich, ob er keine Musik mehr für Persona macht. Aber ich würde nicht unbedingt damit rechnen bzw. ich würde mit keinem vollständigen Soundtrack von ihm mehr rechnen.
      Zuletzt durchgespielt:

      Diablo II: Resurrected 7,5/10, Control 8/10, Alan Wake's American Nightmare 7/10

    • Somnium schrieb:

      Ist schon sehr schade, wenn die ganzen alten Hasen nun die Traditionsfirma verlassen. Nach so vielen Jahren kann man es aber niemandem verdenken, egal ob man nun bei einem China-Unternehmen anheuert oder sich was eigenes aufbaut.
      Die ganz alten Hasen sind seit 2006 weg, 2. Generation ist seit Ende der Nds handheldkonsole gegangen.

      Atlus holt aber gerne (selten) alte no name designer im Stile eines Werkvertrages zurück, um ein Funken Hoffnung noch zurückzulassen :)
    • Somnium schrieb:

      Es wird nicht ganz ersichtlich, ob er keine Musik mehr für Persona macht. Aber ich würde nicht unbedingt damit rechnen bzw. ich würde mit keinem vollständigen Soundtrack von ihm mehr rechnen.

      Es steht ja im Text das er zumindest als Freelancer für Atlus weitermachen könnte. Wenn wir gar nichts mehr von ihm hören würden, würde ich das enorm schade finden denn gerade P3,P4 und ganz besonders P5&Scramble haben enorm von dem Wahnsinnig guten Soundtrack profitiert.

      Man hatte ja schon immer Persona Konzerte aber nach P5 hat man die Frequenz nochmal höher gedreht was ja dafür spricht das die Tracks enorm gut sind.

      Ach ja nen Persona Konzert hätte ich bei uns auch gerne mal gesehen :(
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Somnium schrieb:

      Shoji Meguro war ja nie "nur" Soundtracks sondern auch als Game Director teilweise für einige Titel innerhalb der Persona-Reihe tätig. Mir fallen da spontan die Persona 2 Remakes für PSP ein, wo er als Game Director tätig war. Was er aber so nebenbei unter einem Pseudonym so veranstaltet hat, war mir komplett neu.

      Ist schon sehr schade, wenn die ganzen alten Hasen nun die Traditionsfirma verlassen. Nach so vielen Jahren kann man es aber niemandem verdenken, egal ob man nun bei einem China-Unternehmen anheuert oder sich was eigenes aufbaut.

      Es wird nicht ganz ersichtlich, ob er keine Musik mehr für Persona macht. Aber ich würde nicht unbedingt damit rechnen bzw. ich würde mit keinem vollständigen Soundtrack von ihm mehr rechnen.
      Dem muss ich leider komplett zustimmen. Als Freelancer wäre es zumindest sehr ungewöhnlich wenn er noch den kompletten OST machen würde.
      Vermutlich wird es wie bei SMT und wir werden entweder einen komplett neuen Komponisten erleben, oder einen wilden Mix aus vielen verschiedenen, mit Meguro als einer von ihnen.


      Interessanterweise soll er angeblich schon den OST von Project Re: Fantasy komponiert haben (habe ich zumindest irgendwo gelesen), bin ja gespannt wann wir mal davon was sehen werden. Die Ankündigung von Persona 6 wird ja erst am Ende dieses Persona Anniversary Events verkündet...also in ungefähr einem Jahr. ^^;