PC-Taktik von Sony geht weiter: God of War erscheint schon bald für PCs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PC-Taktik von Sony geht weiter: God of War erscheint schon bald für PCs

      Das hatte sich schon im Sommer angedeutet. God of War wird bei Steam und im Epic Games Store erscheinen. Der PlayStation-Exklusivtitel war im Sommer bei PlayStation Now gelandet. Bevor Days Gone und Horizon Zero Dawn bei Steam erschienen sind, standen sie erstmal bei PS Now zur Verfügung.

      God of War folgt nun am 14. Januar 2022. Eigentlich hatte man zunächst Uncharted 4: A Thief’s End erwartet. Das ließ schon im Mai eine Investoren-Präsentation vermuten, in der PC-Portierungen als einer der Eckpfeiler der Wachstumsstrategie genannt werden.

      Neben der Unterstützung von einer breiten Auswahl an Controllern, dem Ultrawide-21:9-Format sowie einer benutzerdefinierten Tastaturbelegung wird die PC-Version von God of War auch NVIDIA-Technologien wie DLSS und NVIDIA Reflex Low Latency integrieren. Mit dem Kauf von God of War für PC erhalten Spieler auch digitale Inhalte, darunter ein Rüstungsset für Kratos und Atreus sowie diverse Schild-Designs.

      Die Schuldigkeit auf PlayStation-Geräten getan

      Wie schon die bisherigen Portierungen hat auch God of War seine „Schuldigkeit“ auf PlayStation getan. Der Titel ist schon lange ein PlayStation Hit und damit zum Budgetpreis zu haben. Bei Steam steht God of War nun wieder zum Vollpreis in den Stores und PC-SpielerInnen dürften zu Tausenden zugreifen.

      Mit PlayStation Now kann man schon lange PlayStation-Exklusivspiele auf PCs spielen, auch wenn man dabei natürlich einigermaßen im PlayStation-Kosmos bleibt. Die Veröffentlichungen für PCs werden sich fortsetzen. Das verriet Sony-Präsident und CEO Jim Ryan im Interview mit GQ, übersetzt von Eurogamer, schon vor einiger Zeit.

      Es bestünde demnach die Möglichkeit, großartige Spiele einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. So könne man die Wirtschaftlichkeit fördern in Zeiten, in denen Spiele-Entwicklung immer teurer wird. Die SIE Worldwide Studios holten sich für diese Arbeit perspektivisch vor einiger Zeit auch PC-Port-Spezialist Nixxes Software ins Boot.

      Bildmaterial: God of War, Sony

    • Ich persönlich mag diese Taktik nicht, da ich ohnehin selten Spiele Day-One kaufe und in der Regel mehrere Jahre warte. Daher stelle ich mir die Frage, ob ein Gaming-PC nicht sinnvoller wäre, wenn PlayStation-Spiele nach drei, vier Jahren der Exklusivität sowieso auf dem Rechner erscheinen. :/

      Für PC-only-Gamer ist Ryans Rechner-Affinität natürlich eine feine Sache.
    • ElPsy schrieb:

      Sehr schöne Nachricht, ich freu mich für die Leute die jetzt die Möglichkeit bekommen so eine Perle nachzuholen. Hoffentlich folgen noch mehr Titel wie z.B. Bloodborne.
      In einer kürzlichen News kam die Meldung dass ein Remastered von Bloodborne für PS5 und PC in Arbeit sei bei Bluepoint.

      Champloo schrieb:

      Ich persönlich mag diese Taktik nicht, da ich ohnehin selten Spiele Day-One kaufe und in der Regel mehrere Jahre warte. Daher stelle ich mir die Frage, ob ein Gaming-PC nicht sinnvoller wäre, wenn PlayStation-Spiele nach drei, vier Jahren der Exklusivität sowieso auf dem Rechner erscheinen. :/

      Für PC-only-Gamer ist Ryans Rechner-Affinität natürlich eine feine Sache.
      Wieso brauchst du einen Gaming PC?
      Sony sagte doch bereits dass die Spiele nur selektiv ausgewählt werden und es sich hauptsächlich um ältere Schinken handeln wird. Wenn du 5 Jahre warten willst bis das erste PS5 Spiel für den PC erscheint, bitte nur zu. :D
    • Champloo schrieb:

      Ich persönlich mag diese Taktik nicht, da ich ohnehin selten Spiele Day-One kaufe und in der Regel mehrere Jahre warte. Daher stelle ich mir die Frage, ob ein Gaming-PC nicht sinnvoller wäre, wenn PlayStation-Spiele nach drei, vier Jahren der Exklusivität sowieso auf dem Rechner erscheinen. :/

      Für PC-only-Gamer ist Ryans Rechner-Affinität natürlich eine feine Sache.
      Verstehe ich irgendwie nicht warum man gegen diese Taktik ist. Als Konsolen Spieler (also jemand der bevorzugt auf Konsole zockt) ist es komplett egal wenn es auf einer anderen Plattform erscheint (es wird einem ja nichts weggenommen) und wenn man bevorzugt auf Pc spielt dann ist es ja auch eine gute Nachricht das man das Spiel endlich auf seiner bevorzugten Plattform spielen kann. Die einzigen Gründe die ich bis jetzt gesehen habe (besonders auf Twitter) sind irgendwelche Console Wars Geschichten, was ich dir aber auf keinem Fall unterstellen möchte.
    • Ach so, nur "ausgewählte Titel". Das hatte sich so gelesen, als würde Sony nach ein paar Jahren nun alle exklusiven Spiele auf den PC bringen. Jim Ryans Aussage habe ich somit wohl auch missverstanden.

      Nee, Console Wars will ich nicht befeuern. Es hätte für mich nur einen praktischen und Geld-sparenden Nutzen, wenn ich für einen Gaming-PC etwas beiseite legen und trotzdem in den Genuss der PlayStation-Exclusives kommen könnte, neben einer ohnehin riesigen Auswahl an Games (Steam, GOG, Microsoft, usw.). Da jedoch nur Bestimmtes für den Rechner herauskommen soll, wäre mir dieses Unterfangen doch zu riskant. Am Ende schafft es dann ein "FF7 Remake Part 2" nicht über PlayStation-Plattformen hinaus, etc.. ^^
    • Freut mich, die ganzen PC Spieler die online sich darüber beschweren das God of War ja garnicht so geil sein soll können endlich vom Gegenteil überzeugt werden. :P

      Prinzipiell voll für Zeitexklusivitäten, allemals lieber als pure Exklusivität. Ich hoffe daran nehmen sich andere ein Beispiel, wär ja schon geil wenn man Fallout 5 und ES6 zb nach ein paar Jahren doch noch auf der PS5 spielen könnte.

      Currently playing: DND Dark Alliance/Divinity OS2/Back4Blood
      Dieses Jahr durchgespielt: 62
      Zuletzt durchgespielt: Tales of Arise/Crown Trick/Avengers
      Most Wanted: God of War Ragnarök/Eiyuden Chronicles






    • Aruka schrieb:

      Freut mich, die ganzen PC Spieler die online sich darüber beschweren das God of War ja garnicht so geil sein soll können endlich vom Gegenteil überzeugt werden. :P

      Prinzipiell voll für Zeitexklusivitäten, allemals lieber als pure Exklusivität. Ich hoffe daran nehmen sich andere ein Beispiel, wär ja schon geil wenn man Fallout 5 und ES6 zb nach ein paar Jahren doch noch auf der PS5 spielen könnte.
      Das ist typisch Master Racer. :D
      Auf Steam ist God of War auf Platz 1 der Steam Charts und das obwohl es nach einigen nicht so gut sein soll. xD

      Die Bethesda IPs kommen laut offiziellen Aussagen nicht mehr auf Playstation und Nintendo Plattformen. Da ja die Tage bekannt wurde das SONY 18 Milliarden für Studio Akquisitionen bereitstellt für Playstation, kommt da wahrscheinlich was großes auf uns zu. Ich tippe mal Square Enix, der einzige Publisher der für SONY Sinn machen würde. Dieser Exklusiv Krieg wird ungeahnte Maße annehmen, wie nur in unseren kühnsten Träumen.
    • Aruka schrieb:

      Ich hoffe daran nehmen sich andere ein Beispiel, wär ja schon geil wenn man Fallout 5 und ES6 zb nach ein paar Jahren doch noch auf der PS5 spielen könnte.

      Ich kann dir mit ziemlicher Sicherheit sagen das dies nicht "Jahre" dauern wird. Man wird nicht so dumm sein diese Titel PC/Xbox only zu lassen über einen langen Zeitraum. Du kannst eher von 6- bis max 12 Monate Exklusivität ausgehen.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • DantoriusD schrieb:

      Aruka schrieb:

      Ich hoffe daran nehmen sich andere ein Beispiel, wär ja schon geil wenn man Fallout 5 und ES6 zb nach ein paar Jahren doch noch auf der PS5 spielen könnte.
      Ich kann dir mit ziemlicher Sicherheit sagen das dies nicht "Jahre" dauern wird. Man wird nicht so dumm sein diese Titel PC/Xbox only zu lassen über einen langen Zeitraum. Du kannst eher von 6- bis max 12 Monate Exklusivität ausgehen.
      Microsoft gibt doch keine 7,5 Milliarden Dollar aus, nur um dann später auf der Playstation oder Nintendo Switch zu veröffentlichen. Phil Spencer sagte selbst das man das nicht vor habe. Deshalb hat sich ja auch nun SONY entschlossen aggressiver vorzugehen. Die Japaner werden wahrscheinlich schon an einer ähnlichen Antwort wie den ZeniMax Deal arbeiten.

      aroged.com/2021/10/16/playstat…isitions-for-an-investor/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vincent Odessa ()

    • Vincent Odessa schrieb:

      Microsoft gibt doch keine 7,5 Milliarden Dollar aus, nur um dann später auf der Playstation oder Nintendo Switch zu veröffentlichen. Phil Spencer sagte selbst das man das nicht vor habe.
      Da kannst du aber von Ausgehen. Gerade Fallout oder Elder Scrolls sind Millionenseller auf Sony Konsolen. Man wird irgendeine Art Exklusivität definitiv haben aber die Millionen verkauften Kopien wird man nicht einfach liegen lassen.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • DantoriusD schrieb:

      Vincent Odessa schrieb:

      Microsoft gibt doch keine 7,5 Milliarden Dollar aus, nur um dann später auf der Playstation oder Nintendo Switch zu veröffentlichen. Phil Spencer sagte selbst das man das nicht vor habe.
      Da kannst du aber von Ausgehen. Gerade Fallout oder Elder Scrolls sind Millionenseller auf Sony Konsolen. Man wird irgendeine Art Exklusivität definitiv haben aber die Millionen verkauften Kopien wird man nicht einfach liegen lassen.
      Wenn dann nur in Form eines abgespeckten Gamepass mit Microsoft Titeln. Genau das möchte Microsoft verwirklichen, den GP auf Sony und Nintendo Konsolen. Darauf werden sich beide aber nicht einlassen, deshalb kann ich mir nur einen Pass ohne 3rds vorstellen und in irgendeiner Form müsste MS dann auch Sony und Nintendo entlohnen.