Final Fantasy XIV: Vom Mega-Flop zum profitabelsten Final Fantasy der Seriengeschichte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Final Fantasy XIV: Vom Mega-Flop zum profitabelsten Final Fantasy der Seriengeschichte

      Neu

      Beim Media-Event zu Final Fantasy XIV, bei dem auch wir die neue Erweiterung Endwalker anspielen durften, äußerte sich Director Naoki Yoshida zum Erfolg des MMORPGs. Der war nicht immer absehbar. Als das MMORPG erstmals an den Start ging, erhielt es vernichtende Kritiken und drohte ein teurer Mega-Flop zu werden.

      Nach 11 Jahren hat Final Fantasy XIV nun 24 Millionen SpielerInnen erreicht und Yoshida bezeichnet das Spiel als das profitabelste der Final-Fantasy-Seriengeschichte. Noch 2015 gab es nur 4 Millionen SpielerInnen, doch bis zur dritten Erweiterung Stormblood wurden es 10 Millionen. Spätestens dann fuhr Final Fantasy XIV auf der Erfolgsschiene, in den vier kommenden Jahren wurde die SpielerInnenzahl noch einmal verdoppelt.

      „Sie wissen alle, wie schwer es mit dem ursprünglichen Final Fantasy XIV war“, verweist Yoshida auf den berüchtigten Start des MMORPGs. „Seitdem konnten wir den Titel in ein Spiel verwandeln, das einen großen Beitrag zum Gewinn unseres Unternehmens leistet.“

      Seit Mai ist Final Fantasy XIV auch auf PlayStation 5 mit allen Vorzügen spielbar. Am 23. November 2021 wird Endwalker offiziell an den Start gehen. Die neuen Jobs stellte Square Enix kürzlich in einem Video vor.

      Endwalker schließt die Erzählung um Hydaelyn und Zodiark ab. Die Geschichte wird Krieger des Lichts mit einer Katastrophe konfrontieren, die alles bisher Dagewesene übertrifft. Dabei führt sie ihre Reise bis in die entlegensten Winkel Hydaelyns und sogar bis auf den Mond. Doch Endwalker wird nicht nur den Handlungsbogen vollenden, der mit A Realm Reborn begann, sondern zudem einen Neubeginn für das beliebte MMO herbeiführen. Somit gibt die Erweiterung die Bühne für ein neues Abenteuer frei, welches alteingesessene Fans und neue Spieler gleichermaßen begeistern wird.

      via IGN, Bildmaterial: Final Fantasy XIV, Square Enix

    • Neu

      Ich würde mich freuen, wenn es eine Offline-Version von Final Fantasy XIV geben würde. Online-Games sind nicht so meins, bestimmt gibt es auch andere, denen es ähnlich geht. Würde dann auch auf verschiedene Features verzichten, aber die Geschichte soll ja sehr gut sein. Wenn es offline wäre, würde ich es wirklich mal probieren.
    • Neu

      Ka, wie gesagt, einfache Nebenaufgaben nie gemacht. Ich spiele es ja seit ARR. Damals zwar nen halbes Jahr intensiv, aber später halt so 2 Monate pro Jahr zum Hauptstory usw. nachholen und Add-Ons. Würd behaupten man brauch pro Add-On 2 - 4 wochen, je nachdem halt worauf man sich alles einlässt.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^
    • Neu

      Nitec schrieb:

      Was schätzt du? Wie lange hast du dafür gebraucht?

      Ich kenne viele die jetzt erst mit dem Game angefangen haben und die meisten haben ihre Charaktäre von 1-80 ohne Story zu skippen innerhalb ihres Probemonats hochziehen können.

      Natürlich isses immer ne Frage wie viel Zeit man dort investiert und wie viel Optionalen Content man dazu noch macht aber ich finde das ist schon ne durchaus realistische Einschätzung.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Neu

      joar dann hol dir nen Monat Spielzeit und schau es dir nochmal an. Läuft ja nicht weg ;) oder du machst dir nen neuen Account und spielst mit der Trial Version. Da hast du unbegrenzt Zeit zur Verfügung und musst nicht rushen. Und wenn du dir eh zeit lässt dann wirst du mit der Trial version eh einige Zeit benötigen.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Neu

      Ich habe die letzten Tage ein bisschen gespielt, da sind mir keine Probleme oder eine lange Warteschlange aufgefallen. Vielleicht 30-60 Sekunden Wartezeit. Zum Start der Erweiterung wird das aber wieder anders aussehen, davon kann man ausgehen.

      Auf Endwalker bin ich schon sehr gespannt, aber im November erscheint ja auch noch Jurassic World Evolution 2 und die Pokemon Remakes, daher bin ich mir noch unsicher ob ich gleich zum Start dabei bin oder die Erweiterung erst später anfange. Ich könnte dann immerhin den Ansturm ein bisschen aus dem Weg gehen, aber andererseits hat es natürlich auch seinen Reiz das ganze neue mit der Community zu entdecken ^^