Ruckeln bei Animesequenzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ruckeln bei Animesequenzen

      Hallo,
      es ist soweit, mein erstes Mal mit Tales of xD
      Bin soweit zufrieden, doch eine Sache stört unangenehm und das sind die Ruckler bei den Animesequenzen.
      Sobald ein Anime Video abgspielt wird ruckelt es, wenn die "Kamera" sich hotizontal oder vertikal bewegt. Habe bereits im Netz recherchiert, aber dss Problem scheint wohl recht einzigartig zu sein.
      Meine Vermutung ist, dass es an der Kombination von PS3 super slim, TV ubd HDMI Kabel liegt, aber warum ? Der Rest vom Spiel läuft ja ohne Probleme.
      Hat die Super Slim zu wenig Power oder das Laufwerk einen weg ? Das HDMI Kabel ist von der XBox 360 Elite und müsste hochwertig sein. Der TV ist ein altes FHD Modell der 3000er oder 4000er Serie von Phillips.
    • Ich habe leider keine Referenz nun hier da ich Symphonia ewig nicht gespielt habe aber ruckelnde Anime-Sequenzen sind in meinem Buch nicht Hardwarebedingt sondern zahlreiche dieser Videos wurden mit geringen Frames produziert, um Budget zu sparen. Und Symphonia stammt aus einer Zeit, wo das nicht unüblich war. Da ich gerade ne menge Sachen downloade kann ich es aktuell nicht auf YouTube abchecken, aber das wäre zumindest meine Vermutung hier. Ich erinnere mich da an die Anime-Sequenzen von Street Fighter IV, die gefühlt in einzelnen Frames liefen.

      Wenn du wirklich die Render-Videos in Anime-Optik meinst, da muss die Konsole nichts berechnen oder viel Power haben. Das sind Videodateien die in diesem Moment dann abgespielt werden. Was du alternativ machen könntest wäre die Auflösung der Konsole etwas zu verringern, also den Videomodus. Ich habe die PlayStation 3 schon so lange nicht genutzt, dass ich die Optionen schon gar nicht mehr kenne (ansonsten auch mal die Auflösung des Fernsehers, sofern es geht, auf 720p stellen). Auf alle Fälle ist das kein Hardwareproblem und hat nichts mit der Power der PlayStation 3 oder dem Laufwerk zu tun.
      Zuletzt durchgespielt:

      Diablo II: Resurrected 7,5/10, Control 8/10, Alan Wake's American Nightmare 7/10

    • Das ist ganz einfach zu erklären:

      Die Animesquenzen werden schlicht mit dem Standard wiedergegeben, welcher zum Beispiel bei Filmen oder Serien (auch Animes) verwendet wird. Dieser liegt bei etwa 24 Bildern pro Sekunde oder 24p (p = progressive - 24 Vollbilder pro Sekunde). Da Videospiele meist eine höhere Bildwiederholrate haben (hier meist 30 oder 60), kommen einem die Sequenzen dann plötzlich sehr "ruckelig" vor, aber das ist eben dem Umstand der Umsetzung zu verdanken und nicht etwa zu schwacher Technik. Die eigene (optische) Wahrnehmung spielt auch eine große Rolle und fällt bei jedem anders aus. Der eine empfindet es als störend, während es den anderen kaum juckt.

      Und natürlich auch das, was @Somnium schreibt. ^^

    • Habe das Thema ganz vergessen. :S
      Jedenfalls war die Lösung eine Kombination aus beiden Beiträgen :D Irgendwie war bei meiner PS3 in den Anzeigeoptionen nur 1080p und das obligatorische 576i aktiviert, 720p hingegen war gar nicht aktiviert. Nun läuft ToS aber wohl nur nativ in 720p und die erzwungene Hochskalierung auf 1080p führte zu den Rucklern, warum auch immer, genug power hat die PS3 ja. Hab jetzt die 720p Option wieder aktiviert und lasse den TV das "kleine Bild" ,nur ca. 1/3 des Bildschirms ist ausgefüllt, hochskalieren.
      Tada, die Anime Sequenzen laufen in Vollbild und ohne Ruckler.

      @'CirasdeNarm 24 Vollbilder pro Sekunde haben hier nur Kinofilme, alles andere Videomaterial läuft mit der PAL Norm aka 2*25 Halbbilder(Zeilensprungverfahren) = 50 Bilder pro Sekunde. Sorry fürs Klugscheißen :D
    • Sorry, aber das ist nicht richtig. Egal, ob Film oder Serie (wozu natürlich auch Animes und gleichzeitig die Sequenzen aus jedwedem Tales of gehören), diese werden in der Regel so aufgenommen, wie ich beschrieben habe. Mit der allgemeingültigen PAL-Norm hat dies nicht im geringsten zu tun, denn dies bezeichnet lediglich den technischen Standard, welchen die meisten früheren Fernseh-Geräte hierzulande imstande waren maximal darzustellen. Wenn ich also einen Kinofilm mit 24p aufnehme, dann wird dieser folglich auch auf einem PAL-Gerät mit dieser Einstellung laufen. Die PAL-Norm kann zudem entweder (bis zu) 25 Vollbilder pro Sekunde oder (ebenfalls bis zu) 50 Halbbilder pro Sekunde darstellen, das ist beides möglich.

      Wenn es im speziellen um Animes (oder entsprechende Szenen in Games) geht, werden sogar teilweise aus Kostengründen und je nach Produktion noch weniger Frames pro Sekunde angepeilt, was man dann als Endnutzer deutlich wahrnehmen kann. Das Ganze wird dann sogar noch unterteilt in die verschiedenen Animations-Ebenen und so kann es sein, dass zum Beispiel die Hintergründe noch langsamer dargestellt werden als die restlichen Animationen. Wie dem auch sei: Die meisten Animes werden ebenfalls lediglich mit 24p wiedergegeben wobei die Animationen selbst sogar deutlich langsamer sind um Kosten einzusparen.

    • Grundlos sind Animes wie "Sailor Moon" ja nicht bei den Machern am beliebtesten.

      Da kann man locker mehrere Minuten pro Folge einfach per Copy & Paste einfügen. Will man noch mehr sparen, dauern Verwandlungen dann eben 30 Sekunden PRO Person und JEDER Verwandelt sich einzeln. Und so gehen mal eben 3 bis 4 Minuten dafür drauf, was aber eben keine Unkosten verursacht.
      ISBN: 9783751950114

      Mein erster Roman