Resident Evil 7 erreicht neuen Meilenstein und ist nun das erfolgreichste Spiel der Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Resident Evil 7 erreicht neuen Meilenstein und ist nun das erfolgreichste Spiel der Serie

      Resident Evil 7: biohazard wurde weltweit über 10 Millionen Mal ausgeliefert und digital verkauft. Das gab Capcom nun bekannt. Erstmals veröffentlicht wurde Resident Evil 7: biohazard übrigens im Januar 2017 – das Spiel ist also fast fünf Jahre alt. Die Zeit vergeht, was?

      Resident Evil 7 machte einige Dinge anders als seine Vorgänger, andere wiederum genauso wie die Erstlingswerke. So kam „Resi 7“ bei den Fans ganz gut an – das zeigt sich am Ende natürlich auch in den Verkaufszahlen.

      Nun ist Resident Evil 7 das erfolgreichste Spiel der Serie, denn es ist laut Capcom das erste Spiel der Reihe, das den Meilenstein von 10 Millionen Einheiten geknackt hat. Die Entwicklungsabteilung Capcom Dev 1 feiert den Meilenstein mit einem Artwork bei Twitter.

      Tatsächlich erlebt die Serie seit Resident Evil 7 deutlichen Auftrieb. Auch Nachfolger Resident Evil Village verkaufte sich schaurig schnell und mit Resident Evil: Welcome to Raccoon City steht ein neuer Kino-Film bevor, nachdem Resident Evil bereits Netflix erobert hatte.

      Im September 2020 trat Resident Evil 7 dem Xbox Game Pass und PlayStation Now bei.

      Bildmaterial: Resident Evil 7, Capcom

    • Brandybuck schrieb:

      Nun ist Resident Evil 7 das erfolgreichste Spiel der Serie, denn es ist laut Capcom das erste Spiel der Reihe, das den Meilenstein von 10 Millionen Einheiten geknackt hat. Die Entwicklungsabteilung Capcom Dev 1 feiert den Meilenstein mit einem Artwork bei Twitter.
      Da flunkert man leider ein bisschen. Zählt man alle Veröffentlichungen von Resi 5 und 6 zusammen, kommt man auf jeweils etwa 13 und 11 Millionen Einheiten.

      Aber sei's drum, 10 Millionen sind natürlich ein verdammt gutes Ergebnis für ein Genre, zu welchem Capcom noch zu Resi 6 Zeiten meinte, es sei nicht mehr massenkompatibel. Aber gottseidank hat man mit dem Franchise die Kurve wieder gekriegt.

      Ich selbst schwanke immer, ob REmake 1, 2 oder Teil 7 mein Favorit der Reihe ist :D
    • Nitec schrieb:

      Ich kann mir gut vorstellen, das 5 und 6 viel mehr in der Entwicklung gekostet haben, als 7.
      Zumindest bei Resi 6 kannst du ganz stark davon ausgehen. Das war ein Multimillionen-Projekt, an welchem zudem noch zig andere externe Firmen beteiligt waren. Deswegen war ja das ganze Spiel so zerfahren, getreu nach dem Motto: "viele Köche verderben den Brei".
      Zudem wurde Resi 6 kurz nach Release schon zu Budget-Preisen verramscht, da die anfänglichen Verkaufszahlen nicht so hoch waren wie erwartet. Bei Resi 7 hatte man, laut Capcom, schon kurz nach der Veröffentlichung den Breakt-Even Point bei 3 Millionen Einheiten erreicht.

      Ich kann in diesem Zusammenhang das Buch "Resident Evil 7: Biohazard Document File" empfehlen, gibt's bei Amazon für 26 Euro.
      In diesem Buch geht's natürlich hauptsächlich um die Entwicklungsgeschichte von Resi 7. Aber es wird auch darauf eingegangen, warum man nach Teil 6 so einen krassen Wandel machte. In der typisch japanischen freundlichen und respektvollen Art hat man durch die Blume ausgedrückt, dass das Budget für Teil 6 zu groß gewesen sei, um den bombastischen Action-Kurs bei den Verkaufszahlen zu rechtfertigen. Daher einigte man sich auf die Rückbesinnung zum klassischen Survival Horror.




      Nitec schrieb:

      Das RE Remake 2 u. Village sind bei mir ganz weit oben. Ich bin echt gespannt, in welche Richtung der 9 Teil gehen wird. Mal sehen, ob sie auch in der Egoperspektive bleiben?
      Man ist bei Capcom ja nicht dumm. Die wissen ganz genau, wie gut Teil 7 und REmake 2 angekommen sind. Außerdem wissen die auch ganz genau, warum REMake 3 nicht ganz so gut bei der Community ankam. Zudem ist denen auch nicht entgangen, wie beliebt in Village vor allem die Häuser Dimitrescu und Beneviento waren (obwohl ich persönlich auch sehr überzeugt von Heisenbergs Fabrik war).

      Der größte Kritikpunkt an Village ist ja die stumpfe Action-Passage gegen Ende. Ich kann darüber ganz gut hinwegsehen, da der Rest des Spiels mich ziemlich überzeugen konnte.
      Was ich damit sagen will: Capcom weiß ganz gut, was bei den Leuten gut angekommen ist (siehe Verkaufszahlen von Resi 7 und REmake 2). Ich bin davon überzeugt, dass man hier die richtigen Schlüsse zieht und dies in die Entwicklung von Teil 9 mit einbeziehen wird. Hauptsache die dunklen Jahre sind vorbei.
    • Heisenbergs Fabrik war auch einer meiner Highlights. :D Das war ja auch so die Stärke von Village, dass es doch recht vielfältig war und das macht das Spiel so Interessant für mich. Darum hoffe ich auch, dass der nächste Teil von der Struktur her sich nicht ändert, also mit dem Konzept eine Hubworld zu haben, bei Village das Dorf, und von dort aus Stück für Stück weitere Bereiche freizuschalten. Wie es halt auch bei Metroidvanias der Fall ist. Kann die Kritik zum Ende hin schon verstehen, aber irgendwie gehört das auch dazu :)
      Zum Ende wurde es doch immer actionreich bei den Resis, nur dass es diesmal keine Selbstzerstörung gab. :D Auch dass es ein Aufwertungssystem für die Waffen gab, hat mich wieder erfreut. Das ist auch nochmal so ein Motivator für mehrere Durchgänge.
      Aber es schön zu sehen, dass sie wieder zur alten Stärke wiedergefunden haben. Freue mich auf den nächsten Teil oder wenn die Gerüchte stimmen auf ein Resi 4 Remake :)

      Josti, ich guck mir nochmal das Document File an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nitec ()