Switch Online: N64-Titel könnten hierzulande nur in der 50Hz-Version verfügbar werden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Switch Online: N64-Titel könnten hierzulande nur in der 50Hz-Version verfügbar werden

      Im Rahmen der September-Ausgabe von Nintendo Direct kündigte das Traditionsunternehmen unter anderem die Aufstockung ihres „Switch Online“-Retroangebots an. Demnach sollen schon im Oktober Nintendo-64- und Sega-Mega-Drive-Titel verfügbar werden.

      Das gilt allerdings nicht für gängige Switch-Online-KundInnen. Wer in den Genuss der N64- und Mega-Drive-Titel kommen möchte, darf nämlich zusätzlich in die Tasche greifen. Nintendo kündigte an, dass besagte Konsolentitel nur im Rahmen eines „Switch Online“-Erweiterungspakets verfügbar werden sollen. Verständlich also, dass diese Bekanntgabe für Kritik im Netz sorgte. Nun deutet sich – zumindest für europäische SpielerInnen – ein weiteres Ärgernis an.

      Nur 50Hz statt 60Hz?

      Bekanntermaßen strahlen die japanischen, nordamerikanischen und europäischen Kanäle von Nintendo unterschiedliche Direct-Aufzeichnungen aus, aus denen sich mal größere, mal kleinere regionale Unterschiede ergeben.

      Im Zuge des „Switch Online“-Segments der aktuellen Direct-Ausgabe fiel nun auf, dass das gezeigte Intro zum N64-Vorzeigetitel The Legend of Zelda: Ocarina of Time in der europäischen Direct merkbar langsamer lief als etwa in der nordamerikanischen Ausgabe. Außerdem gestaltete sich der Rahmen im Titelbildschirm von Super Mario 64 in der europäischen Direct größer als in der japanischen. Ein weiterer Hinweis darauf, dass es sich bei den europäischen Versionen der N64-Titel um die PAL-Versionen mit entsprechender Auflösung handelt.

      Die KollegInnen von VGC baten Nintendo um eine Stellungnahme. Die Antwort: „Wir haben zu diesem Thema nichts zu verkünden.“ Das lässt nichts allzu Gutes erahnen. Die PAL-Versionen von Nintendo-64-Spielen waren seinerzeit dafür berüchtigt, dass sie häufig langsamer als die NTSC-Versionen liefen und Ränder am oberen und unteren Bildschirmrand aufwiesen.

      Sollte sich tatsächlich herausstellen, dass europäische SpielerInnen lediglich Zugriff auf die 50Hz-PAL-Versionen der N64-Titel erhalten, böten sich zwar potentielle Workarounds an – etwa durch das Erstellen unterschiedlicher regionaler Accounts –, ärgerlich wäre es aber natürlich trotzdem. Bleibt zu hoffen, dass Nintendo SpielerInnen weltweit dieselben Möglichkeiten eröffnet.

      Bildmaterial: Nintendo

    • Habe sowieso nicht vor, diese Preispolitik zu unterstützen. Ich zahle nicht mehr Geld für eine Handvoll Spiele, die trotzdem uralt sind.

      Wahrscheinlich wird das Ganze dann später noch um ein "Premium Plus" und "Premium Super Plus"-Abo mit noch höheren monatlichen Kosten erweitert, wenn man irgendwann auch noch GameCube, Wii und WiiU-Spiele anbieten will. So ein Geschäftsmodell mache ich definitiv nicht mit.

      Nintendo ist in dieser Hinsicht wirklich dreist.
    • Ufff, nein danke. Schlechtere PAL-Versionen für ohnehin schon Spiele, die meiner Meinung nach völlig aus der Zeit gefallen und schlecht gealtert sind. Nintendo wäre besser beraten ein paar Remakes nach Vorbild "Links Awakening" in die Pipeline zu schieben. Ich bin bei diesem Modell einfach raus. Das ist für mich kein Anreiz für einen Aboservice mit Aufpreis.
    • Wäre schade, wenn sie hier wirklich zu PAL-Versionen greifen würden, auch wenn es sich natürlich leicht umgehen ließe. Ich dachte Nintendo hätte aus der Kritik zu Beginn der WiiU-VC endgültig gelernt. Erfahrungsgemäß heißt "50Hz" heutzutage ja nicht nur langsamere Geschwindigkeit, sondern obendrauf noch eine dilettantische Rückanpassung auf 60Hz mit Frameverdopplung, das gibt nur Murks. Naja, mal sehen, was daraus wird.
      Bin auch mal gespannt, was Nintendo sich da preislich vorstellt. Bin kein Fan von diesem Abo-Modell, aber wenn die Mehrkosten gering sind, schaue ich mal rein.


      Novaultima schrieb:

      Gibt es denn mittlerweile Infos zum Preis des Erweiterungspaketes und wie man es kauft?
      Ich meine mich zu erinnern, dass sie bei der Präsentation erwähnt hätten, dass es die Details erst im Oktober geben wird.
    • Fur0 schrieb:

      Ufff, nein danke. Schlechtere PAL-Versionen für ohnehin schon Spiele, die meiner Meinung nach völlig aus der Zeit gefallen und schlecht gealtert sind. Nintendo wäre besser beraten ein paar Remakes nach Vorbild "Links Awakening" in die Pipeline zu schieben. Ich bin bei diesem Modell einfach raus. Das ist für mich kein Anreiz für einen Aboservice mit Aufpreis.
      Ne ich bleibe lieber bei meinen 35€ Familien Abo
      Die wichtigsten N64 Titel habe ich entweder in meinen Regal oder auf der WiiU oder Wii
      Ein schlechten online Service noch zu verschlechtern ist echt ein Kunststück
      Aber mal wieder für Nintendo Kein Problem
      In der Firma muss mittlerweile immer irgendwo ein Haken dabei sein. =O