Sonntagsfrage – Gaming-Ikonen: Lara Croft vs. Aloy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sonntagsfrage – Gaming-Ikonen: Lara Croft vs. Aloy

      In der heutigen Ausgabe der Sonntagsfrage – Gaming-Ikonen treffen wieder zwei selbstbewusste und abenteuerlustige Protagonistinnen aufeinander. Auf der einen Seite haben wir eine junge Dame aus gutem Hause, die jedoch mehr Lust hat auf Abenteuer zu gehen bzw. Grabräubereien zu betreiben. Bei ihrer Kontrahentin geht es in dieselbe Richtung, zumindest raubt sie „Gräber“ von cyberisierten Untergründen. Die Rede ist von Lara Croft und Aloy.

      Zwar debütierte Aloy erst vor wenigen Jahren in Horizon Zero Dawn, jedoch etablierte sie sich schnell als wichtige Marke im Hause Sony. So war es auch nicht verwunderlich, dass Sony mit ihr und dem neuen Teil, Horizon Forbidden West, für die neue PlayStation warb. Im Spiel selbst ist Aloy eine Kriegerin und Entdeckerin, die es sich zur Aufgabe genommen hat, den Geheimnissen der Welt auf den Grund zu gehen und dabei auch ihre persönlichen Geheimnisse aufzudecken. Auf ihrem Abenteuer verdient sie sich den Respekt anderer Stämme und Personen.

      Lara Croft ist in der Videospielwelt bereits länger vertreten. So feiert sie bzw. die Tomb-Raider-Reihe derzeit ihr 25-jähriges Jubiläum. Doch ist die junge Archäologin ebenfalls aus diversen Filmumsetzungen (jüngst 2018) bekannt und hat sich bereits in der modernen Popkultur verewigt. Immerhin zählt Tomb Raider zu einer der erfolgreichsten Spielereihen. Dazu beigetragen hat sicherlich die starke Persönlichkeit von Lara Croft, die sie in ihren Abenteuern immer wieder unter Beweis stellt.

      Doch welche Person hat bei euch die Nase vorn? Verratet es uns in unserer heutigen Sonntagsfrage!

      Datenschutzhinweis: Für unsere Sonntagsfrage nutzen wir den externen Dienst Strawpoll. Strawpoll (Datenschutzerklärung) nutzt unter anderem Googles ReCaptcha, um Mehrfachstimmen auszuschließen. Wenn ihr eure Stimme bei den Sonntagsfragen aktiv abgebt, dann nutzt ihr damit den externen Dienst Strawpoll und übertragt Daten an Strawpoll.

      Die Ergebnisse der Sonntagsfrage vom 12. September

      Sonntagsfrage: Eure Highlights aus dem PlayStation Showcase?

      • Project Eve 15.14% (48 Stimmen)
      • God of War: Ragnarök 15.14% (48 Stimmen)
      • Forspoken 13.56% (43 Stimmen)
      • Star Wars Knights of the Old Republic Remake 11.67% (37 Stimmen)
      • Marvel’s Spider-Man 2 8.20% (26 Stimmen)
      • Marvel’s Wolverine 7.26% (23 Stimmen)
      • Gran Turismo 7 5.36% (17 Stimmen)
      • Ghostwire Tokyo 5.05% (16 Stimmen)
      • Ich hatte kein Highlight/habe das PlayStation Showcase nicht verfolgt. 5.05% (16 Stimmen)
      • Tiny Tina’s Wonderlands 4.73% (15 Stimmen)
      • Alan Wake Remastered 3.47% (11 Stimmen)
      • Guardians of the Galaxy 2.84% (9 Stimmen)
      • Next-Gen-Upgrade von GTA V 0.63% (2 Stimmen)
      • Tchia 0.63% (2 Stimmen)
      • Deathloop 0.63% (2 Stimmen)
      • Uncharted 4 und The Lost Legacy für PS5/PCs 0.63% (2 Stimmen)
      • Rainbow Six Extraction 0.00% (0 Stimmen)

      Summe aller Stimmen: 317 (von 115 Teilnehmer)

    • Ich finde zwar Aloy den um einiges besseren Charakter, aber wenn es um Ikonen Status geht, dann sehe ich ganz klar Lara Croft vorne. sie ist halt einfach mit den verschiedensten Spielen seit der Ps1 dabei. Vielleicht in ein paar Jahren wenn Aloy ein paar mehr Auftritte hat kann sie ihr den Rang ablaufen.
    • Da ich von Tomb Raider nie viel hielt und daher auch nicht viel von Lara Craft, ging mein Vote ganz klar an Aloy.
      Natürlich hat Lara aber den größeren Ikonen Status. Aloy muss sich erst noch behaupten in der Hinsicht und ist bsiher lediglich "ein cooler Char" aber noch lang keine Ikone.
      Wenn der Erfolg aber bliebt wird sich das in Zukunft sicher noch ändern^^
    • Ich habe FÜR Aloy gestimmt, konnte mit Lara nie viel anfangen..

      Kainé: Weiss you dumbass! Start making sense, you rotten book, or youre gonna be sorry! Maybe I'll rip your pages out, one-bye-one! Or maybe i'll put you in the goddamn furnace! How can someone with such a big smart brain get hypnotized like a little bitch, huh? [...] Now pull your head out of your goddamn ass and start fucking helping us!
    • Champloo schrieb:

      Sorry, aber ich finde, vor allem im kommenden Nachfolger, Aloy ziemlich unsexy.
      Sie ist halt einfach weniger übertrieben sexualisiert, was ich persönlich gut finde.
      Ikonenstatus hat sie für mich im Vergleich zu Lara Croft (noch) nicht, aber ist der bessere Charakter. Da schließe ich mich ElPsy an.

      Aber ist natürlich auch etwas unfair, die beiden stammen aus unterschiedlichen Zeiten.
    • ich bin ebenfalls bei @ElPsy Ikonenstatus geht ganz klar an Lara die auch schon deutlich mehr Jahre auf dem Buckel hat. Aloy hätte definitiv das Zeug dazu. Aber nach gerade mal 1 Game ist sie noch weit davon entfernt ne Gaming Ikone zu sein. Zumal Lara auch abseits ihrer Spiele nen enormes Gesicht ist mit diversen Kinofilmen,Auftritten in Werbung oder sogar in nem Musicvideo von den Ärzten.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Hab für Aloy gestimmt, sie hat einfach eine viel stärkere Persönlichkeit. Ich gebe aber auch zu, dass ich mit der alten Lara nie viele Berührungspunkte hatte abseits von Tomb Raider Legends und die neue Lara war eher so... na ja.
      Aloy ist einfach der Charakter, wegen dem ich u.a. Horizon Zero Dawn so sehr mag, Lara wurde mir indessen von Teil zu Teil in der Reboot-Trilogie immer unsymphatischer.
    • Für mich fällt die Frage nach der Ikone relativ klar aus. Für mich ist das Lara. Jedemenge Spiele die den Zeitgeist getroffen und das Hobby Videospielen teilweise erst populär gemacht haben. Sie war Darstellerin in Filmen, Musikvideos und Comics. Lara hat den Mainstream auch außerhalb des Gamings geprägt währenddessen muss Alloy noch ein paar Dekaden an diesem Status arbeiten.
    • Ich habe mich auch ganz klar für Lara entschieden. Sie ist schon so lange ein fester Bestandteil der Videospielindustrie und hat auch Film und Fernsehen erobert. Sie hat sich seit ihrer Existenz immer wieder gewandelt und ist zuletzt menschlicher und realistischer geworden, weil sie eine Persönlichkeit und Gefühle bekommen hat, abgesehen von der realistischeren Darstellung ihres Körpers und besonders der Oberweite. Anders als bei @psycake ist mir Lara mit jedem Game symphatischer geworden. Das Reboot ist meiner Meinung gut gelungen und bildet die Basis für eine noch "bessere" Lara, die bestimmt bald kommen wird ^^.

      Aloy ist natürlich ein ganz anderer Menschen- und Frauentyp. Persönlich mag ich Aloy lieber als Lara, auch weil sie nicht so ein "Sex-Objekt" ist. Aber um eine Ikone zu sein, braucht es schon ein paar mehr Jahre und Games auf dem Buckel ^^. Von daher wird Aloy vielleicht in 5 oder 10 Jahren eine Ikone sein. Denn ihre Geschichten sind bestimmt noch lange nicht zuende erzählt ^^.
    • Lara Croft, alleine schon, weil sie viel länger existiert und viel bekannter ist. Es gibt schon einige Generationen, die mit Tomb Raider aufgewachsen sind. Es gibt Filme dazu. Und selbst wenn du Leute, die nichts mit gaming zu tun haben, fragst wer Lara Croft ist, werden wohl deutlich mehr wissen wer das ist, als wenn du nach Aloy fragst.
    • Aloy.

      Und zwar auf dem ganz einfachen Grund, dass sie, in meinen Augen nie als ein Objekt gesehen wurde. Eher als die Kämpferin, als die wohl auch Lara gedacht war. Nur muss man hinzufügen, dass auch in den Reboot-Teilen Lara noch immer an die allgemeine Ideale abgelehnt ist.
      Versteht mich nicht falsch, auch Aloy hat natürlich optimale Maße. Allerdings nehme ich es bei ihrer Person eher als gegeben hin, da sie gegen übermächtige Maschinen kämpft. Und sie somit einfach -fitter- und -agiler- sein muss.
      Was auch Lara ist, die sich an Wänden entlanghandelt und akrobatisch, Dinge hinlegt, von denen man man nur Träumen kann.
      Was für mich aber ausschlaggebend war/ist, ist der Punkt, dass Aloy, kein perfekt genormten 1A-Gebiss besitzt, sondern eine Fehlstellung hat.
      Was sie, für mich einfach einen Hauch menschlicher macht.
      -"Ich weiss, dass ich nichts weiss"- : Sokrates
    • Bambus Siggi schrieb:

      Aloy.

      Und zwar auf dem ganz einfachen Grund, dass sie, in meinen Augen nie als ein Objekt gesehen wurde. Eher als die Kämpferin, als die wohl auch Lara gedacht war. Nur muss man hinzufügen, dass auch in den Reboot-Teilen Lara noch immer an die allgemeine Ideale abgelehnt ist.
      Versteht mich nicht falsch, auch Aloy hat natürlich optimale Maße. Allerdings nehme ich es bei ihrer Person eher als gegeben hin, da sie gegen übermächtige Maschinen kämpft. Und sie somit einfach -fitter- und -agiler- sein muss.
      Was auch Lara ist, die sich an Wänden entlanghandelt und akrobatisch, Dinge hinlegt, von denen man man nur Träumen kann.
      Was für mich aber ausschlaggebend war/ist, ist der Punkt, dass Aloy, kein perfekt genormten 1A-Gebiss besitzt, sondern eine Fehlstellung hat.
      Was sie, für mich einfach einen Hauch menschlicher macht.
      Seh ich auch so. Dazu kommt, dass sie für mich einfach mehr Tiefe und Komplexität besitzt. Klar, sie ist im Grunde eine klassische Heldin, aber sie ist auch kein blauäugiger, naiver Gutmensch. Sie ist neugierig, aber auch eine natürliche Skeptikerin, sie hat eine gesundes Maß an Misstrauen, sie denkt fortschrittlich und hinterfragt auch fragwürdige Traditionen, kann diese aber zu einem gewissen Maße trotzdem akzeptieren oder wenigstens tolerieren.
      Und es passt einfach zu ihrem Charakter. Sie ist eine Ausgestoßene, die nichts mit Traditionen am Hut hatte. Daher ist sie eher frei und ungezügelt, sie wurde gemieden, also vertraurt sie nicht blind, sie fühlt sich von Dingen fasziniert, von denen ihr Stamm Angst hat.
      Gleichzeitig wurde sie aber auch von einem Ziehvatar aufgezogen, der trotz allem die Traditionen sehr respektierte und versuchte, ihr diese Werte beizubringen. Dank ihm hat sie ein gutes Herz und ein Bedürfnis, anderen zu helfen (selbst wenn sie diese nicht mag), dank ihm kann sie zumindest diese Traditionen in gewissem Maße akzeptieren.
      Ihr Verhalten macht Sinn, sie ist glaubwürdig. Das macht sie so fantastisch für mich.
      Mal abgesehen davon, dass sie einfach ein unfassbar symphatischer Charakter ist und Ashley Burch ihr mit einer famosen Performance Leben einhaucht. Einfach ganz großes Kino!
    • Das mag ja sein, aber per Definition formt das halt noch keine Ikone wie ich finde, weswegen das Pairing irgendwo doch unfair ist. Alloy ist ein starker Charakter, allerdings rein von der medialen Reichweite noch irgendwo ein Küken und keine Symbol- Leitfigur wie Lara für soviele. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fayt ()

    • Ganz klar, Lara. Ein starker weiblicher Charakter als die meisten Helden wirklich noch männlich waren, intelligent, selbstbewusst, badass. Cover-Model, Feminismus-Ikone, die Spiele Action-Adventure Meilensteine, vielfach kopiert bis heute, Millionenseller. Mehrfache Ausflüge ins Kino. Lara ist bis heute so ziemlich jedem ein Begriff. Lara, du bist es einfach, Indis wahre Tochter! Und Gaming-Ikone :D
    • Fayt schrieb:

      Das mag ja sein, aber per Definition formt das halt noch keine Ikone wie ich finde, weswegen das Pairing irgendwo doch unfair ist. Alloy ist ein starker Charakter, allerdings rein von der medialen Reichweite noch irgendwo ein Küken und keine Symbol- Leitfigur wie Lara für soviele. ^^
      Das mag sein, aber ich finde "wer hat bei euch die Nase vorn?" kann man auch interpretieren als "Wen von den beiden mögt ihr lieber?" und nicht "Wer ist für euch die größere Ikone?"
      So habe ich das zumindest verstanden. Hier sind zwei Ikonen - welche gefällt euch besser? Und deshalb habe ich für den Charakter gestimmt, den ich lieber mag.
    • Generell finde ich, dass es objektiv gesehen bei allen Fragen dieser Art immer nur eine richtige Antwort gibt, die dann auch ziemlich offensichtlich ist. Zu einem der Charaktere gibt es immer mehr Spiele und alles drum herum.
      Subjektiv kann man halt einen der beiden Charaktere lieber mögen und wählt dann den.
      Daher finde ich diese Art der Sonntagsfrage immer etwas langweilig.