Omno vom deutschen Entwickler Inkyfox führt euch heute in vergessene Länder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Omno vom deutschen Entwickler Inkyfox führt euch heute in vergessene Länder

      Was für eine kunterbunte Releasewoche. Auch Omno vom deutschen Solo-Entwickler Jonas Manke ist seit heute erhältlich. Digital bekommt ihr das atmosphärische Einzelspieler-Abenteuer ab sofort in den Stores auf PCs, Xbox One und PS4. Eine Veröffentlichung für Nintendo Switch erfolgt „etwas später“. Xbox-Fans freuen sich darüber, dass Omno schon heute im Xbox Game Pass verfügbar ist.

      Dazu gibt es heute auch den obligatorischen Launchtrailer.

      „Ich kann es kaum in Worte fassen, wie ich mich heute fühle“, sagt Omno-Entwickler Jonas Manke. „Vor fünf Jahren war das alles nur ein Traum. Jetzt können Spieler ihre Konsole oder PC einschalten und das ganze Abenteuer von vorne bis hinten durchspielen. Vielen, vielen Dank an jeden, der mich auf der Reise unterstützt und ermutigt hat – ich hoffe, ihr habt eine gute Zeit mit Omno!“

      Rätsel, Jump-’n’-Run-Passagen und Plattforming

      In Omno erwarten euch Rätsel ebenso wie Jump-’n’-Run-Herausforderungen und versteckte Geheimnisse. Der magische Stab der SpielerInnen ist dabei oft der Schlüssel. Mit ihm könnt ihr gleiten, über Hügel surfen und euch blitzschnell zu Plattformen teleportieren.

      Omno: Prologue, eine Art Demo, ist kostenlos bei Steam erhältlich.

      Bildmaterial: Omno, Studio Inkyfox, Future Friends Games, Jonas Manke