Das war… Kalenderwoche 28/2021

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das war… Kalenderwoche 28/2021

      Das Steam Deck, Personas 25. Geburtstag sowie einige Aussagen zu Final Fantasy haben uns in dieser Woche im Gaming-Bereich beschäftigt. Nach dem Block mit den Videos haben wir dann auch noch zwei neue Reviews für euch. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

      Valve hat zuvor zirkulierende Gerüchte bestätigt und mit Steam Deck einen Handheld angekündigt. Sozusagen eine portable Steam-Maschine. In drei verschiedenen Varianten soll die Auslieferung ab Dezember erfolgen. Damit versucht Valve natürlich auch, gegen Nintendo anzutreten. Warum die Zielgruppe aber dennoch unterschiedlich ist, lest ihr in unserer Kolumne.

      Persona feiert den 25. Geburtstag und Atlus feiert das mit gleich sieben Ankündigungen, welche in nächster Zeit folgen. Gleichzeitig sucht man auch Personal für Persona 6. Es ist somit sicher, dass es mit der Reihe erwartungsgemäß weitergeht.

      Auch Final Fantasy war in den letzten Tagen ein Thema. Beispielsweise sprach Motomu Toriyama über das Final Fantasy VII Remake (PS4, PS5) und wie man das als andere Welt im Vergleich zum Original sehen kann. Zudem ließ er verlauten, dass die Chance auf ein Final Fantasy X-3 nicht bei null sei.

      Gleich zwei neue Mobile-Games hat Square Enix für Japan angekündigt. Dabei handelt es sich um Bravely Default: Brilliant Lights (Link) und Fullmetal Alchemist Mobile (Link). Außerdem hat NIS America verlauten lassen, dass es The Cruel King and the Great Hero (PS4, Switch) in den Westen schaffen wird. Bandai Namco bringt die PC-Version von Super Robot Wars 30 (PS4, Switch, PC) ebenfalls in den Westen, die Konsolen-Versionen bleiben in Asien. Aktuell hierzulande erschienen ist The Legend of Zelda: Skyward Sword HD (Switch), neben dem Launchtrailer zeigt uns ein Vergleichsvideo, was sich grafisch so getan hat.

      Zu Tales of Arise (PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series, PC) erhielt Law sein Charaktervideo spendiert. Bereits am 21. Juli geht das MOBA Pokémon Unite für Nintendo Switch an den Start, die Mobilversion folgt im September. Den 22. Oktober müsst ihr euch merken, wenn ihr an The Caligula Effect 2 (PS4, Switch) interessiert seid. Eintauchen konnten wir in die wundersame Welt von Super Monkey Ball: Banana Mania (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series, PC) sowie in die realistischen Schauplätze von NEO: The World Ends with You (PS4, Switch, PC). Zu Shin Megami Tensei V (Switch) könnt ihr euch einen neuen Story-Trailer sowie weitere Dämonen-Videos (Link 1, Link 2) ansehen.

      Neue Einblicke gewährte uns Deemo II (Mobil), dabei gibt es mehr als nur Rhythmus-Gameplay. Erstmals auf Konsolen schafft es das originale Nexomon (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series). Ende Juli startet NieR Re[in]carnation (Mobil) gleich mit einem Crossover-Event mit Nier: Automata, ebenfalls in diesem Zeitraum erscheint Tears of Themis (Mobil) und World Flipper (Mobil) verbindet Pinball-Mechanik mit Anime- und Action-Elementen. Finding Paradise findet den Weg auf Mobilgeräte und ein erstes Video gibt es inzwischen zu The Smurfs: Mission Vileaf (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series, PC).

      Im August erscheint Glitchpunk (PC) im Early Access, während Ignis Universia: Awakening of the Erudite Empress (PC) bei Kickstarter nach Unterstützung sucht. Ab sofort kämpft Seox in Granblue Fantasy: Versus (PS4, PC) mit. Zur PC-Version von Resident Evil Village gab es eine Kontroverse rund um den Kopierschutz. Bei Netflix startet schon bald der Animationsfilm Monster Hunter: Legends of the Guild. Nächste Woche steht bereits die PS4-Umsetzung von Blue Fire an. Auch der nächste Song zu 25 Jahren Pokémon wurde veröffentlicht.

      Damit kommen wir zu den beiden neuen Reviews von JPGAMES. In den Kampf gestürzt haben wir uns mit Guilty Gear -Strive- (PS4, PS5, PC) (zum Testbericht), das Fighting-Erlebnis eignet sich auch für Neulinge. Im Mittelpunkt stehen die Cel-Shading-Modelle, Animationen und der rockige Soundtrack. Noch weiter geprügelt haben wir uns in Super Smash Bros. Ultimate (Switch). Unsere Eindrücke zu Kazuya Mishima haben wir für euch festgehalten.