NieR: Automata erhält PC-Patch mit Unterstützung für 4K-Auflösung und HDR

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NieR: Automata erhält PC-Patch mit Unterstützung für 4K-Auflösung und HDR

      Square Enix wird den versprochenen Patch für die PC-Steam-Version von NieR: Automata am morgigen 15. Juli veröffentlichen. Die PC-Veröffentlichung ist inzwischen weit über vier Jahre alt und so bringt der Patch einige sinnvolle Verbesserungen mit sich.

      Vor allem wurde an der Performance geschraubt. Die Performance der Zwischensequenzen wurde verbessert und die Framerate auf 60 fps stabilisiert. Es gibt außerdem eine Unterstützung für 4K-Auflösung und das Spiel erkennt nun, wenn das System im HDR-Modus läuft.

      Die UI-Texturen wurden an die höhere Auflösung angepasst und es gibt Kantenglättung. Darüber hinaus gibt es einige Fehlerbehebungen. Die gesamten Patch-Notes könnt ihr euch bei Steam auf dieser Seite ansehen.

      NieR: Automata hat sich seit Februar 2017 weltweit über 6 Millionen Mal verkauft. Die PC-Version ist seit März 2017 erhältlich. Wenn ihr die PS4-Version bevorzugt, findet ihr sie für aktuell 17,99 Euro bei Amazon*.

      Habt ihr immer noch nicht genug von NieR: Automata? Dann bekommt ihr seit einiger Zeit mit NieR: Automata YoRHa Boys* die Gelegenheit, noch tiefer in die Geschichte abzutauchen. Eine englische Übersetzung des Buchs ist nämlich inzwischen auch im Westen erhältlich.

      Bildmaterial: NieR: Automata, Square Enix, PlatinumGames

    • Der Patch kommt vieeeel zu spät. Square und Platinum haben sich über die letzten Jahre, mit der ungepatchten Version einen wirklich schlechten Ruf aufgebaut, erst recht, weil ein Userpatch das Spiel für viele Spieler erst spielbar gemacht hat. Und der Shitstorm, als eine gepatchte Version im Gamepass kam, war ja auch groß.

      Selbst hab ich das Spiel auf der Konsole durchgespielt (mein zweites Platin überhaupt), aber auf dem PC habe ich es dann nach all der Negativkritik nicht noch einmal gespielt. Erst als es über den Xbox Gamepass kam, habe ich noch einmal viele Stunden in Automata verbracht.
    • Lynacchi schrieb:

      Und der Shitstorm, als eine gepatchte Version im Gamepass kam, war ja auch groß.
      Ja, das war aber auch eine komische Situation. Die Steam Version wurde von Entwickler "A" gemacht, gleichzeitig wurde eine XBox Version von einem anderen Entwickler "B" gemacht. Und Entwickler "B" hat dann die XBox Version später auch noch für den Microsoft Store auf den PC geportet.
      Dadurch sind Microsoft Store und Steam Version untereinander inkompatibel, es sind zwei verschiedene Spiele.

      Die Preisfrage lautet jetzt, hat Square die alte Steam Version wirklich gefixt oder haben sie einfach die Microsoft Version genommen und die alte Version bei Steam rausgeschmissen?
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog