Sam Fisher ist zurück: Erste Infos zur Anime-Serie zu Splinter Cell bei Netflix

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sam Fisher ist zurück: Erste Infos zur Anime-Serie zu Splinter Cell bei Netflix

      Der US-amerikanische Streaming-Anbieter Netflix hat über den offiziellen Netflix-Geeked-Twitter-Account erste Informationen zur kommenden Anime-Serie zu Splinter Cell veröffentlicht.

      Hochkarätiger Story-Schreiber mit an Bord

      Laut neuesten Informationen soll Derek Kolstad, welcher sich bereits für die Story des John-Wick-Franchise verantwortlich zeichnete, die Story zur kommenden Anime-Serie beisteuern. Kolstad sei sehr aufgeregt und gespannt darauf, die Story von Splinter Cell in einer Anime-Serie umsetzen zu können.

      Jede Staffel der Splinter-Cell-Serie soll laut Kolstad für sich selbst stehen und die Geschichte jeweils unabhängig voneinander sein. Die Hauptfigur Sam Fisher allerdings wird sich im Laufe der Serie weiterentwickeln.

      Wann die Anime-Serie zu Splinter Cell an den Start gehen soll, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

      via IGN, Bildmaterial: Splinter Cell, Ubisoft, Netflix

    • DarkJokerRulez schrieb:

      Ich frag mich, wann endlich es ein neues Splinter Cell Spiel geben wird. Sam Fisher hatte in den letzten Jahren nur laute liebelose Auftritte in etliche Ubisoft Games, und jetzt auch eine Netflix Serie. Aber ein neues Game ist längst überfällig.
      Sehe ich genau so.
      Hätte sehr gerne ein neues Splinter Cell.
      Da müsste dann aber einiges modernisiert und angepasst werden.
      Gerade das Moveset ist für mich bei einem Stealth-Titel sehr wichtig. -Man möchte sich ja nicht eingeschränkt fühlen. :D
    • DarkJokerRulez schrieb:

      Ich frag mich, wann endlich es ein neues Splinter Cell Spiel geben wird.

      Genauso wie ich mich frage wo denn nun eigendlich Beyond Good&Evil 2 bleibt xD

      Aber das ist halt Ubisoft. Man kümmert sich um seine Flagship Titel wie Assassins Creed,Far Cry und den Games as a Service Dreck, und lässt seine alten Titel vergammeln oder Outsourced den Kram wie das Prince of Persia Remake welches ja bei den Fans so gut ankam das man es bis zum Sankt Nimmerleinstag verschoben hat.

      Die alten IP's wie Rayman oder Splinter Cell hat man ja leider volkommen vergessen.


      Ich bin jedenfalls echt sehr hyped auf den Splinter Cell Anime und freu mich schon sehr. Vielleicht bringt das ja Ubisoft zur Einsicht und schickt Sam Fisher doch noch auf nen richtigen Einsatz.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Ja, ein neues SC wäre schon was. Teil 1 ist mir seinerzeit noch sehr schwer gefallen. Allein die Trails & Errors bei dem Versuch in die Küche zu schleichen... da hätte man wirklich ne Fail Compilation draus machen können. :cursing: Pandora Tomorrow gefiel da schon besser, erst recht mit dem Multiplayer Modus und den optischen Verbesserungen. Teil 3 bildete dann für mich sowas wie den Höhepunkt der Reihe. Schade das Ubi diese Lizenz so stark vernachlässigt hat. Da hätte ich eher mal eine Pause bei Ghost Recon für besser befunden.
    • DantoriusD schrieb:

      Genauso wie ich mich frage wo denn nun eigendlich Beyond Good&Evil 2 bleibt xD
      Naja nachdem es 2017 (?) so angekündigt wurde das es mit dem Feedback der Spieler entsteht und eine Art Open Universe machen möchte sollte klar sein das es vor 2022 nichts wird. Besonders da der Schöpfer ja nun auch nicht mehr da ist.

      Aber Splinter Cell wird von Ubi selbst jetzt schon 3 Jahre angedeutet. Da kommt wohl irgendwas. Nur wie dieses "was" aussieht wird sich zeigen.