Vor 10 Jahren habt ihr darüber nachgedacht, eine Wii U zu kaufen – und es seitdem nie getan

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vor 10 Jahren habt ihr darüber nachgedacht, eine Wii U zu kaufen – und es seitdem nie getan

      Juni 2011. Heute vor zehn Jahren ist die E3 bereits im Gange. Nintendo präsentiert erstmals die Nintendo Wii U der Öffentlichkeit. Project Café, so hieß sie vorher noch. Ein seltsamer Codename, aber man hatte sich daran gewöhnt. Es dauerte noch ein bisschen länger, sich an den noch etwas seltsameren Namen „Wii U“ zu gewöhnen. Ja klar, we and you. Aber hängengeblieben ist nur das Tatütata-Meme.

      Das Launch-Line-up ließ nicht darauf schließen, was in den nächsten Jahren das größte Problem der Wii U sein würde. Assassin’s Creed III, FIFA 13, Batman: Arkham City, Darksiders II, Call of Duty: Black Ops II oder Sonic & All-Stars Racing Transformed waren tatsächlich allesamt Launch-Games für die Wii U.

      Ubisoft steuerte ZombiU dazu, das bestimmt nicht grandios war, aber ein paar coole Ansätze bot, wie man das Wii U GamePad sinnvoll ins Gameplay einbinden konnte. Allein, es war einfach zu aufwendig. Es war kaum einem Drittentwickler zuzumuten, ein Spiel sinnvoll und spaßbringend an die Wii U anzupassen. Denn dann würde es auf den anderen Plattformen kaum noch Sinn ergeben.

      Nur 13 Millionen Geräte weltweit verkauft

      Nicht nur, aber auch der fehlende Third-Party-Support sollte in den nächsten Jahren dazu führen, dass man die Wii U heute gemeinhin als Flop bezeichnet. Nur etwa 13 Millionen Geräte wurden weltweit verkauft.

      Wahrscheinlich habt ihr schon nach der ersten E3-Präsentation gedacht: „Hmm. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir diese Konsole kaufen werde.“ Dieser Gedanke hat sich bis zum Launch im November 2012 wohl kaum ins Positive verwandelt.

      Es ist eine Ironie des Schicksals, dass die Wii  U trotzdem grandiose Videospiel hervorbrachte. Von Mario Kart 8 lebt Nintendo noch heute. Super Smash Bros. war grandios und Donkey Kong Country: Tropical Freeze ebenso. Mit Super Mario 3D World gab es ein tolles 3D-Mario und natürlich dürfen wir auch Pikmin 3 nicht vergessen. Experimentelle First-Party-Games und neue Marken wie Captain Toad und Splatoon kamen dazu.

      Richtig. Die gibt’s jetzt (bis auf Xenoblade Chronicles X natürlich) alle auf Nintendo Switch. Das ist auch vollkommen in Ordnung so. Es wäre schade, wenn diese Spiele dem kleinen 13-Millionen-Publikum vorbehalten geblieben wären. Aber das war ja nicht das Ende der Fahnenstange.

      Einige Perlen und eine grandiose Virtual Console

      Der Wii U haben wir außerdem Bayonetta 2 zu verdanken. Tokyo Mirage Sessios #FE. Hyrule Warriors hat sich etabliert. Und wer Project Zero V: Maiden of Back Water in der Limited Edition gekauft hat, sollte mal die Ebay-Preise checken. Ich konnte Wind Waker nachholen und herausfinden, dass Monster Hunter nichts für mich ist.

      Ich habe vor ein paar Wochen meine Wii U wieder im Wohnzimmer neben der Switch aufgebaut. Einfach mal so, um in ein paar Spiele reinzuspielen. Sie ist verdammt laut. Und wenn ich das GamePad in den Händen halte, habe ich ein seltsames Gefühl. Ich mochte die Wii U wirklich sehr. Klingt, als wäre sie tot. Ist sie nicht.

      Wusstet ihr, dass es 70 Game-Boy-Advance-Spiele in der Wii U Virtual Console gibt? Darunter Zelda: The Minish Cap, Final Fantasy Tactics Advance, Golden Sun, Onimusha Tactics und Advance Wars. Eine kleine Goldgrube. Hoffentlich bleibt der Shop noch eine Weile offen. Wusstet ihr, dass ihr EarthBound auf Wii U spielen könnt?

      Achja. Und Xenoblade Chronicles X.

      Bildmaterial: Nintendo

    • Das Gamepad der Wii U Wii U Wii U *Sirenengeräusch* war halt der Sh*t! Ich habe mir die Multiplats lieber darauf geholt, als PS3 oder 360. Einfach weil es sehr komfortabel war, beispielsweise die Karte der Umgebung auf einem separaten Bildschirm jederzeit griffbereit zu haben. Für mich heißt es auch heute noch - trotz unpopular opinion: Wii U > Switch.
    • Ich bin froh mir damals das Xenoblade X Bundle zugelegt zu haben.
      Der Wiederverkaufspreis der Konsolen, sofern sie im OVP Zustand sind wird in den nächsten Jahren extrem hochgehen. (Ich schmeiß grundsätzlich nichts weg was drin ist)
      Zudem gibts es halt immernoch ein paar exklusives die auch extrem an Wert steigen..
      Ich mag die WiiU.
      Ich finde es aber total blöd das die einfach Wii auch Gamecube Titel abspielen konnte und die WiiU nicht.
      Und auch ich hatte sie letztens wieder draußen um Xeno X zu zocken und es mir mal auf meinem neuen OLED anzuschauen. Mega gut!!!
      Mein Spieleranking 2021:

      1. Ys 9
      2. Wild Arms 5
      3. Monster Hunter Rise
      4. Octopath Traveler
      5. Oninaki
      6. Megadimension Netunia V II
      7. Sword Art Online Alicization Lycoris

      Aktuell spiele ich: Tales of the Abyss, Grandia Remaster, FF8 Remaster

    • Ich habe die WiiU auch sehr gemocht, sie aber dieses Jahr zusammen mit meinen letzten WiiU Games (Xenoblade Chronicles X T. T) doch wieder verkauft, weil ich sie einfach nicht mehr an gemacht habe, seit Jahren schon und ich auch keine Lust darauf hatte..hatte sie allerdings auch erst recht spät gebraucht gekauft, sie war da schon in. Keinem guten Zustand (voll die Kratzer, so was tue ich einer Konsole nie an, meine sehen auch nach über 10 Jahren aus wie neu XD). Einige der hier genannten Virtual Console Games hab ich für DS noch. Die Switch hat sie einfach für mich ersetzt, war ja die logische Weiterentwicklung. Auch wenn ich es sehr mochte, das Pad als Kartenmonitor zu nutzen ^^

      Kainé: Weiss you dumbass! Start making sense, you rotten book, or youre gonna be sorry! Maybe I'll rip your pages out, one-bye-one! Or maybe i'll put you in the goddamn furnace! How can someone with such a big smart brain get hypnotized like a little bitch, huh? [...] Now pull your head out of your goddamn ass and start fucking helping us!
    • Brandybuck schrieb:

      Und wer Project Zero V: Maiden of Back Water in der Limited Edition gekauft hat, sollte mal die Ebay-Preise checken.
      Es war schon lohnenswert sich dafür und Xenoblade Chronicles X noch ne WiiU gebraucht zu holen. ^^ Ich bin ganz froh mir noch ein System für die Sammlung geholt zu haben, auch wenn ich langsam umstrukturieren muss um noch alle aufstellen zu können.





      Bastian.vonFantasien schrieb:

      Ich finde es aber total blöd das die einfach Wii auch Gamecube Titel abspielen konnte und die WiiU nicht.
      Das konnte allerdings auch nur eine bestimmte Baureihe der Wii (Modell-Nr. RVL-001), die restlichen Modellreihen waren dazu nicht in der Lage
    • Brandybuck schrieb:

      Nur etwa 13 Millionen Geräte wurden weltweit verkauft.

      Ich glaube, Nintendo wird versuchen, diese Konsole für immer totzuschweigen, denn diese Zahlen sind für eine Heimkonsole absolut desaströs.

      Unfassbar, dass es wirklich schon so lange her ist. Ich war damals gesundheitlich am Tiefpunkt (körperlich was auch noch einen starken seelischen Knacks mit sich brachte) und hatte mir die Wii U gekauft, um mich irgendwie selbst aufzuheitern. Und ich kann mit Fug und Recht behaupten, es sehr bereut zu haben. Aber verkauft hatte ich mein Gerät nicht und es sollte sich letztendlich auszahlen, die Wii U war nach dem Super Nintendo die erste Heimkonsole von Nintendo, die mir wieder richtig Spaß gemacht hatte. Das Gamepad stellte sich als teures, unnötiges Gimmick heraus was aber wohl der Ideengeber für die Hybridfähigkeit der Switch war. Leider ging ne menge beim Marketing schief und hätte man zeitgleich nicht den 3DS gehabt, hätte es für Nintendo deutlich düsterer aussehen können. Das Miiverse aber auch zahlreiche andere Features wie die Virtual Console oder Multimedia-Apps werden auf der Switch, die sich für so etwas anbietet, schmerzlich vermisst.

      Für mich brachte die Wii U aber auch ein düsteres Zeitalter bei Nintendo mit. Nämlich Zensuren und "Westliche Anpassungen". Aber das Thema will ich nicht wieder aufmachen, immerhin habe ich dazu damals einen eigenen Thread erstellt.


      Brandybuck schrieb:

      Der Wii U haben wir außerdem Bayonetta 2 zu verdanken. Tokyo Mirage Sessios #FE. Hyrule Warriors hat sich etabliert. Und wer Project Zero V: Maiden of Back Water in der Limited Edition gekauft hat, sollte mal die Ebay-Preise checken.

      Ich gehörte auch zu den glücklichen 20 Leuten, die ein Exemplar von Project Zero V damals ergattern konnten :D


      Yurikotoki schrieb:

      Keinem guten Zustand (voll die Kratzer, so was tue ich einer Konsole nie an, meine sehen auch nach über 10 Jahren aus wie neu XD).

      Also ich behaupte, es ist unmöglich eine gebrauchte Wii U ohne Kratzer zu erhalten :D
      Das Ding zerkratzte, wenn man es nur schief angesehen hat. Die Wii zerkratzte auch schnell, aber die Wii U war nochmal ein ganz anderes Level. Wenn man nicht möchte, dass die Konsole komplett zustaubt, blieb nichts anderes übrig als wirklich vorsichtig mit einem Mikrofasertuch über den Hochglanz zu gehen. Hat allerdings nicht viel gebracht, hat mich extrem geärgert weil es einfach ein Dorn im Auge bleibt wenn man sich das Gehäuse ansieht. Ich bin sehr froh, dass alle 3 Hersteller von diesem Hochglanz-Scheiß mittlerweile Abstand genommen haben.


      EarthBound kann man übrigens auch mit der VC des New 3DS/2DS spielen ;P
      Zuletzt durchgespielt:

      Resident Evil Zero 6,5/10, Maneater 7/10, Cyber Shadow 6,5/10

    • Ich selbst habe die Wii U damals als Sonderposten in dem Bundle mit Wind Waker HD gekauft, habe also damit auch das spezielle Gamepad.

      Und ich muss sagen, das sich die vielen negativen Stimmen, die ich zur Konsole vernommen habe nicht verstehen kann.
      Ich hatte meine Freude damit und die Idee mit dem Gamepad war gut. Es mag zwar vll wegen der Größe für den einen oder anderen unpraktisch gewesen sein, aber die Funktion damit, wie sie in z.B. Zelda genutzt wurde, war sehr erleichternd.
      Ich habe jedoch nicht viele Spiele gehabt.
      Und das ist in meinen Augen das größte Problem der Konsole: Die Spieleversorgung insbesondere durch Dritte.
      Mit den entsprechenden Spielen wäre die Konsole auch besser gelaufen
    • Tut immer weh sowas zu lesen, ich mochte die WiiU sehr gerne. Natürlich ganz besonders wegen der Virtual Console.
      Ich fand die Spieleauswahl auch echt richtig gut, und kann die Kritik nach wie vor nicht verstehen. Die erfolgreichsten Titel auf der Switch sind nun mal Ports von Spielen die es eigentlich auf der WiiU schon gab. ^^
      Auch heute stützt man sich bei einer Nintendo Direct auch gerne mal auf einen weiteren WiiU Port, was dann als grosses Highlight gilt, das tut als WiiU Besitzer halt echt jedes Mal weh, allen voran wenn es dann Zusatzinhalte gibt.
      Ich habe die WiiU allerdings auch erst 2014 gekauft, und die wurde im ersten Jahr in der WG dauernd genutzt. Ganz besonders wegen Donkey Kong, Mario Kart und Mario 3D World oder wie das hiess was jetzt vor ein paar Monaten geportet wurde.

      Die Kritik am Controller wiederum kann ich verstehen, aber auch hier gab es einen Pro Controller.
      Ich glaube auch nicht das es am Third Party Support lag, die Switch lebt auch ohne Third Party Support, wobei man sich aber auch sehr auf Indies stützt. Ich glaube der Launch ist gerade bei Nintendo umso wichtiger. Finds schade das die WiiU so schnell eingestampft wurde und ich hoffe sehr das man nach der Switch irgendwann vielleicht mal wieder eine richtige Heimkonsole entwickelt. ^^

      Brandybuck schrieb:

      Wusstet ihr, dass es 70 Game-Boy-Advance-Spiele in der Wii U Virtual Console gibt? Darunter Zelda: The Minish Cap, Final Fantasy Tactics Advance, Golden Sun, Onimusha Tactics und Advance Wars.
      Das will ich noch ein zweites Mal unterstreichen, die Virtual Console war und ist unglaublich. Warum man die nicht für die Switch übernommen hat frag ich mich bis heute, hätte die Switch dann garantiert weitaus häufiger genutzt.

      Currently playing: Mass Effect Legendary Edition
      Dieses Jahr durchgespielt: 32
      Zuletzt durchgespielt: Nier Replicant, Returnal, Scourgebringer






    • Wollte mir die Konsole kaufen habe bisher immer gezögert. Wollte es allein wegen den WiiU Exklusives wie das Super Smash Bros, TP HD, WH HD, Mario Color Splash. Aber mittlerweile denke ist das nötig, denn bisher sind so ziemlich alle bis auf die genannten Titel auf die Switch portiert. Für eine WiiU mit relativ guten bis sehr guten Zustand verlangt man durchschnittlich 230 - 270 Euro.
      Das ist selbst für meinen Geschmack ein wenig zu viel des Guten :|
    • Was? Die Kiste ist inzwischen so viel wert? Dann werde ich sie wohl noch besser in Schuss halten. :D Ein Kumpel wollte sie mir vor 2 Jahren fast mal abkaufen, zwecks Jailbreak und für Emulation. Hätte sie ihm auch fast gegeben, nur hat sich das dann irgendwie im Sande verlaufen, ehe er bei meiner Nachfrage voriges Jahr dankend abgelehnt hat. Hat sich rein finanziell schon mal ausgezahlt. Aber ich werde sie ohnehin jetzt behalten und so lange es den eShop noch gibt, so nach und nach die Sammlung aufbessern. Es gibt ja nicht nur die schon genannten Earthbound oder andere Klasser über VC, sondern auch Wii oder sogar N64 Spiele.

      Ursprünglich wollte ich die WiiU übrigens auch nicht. Meine letzte Nintendo Heimkonsole war damals die GCN, die ich aber recht schnell links liegen gelassen habe und in der 128 Bit Ära meist mit PS2 und Xbox zu Gange war. Eine eigene Wii kam mir auch nie ins Haus. Die Wii U war dann schon von @Lulu zitierte Zelda Edition mit Wind Waker, die ich gegen einen Media Markt Gutschein eingetauscht habe. Damals hatte ich eigentlich ein Lenkrad für den PC gekauft, jedoch schnell gemerkt das ich doch eher der Pad Gamer bin. Geld zurück gab es nicht, also habe ich die Wii U eingepackt. Das Pad finde ich bis heute ziemlich stylisch und wertig. Viele Spiele hatte ich auch nicht. Mario Kart 8 folgte direkt auf Wind Waker, sowie Smash Bros und Kirby. Bayonetta habe ich damals sogar als LE vorbestellt, ebenso wie Mario 3D Wörld und Xenoblade X.

      Bis auf Kirby habe ich alle Spiele noch beisammen. Werde ggf. doch mal ein paar günstige CDs mitnehmen, da die egal ob im örtlichen Gameshop oder bei GameStop nahezu verschenkt werden.
      War eigentlich eine richtig tolle Konsole. Zu dem Zeitpunkt war ich abgesehen von Handhelds eigentlich komplett auf PC umgestiegen, und die WiiU lieferte die Grundlage für die Rückkehr zu den Heimkonsolen, worauf noch PS4 und Switch folgten. Über ihr vorzeitiges Ende war ich allerdings ziemlich enttäuscht und habe die Switch anfangs komplett abgelehnt. Die hat mich dann irgendwann aber doch überzeugt. Immerhin haben das beide Geräte gemeinsam: Es war Liebe auf den 2. Blick. Ist ja meist nicht so verkehrt. :thumbup:
    • Da bereue ich es fast schon, dass ich meine Wii U auch verkauft habe. Als ich sie damals gebraucht gekauft habe (das war 2017), war sie in einem sehr guten Zustand, tatsächlich auch ohne Kratzer. Es war ein Bundle mit Mario Kart 8. Damals habe ich dafür 150€ gezahlt. Meine Lieblingsspiele waren Xenoblade Chronicles X und Zelda: Breath of the Wild. Es war eine tolle Konsole und sie hat mir gefallen. Aber irgendwann hatte ich alle für mich interessanten Spiele durch und als nächstes kaufte ich mir die PS4. Von da an wurde die Wii U uninteressant für mich, da sie weitaus weniger Leistung und Speicher hatte. Also entschied ich mich für den Verkauf und bekam 120€ für die Konsole und nochmal 130€ für die Spiele, die ich hatte (Breath of the Wild brachte mir am meisten ^^) . Ich hab sie nicht selbst verkauft sondern einen Reseller benutzt, da ich den eventuellen Ärger mit den Käufern nicht haben wollte.

      Die Wii U wird mir immer positiv in Erinnerung bleiben, obwohl sie mit dem schweren Controller und der für Nintendo typischen schwachen Leistung und viel zu geringen Speicher auch Nachteile hatte. Im Nachhinein hatte sie viel Potenzial, das sich aber nicht entwickeln konnte.
    • Ich spiele heute noch regelmäßig mit Wii U und 3DS.

      Ich finde die Wii U hat dank zwei Schirmen auch deutliche Vorteile gegenüber der Switch und die Ports auf der Switch zu spielen lohnt gar nicht, da die Originale meiner Ansicht nach besser sind.

      Meine Switch Pflichttitel sind Xenoblade Chronicles 2, Shin Megami Tensei 5, Bayonetta 3 und ebenfalls Metroid "4". Fehlt also noch einer, um die fünf voll zu kriegen.
      Bisher ist davon allerdings nur XC2 erschienen, ich kann also gemütlich auf die Switch Pro warten. Im aller größten Notfall kann ich mir eine Switch von meiner Schwester leihen, die hat sowohl die normale als auch die Lite.

      Astral Chain wäre dann noch "nice to have" und bei Bravely Default 2 bin ich nicht sicher, habe Teil 1 und den richtigen Teil 2 (Bravely Second) immer noch nicht durch und so richtig vom Hocker hauen sie mich nicht.

      Von daher reicht mir meine Wii U momentan also völlig.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Meine letzte Konsole die ich neu gekauft hatte war die Xbox 360 Elite im Jahre 2007 und hatte sie bis 2010. Danach kam die PS3 im Jahre 2014 und die war gebraucht gekauft weil ich die Fat PS3 besser fand als die neuen Slim Editionen. Aber was Wii U betrifft. Ich hatte nie das Bedürfnis diese Konsole zu kaufen. Mein Bruder hingegen hat sie sich geholt. Ich hab nix verpasst :thumbup:
    • Neu

      Habe meine 2 Stück damals direkt Day One gekauft.. wie so ziemlich alles von Nintendo, seit dem ich Fachverkäufer für Games bin ^^

      Das ulkige ist, bei uns, nicht zuletzt dank meiner Bemühungen, hat man vom Misserfolg der Wii U nicht viel mitbekommen. Denn in meiner Region lag sie bei den täglichen Verkaufszahlen mit der PS3, später 4 fast gleichauf.

      Bei uns hatte die 360 und später die ONE den schweren Stand. Die MS VK Zahlen eines Jahres, entsprachen denen, der Wii U eines mittleren Quartals.

      Selbst heute finde ich sie origineller, als die PS5, welche lediglich durch ihren mythischen Status so hoch gehalten wird.. unterm Strich ist die 5 nix als ne PS4Pro+.. und hat sogar noch mehr Macken.

      Die grandiose Virtual Console, nicht zuletzt dank Aria of Sorrow, Harmony of Dissonance, Golden Sun und etlichen anderen Hochkarätern ist sowieso über alle Maße erhaben.
    • Neu

      Sylver schrieb:

      Selbst heute finde ich sie origineller, als die PS5, welche lediglich durch ihren mythischen Status so hoch gehalten wird.. unterm Strich ist die 5 nix als ne PS4Pro+.. und hat sogar noch mehr Macken.
      Tut mir leid aber diese Aussage finde ich schwachsinn. Du kannst ja deine Meinung haben wie du willst und jede Konsole hat klar ihre Vor- und Nachteile, aber zu sagen die PS5 wird nur wegen den mythischen Status hochgehalten ist halt einfach falsch und gefühlt spricht da ein bisschen subjektive Abneigung heraus.

      Ja, wenn man es genau nimmt kann man sagen das die Ps5 eine Ps4 Pro+ ist genauso wie man sagen kann das die Ps4 eine Ps3+ ist und die Ps3 eine Ps2+ ist usw. Die Konsole ist einfach eine normale weiter Entwicklung der Ps4 (die übrigens auch genug Neuerungen hat, wie der Controller SSD, bessere Technik, Abwärtskompatibilität) und genau aus dem Grund wird sie halt auch gemocht, weil man da genau wie auf der Ps4 die Spiele drauf spielen kann die man mag, nur in noch schöner und schneller (Das neue Ratchet und Clank wäre zum Beispiel ohne diesen neurungen gar nicht möglich gewesen).

      Was die Macken angeht, ist bis jetzt auch noch nicht viel mehr als beim Ps4 Launch passiert, klar kann es noch kommen aber bis jetzt habe ich noch keine Zahlen gesehen wo gezeigt wird das die Ps5 viel mehr Macken hat als eine Ps4. Vor allem wenn man mal bedenkt wie viele am ende der Generation unter den Düsenjet an Ps4 Pro zu leiden hatten, denke ich auch das es schwer wird von der Ps5 das zu überholen.