Sonntagsfrage: Welche Heimkonsole ist euer Favorit?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin ja was das betrifft immer ein schwieriges Thema. Zuallererst bin ich immer der Meinung, das alle drei Plattformen ihre Daseinsberechtigung haben, weil jede Plattform seine Vor,- und Nachteile habe. Dennoch kristallisiert sich bei jeder Gen immer so der ein oder andere Favorit raus (unabhängig des Herstellers). Desweiteren habe ich ein Problem mit alter Hardware. So Merkwürdig es auch "klingen" mag, da ich mich mit alten Spielen auch heute noch anfreunden oder dafür begeistern kann... sobald eine neue Gen rauskommt habe ich halt einfach null Motivation noch die alten Geräte anzurühren, weshalb für mich Abwärtskompatibilität so ein wichtiges Thema ist.

      Der Grund ist für mich einfach: Ich finde Hardware entwickelt sich einfach weiter und bis dato ist es für mich weiterhin ein fließender Prozess, das mit jeder Gen, aspekte einer Plattform weiter verbessert, vieles Komfortabler etc gemacht wird. Als bspw. habe ich die letzten Jahre mal wieder NES, SNES und dank SSBU auch den NGC Controller in der Hand gehabt, und ich kann einfach nicht verstehen wie es mal eine Zeit & Ära geben konnte, wo ich sowas als "Angenehm" in der Hand empfunden haben. Das ist so krampfig da tut mir nach einer halben Stunde die Hand (physisch) weh.

      Playstation Controller ist für mich ein schwieriges Thema, weil ich halt finde das sie sich stetig verbessern, aber für mich immer noch nicht ganz in der Liga spielt wo schon damals der Xbox 360 Controller war und insgesamt sowohl der WiiU als auch der Switch-Pro Controller besser abschneidet als PS Controller. (Mal gespannt wie es beim PS5 aussieht). Xbox hingegen hat mit den 360 Controller einfach schon so einen guten Controller geliefert, das mit jeder Gen jede Iteration eben nur kleinigkeiten und Details sind, die zwar den Controller (mMn) insgesamt besser machen, aber halt etwas der WOW effekt fehlt. (Auch deshalb weil Microsoft nicht so hart auf Gimmicks aufspringt).

      Abseits davon kommt dann natürlich die Konsole selber sowie das Betriebssystem, und dazu auch noch das Spieleangebot ins Spiel.
      Von dem was ich bisher sehen durfte ist halt Switch das einzigartigste Konzept, warum es für mich leicht auf Platz 1 dieser Gen schafft. Das Hybrid Konzept ist für mich einfach zu gut und gibt der Bezeichnung "Konsole" einfach noch eine Bedeutung, während sich moderne Sony und MIcrosoft Geräte halt mehr wie ein geschlossener festdefinierter PC anfühlen.

      Ziehe ich Xbox Series X vs Playstation 5 im Vergleich, scheint es als würde Microsoft etwas "Traditionelleres" und heimischeres anstreben. Die Konsole selber wirkt Bodenständiger und wie ein kleiner blockartiger PC, unglaublich schlicht aber trotzdem schick und elegant, während Playstation 5 eben mit dem Design herraussticht. Und das spiegelt auch das OS wieder wo XS einfach auf das gewohnte Xbox One Dashboard setzt, während PS5 wieder von Null anfängt. Auch wenn ich mich weiterhin auf die Playstation 5 sehr freue, spricht halt das alles für mich persönlich mehr für die Xbox als für die Playstation, weil ich das Xbox (One) Dashboard einfach wirklich geil finde und mir last gen auch am besten gefallen hat. Andererseits muss man bei Microsoft aufpassen, die experimentieren zu oft in jeder Gen und kommen mit mehreren Dashboard überarbeitungen daher, deshalb könnte (falls Sony es wieder wie bei der PS5 anpackt) am Ende punkten könnte, sollte das Dashbaord von der Xbox irgendwann verschlimmbessert werden. Wo für mich die Series X einfach von Playstation davon fährt ist halt die Quick-Resume Funktion, die halt zwar Leider noch nicht von allen Spielen unterstützt werden und manche auch Probleme aufweisen, aber für mich eines der besten Funktion überhaupt ist. Manche werden argumentieren mit "aber die Ladezeiten der PS5 sind auch super schnell, wer braucht das"... diese Leute verstehen das Kernkonzept von Quick-Resume einfach nicht, wo es halt eben nicht nur rein um die Ladezeiten geht, sondern der Tatsache das ich jederzeit das Spiel wechseln kann ohne auf Checkpoints, Speicherpunkte etc angewiesen zu sein. Letztens bei Resident Evil VIII der Fall, das neffe noch vorbeikommt und eine runde CoD CW Zombies zocken will und gleich danach sollte ich noch online mit meiner Schwester Minecraft Dungeons für ne Stunde daddeln, war aber gerade mittendrinn in REVIII ohne speichermöglichkeit... war aber egal weil es Quick-Resume besitzt... als gemütlich das andere zeug gespielt, danach wieder in REVIII rein und direkt da weitergespielt wo ich gerade war. Einfach nur der Wahnsinn.


      Dann natürlich einer der Essenziellsten Punkte einer Konsole: Das Spieleangebot... und ich finde es ist im derzeitigen Stand noch "schwierig" zu beruteilen. Die PS5 und Xbox ist aktuell gerade ein paar Monate alt, da nehmen sich beide nicht wirklich viel raus auch wenn PS5 etwas die Nase vorne hat... dafür bin ich aber von der Nintendo Switch einfach nur absolut begeistert... der Spiele-Output ist einfach superb und mir fällt halt keine andere Nintendo-Plattform seit langem ein wo ich so zufrieden mit war. Es gibt sogar immer noch einige Spiele die ich auf der Switch noch gar nicht habe (luigis mansion, astral chain etc) weil ich einfach NULL hinterherkomme. Alleine da bekommt von mir Nintendo schon ein großes Lob. Bei der Xbox (und PS5 ebenso) ist für mich aber das stärkste Argument aktuell die AK. Und das ist ohne witz einer der Gründe warum ich gerade so begeistert an der Xbox Series X hänge, um einfach meine Xbox / 360 / One Spiele weiterdaddeln zu können und bin auch immer begeistert von den X|S optimierten Spielen. Avengers sieht einfach nur saugeil aus... Resident Evil VIII dürfte ohnehin aktuell das beeindruckenste Spiel sein und auch Gears 5 ist ein träumchen.

      Daher wäre mein aktuelles Rating der Konsolen:

      1. Nintendo Switch
      2. Xbox Series X|S
      3. Playstation 5

      Wenn ich jetzt "gezwungener" Maßen auch noch alte Favoriten werten müsste per gen... dann wäre es in etwas so:

      NES
      SNES
      Playstation 1 (ich hatte nie einen N64 - sondern nur geliehen, auch wenn ich ein paar Spiele mochte vorallem OoT und MM geliebt habe, gefiel mir die PSX einfach wesentlich besser... ich mochte den N64 Controller überhaupt nicht und fand selbst den PS Controller geiler).
      Gamecube (2. Xbox 3. PS2)
      Playstation 3 (2. 360 3. Wii)
      Playstation 4 / Xbox One (teilt sich den platz) und dann auf den dritten natürlich WiiU

    • Ich mach es kurz, habe ein Außenseiter PS3 Voting getätigt.
      Der Grund sind Spiele wie Persona 4 Arena (Ultimax) und White Knight Chronicles die es nirgendwo sonst gibt.
      Auch andere Titel der Generation waren sehr stark und haben mich für mein Leben geprägt. (Blazblue, El Shaddai)

      Ansonsten bin ich der Meinung, dass die aktuelle Generation stets die Beste ist.
      Vom Controller natürlich die Playstation. Der Xbox Controller ist für große Hände designed, meine sind für einen Kerl recht klein, wodurch mir eigentlich alle Controller relativ gut in der Hand liegen aber kompaktere wie der der PS3 eben noch am Besten.
      auch bekannt als

      (auf so ziemlich jeder Platform außer Xbox, kontextlose Freundschaftsanfragen werden gelöscht)
    • Für mich ist die Antwort ganz klar: die PS4 ist für mich die beste Konsole, die ich je hatte. Vor der PS4 war ich ein echter Nintendo-Boy und hatte alle Konsolen von Nintendo bis auf den Gamecube. Die Switch habe ich mir bislang nicht geholt.
      Viele haben es hier schon gesagt, die PS4 bietet einfach ein riesiges Sortiment an Spielen der unterschiedlichsten Genres, und das meistens auf sehr hoher Qualität. Zudem sind die Preise der Spiele und der Konsole selbst annehmbar und sehr durchlässig im Preis. Als jahrelanger Nintendo-Boy ist mir seit der PS4 klar geworden, dass man bei Nintendo bei Spielen und Konsole oft abgezockt wird. Die Preise sind einfach zu hoch und sinken nicht. Und das bei einer eigentlich immer schwächeren Hardware im Vergleich zur Konkurrenz. Trotzdem bereue ich meine Zeit mit Nintendo nicht. Aber ob ich dahin zurück kehre, weiß ich nicht. Fühle mich bei Sony und der Playstation sehr wohl.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von PrinceNoctis ()

    • Boah, ist das ne schwierige Sonntagsfrage! O.o
      Da kann mich eigentlich gar nicht entscheiden.

      Hab jetzt mal für die PS4 gestimmt, weil die gerade bei mir noch aktuell ist und auch ebenso schöne Zeiten mit ihr hatte.
      Allen voran...Monster Hunter World/Iceborne - sau viele Stunden damit verbracht, meistens im Multiplayer mit meinem Schatz. Extra für dieses Spiel mussten/wollten wir uns eine Zweitkonsole kaufen h d es hat sich gelohnt. ^^
      Jetzt aktuell noch Genshin Impact - sind jetzt auch schon viele Stunden geworden.
      Und derzeit daddel ich wieder Minecraft - irgendwann schaffe ich es eine Untergrundstadt zu bauen, jawoll!

      Aber eigentlich hätte ich lieber die ganze Playstation-Reihe gewählt.
      Z.B. kann ich mich noch an meine PS1 Zeiten erinnern, bei der ich knapp 3 Jahre lang allein Tekken 3 gegen die KI gespielt hatte, weil keiner mit mir das Spiel zocken wollte. Q.Q Und bei dieser Konsole hatte ich, die für mich, besten RPGs gezockt - FF7, 8 und 9! XD
      PS2 und 3 sind auch voller toller Erinnerungen!

      Und eigentlich hätte ich gerne auch noch andere Konsolen mit angegeben.
      Die NES war unsere Familienkonsole, auch wenn nur meine große Schwester und ich darauf daddelten.
      Mit der Sega Mega Drive flatterte die zweite Familienkonsole in mein Leben - mitgebracht von dem Freund meiner Schwester, mein geliebter Schwager. Schöne Erinnerungen! Oft hatten meine Schwester und ich die Sonic Spiele gedaddelt, wobei sie immer die Wasserlevel machen musste, weil ich die nicht konnte... oder besser gesagt, ich hatte Angst vor die Wasserlevel. XD
      Die SNES hatte ich von meiner Grundschullehrerin geschenkt bekommen, in den Sommerferien zwischen dem Schulwechsel zur Oberschule. Da war sogar diese "Mutterkassette" bei, mit der man Gameboy-Spiele spielen konnte! Weswegen ich damals auch mein erstes Pokemon-Abenteuer darauf bestritt. ^^

      Hach, ich könnte noch so viel mehr erzählen von diesen Konsolen, aber das würde wiederum den Rahmen hier sprengen. *lach*


      Der Mensch, der verurteilt ist, frei zu sein, trägt das ganze Gewicht der Welt auf seinen Schultern; er ist, was seine Seinsweise betrifft, verantwortlich für die Welt und für sich selbst.
      Jean-Paul Sartre
    • Uuuuuuh, neben mir hat noch jemand fürs NES gestimmt, dachte ich wäre der Einzige xD
      Klar ich spiele heutzutage auch bevorzugt an den neueren Konsolen, gerade PS4 und PS5, aber angefangen hat es nun mal damit und von Retrospielen und Retrogefühl gibt mir NES auch noch mehr als SNES
      Daher bin ich dann ganz aus dem Häuschen wenn Spiele wie Cyber Shadow, Bloodstained Curse of the Moon 1+2, Blaster Master Zero 1-3, Oniken & Odallus und viele viele weitere Spiele in eben jener Optik daherkommen
      So cool und ausgeklügelt wie Spiele heute sein können, Plug & Play war einfach ne andere Zeit, Kassette reinschieben, runter drücken, Klappe zu und Start und dann geht unten links ein rotes Lämpchen an, es ist herrlich
      Und es hatte zu seiner Zeit schon viele abwechslungsreiche Titel zu bieten
      Mittlerweile zocke ich die Games auch auf einer Retron in HD, aber die tollen Anfänge kann mir keine Konsole so wiedergeben

      Aber natürlich sind Konsolen die generell die Kindheit mitgeprägt haben hier in der engeren Auswahl, somit auch das N64 oder der Gamecube

      Bei den neueren Konsolen wäre es vermutlich schon die PS5, einfach weil sie PS4 inklusive hat und bei der Switch ist meine Meinung durch die Handhabung mit den Ports etc. irgendwann so blöd abgedriftet das es mich seit den letzten 3 Generationen eher zu Sony getrieben hat, allerdings wurden da dann die Anime Nischengames immer mehr verpöhnt und dieses ganze drum herum heutzutage macht die Konsolen selbst zwar nicht schlechter, aber das Gefühl das man dabei hat und das gab es als Kind bei mir einfach nicht und deshalb habe ich mich für das NES entschieden, einfach weil ich es insgesamt mit einer viel besseren Atmosphäre und Art des Spielens verbinde als es heute bei mir der Fall ist, auch wenn die Konsole selbst mittlerweile zu ihrem Schutz im Ruhestand ist^^