Zelda: Skyward Sword zeigt sich mit neuen Screenshots aus dem Vollpreis-Remaster

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zelda: Skyward Sword zeigt sich mit neuen Screenshots aus dem Vollpreis-Remaster

      Nintendo hat in den letzten Tagen auf der offiziellen japanischen Website zu Zelda: Skyward Sword HD einige neue Screenshots veröffentlicht. Ihr seht dabei, wie das Spiel in HD aussieht.

      Die optischen Verbesserungen sind neben den Optimierungen bei der Steuerung, die ja aufgrund der unterschiedlichen Hardware quasi erzwungen sind, die einzigen. Für viele Beobachter ist das bei einem Vollpreis-Remaster zu wenig.

      Das Fass zum Überlaufen brachte in den letzten Tagen der Wirbel um den „Zelda & Wolkenvogel“-amiibo. Die Figur bringt beim Einscannen eine sinnvolle Quality-of-Life-Verbesserung gegenüber dem Original – allerdings nur, wenn ihr die Figur kauft. Für viele Fans zurecht ein Kritikpunkt.

      Das „Zelda & Wolkenvogel“-amiibo lässt sich jederzeit sowohl bei der Erkundung der Oberwelt als auch in den Dungeons einsetzen, um in den Himmel zurückzukehren. Scannen die SpielerInnen das amiibo anschließend erneut, während sie sich im Himmel aufhalten oder eine der vielen schwebenden Inseln über den Wolken besuchen, kehren sie zum zuvor besuchten Ort zurück.

      Mit der Optik hat das aber erstmal weniger zu tun. Deshalb nachfolgend die Galerie mit den neuen Bildern. Dabei sind auch zwei Artworks. Eines davon stand für den amiibo Pate. Neben der amiibo-Figur veröffentlicht Nintendo auch zwei Joy-Con in Skyward-Sword-Optik.

      Zelda: Skyward Sword HD* erscheint am 16. Juli 2021 hierzulande.

      Bildmaterial: The Legend of Zelda: Skyward Sword HD, Nintendo

    • Also ich muss sagen, ich selbst bin nicht so salzig, aber ich verstehe jede Kritik daran. Das amiibo-Feature hätte ins Remaster gehört. Ich finde aber, man kann sich das amiibo trotzdem kaufen. Es gibt Leute, die sammeln die Figuren halt. Nicht der Funktionen wegen, sondern der Figuren wegen. Die als "Zombies" o. ä. zu beschimpfen, wie bei Twitter gesehen, finde ich auch daneben.
    • Auch wenn es stimmt, dass man die Schnellreise auch direkt in das Spiel hätte integrieren können, so muss ich doch sagen, dass ich die Negativität eher nicht nachvollziehen kann. Letztlich ist so ein Schnellreise-System dann doch nur eine Bequemlichkeit, die das Spiel eigentlich gar nicht nötig hat, da die Größe des Spiels doch überschaubar ist und man hier immerhin kein BotW vor sich hat.

      Viel schlimmer als das finde ich da eher die allgemeine Verfügbarkeit der Amiibos. Immerhin sind gerade die der Zelda-Reihe so gefragt, dass man oft das Nachsehen hat, wenn man gerne eines sein Eigen nennen möchte.

    • CirasdeNarm schrieb:

      Auch wenn es stimmt, dass man die Schnellreise auch direkt in das Spiel hätte integrieren können, so muss ich doch sagen, dass ich die Negativität eher nicht nachvollziehen kann. Letztlich ist so ein Schnellreise-System dann doch nur eine Bequemlichkeit, die das Spiel eigentlich gar nicht nötig hat, da die Größe des Spiels doch überschaubar ist und man hier immerhin kein BotW vor sich hat.

      Viel schlimmer als das finde ich da eher die allgemeine Verfügbarkeit der Amiibos. Immerhin sind gerade die der Zelda-Reihe so gefragt, dass man oft das Nachsehen hat, wenn man gerne eines sein Eigen nennen möchte.

      Das stimmt, dass es eine Bequemlichkeit ist. Aber Bequemlichkeiten (oft "Quality of Life" genannt) sind eine der ganz wesentlichen Verbesserungen von HD Remastern. Wenn man so ein Feature schon entwickelt, dann muss es auch im Spiel sein. Besonders, wenn man ein HD Remaster zum Vollpreis verkaufen will, dass außer "schöner" nix zu bieten hat. Die Optimierungen der Steuerung sind ja quasi erzwungen. Meine 2 cents! :)

      Die Verfügbarkeit der amiibo ist in letzter Zeit übrigens deutlich besser geworden. Also was die neuen Figuren angeht. Die alten sind natürlich immer noch schwer zu haben.
    • Es ist halt tatsächlich die Frage, ob das Feature nun rein "muss". Es "kann" rein, aber nicht jeder braucht das Ganze nun wirklich, da es im Grunde einfach kein Game-Changer ist. Die Änderung der Steuerung bzw. die Implementierung einer im weitesten Sinne klassischen Steuerung halte ich aber dann schon für etwas einschneidender als die Schnellreise, denn das wird ja besonders jene locken, die mit der Bewegungssteuerung bisher nicht warm werden konnten.

      Die Grafik des Spiels glänzt meines Erachtens nach ebenfalls enorm durch die höhere Auflösung. Die Texturen blieben zumindest nicht komplett unangetastet und wurden per Upscaling verbessert. Mag nicht jeder, sicherlich, aber es gibt Remaster, da hat man nicht einmal das bewerkstelligen können. Viele Details des Originals sind nun deutlich zu erkennen, was damals nicht der Fall war. Nun wirkte das zwar immer wie eine Art Gemälde, aber machen wir uns nichts vor, denn es war nichts weiter als ein Kompromiss, was eben der damals vergleichsweise schwachen Hardware zu verdanken war. Für einige Käufer wird das schon einen beachtlichen Mehrwert darstellen.

      Übrigens:

      Die Begrifflichkeit für diese kleinen Änderungen ist mir durchaus bekannt. Ich lebe ja nicht hinter dem Mond. :D

    • Ich bin ja normalerweise recht zurückhaltend bei solchen Sachen bzw habe ich die Amiibos bis jetzt in ihren Funktionen nicht schlecht geredet, aber hier muss ich sagen, dass ich den Unmut schon verstehen kann.
      Es ist halt ein Unterschied, ob ich "Kostüme" (Breath of the Wild) freischalte oder aber eine komplette Funktion.
      In Twilight Princess HD gab es zwar auch dadurch einen weiteren Dungeon, aber der hatte mehr den Sinn einer zusätzlichen Herausforderung neben der Drillhöhle und darauf konnte man sicher eher verzichten als auf eine spielevereinfachte Funktion, die, wie bereits erwähnt, in einem Remaster fix integriert sein sollte.

      Was ich zudem auf Twitter gesehen habe und mit für die Kritik sorgt:
      Skyward Sword damals hatte die Goldene Wiimote (mit Motion Plus) und Soundtrack Auswahl für einen normalen Preis als Bundle im Verkauf.
      Gleiches galt für Twilight Princess HD mit dem Wolf Link Amiibo als Bundle.
      Hier aber muss man sich sowohl die Joy-Cons (sofern man sie will/braucht) als auch die amiibo separat kaufen und kommt auf einen deutlich höheren Preis.


      Mal davon abgesehn....
      Skyward Sword HD wird wohl das erste Remaster/größere Zelda sein (neben Link's Awakening), dass ich nicht nochmal kaufen werde.
      Nicht dass mir das Spiel nicht gefallen hat, aber ich habe dafür keine Motivation und ich habe auf bestimmte Stellen im Spiel keine Lust
    • CirasdeNarm schrieb:

      Letztlich ist so ein Schnellreise-System dann doch nur eine Bequemlichkeit, die das Spiel eigentlich gar nicht nötig hat, da die Größe des Spiels doch überschaubar ist und man hier immerhin kein BotW vor sich hat.

      Das definiert ja jeder für sich selbst, für mich ist es wie Prev schon sagte ein Quality of Life Feature, das sind halt eigentlich Funktionen die heutzutage selbstverständlich sein sollten. Ich hätte es verziehen wenn man die Funkiton komplett gestrichen hätte, das man aber tatsächlich an einer Quality of Life Verbesserung gearbeitet hat, diese dann aber hinter einem Amiibo versteckt ist einfach nicht ok.

      Ich weiss das es Spieler gibt die Schnellreisen überhaupt nicht benutzen um länger an einem Spiel zu sitzen, absolut legitim. Ich will das eben nicht, ich nutze solche Funktionen zu jedem möglichen Zeitpunkt um schneller voranzukommen, ich mag Backtracking auch überhaupt nicht. Je nach Schwere zerstört das ein Spiel auch für mich, wobei es hier ja auch an Punkten Schnellreisepunkte geben soll, zu denen man dann halt laufen muss während andere ihre Amiibos an die Konsole halten.

      Finds schade wie schnell man die Kritik daran wieder gerne unter den Teppich kehrt und als Unsinn abstempelt. Ja, ein Weltuntergang ist das natürlich nicht, es erinnert mich aber ein wenig an den 3D Allstars wo der zeitexklusive Release auch kritisiert wurde und man dann online angefahren wurde von *** man solle sich doch nicht so anstellen. Man muss sich ja nicht an der Kritik beteiligen, das fordert ja keiner.

      Zu den Amiibos und den dazugehörigen Funktionen, über Kostüme hat sich noch nie jemand beschwert, ich frage mich aber schon länger ob das noch nötig ist. Die Amiibos sind ja zu Recht sehr beliebt bei Sammlern, find die ja auch schick. Ich glaube die würden sich ganz genau so gut verkaufen ohne Ingamefunktionen. Also ich behaupte jetzt mal das fast niemand sich die Amiibos NUR wegen den Ingamekostümen kauft. Meiner Meinung nach könnte man das auch alles als DLC verkaufen, es sind ja quasi DLCs, nur eh physisch halt. Hätte jetzt hier zum beispiel auch in den sauren Apfel gebissen und mit grimmigem Blick 5 Euro ausgegeben für eine Ingame Schnellreisefunktion. Also so rein digital, als Amiibo kommt das aber halt überhaupt nicht in Frage.

      Ich lese hier auch btw so überhaupt kein Salz heraus Somnium/Akira, das ist doch super neutral geschrieben. Er schreibt das ja nicht aus seiner eigenen Sicht. ^^
      Also wenn man bei jeder Kontroverse die mal erwähnt wird jemandem Saltiness vorwirft müsste man das ja bei vielen Beiträgen tun. ^^

      Currently playing: Octopath Traveler XSX
      Dieses Jahr durchgespielt: 41
      Zuletzt durchgespielt: Mass Effect Trilogy, Operation Tango, Ratchet and Clank Rift Apart






    • Aruka schrieb:

      Ich lese hier auch btw so überhaupt kein Salz heraus Somnium/Akira, das ist doch super neutral geschrieben. Er schreibt das ja nicht aus seiner eigenen Sicht.
      Also wenn man bei jeder Kontroverse die mal erwähnt wird jemandem Saltiness vorwirft müsste man das ja bei vielen Beiträgen tun.


      Jetzt wird also schon ein Like von mir bis in die Tiefe analysiert^^ Weißt du, Aruka, ich habe ne wirklich lange PN verfasst, die ich dir gerade schicken wollte. Ich saß da bestimmt jetzt 15 Minuten dran. Und weißt du was, ich lasse es. Du magst glaube ich auch gerne das öffentliche Drama. Wir zwei haben uns in diesem Forum absolut nichts mehr zu sagen. Und das war nun die letzte News, die ich hier gelesen habe. Dachte, ich könnte es zumindest noch so arrangieren, hier mehr oder weniger als stiller Leser meinen Frieden zu finden. In diesem Sinne, Gute Nacht!
      Zuletzt durchgespielt:

      Mega Man 11 - 6,5/10,
      Day of the Tentacle Remastered 7/10, Limbo 6,5/10

    • Somnium schrieb:

      Jetzt wird also schon ein Like von mir bis in die Tiefe analysiert^^
      In die Tiefe analysiert? Ich hab das beiläufig erwähnt, hab mir nicht einmal etwas dabei gedacht, das war doch kein persönlicher Angriff. Den Sinn hinter Smileys kann man hinterfragen, finde wenn die nicht mit zitiert werden klingt das ganze vielleicht sogar fieser als es ist. Hätte ich deinen Namen mit erwähnen müssen? Nein, du hast Recht, das war unnötig. Aber was hat das denn bitteschön mit Drama zu tun?

      Ich habe dir schon mehrfach angeboten das ganze über PNs zu klären, das du jetzt aber so tust als wäre meine Intention hier gewesen öffentlichen Drama anzuzetteln finde ich dreist. Du verwirfst eine PN weil du keinen öffentlichen Drama willst und entscheidest dich dann dazu das ganze hier zu posten. Umso dreister wenn man bedenkt das du hier gerne mal Newcomer zitierst um dich dann öffentlich über diese zu ärgern, wie vor kurzem erst im Abwesenheitsthread. Sehr diskret. Gar kein Drama.

      Mfg,
      Aruka

      Currently playing: Octopath Traveler XSX
      Dieses Jahr durchgespielt: 41
      Zuletzt durchgespielt: Mass Effect Trilogy, Operation Tango, Ratchet and Clank Rift Apart






    • @Aruka

      Ich habe die Kritik daran nicht als Unsinn abgestempelt und natürlich möchte ich sie mit meiner Meinung auch nicht unter den Teppich kehren. Generell verstehe ich, dass man deswegen etwas sagt.

      Ich verstehe auch, dass es dich stört, da du Backtracking nicht magst, aber das ist bei einem Zelda eigentlich schon immer Teil des Gameplays gewesen. Und selbst mit Schnellreise-Funktion muss man da dann durch. Es erspart einem lediglich einige Laufwege.

      Um aber auf den Punkt zu kommen:

      Es ist natürlich Schwachsinn, dieses, nennen wir es mal "Feature", hinter einem Amiibo zu verstecken, der separat verkauft wird. Man hätte es hier auch einfach so machen können, wie bei Twilight Princess und die Figur mit einer schönen Verpackung samt Spiel zu veräußern. Dennoch erlaube ich mir, die Kritik daran eben nicht zu teilen, denn einerseits hätte ich den Amiibo wohl ohnehin gekauft und andererseits ist es eben, wie bereits erwähnt, eine Sache, die mich so überhaupt nicht stört. Ich hätte es vielleicht eher verstanden, wenn man z.B. die neue Steuerung nur auf diese Weise nutzen könnte oder ähnlich abstruse Möglichkeiten. Im Moment geht es jedoch "nur" um eine Komfort-Funktion, die das Spiel in meinen Augen jetzt nicht grundlegend verbessern würde. Da wiegen die bereits von Haus aus integrierten Änderungen schon etwas mehr.
      Wie gesagt, dass das Ganze allerdings hinter einer Paywall steckt, das ist schon kein netter Move. Umso ärgerlicher, wenn man nicht drauf verzichten mag. Ich jedoch kann das, weshalb ich eben bei dieser Meinung bleibe.

    • Lulu schrieb:



      Skyward Sword damals hatte die Goldene Wiimote (mit Motion Plus) und Soundtrack Auswahl für einen normalen Preis als Bundle im Verkauf.
      Richtig. Und hier bekommt man deutlich weniger für mehr Geld. Und das ist schon durchaus Beschiss.

      Das TP Remaster lag. glaube ich, bei 50 oder 60€ aber inkl. Figur. An sich auch übelster Wucher. Nur legt Nintendo hier noch mehr Unverschämtheit drauf.
      ISBN: 9783751950114

      Mein erster Roman
    • CirasdeNarm schrieb:

      Ich habe die Kritik daran nicht als Unsinn abgestempelt und natürlich möchte ich sie mit meiner Meinung auch nicht unter den Teppich kehren. Generell verstehe ich, dass man deswegen etwas sagt.

      Ich verstehe auch, dass es dich stört, da du Backtracking nicht magst, aber das ist bei einem Zelda eigentlich schon immer Teil des Gameplays gewesen. Und selbst mit Schnellreise-Funktion muss man da dann durch. Es erspart einem lediglich einige Laufwege.
      Jou sorry, war eher universell gemeint. :)

      Du hast natürlich Recht, backtracking war immer ein Teil von Zelda, zumindest bei den älteren Teilen. Inzwischen gibts aber auch bei Zelda Fast Travel Funktionen, und ich nutz sowas halt echt gerne. Aber mich stört halt auch wirklich eher nur das es die Funktion tatsächlich ingame gibt, man hat daran gearbeitet, ich finde es nur doof das man die Funktion dann hinter einem Amiibo versteckt. Genau bei sowas frage ich mich dann auch immer gleich welche Möglichkeiten das für zukünftige Amiibos bietet. Ich find die Funktion hier grossartig und hätte sie halt garantiert jedes Mal genutzt um schneller zu reisen. Das andere lieber rumlaufen ist wie gesagt ja auch vollkommen legitim. Geht ja eher darum jemandem die Option zu bieten. Kenne jemanden der Witcher 3 zum Beispiel durchspielt ohne Quicktravel und Reittier zu nutzen. ^^
      Kann man machen, ich hätte dabei W3 aber wahrscheinlich schnell abgebrochen. ^^

      Currently playing: Octopath Traveler XSX
      Dieses Jahr durchgespielt: 41
      Zuletzt durchgespielt: Mass Effect Trilogy, Operation Tango, Ratchet and Clank Rift Apart






    • Ich gehöre zu denen, die mit den amiibos so gar nichts anfangen kann.
      Insofern finde ich die Kritik auch legitim, da eine Schnellreisefunktion, die in fast jedem größeren Spiel ungefähr zu 70% Abschluss des Spiels freigeschaltet wird, nun gar nicht nutzbar ist.
      Kostüme sind ja eine Sache und ich finde es durchaus auch eine passable Lösung, da ich einen reinen DLC ebensowenig kaufen würde, aber wie hier bereits mehrfach erwähnt wurde, gehört eine Spielmechanik ins Spiel und nicht hinter ein Merchandising Produkt.
    • @Aruka , @Somnium: Hey, ihr zwei habt euch hier doch jahrelang blendend verstanden. Da sich jetzt offenbar zwischen euch beiden ein gewaltiges Haar reingezogen hat, muss ich schon mal offiziell fragen: Woran hat's gelegen? ;)

      Vielleicht sollten wir das mal in der Taverne ausdiskutieren, damit ihr euch am Ende wieder lieb habt - und ich spiele den "Mediator" :D . Wäre doch schade, es so enden zu lasssen.
      "In me there's a flower - ever blooming
      Somewhere there's a fire - all consuming"
      (M.o.t.I)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Ich muss gestehen das ich in diesem Leben noch kein einziges Amiibo gekauft habe. Mir waren die Figuren schon bei Einführung zu 3DS/WiiU (oder war es noch die Wii?) Zeiten irgendwie suspekt... Mein erstes Amiibo habe ich dann mit der Sale CE von Chibi Robo bekommen. Bei 5€ fürs Spiel und Figur lag gratis bei. Bei 5€ für das Bundle, warum nicht. Ich finde die Figur sogar recht schick, und sie schmückt mein Gaming Regal noch heute. Habe sie im besagten Spiel auch nie verwendet. Sie ist einfach nur Deko. Inzwischen habe ich zumindest meinen Frieden mit den Figuren geschlossen. Ganz viele Menschen kaufen die Teile gerne und haben Freude daran.

      Die Funktion mit der Schnellreise kann man übrigens ruhig kritisieren. Wirklich toll finde ich diese Funktion auch nicht. Aber bei mir steht das Spiel ohnehin nicht auf der Einkaufsliste. Auch kann ich mir schlimmere Dinge vorstellen. Wenn Atlus für einen "Gnädig" Schwierigkeitsgrad etwa verlangt das ich eine Deluxe Version kaufen soll, oder hochgejubelte Spiele wie Cyberpunk mit heftigsten Bugs und unfertig, werde ich... wie ihr so schön formuliert habt, nicht nur ein wenig "salzig".

      Aber das muss ich euch nicht bei jeder Gelegenheit unter die Nase reiben. :D
    • Ich fand sie zu Beginn auch schlimmer als es jetzt ist. Für mich sind sie primär Deko und ich kaufe mir die, die ich schön finde.
      Die Verknüpfung mit den Funktionen finde ich nicht gut und das Zelda hier ist auch nicht das erste Spiel, das da Grenzen überschreitet.
      Wie schon geschrieben: NFC Karten holen, sich ggf den Scheiss einfach ausm Netz kopieren und Nintendo den Stinkefinger zeigen.