Das war… Kalenderwoche 19/2021

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das war… Kalenderwoche 19/2021

      Ein gutes Geschäftsjahr für Square Enix, erste Verkaufszahlen zu Resident Evil Village und eine Klage, mit welcher sich Sony konfrontiert sieht, machte in den letzten Tagen Schlagzeilen. Wie gewohnt gibt es auch den längeren Block mit den Videos der Woche. Am Schluss dieses Artikels findet ihr schließlich noch zwei neue Reviews, ein Interview sowie die heutige Sonntagsfrage. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

      Auch bedingt durch die Pandemie hat Square Enix im letzten Geschäftsjahr ein Rekordergebnis geschrieben. Damit reiht man sich zusammen mit beispielsweise Nintendo und Capcom ein, welchen dasselbe gelungen ist. Bei Square Enix resultierte konkret ein Gewinn von 429 Millionen US-Dollar.

      Wo wir gerade schon kurz bei Capcom und guten Geschäften waren: Die ersten Verkaufszahlen von Resident Evil Village (PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series, PC) sind ebenfalls stark. Nach wenigen Tagen vermeldete der neuste Ableger der Horror-Reihe die Marke von drei Millionen Einheiten. Ein weiterer Meilenstein erreichte die Reihe damit mit insgesamt 100 Millionen verkauften Spielen.

      Damit schwenken wir um zu Sony, hier droht aber Ärger. Eine Sammelklage nimmt sich konkret die digitale Exklusivität des PlayStation Stores vor. Hintergrund ist hier, dass Sony 2019 Dritthändlern verbot, entsprechende Codes zu verkaufen. Laut Klage führt das zu einem Monopol und überhöhten Preisen im Vergleich zum physischen Handel. Übrigens gibt es bei weiteren Anbietern ähnliche Praktiken.

      Mit Toy Soldiers HD (PS4, Switch, Xbox One, PC) erreichte uns die Ankündigung eines weiteren Remasters. Grafisch und musikalisch abwechslungsreich zeigt sich der Eröffnungsfilm zu NEO: The World Ends With You (PS4, Switch, PC). Mittlerweile erhältlich sind die beiden Mystery-Spiele des Famicom Detective Club (Switch), welche nach über 30 Jahren erstmals lokalisiert wurden. Auf den 3. Juni hat man Wing of Darkness (PS4, Switch, PC) datiert, dabei handelt es sich um einen blitzschnellen Himmels-Shooter.

      Beim Fan-Fest zu Final Fantasy XIV (PS4, PS5, PC) gab es unter anderem den Termin und viele weitere Details zur kommenden Endwalker-Erweiterung. Zu Scarlet Nexus (PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series, PC) ist eine Konsolen-Demo unterwegs, zusätzlich veröffentlichte Bandai Namco neue Details zur Ausstrahlung des Animes. Weiteres Gameplay-Material könnt ihr zu Ratchet & Clank: Rift Apart (PS5) begutachten und für NieR Re[in]carnation (Mobil) könnt ihr euch nun registrieren. Bei Samurai Warriors 5 (PS4, Switch, Xbox One, PC) standen vor allem die deutschen Bildschirmtexte im Mittelpunkt, zusätzlich könnt ihr bereits in den Theme-Song reinhören. Hamster-Fans können ab nächster Woche einen Kauf von Djungarian Story (Switch) in Betracht ziehen.

      Im neusten Trailer zu No More Heroes III (Switch) fiel vor allem ein interessantes Detail ins Auge. Am 23. Juli erscheint hierzulande Akiba’s Trip: Hellbound & Debriefed (PS4, Switch, PC). Je eine neue Charakter-Vorstellung hatten The King of Fighters XV (Link) und Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba – Hinokami Keppuutan (PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series, PC) (Link) im Angebot. Schon am 11. Juni erscheint DariusBurst: Another Chronicle EX+ (PS4, Switch). Alchemie-Fans können sich inzwischen für das kommende Atelier Online: Alchemist of Bressisle (Mobil) anmelden. Auf den Sommer datiert wurde der Early Access zu Valthirian Arc: Hero School Story 2 (PC). Zu den letzten beiden Charakteren aus Guilty Gear -Strive- (PS4, PS5, PC) erhielten wir die einzelnen Fähigkeiten vorgeführt.

      Ausführlich erklärt wurde das innovative Spielkonzept von Twelve Minutes (Xbox One, Xbox Series, PC). Ab dem 2. Juni könnt ihr die weitere Entwicklung von Hokko Life (PC) im Early Access begleiten. Wie Biomutant (PS4, Xbox One, PC) auf den verschiedenen Plattformen aussieht, zeigen uns einige aktuelle Videos. In Aluna: Sentinel of the Shards (PS4, Switch, Xbox One, PC) schlüpft ihr in die Rolle einer Inka-Halbgöttin, bei Pathway (Switch, PC) handelt es sich um ein pixeliges Strategiespiel und hinter Trigger Witch (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series) verbirgt sich ein Twin-Stick-Shooter. Ein weiteres bekanntes Monster gab sich aus Dungeons & Dragons: Dark Alliance (PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series, PC) die Ehre. Zusätzlich könnt ihr euch ebenso zwei der Level aus Shadow Warrior 3 (PS4, Xbox One, PC) (Link 1, Link 2) ansehen.

      Ein wenig konkretisiert wurde die anstehende Konsolen-Veröffentlichung von Ever Forward. Noch in diesem Jahr auf Steam schaffen soll es Gnosia, während Layers of Fear 2 bereits in der nächsten Woche für Nintendo Switch erscheint. In der Charakter-Vorschau betrachten könnt ihr Eula aus Genshin Impact (PS4, PS5, PC, Mobil). Zur VR-Visual-Novel Altdeus: Beyond Chronos (PS4, PC) ist eine DLC-Episode unterwegs. Katy Perry feierte mit einem neuen Song den 25. Geburtstag von Pokémon, wobei sie von Pikachu unterstützt wird. Sony startet im Rahmen der Days of Play zahlreiche Aktionen. Ebenfalls bald stehen zwei neue Farben des DualSense-Controllers an. Für nicht so viel Freude sorgte Konami mit Fatal Frame. Das frisch enthüllte Revival ist nämlich leider nur ein Pachislot-Automat. Schade.

      Damit kommen wir zu den beiden aktuellen Reviews von JPGAMES. Zunächst haben wir uns ganz mutig in Resident Evil Village (PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series, PC) (zum Testbericht) gestürzt. Das Ergebnis hat uns dabei außerordentlich gut gefallen. Wem die moderne Ausrichtung gefällt, der darf sich über ein großartiges Horror-Abenteuer freuen. Im Gegensatz dazu verfolgt SaGa Frontier Remastered (PS4, Switch, PC, Mobil) (zum Testbericht) einen klassischen Ansatz. Anstatt die Grafik erheblich zu erneuern, setzt man lieber auf neue Inhalte. Folglich dürfte sich ein Blick für JRPG-Nostalgiker also lohnen.

      Aktuell ein Interview führen durften wir mit Hisashi Koinuma zu Samurai Warriors 5 (PS4, Switch, Xbox One, PC). Darin erfahrt ihr unter anderem, warum der neuste Ableger der Musou-Reihe auch etwas für Neueinsteiger ist und welche Kollaboration sich Koinuma besonders wünschen würde.

      In der heutigen Sonntagsfrage nehmen wir letzteren Punkt gleich nochmals auf: Welche Nintendo-Marke bräuchte eine Musou-Umsetzung? Nach Ausflügen nach Hyrule und zu Fire Emblem gäbe es da sicher noch weitere Möglichkeiten.