The Mitchells vs. The Machines [Connected]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Mitchells vs. The Machines [Connected]

      Internet schrieb:

      Es gibt tolle Neuigkeiten für Katie Mitchell (Stimme im Original: Abbi Jacobson), denn die angehende Studentin wurde an der Filmschule ihrer Träume angenommen. Der Familientrubel zu Hause wächst ihr ohnehin immer mehr über den Kopf. Sie merkt, dass es wirklich höchste Zeit ist, endlich auszuziehen und auf eigenen Beinen zu stehen. Die Rechnung hat sie allerdings ohne ihre Familie gemacht: Ihre Eltern, der naturverbundene Rick (Danny McBride) und die stets gut gelaunte Linda (Maya Rudolph), stornieren kurzerhand ihren geplanten Flug, um sie stattdessen selbst zur Uni zu bringen – mit dem Auto durchs ganze Land! Doch was als chaotischer Familientrip beginnt, bei dem auch Katies Bruder Aaron (Michael Rianda) und Familien-Mops Monchi dabei sind, gipfelt schon bald in einem unerbittlichen Kampf gegen eine Armee von Robotern. Denn die Technik nimmt immer mehr Überhand – und sagt der Menschheit nun endgültig den Kampf an...

      Verfügbar auf Netflix


      Nachdem ich den Film gestern gesehen habe hatte ich mir direkt vorgenommen auch mal einen Thread für diesen Film zu erstellen, mindestens aus Promozwecken! :P
      Ich schaue mir nicht jeden Animationsfilm an, da mich die meisten nicht so ganz vom Hocker hauen. Into the Spiderverse vor ein paar Jahren hatte mich aber richtig überzeugt, fand den genial. Einer der besten Animationsfilme die ich bisher gesehen hatte. Da hier die gleichen Leute dran saßen war ich automatisch interessiert.

      Der Film war eigentlich für Kinos geplant und wurde dann an Netflix verkauft, umso besser für mich als Netflixuser und ui, ich wurde hier echt nicht enttäuscht. Ich fand den Film richtig gut! Fand ihn vor allem echt witzig, oft wegen Witzen die man in Animationsfilmen nicht so sieht, da man ja oft versucht alles sehr seicht zu halten für jüngere Zuschauer.
      Ich fand ihn allgemein einfach durchgehend sehr unterhaltsam. Die Storyline ist recht simpel, aber die Charaktere sind so liebenswert das mir die Story auch irgendwie egal war. Die Prämisse sorgte auf jeden Fall für genug Comedy, die Actionsequenzen am Ende waren sogar richtig schön over the top und erinnerten dort sehr stark an Into the Spiderverse.
      Man darf hier nur nie hinterfragen ob das alles so Sinn macht, soll es ja auch nicht. ^^

      Was man eventuell kritisieren könnte, einiges ist schon eh sehr sehr bunt. Der Hauptcharakter Katie steht halt auf diese klassischen Memevideos, die wurden dann auch hier eingebaut. War aber auch wieder so over the top das es mir wieder gefiel. Es freut mich auch einfach sehr das es neben Dreamworks und Pixar auch andere Studios inzwischen schaffen Filme auf solch einem technischen niveau abzuliefern.


      Also ich kann den Film wirklich empfehlen, Unterhaltung pur. Würde mich sogar auf einen Nachfolger freuen. :)

      Currently playing: Nier Replicant/Disco Elysium/The Survivalists
      Dieses Jahr durchgespielt: 22
      Zuletzt durchgespielt: Outriders/Devil Slayer Raksasi/It takes Two






    • Als ich gestern gelesen habe, dass der Fim von Sony ist, die halt Spiderverse gemacht haben, brauchte ich gar nicht lange darüber nachdenken und habe es direkt geguckt. Ich hab mich gleich in den Film verliebt. Aruka du hast schon recht der Humor ist anders, aber auch gut natürlich. Eigentlich verdient dieser Film, dass er im Kino gezeigt wird, obwohl ich nicht wüsste, ob der Film im Kino erfolgreicher gewesen wäre.

      Die Mutter am Ende ist jawohl der Hammer XD
    • Nitec schrieb:

      Die Mutter am Ende ist jawohl der Hammer XD
      Jo das sah schon echt cool aus, hab nicht damit gerechnet das es noch brauchbare Actionszenen gibt. xD
      Fands halt allgemein cool das der Film sich so überhaupt nicht ernst nahm, obwohl man im Hintergrund ja noch eine Story mit Moral erzählen wollte. ^^

      Hätte mir den auch gerne im Kino angesehen, aber macht wohl momentan Sinn ihn so zu releasen. Mir fehlt die Kinoerfahrung aber schon sehr. Einige Filme funktionieren meiner Meinung nach auch NUR richtig im Kino, wenn man solche Filme jetzt im Stream anbietet geht da etwas sehr wichtiges verloren. Beispiele wären Filme wie Mad Max Fury Road, 1917 oder Dunkirk. besonders 1917 fand ich so extrem beeindruckend, hab mir den auf Bluray gekauft, der Film zündet so überhaupt nicht.

      Currently playing: Nier Replicant/Disco Elysium/The Survivalists
      Dieses Jahr durchgespielt: 22
      Zuletzt durchgespielt: Outriders/Devil Slayer Raksasi/It takes Two