PlayStation 5: Eine bessere Verfügbarkeit sieht Sony in diesem Jahr nicht mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PlayStation 5: Eine bessere Verfügbarkeit sieht Sony in diesem Jahr nicht mehr

      Sonys PlayStation 5 hat sich weltweit schon über 7,8 Millionen Mal verkauft und ist damit sogar besser unterwegs als seinerzeit die PS4. Viele Fans können das hierzulande nicht bestätigen.

      Wer sich nicht gerade das Mobiltelefon mit Notifications zuballern lässt und exzessiv hinterher ist, hat kaum die Chance, eine PlayStation 5 zu kaufen. Auch über vier Monate nach dem Launch nicht.

      Viele sagen auch: Ich lasse es ruhig angehen, das Problem wird sich schon von alleine lösen. Wird es bestimmt, aber nicht mehr in diesem Jahr. Sony selbst hat nun kommuniziert, dass die Lieferprobleme der Konsole wohl noch bis März 2022 anhalten. Das berichtet VGC unter Bezug auf ein Investorengespräch.

      Demnach sei es „unwahrscheinlich“, dass die Lage sich bis zum Jahresende bessert. Laut Finanzchef Hiroki Totoki überdenke man deshalb Alternativen. Neben Änderungen am Hardware-Design, die wohl eine größere Produktionsmenge ermöglichen sollen, sind auch Zweitlieferanten im Gespräch.

      Ein Faktor sei natürlich der Mangel an Halbleitern, aber auch andere Faktoren beeinflussen die Produktion. Dabei wolle man im zweiten Jahr eigentlich die Zahlen der PS4 übertreffen, die sich einst 14,8 Millionen Mal verkaufte.

      Bildmaterial: Sony

    • Brandybuck schrieb:

      Neben Änderungen am Hardware-Design,
      Sollten die so ablaufen wie der PS3 (damals wurde nachträglich die Abwärtskompatibilität zur PS2 gestrichen), sind Sony und meine Wenigkeit möglicherweise endgültig geschiedene Leute. Dann können sie die nächsten 7,8 Millionen Konsolen meinetwegen komplett an Scalper verhökern und mich interessiert es nicht mehr, weil dann eine XSX mein trautes Heim schmückt.
      "There is only one way to come into this world - but so many ways to leave"
      (Sami Lopakka)
    • gamestop.de/PS5/Games/58665


      Wieder bei gamestop verfügbar mit Warteschlange, wahrscheinlich doof das überhaupt hier zu posten, aber nunje, falls jemand schnell genug war. ^^


      Kelesis schrieb:

      Sollten die so ablaufen wie der PS3 (damals wurde nachträglich die Abwärtskompatibilität zur PS2 gestrichen), sind Sony und meine Wenigkeit möglicherweise endgültig geschiedene Leute.
      Ich kann dir versichern, das wird nicht passieren, ganz sicher nicht. ^^
      Die PS4 bleibt abwärtskompatibel, bei der PS3 war das ein Sonderfall. Hier hatte man die PS2 Prozessoren ursprünglich noch mit eingebaut, was wohl die Kosten ordentlich erhöht hat.

      Currently playing: Nier Replicant/Disco Elysium/The Survivalists
      Dieses Jahr durchgespielt: 22
      Zuletzt durchgespielt: Outriders/Devil Slayer Raksasi/It takes Two






    • Terra schrieb:

      Oh man...ich habe mir Tales of Arise Hootle-Edition für PS5 vorbestellt...eigentlich dachte ich, bis September sollte ich einfach an eine PS5 kommen.^^ Im schlimmsten Fall kann ich es immer noch auf der PS5 meiner Tochter spielen.
      Bei Collectors Editions kann man nicht vorsichtig genug sein. ^^
      Sieht man ja bei Nier Replicant White Snow Edition, wie gierig die Scalper auf Ebay sind. Das günstige Angebot für die WSE beträgt 300,00€ :/ . Hoffe die Gierschlunde stoßen sich alle den kleinen Zeh an

      Vielleicht können schon bald PS5 Konsolen direkt von Sony geordert werden. Die Vorbereitungen für den Shop in Europa soll schon auf Hochtouren laufen. Hängt dann natürlich davon ab ob das Einkaufssystem Bot geschützt ist :P
    • Was zu erwarten war, meine Befürchtung das man dann erst 2023 regulär die PS5 im Markt kaufen kann, wird immer realistischer. Ich sehe da auch ehrlich gesagt für nächstes Jahr noch keine Besserung. Die dritte Welle rollt gerade in den Ländern wo die Teile produziert werden krassiert die Krise besonders schlimm und bevor sich das wieder erholt hat ist 2022 auch vorbei.
    • Achherje, hab ich jetzt nicht mit gerechnet, aber wenigstens spielt man hier wirklich mit offenen Karten. Kann man nur hoffen das Sony da noch etwas optimieren kann. Ich kenne das auch im Bereich Grafikkarten, aktuell. Ich suche selber nicht, aber von Freunden habe ich mitbekommen das die Verfügbarkeit da auch eher mau ist.

      Allerdings glaub ich das es mit richtigen "PS5-Spielen" auch erst 2022 wirklich losgeht. Momentan spielt man ja eher PS4 Titel oder Titel die maximal etwas optimiert sind. Natürlich wird der Content immer mehr, aber das braucht halt Zeit. Daher verpasst man "inhaltlich" noch nicht allzu viel. Die besseren Versionen von Spielen bleiben dann zwar erstmal aus.

      Ich hoffe aber das sich die Situation vielleicht ja schon gegen Jahresende verbessert. :)
    • Wenn selbst die Autohersteller ihre Produktion pausieren müssen kann man sich ausmalen, dass die Knappheit über 2021 hinaus anhalten wird.

      Die PS5 tangiert mich zwar herzlich wenig, aber wie bereits richtig geschrieben wurde, sind die Auswirkungen ja auch für die PC-Spieler mehr als spürbar. Ich gehörte mit meiner Grafikkarte noch zu den Glücklichen, die eine zum annehmbaren Preis ergattern konnten. Mittlerweile könnte ich mit den übertriebenen Verkaufspreisen zwei Urlaube davon finanzieren.

      Ein Wechsel von Intel auf AMD Plattform ist mir somit erstmal nicht möglich. Vielleicht schaut es ja besser aus, wenn sich die neuen Technologien richtig etabliert haben. Ich glaube aber wie gesagt nicht, dass sich der Markt bis dahin erholt hat.
      PC Specs
      Intel i7 7820X @ be quiet! Dark Rock Pro 4 | ASUS Prime X299-Deluxe | ASUS ROG STRIX O24G 3090 | 32 GB HyperX Predator 3000 | 850 EVO 500GB | 860 EVO 1TB | 960 EVO 500GB | 970 EVO 1TB | Phanteks Eclipse P500A | Shure SM7B <> dbx286s, beyerdynamic DT 770 PRO @ YAMAHA AG06 | AOC AG271QG | LG 27UD68-W
    • Dann warte ich wohl lieber auf diese neue PS5 Variante, denn das aktuelle Design ist echt Bullshit mit den Platten drumherum. Tales of Arise spiele ich dann wohl doch noch auf der PS4^^ Gut, nicht dass es jetzt so Grafisch aufwendig wäre, es hebt sich zwar deutlich von allen Vorgängern ab, aber so richtig eine Grafikbombe ist es nicht aber trotzdem sehr schönes Leveldesign und Gameplay.