Konami sichert sich in Japan die Marken „Castlevania“ und „Metal Gear Rising“

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Konami sichert sich in Japan die Marken „Castlevania“ und „Metal Gear Rising“

      Konami hat sich in Japan die beiden Namen „Castlevania“ und „Metal Gear Rising“ markenrechtlich schützen lassen. Die neuen Einträge in der Datenbank datieren vom 6. April, offiziell gibt es keine Hinweise, was dieser Schritt bedeuten könnte. Von neuen Spielen über Remaster-Projekte bis hin zu… absolut gar nichts erscheint alles möglich.

      Metal Gear Rising: Revengeance erschien einst für PlayStation 3, Xbox 360 und PCs, die Entwicklung übernahm Platinum Games. Das schnelle Gameplay trumpfte dabei mit der Möglichkeit auf, mit dem Katana präzise und frei die Gegner zu zerteilen. Und da wäre noch die alte Geschichte um den Nicht-Teaser von Metal Gear Rising: Revengeance 2.

      Die Castlevania-Spiele fanden auf Konsolen ihren bisherigen Abschluss mit Castlevania: Lords of Shadow 2, welches von MercurySteam entwickelt wurde. Fans und Kritiker waren davon jedoch nicht sehr angetan. Auch das Mobile-Game Castlevania: Grimoire of Souls lief nur kurz. Dafür läuft derzeit bei Netflix eine Castlevania-Serie mit offenbar deutlich besserer Resonanz.

      via Gematsu, Bildmaterial: Metal Gear Rising: Revengeance, Konami, Platinum Games

    • Fur0 schrieb:

      Hallo? Es ist immer noch Konami.

      Die erneuern ihre Lizenzen und gut ist. Da wird gar nichts kommen. :cursing:

      Ich denke, das wird es sein. Sieht man bei zahlreichen anderen Firmen immer wieder. Besonders japanische Entwickler haben meistens ja so viele alte Marken, wo das Copyright irgendwann mal abläuft. Nintendo oder Square Enix erneuern immer wieder ihre Trademarks.

      Natürlich kann es auch irgendwas mit Glücksspielen zu tun haben, immerhin gilt die Erneuerung der Marken wohl nur für Japan. Prinzipiell glaube ich aber, die haben lediglich das Trademark erneuert. Das ist eben ein nötiger Schritt. Ihre IP's wollen sie ja gerne behalten.

      Sie sind noch immer dazu vertraglich mit den Investoren verpflichtet, 1-2 Konsolen-Titel pro Jahr zu bringen. Ein billig zu produzierendes Remaster zu Rising könnte eines davon sein. Wobei die beste Version des Spiels, zumindest für Besitzer einer Xbox, derzeit spielbar ist (und im jedes mal im Sale für unter 5 Euro zu haben ist). Das einzige, was ein Remaster hier noch verbessern könnte wäre die Auflösung der Render-Cutscenes und schärfere Texturen in den Levels. Aber das Spiel sieht auf Xbox One und aufwärts einfach fantastisch aus und knickt niemals ein in den 60 Bildern. Ich bin ja damals am letzten Boss gescheitert auf PlayStation 3 und habe das Spiel erst vor einigen Monaten dann erstmals bis zum Abspann gespielt und meine doch recht negative Meinung zu Rising, die auch mit Frust gekoppelt war, hat sich deutlich verbessert. Besonders der Soundtrack ist noch immer ne absolute Wucht. Den fand ich aber auch damals schon sehr geil.

      Wenn sie 1-2 Spiele pro Jahr bringen, haben sie mit dem GetsuFumaDen Reboot (Switch, PC vorerst) ja schon einen Titel für 2021. Ich denke, da ist noch Platz für vielleicht 1-3 Remastered Collections :D
      Eingerahmt

      Ein User schrieb:

      Du kannst gerne noch solange behaupten dass du gegen Sony nichts haben tust, aber das würde mittlerweile auch ein Neuling im Forum wie ich sehen das dies Humbug ist.

      Zuletzt durchgespielt: The Last of Us Part II 9/10, Abzû 8/10, HW Zeit der Verheerung 8/10

    • Unabhängig, ob es nur weitere Ports oder Collections sind. GetsuFumaDen ist schon cool genug, vielleicht setzt man auf eine Nintendo Partnerschaft wie es das genannte Game gezeigt hat (man durfte es in der Direct zeigen) und man macht eine Collection von den Handheld Castlevania Games.

      Finde den gegenwärtigen Trend von Konami, Capcom (Ghouls and Goblin), NIS (Hotaru Nikki, Rose in the Twilight). Platinum Games (Sol Cresta) schon cool und hoffe es gibt mehr von solchen Indie-Spartenentwicklungen.
    • Wäre echt ein Zufall weil ich vor paar Tagen wieder mal Rising gespielt habe und jetzt gerade den Revegance Modus probiere zum schaffen wo mir der Geduldsfaden aber schon reißt seit Kapitel 4 :D
      Auch wenn nur ein Remaster kommen würde wäre ich schon froh weil finde das Game ist der Hammer. Die Bosskämpfe und die Musik dazu sind eines der besten in der Videogame Geschichte für mich.
    • Somnium schrieb:

      Wenn sie 1-2 Spiele pro Jahr bringen, haben sie mit dem GetsuFumaDen Reboot (Switch, PC vorerst) ja schon einen Titel für 2021. Ich denke, da ist noch Platz für vielleicht 1-3 Remastered Collections :D

      Dieses Jahr kommt ja auch noch nen neues Yugioh Game für die Switch und im Sep isses dann wieder Zeit für nen neues Fifa.

      Wird wohl wirklich nur ne Trademark erneuerung sein. Trotzdem würde ich nen richtiges MGR Remaster wirklich feiern. Die Story war zwar der letzte Rotz aber Gameplay is mal wieder Platinum Games at its best. Plus natürlich nen absoluter Wahnsinns Soundtrack der noch immer in meiner Spotify Playlist rauf und runter läuft. MGR ist sogar auf der PS3 eine der wenigen Platin Trophies wo ich richtig stolz drauf bin. Die war knüppelhart und hat mich zzgl. noch einen Controller gekostet.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Wie es damit weitergeht? Wahrscheinlich gar nicht. Das war ein einzelner Post bei 4chan vor 1-2 Jahren. Mir eh schon schleierhaft wie sich so ein anonymer Post jemals auf seriöse Newsseiten verirren konnte, und bis heute das Wunschdenken erzeugt, Sony hätte die Sahnestücke von Konami übernommen, was ja offenkundig nicht so ist.
    • Fur0 schrieb:

      Wie es damit weitergeht? Wahrscheinlich gar nicht. Das war ein einzelner Post bei 4chan vor 1-2 Jahren. Mir eh schon schleierhaft wie sich so ein anonymer Post jemals auf seriöse Newsseiten verirren konnte, und bis heute das Wunschdenken erzeugt, Sony hätte die Sahnestücke von Konami übernommen, was ja offenkundig nicht so ist.
      Konami hat ja in den letzten Jahren viele seiner Entwickler entlassen. Es sind praktisch nur die Teams derzeit beschäftigt, die für Pro Evolution Soccer und YU-GI-OH verantwortlich sind.

      Was wäre daran so abwegig das Sony eventuell Lizenzen bekommen hat für einige der IPs?
      Es wäre auf jeden Fall günstiger und wahrscheinlicher als die Übernahme von einem Major Studio. Ich würde es zudem begrüßen wenn das Gerücht stimmen sollte, warte schon Jahre auf einen neuen Teil von MGS und Castlevania.
    • Das Gerücht sprach inhaltlich explizit davon das Castlevania von den Japan Studios entwickelt wird. Nur ist die Frage. Warum sollte Konami die IPs abgeben wollen, nachdem noch nicht mal vor 2 Jahren neue Collections mit eben auch Castlevania erschienen sind? Ich bin sicher die Spiele laufen immer noch sehr gut.
      Und jetzt wo GetsuFumaDen: Undying Moon angekündigt wurde, wäre eine Konami eigene Casltevania 2D Neuinterpretation gar nicht so unwahrscheinlich. Die werden diese wertvollen Lizenzen sicher bei sich behalten, um damit auch weiter mit wenig Aufwand Geld zu verdienen.

      Ich verstehe auch abermals nicht, warum man sich wünscht das tolle IPs von Drittanbietern bei einem Platzhirsch landen sollten. Aber ich muss ja nicht alles verstehen. ^^

      Sehe die ganze Entwicklung in Sachen Indie-like Kultmarken gerade eher positiv wie @Jack Frost schon geschrieben hat, und hoffe das Konami irgendwann selber ein tolles 2D Castlevania selbst neu vermarktet. Ich bin froh das wir keine Lords of Shadow Episoden mehr gesehen haben. Für mich kommt nichts an echte Castlevania Spiele heran, und Lords war einfach keins.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fur0 ()

    • Fur0 schrieb:

      Das Gerücht sprach inhaltlich explizit davon das Castlevania von den Japan Studios entwickelt wird. Nur ist die Frage. Warum sollte Konami die IPs abgeben wollen, nachdem noch nicht mal vor 2 Jahren neue Collections mit eben auch Castlevania erschienen sind? Ich bin sicher die Spiele laufen immer noch sehr gut.
      Und jetzt wo GetsuFumaDen: Undying Moon angekündigt wurde, wäre eine Konami eigene Casltevania 2D Neuinterpretation gar nicht so unwahrscheinlich. Die werden diese wertvollen Lizenzen sicher bei sich behalten, um damit auch weiter mit wenig Aufwand Geld zu verdienen.

      Ich verstehe auch abermals nicht, warum man sich wünscht das tolle IPs von Drittanbietern bei einem Platzhirsch landen sollten. Aber ich muss ja nicht alles verstehen. ^^
      Ähm wann kamen bitte die Collections zu Castlevania? Zu PS3 Zeiten, das liegt schon fast ein Jahrzehnt zurück, seit dem gab es nie einen neuen Nachfolger oder eine Remastered Version. Das letzte MGS kam auch im Jahr 2015, liegen also schon 6 Jahre dazwischen.

      Was macht den Konami mit den Spielen? Nichts! Ist es dir lieber wenn die IPs in der Truhe von Konami verschimmeln? Ich möchte so gerne mal wieder ein neues Castlevania oder MGS spielen...
    • Vincent Odessa schrieb:

      Ähm wann kamen bitte die Collections zu Castlevania? Zu PS3 Zeiten, das liegt schon fast ein Jahrzehnt zurück, seit dem gab es nie einen neuen Nachfolger oder eine Remastered Version. Das letzte MGS kam auch im Jahr 2015, liegen also schon 6 Jahre dazwischen.
      Was macht den Konami mit den Spielen? Nichts! Ist es dir lieber wenn die IPs in der Truhe von Konami verschimmeln? Ich möchte so gerne mal wieder ein neues Castlevania oder MGS spielen...
      Das ist schlicht falsch.

      Die Castlevania Anniversary Collection erschien für Switch am 15. Mai 2019. Und die war zwischenzeitlich auch mal recht weit oben in den Bestsellern der Switch gelistet.

      Konami wird insofern schon wissen das damit noch Geld zu machen ist. Es ist daher kein Zufall das jetzt auch jüngst das Getsufumaden angekündigt wurde. Konami hat seine Klassiker gerade wieder entdeckt und wird ohne AAA-Aufwand, hier sicher noch einiges machen.

      Das Gerücht aus Februar halte ich übrigens für weitaus realistischer:

      gamerant.com/new-metal-gear-so…evania-games-konami-2021/

      Demnach macht Konami selbst neue Spiele, und da ist auch von Castlevania die Rede. Also so wie ich selbst schon vermutet habe, wird es vielleicht auf ein ähnliches "Indie" like Produktion wie bei Gestufumaden rauslaufen. TripleA Qualität werden wir da nicht sehen. Davon war auch bis heute nirgends die Rede. Die werden weiter dem jetzigen Kurs folgen. Zumal es laut Artikel noch Jahre entfernt ist. Ich würde mich freuen wenn es so kommt, vorausgesetzt es wird kein Rogue Corps Reinfall.
    • Fur0 schrieb:

      Vincent Odessa schrieb:

      Ähm wann kamen bitte die Collections zu Castlevania? Zu PS3 Zeiten, das liegt schon fast ein Jahrzehnt zurück, seit dem gab es nie einen neuen Nachfolger oder eine Remastered Version. Das letzte MGS kam auch im Jahr 2015, liegen also schon 6 Jahre dazwischen.
      Was macht den Konami mit den Spielen? Nichts! Ist es dir lieber wenn die IPs in der Truhe von Konami verschimmeln? Ich möchte so gerne mal wieder ein neues Castlevania oder MGS spielen...
      Das ist schlicht falsch.
      Die Castlevania Anniversary Collection erschien für Switch am 15. Mai 2019. Und die war zwischenzeitlich auch mal recht weit oben in den Bestsellern der Switch gelistet.

      Konami wird insofern schon wissen das damit noch Geld zu machen ist. Es ist daher kein Zufall das jetzt auch jüngst das Getsufumaden angekündigt wurde. Konami hat seine Klassiker gerade wieder entdeckt und wird ohne AAA-Aufwand, hier sicher noch einiges machen.

      Das Gerücht aus Februar halte ich übrigens für weitaus realistischer:

      gamerant.com/new-metal-gear-so…evania-games-konami-2021/

      Demnach macht Konami selbst neue Spiele, und da ist auch von Castlevania die Rede. Also so wie ich selbst schon vermutet habe, wird es vielleicht auf ein ähnliches "Indie" like Produktion wie bei Gestufumaden rauslaufen. TripleA Qualität werden wir da nicht sehen. Davon war auch bis heute nirgends die Rede. Die werden weiter dem jetzigen Kurs folgen. Zumal es laut Artikel noch Jahre entfernt ist. Ich würde mich freuen wenn es so kommt, vorausgesetzt es wird kein Rogue Corps Reinfall.
      Nein falsch ist es nicht, da ich nicht von den 2D Castlevania spreche. Ich spreche von den 3D Ablegern, nicht den Uralt Klump der auf der Switch released wurde.

      Das eine muss doch nicht das andere ausschließen. Konami kann doch trotzdem Lizenzen an Sony vergeben für ein „Triple AAA Ableger“.
      Jedenfalls würde ich es begrüßen wenn endlich mal ein 3D Ableger kommt. :huh:
    • Vincent Odessa schrieb:

      Nein falsch ist es nicht, da ich nicht von den 2D Castlevania spreche. Ich spreche von den 3D Ablegern, nicht den Uralt Klump der auf der Switch released wurde.
      Lieber "Uralt Klump" als Pachinko.

      Vincent Odessa schrieb:

      Das eine muss doch nicht das andere ausschließen. Konami kann doch trotzdem Lizenzen an Sony vergeben für ein „Triple AAA Ableger“.
      Oder an Microsoft, Nintendo, Amazon, Google, Apple.

      Oder an jemanden der die Spiele für alle relevanten Systeme herausbringt.
    • Chase schrieb:

      Lieber "Uralt Klump" als Pachinko.
      Ich verstehe eigentlich nicht den Sinn dieser Aussage. Die 3D Spiele waren eigentlich immer dezent gut.

      Chase schrieb:

      Oder an Microsoft, Nintendo, Amazon, Google, Apple.
      Oder an jemanden der die Spiele für alle relevanten Systeme herausbringt.
      Ja genau an Microsoft, na klar ;)
      Nintendo‘s Konsole ist zu schwach für ein Triple A Castlevania. Amazon, Google und Apple? Dein Ernst Hauptsache irgend ein Hansel ausser Sony.

      @Offtopic
      • Was ist eigentlich bei „einigen“ hier los, das man so einen Hass gegen die PlayStation hat? Ohne Sony würde es heute sehr viele japanische Spiele nicht wirklich geben. Ich verstehe gerade wirklich nicht wie man Sony verabscheuen kann, die haben bisher immer einzigartige Spiele geliefert, völlig egal ob 1st Party oder 2nd Party.
    • Vincent Odessa schrieb:

      Was ist eigentlich bei „einigen“ hier los, das man so einen Hass gegen die PlayStation hat? Ohne Sony würde es heute sehr viele japanische Spiele nicht wirklich geben. Ich verstehe gerade wirklich nicht wie man Sony verabscheuen kann,
      So weit ich das mitbekommen habe, hat der (zumindest in Teilen durchaus berechtigte) Groll gegen Sony etwas mit den "Anti-Ecchi-Richtlinien" des Unternehmens zu tun und dem damit einhergehenden Vorwurf, Sony würde den USA nach dem Mund produzieren und die japanische Videospiel- und Anime-Kultur ausbremsen. So etwas wird auf einer Seite, die sich vorwiegend mit japanischen Spielen befasst, natürlich besonders heiß diskutiert.
      "There is only one way to come into this world - but so many ways to leave"
      (Sami Lopakka)
    • Kelesis schrieb:

      So weit ich das mitbekommen habe, hat der (zumindest in Teilen durchaus berechtigte) Groll gegen Sony etwas mit den "Anti-Ecchi-Richtlinien" des Unternehmens zu tun und dem damit einhergehenden Vorwurf, Sony würde den USA nach dem Mund produzieren und die japanische Videospiel- und Anime-Kultur ausbremsen. So etwas wird auf einer Seite, die sich vorwiegend mit japanischen Spielen befasst, natürlich besonders heiß diskutiert.
      Irgendwie schauen die Leute aber nicht genau hin. Die größte Ansammlung an japanischen Spielen findet man immer noch auf der PlayStation und das ist eben wahr. Sony macht sehr viele Deals zu japanischen Spielen wie FF7R, FF16, Nier Replicant Marketingrechte, Resident Evil Village Marketing Rechte und exklusive Demos, Project Awakening etc. Ich finde der japanische Konzern kommt mir ein wenig zu schlecht weg.

      Das mit den westlich orientierten Spielen stimmt, weil das eben Titel sind die sich öfters verkaufen als z.B. ein I am Setsuna. Man sollte Sony nicht verteufeln, da werden definitiv bessere Zeiten kommen. Jim Ryan wird ja nicht ewig PlayStation Präsident bleiben, die werden ja auch alle paar Jahre neu ernannt.