• Das Spiel erschien ursprünglich 2018 und ist für PC sowie die damals noch aktuelle Konsolengeneration erhältlich.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wow, Moment! Warum kämpft man im Trailer denn gegen Drachen im Weltall? 8| Gerade hatte ich die Demo gezockt. Man standet auf einer Insel und kämpft um das Überleben. Nach und nach trifft man auf andere Menschen und durch einen Dialog wird deutlich, dass man sich zumindest leicht in der Zukunft befindet. Wie es da reinpasst, dass man später ein Raumschiff baut wundert mich. Vom Gameplay her ist es okay, aber das passt nicht so ganz ins Setting.


    Jedenfalls baut man Ressourcen ab und kämpft gegen wilde Tiere und Monster. Durch andere Menschen erlangt man neue Gebäude, die man errichten kann. Man steigt klassisch um Stufen auf und kann seine Statuswerte aufwerten. Soweit wie ich in der Demo kam kann man nicht springen oder ähnliches. So bewegt man sich zwar in Echtzeit, aber bei oberirdischen Kämpfen kann man so erstmal nur zuschlagen und dann die Attacke des Gegners abbekommen. Durch den eigenen Status gibt es hier Wahrscheinlichkeiten auf Ausweichen und kritische Treffer. Unterirdisch gibt es auch viel zu entdecken und hier muss man sich nicht über die Schwerkraft Gedanken machen, denn man kann problemlos quasi in der Luft nach oben klettern.


    Ein bisschen nervten mich die Anzeigen für Erfolge und neue Rezepte, weil die stets Dialogfelder bedeckten, die ich wenigstens danach noch lesen konnte. Ich bin nicht gestorben und weiß nicht, wie ernst man es mit dem Überlebenskampf aus Gameplaysicht meint, jedenfalls steht nirgendwo was von Rogue-like, also wird man wohl einfach beim letzten Speicherpunkt weitermachen können. Dieser ist eine Hütte, in der man übernachtet.


    Naja, ganz nett, aber ein bisschen nervte mich auch schon das Anordnen der neuen Gebäude. Es ist halt ein 2D-Spiel und man muss Bäume und Büsche in den Boden stampfen, um Platz zu schaffen. Auch wenn man mit der Zeit ein kleines Dorf erbaute, können darin trotzdem Wildschweine erscheinen und den Spieler angreifen. Gegen die Würmer in den Minen hat man erstmal kaum Chancen. Erfahrungspunkte sammelt man übrigens nicht nur durch Kämpfe, aber so ganz habe ich nicht verstanden, womit man diese so alles bekommt. Hatte ständig immer wieder ein Level bekommen. Die Demo ist zwar noch nicht beendet, aber weiterspielen möchte ich dann doch nicht. Ich finde es einfach nicht so spaßig. Jedoch zeigt der Trailer schon spätere Elemente, die schon interessant sind. Dennoch würde ich mir das Game jetzt nicht einmal im Sale holen.